Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Warum akzeptiert diese Freundin das Nein nicht?

Raphaela

Mitglied
Eine Freundin von mir ist total Down, darum schreibe ich. Sie wollte sich morgen um 18 Uhr mit einer alleinerziehenden Freundin treffen, das Kind ist vier und sie hat kein Auto.

Vor zwei Stunden rief diese Mutter sie an, ob sie nicht morgen früher Schluss machen und um halb drei schon kommen könne, dann würden sie zuerst zum Kinderarzt fahren (Kind hat komischen Ausschlag an der Hand, aber keine Schmerzen), dann was einkaufen und dann Mädelsabend.

Meine Freundin hat nein gesagt, sie möchte bei der Hitze nicht ewig beim Kinderarzt warten, und auf Großeinkauf hat sie keinen Bock (den macht die Freundin immer, wenn jemand mit Auto da ist) und dann alles hochschleppen. Und es fahren ja auch Busse. Die Mutter: ja, aber das dauert ne Dreiviertelstunde. Und es wird heiss. Dann nimm ein Taxi. Ja, aber das kostet Geld.

Meine Freundin hat noch mal klar gesagt (aber freundlich, ich war beim Telefonat dabei), sie möchte keine Überstunden geben, die sie ein andermal braucht, um im Auto beim Kinderarzt zu warten (Corona) und dann durch zwei, drei Geschäfte zu juckeln und dann alles in den dritten Stock zu schleppen. Aber einkaufen könne sie ja was für den Abend und dann mitbringen.

Die Freundin hat dann aber gesagt, sie bräuchte eigentlich gar nicht zu kommen, schönen Abend noch. Aufgelegt.

Sie ist jetzt fix und fertig, die zwei kennen sich seit der Grundschule. Ich selbst finde das einfach nur dreist, warum soll sie für so was früher gehen, die andere arbeitet nicht und hat Zeit ohne Ende
 

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,
Da fragt man sich schon, ob es sich hierbei um erwachsene Personen handelt! Die momentane Hitze hat wohl schon ein paar Hirnzellen weichgekocht.

Es will niemand von Beiden Zugeständnisse machen und das fehlende Auto macht die Sache nicht besser. Und wie stellt man sich das überhaupt vor, ab 18:00 Uhr Mädelsabend inklusive 4-Jährigem Kind? Übernachten die beiden dann dort?

Einfache Lösung: Mädelsabend in Ruhe am Wochenende nachholen, je nachdem inklusive Übernachtung (?). Jede soll etwas dazu beitragen, dass es ein schöner Abend wird. Also z.B. ein paar Kleinigkeiten mitbringen, zusammen kochen... etc.

Anstatt diesen einen Tag voll mit Aktivitäten zu packen (Arbeiten, dann Kinderazt, dann einkaufen...) lieber richtig schön Zeit nehmen und den Mädelsabend verschieben. Anstatt dass die beiden um 20:00 Uhr und nach nur 2 Gläsern Prosecco bereits völlig k.o. sind und noch vor dem 4-jährigen Kind in die Heia fallen!

LG,
SFX
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Ja, ist ein bisschen dreist, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Freundin mit dem Kind ohne Auto ein wenig überfordert ist. Scheinbar ist sie sehr auf Hilfe angewiesen, denn es ist nun mal nicht leicht einen Großeinkauf alleine mit einem Kind und per Bus nach Hause zu bringen und irgendwie zum Arzt zu kommen. Klar kann man von anderen nicht verlangen, dass sie deswegen alles stehen und liegen lassen und sich das antun, aber oft wissen diese Leute einfach nicht, wie sie das sonst gebacken bekommen sollen und können sich das Taxi nicht leisten.
Deine Freundin trifft hier sicher keine Schuld.
Die Mutter hatte vermutlich einen furchtbaren Tag, das Kind hat etwas, der Kühlschrank ist leer und sie dachte einfach, sie könnte da jetzt alles auf einmal erledigen. Ich musste auch mal ohne Auto mit Kindern einkaufen und Co und wenn man beim Arzt keinen Termin bekam, hieß es, ich solle doch mit dem Zug zum Krankenhaus fahren. Da hätte ich auch jedes Mal aus der Haut fahren können. Zum Glück hat sich immer jemand gefunden, der half und ich habe die Einkäufe auch einfach oft liefern lassen, da muss man aber rechtzeitig bestellen.
Es wird sich sicher alles wieder geben und die beiden werden sich wieder verstehen. Man muss sich nicht ausnutzen lassen, klar.
 

FarbSpiel

Mitglied
Also, bei der Hitze lange im Auto warten, wenn es so brütend heiss ist und dann dafür noch Überstunden hergeben find ich etwas viel verlangt von Deiner Freundin.
Das Programm ihrer Freundin klingt nach viel Stress bei den momentanen Temperaturen.

Ist die Freundin von ihr so knapp bei Kasse?
Vielleicht kann man das Ganze entzerren und einen Kompromiss finden.

Die Freundin geht mit ihrem Kind zum Arzt, aber dafür sagt sie Deiner Freundin alles, was sie an Einkäufen braucht und sie könnte nach normalem Feierabend den Einkauf machen und der Freundin mitbringen.
Dann ist alles erledigt, aber Deine Freundin muss nicht früher Schluss machen und in der Hitze lange warten und ihre Freundin war beim Arzt und hat ihren Einkauf und beide können sich einen schönen Abend machen.
 

miasma

Aktives Mitglied
Ich hätte jetzt einfach einen Kompromiss angeboten... z.B.
Früher Feierabend - geht nicht... aber ich kann euch ja von Kinderarzt abholen , ( oder vom einkaufen... falls beim Kinderarzt auch was ist ) dann fahren wir fix in einen Edeka" und danach was kochen und Mädelsabend bei dir.

Offener Kommunizieren und nicht versuchen den anderen zu etwas zu bringen, damit einer die komplette "Belastung" trägt.
 

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Ich kann beide Seiten verstehen. Das ist vielleicht eine Abwägungsfrage, die jeder anders für sich beantworten kann. So leicht scheint man hier nicht richtig oder falsch sagen zu können. Bei jedem fängt der Egoismus an einer anderen individuellen Grenze an.

Man hätte vielleicht der Mutter das Auto leihen können. Aber auch dies ist nicht jedermanns Sache. Ich würde wohl auch kaum meinen Wagen aus der Hand geben. Andern würde dies aus bestimmten Gründen, die nicht auf mich zutreffen, leicht fallen. Jeder ist anders. Aber nicht jeder, der sich verweigert, ist automatisch egoistisch.
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Sie soll den Einkauf einfach selber machen. Abholen und helfen kann man dann ja immer noch, sofern man hin und wieder mal was spendiert bekommt.

Hatte auch mal so Kumpels ohne Auto. Die haben dich irgendwann ans Taxi gewöhnt und mir nicht mal.n Bier spendiert... Danach war Schluss! Sagte dann, bin nicht das Taxi für Ausnutzer.
 

Chichiri

Aktives Mitglied
Meine Freundin hat nein gesagt, sie möchte bei der Hitze nicht ewig beim Kinderarzt warten, und auf Großeinkauf hat sie keinen Bock (den macht die Freundin immer, wenn jemand mit Auto da ist) und dann alles hochschleppen. Und es fahren ja auch Busse.
Wieso muss man manchmal so gnadenlos ehrlich sein? Hätte deine Freundin nicht einfach sagen können, dass sie nicht früher von der Arbeit weg kann, weil sie noch einen wichtigen Termin hat? Dann hat sich diese Sache doch erledigt. Man muss ja nicht sagen, dass man kein Bock hat der Freundin auszuhelfen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
1 Warum diese Widersprüche? Freunde 6
I Warum fühle ich mich abgelehnt dadurch? Freunde 15
M Warum verstehen wir uns nicht richtig? Freunde 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben