Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wann seid ihr von zu Hause ausgezogen?

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo,mich würde mal interessieren,welches Alter der normale bzw.durchschnittliche Zeitpunkt ist an dem man auszieht.
Ich bin 18 Jahre alt und traue es mir nicht wirklich zu.

hallo!
Ein normales Alter zum von zu Hause ausziehen gibt es nicht, ein durchschnittliches sicherlich.
Daß Du Dir das mit 18 nicht zutraust, ist eine ganz realistische Betrachtung von Dir. ;)
Es ist ein Unterschied, zu Hause zu wohnen, wo Mama wäscht, putzt und kocht, oder eine eigene Wohnung zu haben, da hängt dann alles dran, es gibt Verantwortung zu tragen, vieles erledigen, Behördengänge, Post usw.
18 ist zum Ausziehen, auch unter Vergleichen, sehr zeitig. Du mußt doch nicht ausziehen, oder? Woher kommt Deine Frage, fühlst Du dich unter Druck gesetzt? Viele bleiben auch gerne lange lange im "Hotel Mama". Wird dann auch teilweise für die nächste Partnerin, den nächsten Partner "lustig". :D

l.g. Alina
 

Pichu

Mitglied
Ich wäre am liebsten schon mit 18 ausgezogen. Als ich mit 21 angefangen habe zu studieren bin ich in eine WG gezogen und war nur noch am Wochenende bei meinen Eltern.
Jetzt mit 24 musste ich aufgrund eines Praktikums wieder komplett bei meinen Eltern einziehen und kann es kaum erwarten endlich richtig Geld zu verdienen um mir eine eigene Wohnung leisten zu können.

Ist zwar schön das meine Wäsche gewaschen wird ect. aber mich nervt es. In dieser Familie ist Privatssphäre nämlich ein Fremdwort und meine Mutter, so lieb sie auch ist, ist die neugierigste Person überhaupt, das hat mich schon als Kind genervt...:rolleyes:
 
D

Dr. Rock

Gast
*grübelgrübel*...ich glaub mit 21 oder 22...allerdings auch nur weil ich ´ne Freundin hatte die mit mir unbedingt zusammenziehen wollte. Sonst wäre ich wohl noch ´ne Runde daheim geblieben.
 

Neko

Aktives Mitglied
Ich bin mit 19 (zum Studium) ausgezogen - ans andere Ende von Deutschland um möglichst viel Freiheit zu haben :D (und nicht die Erwartung aufkommen zu lassen, jedes zweite Wochenende zu Hause zu sein...).

Mein Cousin ist erst mit 30 ausgezogen, einige meiner Studien-Kollegen haben mit Mitte/Ende 20 auch noch bei ihren Eltern gewohnt und mein Bruder (Mitte 20) lässt seine Wäsche ebenfalls noch daheim waschen...

Man kann da keine allgemeine Aussage zu treffen. Eine Rolle spielt neben deinen Lebensumständen (Partner, Familie, Job) natürlich auch deine eigene Bereitschaft (Wenn du dich selbst nicht wohl bei dem Gedanken fühlst, dann zwingt dich ja auch niemand :)).
 

Arktur

Sehr aktives Mitglied
Ich bin mit 19 ausgezogen, und zwar wegen des Studiums. Allerdings war ich auch froh darum, da es mir im Elternhaus sowieso zu eng geworden war. Meine Mutter war (und ist) eine sehr neugierige Person, die meine Privatsphäre nie wirklich respektiert hatte, ständig unangemeldet ins Zimmer geschneit kam, und sich bei jedem meiner Schritte Sorgen um mich gemacht hatte. Ständig dachte sie, es könnte mir was passieren, wenn sie nicht auf mich aufpasst.

Das hat mich dann einfach irgendwann zu sehr eingeschränkt und ich habe dann die neue Freiheit sehr genossen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben