Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wann ist ein Mann ein Mann?

KissKiss

Mitglied
An die Mädchen: Was muss eurer Meinung nach ein Mann auf jeden Fall haben? Nicht (nur) äußerlich, sonder (auch) vom Charakter her.

An die Jungs und Mädchen: Wann ist ein Mann ein Mann?

Also für mich ist sehr wichtig: Humor, auch muss er etwas im Kopf haben und sportlich sein. :D

Jetzt würde ich gerne eure Meinungen hören/lesen...

:)
 

Anzeige(7)

T

Tramnovi

Gast
Also, ich muss mich mit ihm gut unterhalten können. Ich muss mit ihm über alles reden können, mit ihm lachen können, Spaß haben.
Auch sollte er eine gute Allgemeinbildung haben. Äußerlichkeiten find' ich eh nicht so wichtig, Charakter zählt für mich mehr.
 

Sissy73

Sehr aktives Mitglied
mmm? Gar nicht SO leicht zu beantworten:confused:

...also ich vermute mal....und nehme auch stark an.....

....korrigiert mich-wenn ich falsch liege...:confused:

...-wenn sein Geschlecht bei der Geburt eindeutig-durch gewisse idendifizierbare Merkmale...-als männlich festgelegt werden
kann!!!:D
 
M

Miro

Gast
mmm? Gar nicht SO leicht zu beantworten:confused:

...also ich vermute mal....und nehme auch stark an.....

....korrigiert mich-wenn ich falsch liege...:confused:

...-wenn sein Geschlecht bei der Geburt eindeutig-durch gewisse idendifizierbare Merkmale...-als männlich festgelegt werden
kann!!!:D
Denk ich auch so: wenn er bei der Geburt Haare auf der Brust und Stoppeln im Gesicht hat:D
 

Sissy73

Sehr aktives Mitglied
Denk ich auch so: wenn er bei der Geburt Haare auf der Brust und Stoppeln im Gesicht hat:D
in diesem Fall wäre er praktisch tatsächlich schon als Mann geboren...typischere Merkmale gibt s wohl kaum!:D OK-SOVIEL DAZU-DANKE FÜR DEN SPASS *g*



Also...jetzt versuche ich mal eine andere Antwort auf die Frage zu geben-um mich doch noch konstruktiv am Thema zu beteiligen...
Also-...WANN IST EIN MANN EIN MANN:confused:
Lass mich mal überlegen:

Mmmm? oder sagen wir ...wann kann er als Mann angesehen werden?

Naja...vielleicht wenn er unserem "gesellschaftlichen Bild"-das auch mit von den Medien beeinflusst wird-entspricht!
Quasi:
Wenn er charakterlich "cool" rüberkommt-immer n lockeren Spruch drauf hat-handwerklich spitzenmässig drauf ist...einen muskulösen Oberkörper hat und auch sonst...eher matchohaft rüberkommt!
Zumindest wird uns so ein Bild durch die Medien-vermittelt!

Ich selber stelle mir eine solche Frage aber eher weniger bis überhaupt nicht!
Weil für mich der Charakter ausschlaggebend ist!
So gesehen wäre für mich eher wichtig, dass man sich mit ihm gut unterhalten kann- ...er einfühlsam und sensibel ist etc.
Naja..-um es kurz zu machen:
Für mich ist ein Mann ein "MANN"-wenn er das darstellt- -was manche Frauen eher als "Weichei" bezeichnen!
Aber "Weicheier" sind mir 1000 Mal lieber als irgendwelche dahergelaufenen Prachtprotze-die zwar gut aussehen...auf ihren Körper achten-cool rüberkommen...sich aufblähen...und wenn man dahinter schaut-einfach nur "heisse Luft" ausströmt!
Aber das ist natürlich Ansichtssache!
 

maximilian

Aktives Mitglied
Jede Frau will nen anderen Typ Mann, und ich denke keine will nen reines Macho oder nen reinen Softie. Und ein normaler Mann ist mMn beides je nach Zeitpunkt.

Die meisten sortieren sich nur in eine der beiden Schubladen ein, und erlauben sich dann die Verhaltensweisen der anderen Schublade nicht mehr. Und vor allem, Frauen wollen mMn im Inneren auch immer beides, halt jeweils zum richtigen Moment.

Dann stellen sie aber solche Anforderungen auf, wollen selbst Schubladen-Kerle, und dann haben sie zuhause den Softie-Kerl rumsitzen und gehen mit dem fremd den sie für den Macho-Typ halten. Und am Ende sind alle drei unzufrieden, weil der Macho vllt. auch gerne mal soft sein will, aber als Liebhaber kommt das schlecht, der Softie wäre vllt. auch gerne mal mehr derjenige der die Ansagen macht, Entscheidungen trifft, denkt aber seine Frau will sowas gar nicht, weil sie ja so redet, und die Frau ist unzufrieden, weil sie Teile ihrer Person verleugnet, bzw. abspaltet.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass fast jede Frau es manchmal auch geniesst, wenn der Kerl ihnen ne nicht-wichtige Entscheidung abnimmt. Aber solche Ansagen verkneifen sich viele Kerle schon, weil sie es für zu Machohaft halten.

Für mich sollte ein Mensch vor allem authentisch sein, und Authentizität bedeutet auch sich selbst nicht einzusperren. Menschen sind nicht kontinuierlich, und sie sind auch nicht in sich selbst immer schlüssig. Menschen haben widersprüchliche Haltungen und Emotionen. Wer sich traut diese Widersprüchlichkeit zu leben ist für mich authentisch.
 
C

claas

Gast
Wann ist eine Frau eine Frau?
Also für mich nur wenn sie gute Dinger hat.
Ebenso gut unter der Gürtellinie ausgestattet ist.
Natürlich voll rasiert-Nase abwärts.
Naja sonst? Viel mehr gibts da eigentlich nicht.
Blond oder was weiss ich für ne Haarfarbe ist nicht so wichtig.

Und ein Mann ist ein Mann? Ja wann ist er es?
Das Frage ich mich heute noch.
 
S

solace

Gast
Liebe (mitschreibende und -lesende) Damen hier, leider, leider, leider wird der letzte echte Mann in unseren Breiten bald gänzlich verschwunden sein, denn die politische gewollte und medial gestützte Umerziehung des Mannes läuft mit Volldampf und scheint nicht mehr aufzuhalten sein. Der Mann verliert seinen Platz in der Gesellschaft, weil es für ihn keine klar definierbaren Aufgaben und Vorbilder mehr gibt. :(
Und im übrigen ist das durchaus ein ernstes Thema, welches ''sozialen Sprengstoff'' beinhaltet!

Kurioserweise stammen Ratgeber zu diesem Thema, also zur ''Dressur" des Mannes, selbst aus Frauenhand, obwohl diese hinterher dann am lautesten über die zahreichen Warmduscher, Sitzpinkler, Trockenrasierer, Foliengriller, Pfützenumgeher, Abschieds-Heuler, Brötchen über der Spüle Aufschneider, Kissenknicker, Verfallsdatum-Leser, Frauennamenannehmer, Gelbphasenbremser, Haklefeucht-Abwischer und was weiß ich noch..... in ihrer Mitte
wehklagen. :D:D:D

Also wann ist ein Mann ein Mann? Am ehesten doch, wenn er bereit ist und es ihm auch erlaubt und angerechnet wird (!!), selbstbestimmt Verantwortung zu übernehmen, Entscheidungsfreude an den Tag zu legen, Bestimmtheit und Verläßlichkeit zu zeigen - allesamt Aspekte, die ihm zunehmend schwer gemacht werden, weil
(einem Damoklesschwert gleich) drohend über ihm stets der Vorwurf des diskriminierenden, frauenfeindlichen und anachronistischen Chauvis schwebt - also eines ''Störenfrieds'' inmitten unserer wunderbar harmonischen Gesellschaft. Männer = Gefahr! Dagegen müssen unbedingt Gesetze und Verordnungen aufgefahren werden (die aber alles nur noch mehr verkomplizieren).....:(
Verunsicherte, zaudernde und zaghafte 100mal-Nachfrager und Vergewisserer sind das Resultat, unfähig selbst Verantwortung z.B. für die von Sorgen geplagte eigene Frau oder ein Kind zu übernehmen, geschweige denn eine eigene Meinung zu bilden und diese - autsch!
- auch gegenüber der Partnerin zu verteidigen...:cool:

Die Furcht vor fliegenden Bratpfannen und Beischlafentzug muß in diesem Land mittlerweile astronomische Dimensionen angenommen haben...:p:D

Männer waren nie perfekt. Sie essen Fleisch, trinken Bier, fluchen, sind unrasiert, stellen Blödsinn an (z.B. beim Heimwerken), brechen mal das Gesetz, lieben das Risiko, usw...... aber grade darin lag und liegt doch für viele Frauen auch der Reiz, was sich immer wieder auch bei der Wahl der Partner bestätigt.
Erklärung: Der gelackte und genormte Anzugträger mag finanziell gesehen die sichere Bank sein, auf Dauer aber irgendwie dröge, emotional erkaltet und unnahbar. Der unrasierte Kerl in der abgewetzten Jeans mit Hang zum unerklärbaren Verhalten/Denken und irgendwie ständig pleite, dagegen aber irgendwie knuffig und - wenn es darauf ankommt - mit einem Herz aus Gold...

Außerdem: Worüber gäbe es denn sonst Reibungspunkte und Gesprächsstoff ? Was würde sonst eine Beziehung frisch halten, wenn nicht das ständige Erforschen, Herumdoktorn und ''Kopfschütteln'' über das andere Geschlecht.....:p;)




 

WasIhrWollt

Aktives Mitglied
Ein Mann muss beeindrucken, ein guter Redner sein und einen so umwerfenden Geist haben, dass man ihm selbigen am liebsten rausvögeln möchte. Er muss selbstsicher und gefährlich sein, sich einer Sache ganz verschreiben können. Und in jedem Fall sollte er immer breiter sein als die Dame. ^^
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben