Anzeige(1)

Wann ist das Leben lebenswert?

Anzeige(7)

primechecker

Aktives Mitglied
Möglicherweise stellt sich heraus, dass das Leben an sich keinen wirklichen Sinn oder Wert hat. Es ist einfach eine Entwicklung, die immer weiter voranschreitet. Das Universum entwickelt sich einfach auf eine bestimmte Weise weiter. Zumindest ist das meine derzeitige Sicht der Dinge. Ausgehend aus dieser Sicht ist es also völlig egal was man macht bzw. machen will. Man kann also tun und lassen, was man möchte ungeachtet irgendwelcher komischen Regeln, die aufgeschreiben werden.
Diese Ansicht ist kühl, einfach und würden wohl die wenigsten Menschen akzeptieren. Aber vermutlich ist sie richtig.

Die Eigenschaft "Lebenswert" wird wohl oftmals an den Bedürfnissen/Trieben von uns Menschen festgemacht. Viele würden das Leben wohl nur als "lebenswert" ansehen, wenn sie auch ihre Bedürfnisse befriedigen können.

So mehr fällt mir grade dazu nicht ein.
 
C

Cafegenuss

Gast
ab der Geburt lohnt es sich zu leben.

(...für was...?)
- für das leben im Leben was man sich gestalten und leben möchte, je nach seinen Möglichkeiten.
- was man warnehmen kann
(z.B. Düfte, Klänge, Gefühle, Wünsche, Träume, Emotionales, Freude, Wohltuendes, für eine Aufgabe)
für was für Werte man für ein selbst hat oder entdeckt.


Wenn es das ist, was in meinem Hinterkopf schlummert. Ich war auch mal an solcheinen Punkt.

freundliche Grüße :)
 
Zuletzt bearbeitet:

pete

Sehr aktives Mitglied
Nun, zunächst ist es lebenswert, wenn man ein selbstbestimmtes Leben lebt. Leben und Leben lassen, mein altes Motto, sich nicht fremdbestimmen lassen und dies auch nicht mit Anderen tun. Wobei es totale Freiheit bzw. Unabhängigkeit ja nicht gibt, man muss ja "seine Brötchen" verdienen, und selbst ein Mönch ist von seiner Religion abhängig, ein Eremit muss ebenfalls essen und trinken - beides wäre aus meiner Sicht auch nicht erstrebenswert. Die notwendigen Kompromisse müssen halt sein. Sorgen - denen wird sich nie ganz aus dem Weg gehen lassen, aber gemeisterte Probleme führen zu Lebenserfahrung, und wäre ein Leben ganz ohne Sorgen lebenswert ? Doch eher langweilig, oder ?

Primechecker, du sagst, das Universum entwickelt sich stets weiter. Aber kann man daraus schlussfolgern, dass es völlig egal ist, wie man lebt ? Me first - und nach mir die Sintflut ? Es kommen ja noch ein paar Generationen nach uns, das sollten wir bedenken...

LG Peter
 
M

Mr. Pinguin

Gast
Was macht eurer Meinung nach das Leben lebenswert? Sind es die einfachen Dinge oder ist es doch eher was
Komplexes?
Wenn die sozialen Bedürfnisse erfüllt sind (Freunde haben, Zugehörigkeit erfahren), wenn man partnerschaftliches Glück hat, wenn man einen Sinn für sein Leben gefunden hat (z.B. Familie gründen, sich für etwas einsetzen können, etwas schaffen können). Wenn man keine Not leiden muss (materiell (versorgt sein, Dach über dem Kopf haben) und seelisch (wie z.B. Vereinsamung oder Perspektivlosigkeit)).
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben