Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wahre liebe gibt es das

G

Gast

Gast
Hallo zusammen,

warum ich mich hier "offenbare"?
Ich kann leider niemand anderen damit belästigen.

Ich weiss, mich werden die meisten hier anfeinden, beschimpfen.
Aber ich bin eigentlich ein recht netter Kerl (sagt man, nicht ich), meine Lebenspartnerin habe ich vor vielen Jahren kennengelernt, gerade als ich (mit 20) meine erste Liebe verloren hatte. Beziehungen davor hatte ich nie (wollte ich nicht, nur one night). Meine Lebenspartnerin wurde dann schwanger, ich habe zu Ihr gehalten und beigestanden.
Die letzten Jahre waren nicht immer einfach, es gab viele schlechte wenig gute Zeiten. Heute weiß ich Glücklich war ich nie. Aber ich bin ein sehr unsicherer/devoter Mensch, der es allen recht machen will.

Zum Thema.
Ich 41, seit über 15 Jahren in einer Beziehung, Tochter 16.
Sie 25 seit 4 Jahren in Beziehung, Tochter 4, seit einigen Monaten Verheiratet (passt ja).

Seit ca. 2 Jahren sind wir Kollegen.Anfangs fand ich Sie nur sehr (hübsch, sorry bin ein Mann) und sympathisch. Wir sind zusammen essen in die Kantine, haben lustig gequatscht ...
Richtig kennen lernten wir uns erst im letzten 1/2 Jahr. Anfangs nur mit immer Intensiveren Gesprächen, teilweise frivol. Dann immer persönlicher/tiefer.
Eines Tages, berührte ich Sie an der Brust, Sie Ohrfeigte mich leicht (völlig berechtigt). Ich machte auf beleidigt (sehr unfair), das war der Auslöser. Sie entschuldigte sich bei mir (die Ohrfeige war ein reflex), ich allerdings spielte weiter beleidigt. Als ich in Ihre Augen schaute, sah ich den Schmerz, ich hatte Sie tief verletzt/getroffen. Sofort Entschuldigte ich mich viele male, ich wollte Sie nicht verletzten ich sah es als Spiel.Sie brach in stille tränen aus. Da wußte ich wie wichtig ich Ihr bin. Ich konnte es erst gar nicht glauben, aber auch Sie war mir sehr wichtig. Die nächsten Tage wurden wir sehr vertraut, ich merkte wie nah Sie mir steht. Da ich merkte das ich mich verknallt hatte, wollte ich klarschiff machen.
Wir hatten abgemacht immer ehrlich zueinander zu sein, darum mußte ich rausrücken.
Also gestand ich Ihr meine Gefühle, so wird die Sache gekärt, ich bekomme meine Abfuhr und gut. Dem war nicht so.
Ich bat Sie kurz in mein Auto (Tiefgarage, da sind wir ungestört) und sagt Ihr die Wahrheit. Anstatt mich zurechtzustutzen fing Sie wieder zu weinen an (und sie ist eine sehr starke/harte/ direkte Frau) und teilte eine Gefühle.
Seit dem reden wir sehr ehrlich und offen über wirklich alles, uns unsere Gefühle, Probleme, Ängste... Kein Mensch weiß so viel von mir, ich fühle zum ersten mal im Leben FREI. Ich sage das was ich denke/fühle direkt. Zum ersten mal in meinem Leben habe ich keine Scham mehr wirklich kein SCHAM. Nichts ist peinlich, wir reden ehrlich über alles. Ich bin Glücklich wenn ich in Ihrer nähe bin.
Ich habe nicht mehr damit gerechnet solche Glücksgefühle in meinem leben zu fühlen. Das ist vielleicht schwer zu verstehen, aber ich habe die letzten Jahre ein große Mauer um meine Seele gebaut, an mich kommt keiner ran.
Aber Sie hat meine Mauer zerbrochen, einfach so. Ich Ihre. Wir sind "Zuhause".

Sie,
über Sie will ich nicht so viel preisgeben, das wäre Ihr gegenüber nicht fair.
Nur soviel.
Sie liebt mich, wirklich, so wie ICH bin, ohne Einschränkungen, mit all meinen Fehlern und Ängsten.
Sie ist wunderschön, meine absolute Traumfrau, auch vom aussehen her (aber das ist es nicht, was mich so fertigmacht).
Sie ist taff, weltoffen, sehr erfahren, hat viel mitgemacht (auch Krankheiten, harte Krankheiten, jetzt Akut schon wieder).
Sie, steckt in einer Ehe in der sie alles regeln muss (mit einem Mann der zum Jähzorn neigt).

Sie ist die die Liebe meines Lebens.
Das macht mich fertig, nicht die Problematik unserer Ehen, nein Sie macht mich fertig, ich kriege Sie nicht aus meinem Kopf.
Ich kann meine Hände nicht von Ihr lassen (wir hatten noch keinen Sex) obwohl jederzeit ein Kollege (die reden bestimmt schon über uns) reinkommen könnte.
Ich frage Sie unsicher (ich bin immer noch ein wenig unsicher, da ich das alles nicht glauben kann) "ich nerve, ich weis , Tschuldigung", Sie sagt "Du kannst mich nicht nervern, ich kenne dich, ich weis warum du machst was du machst, das ist OK, wir müssen nur aufpassen".
Wir wissen beide das wir unsere Beziehungen zuerst regeln müssen.
Wir wissen beide das wir dann vielleicht keine Zukunft zusammen haben (beide unglücklich in der Beziehung ist ein schlechter Start für eine neue Beziehung).
Wir wollen beide erstmal unsere Leben klären und wenn wir dann noch die gleichen Gefühle haben, dann erst werden wir zusammen Leben.

Warum schreibe ich das alles?
Ich werde mich von meiner Lebenspartnerin trennen, nicht heute aber sehr bald.
Sehr bald, da ich meine Lebenspartnerin nicht hängenlassen kann (Probleme auf der Arbeit).
Für unsere Tochter ist es eh besser wenn wir uns trennen, ist wenigstens ein klarer schnitt.
Und der ist besser als die miese stimmung die immer herrscht und die meine Tochter kaputtmacht (ich liebe meine Tochter und mache sie kaputt).

Ich muss mein Leben in den griff kriegen und dann ist Sie vielleicht noch für mich da (für mich und meine Tochter, wenn die dann bei mir bleiben mag).
Sie muss Ihr leben ändern (Ihre Gesundheit steht auf dem spiel), aber ich habe Ihr geraten erstmal die Ehe zu kitten, wenn Sie glaubt dort eine Chance zu sehen.
(Ich hoffe Sie verlässt Ihn)
Bis dahin lieben wir uns weiter. Mein Koppf sagt "Das ist schlecht, unfäir", aber ich/wir können uns nicht dagegen wehren.

So, nun haut drauf
Gruß
G.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo!

Das ist ein sehr mutiger Schritt, den Du gehen willst. Aber ich kann ihn verstehen.
Und es ist der richtige Schritt. Wenn die Gefühle zum Partner nicht mehr da sind, sollte man sich trennen. Du bist noch jung genug dafür. Also tu es! Vertu nicht die Chance auf die Liebe Deines Lebens. Du bist Dir doch eh schon sicher, dass Du es probieren willst. Da SIE genauso denkt, habt Ihr doch vielleicht eine echte Chance.
Ich wünsche Euch alles Gute!

VG,
Emily
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

wieso drauf hauen?? Ich finde es nicht schlimm so wie Ihr das macht. Sicher ist es für Deine Familie nicht gut, aber gegen Gefühle kann man sich nicht wehren.

Aber von Liebe will ich bei Euch beiden noch nicht sprechen. Ob das eine wird, wird sich dann zeigen. Vorerst seid Ihr verliebt.

Aber die Tatsache erstmal Eure Leben zu regeln und dann zu sehen was dann noch für Gefühl da ist finde ich völlig in Ordnung.

Ich wünsche Euch, dass alles so kommt wie es - schlußendlich- für alle gut ist.

Alles Liebe von Ramona
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Chris-Me-247 WAHRE LIEBE, gibt es sie Heute überhaupt noch? Liebe 18
G Ist es noch Liebe? Liebe 3
G Männer müssen kämpfen, liebe Liebe 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben