Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Vorstellungsgespräch beim Konkurrent meines ehemaligen Ausbildungsbetriebs.

Sandra_86

Mitglied
Ich habe am Freitag endlich mein lang ersehntes Vorstellungsgespräch und mache mir gerade ein paar Gedanken darüber. Ich musste im Januar meinen Ausbildungsbetrieb verlassen, da mein Vertrag ausgelaufen war und man mich nicht länger übernehmen konnte. Nun habe ich mich beim direkten Konkurrunten meines ehemaligen Ausbildungsbetrieb beworben, da dieser ja in der gleichen Branche tätig ist und bin für die gleichen Bereich, in dem ich auch in der anderen Firma war, zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Viele, die aus meiner alten Firma kamen, haben sich schon in der anderen Firma beworben und wurden auch genommen. Meine Sorge ist jetzt aber, dass ich nicht weiß, wie ich mich verhalten soll. Diese Firma möchte ja vielleicht Infos über die andere Firma haben. Ich weiß aber nicht, in wie weit, ich etwas sagen darf, oder ob ich gar nichts sagen darf. Ich weiß natürlich dass ich keine Umsätze oder ähnliches erwähnen darf, aber was ist, wenn ich gefragt werde, wie zum Beispiel ein bestimmter Arbeitsablauf in der Firma abgelaufen ist? Ich will nicht in eine Falle laufen, sodass ich entweder nicht genommen werde, weil ich gar nichts sage, oder weil ich zuviel sage und die sich dann denken, der kann man nicht vertrauen. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich will mir die Chance auf die Stelle auf keinen Fall verbauen. Für mich würde damit ein Traum in erfüllung gehn.
 

Anzeige(7)

Portion Control

Urgestein
Diese Firma möchte ja vielleicht Infos über die andere Firma haben.
Hallo Sandra,

also wenn schon so viele deines ehemaligen Betriebes dorthin sind, dürften die meisten Fragen ja dann schon beantwortet sein. Was Strukturen und Abläufe angeht, so sollte wohl hauptsächlich über die neue Firma gesprochen werden, und nicht über vergangene Abläufe einer alten Firma. Klar ist natürlich, man weiss nie über was kurz gesprochen wird. Allerdings solltest du dabei auf dein Bauchgefühl hören. Umsätze und andere Zahlen sind tabu, ansonsten können so vielfältige Fragen auftauchen das man jetzt unmöglich alles im Vorfeld abwägen kann.

Ich denke alles in allem, es wird eher weniger auf ein Spionage Gespräch hinauslaufen.
Ich drücke dir die Daumen. :)
 

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Du solltest jedoch in jedem Fall vermeiden, negativ über Deine Firma zu sprechen.

Sei es über bestimmte Personen oder die Einrichtung oder das Arbeitsklima, etc.

Diesbezüglich würde ich neutral bis positiv reagieren, wenn entsprechende Fragen kommen sollten.

Keine Firmal will negative Publicity. Und wenn jemand in einem Vorstellungsgespräch negativ von der alten Firma spricht, wer sagt dann, dass derjenige nicht genauso über die neue Firma sprechen würde. Und das möchte kein Betrieb.
 

Sandra_86

Mitglied
Erstmal danke für die Tipps. Alles klar, dann sag ich nur Gutes über meine alte Firma :D. Ich hätte erst immer gedacht, wenn man nur Gutes sagt, dass die andere Firma dann fragt, was wollen Sie dann bei uns, aber für mich klingt das jetzt auch logischer, wenn man gute Sachen sagt. Sonst könnten die ja wirklich glauben, man erzählt irgendwann Schlechtes über sie. Stimmt eigentlich auch, dass das kein Spionagegespräch werden kann. Kann ich mir schlecht vorstellen, aber man weiß ja leider nie. Zahlen kenne ich eh keine, von daher kann ich auch keine weitersagen und werde ich auch nicht. Ich lass es jetzt einfach mal auf mich zukommen und freue mich, wenn ich die Stelle tatsächlich bekomm. So wie es sich am Telefon angehört hat, haben die sich aber schon fast für mich entschieden. Zumal es für diese Stelle gar keine Anzeige gibt. Ich hatte mich nämlich initiativ beworben und die Info bekommen, dass bald jemand gebraucht wird, eine Anzeige geschaltet werden soll, man aber noch mit dem Leiter der Abteilung spricht und ich vielleicht eingeladen werde, ohne dass die Anzeige überhaupt öffentlich gemacht wird. Das wär so der Hammer, wenn das so leicht klappen würde. Ich hab halt den Vorteil, dass ich genau aus der gleichen Branche komm und es sowas ähnliches in der Nähe sonst nicht gibt. Das will ich mir dann auf keinen Fall verderben. Ich hab so lange auf eine Stelle gewartert, hab eine Absage nach der anderen bekommen und jetzt soll ich genau das bekommen, wo ich hinmöchte. Das wär so klasse.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben