Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

VORSICHT TRIGGER: Freundin mit 14 v... im Urlaub

D

Denni1333

Gast
Hallo liebe Community,

Ich hab ein Problem was ich im Moment nicht alleine lösen kann und ich hoffe das ihr mir dabei helfen könnt.

Ich bin seit einem guten halben Jahr mit meiner jetzigen Freundin zusammen. Um das Problem einmal auf den Punkt zu bringen ist das sie mich Oral nicht befriedigt. Nicht das sie es nicht möchte oder das es ihr nicht gefallen würde sondern weil sie es nicht kann ( ihre Worte ).

Am Anfang der Beziehung hatte ich ihr zeit gelassen, was auch verständlich ist, aber nach dem halben Jahr hatte ich sie schon des öfteren etwas gedrängt bzw. auch mit ihr geredet das ich es schon gerne hätte.

Das problem ist nun folgendes nach längeren Gesprächen hat sie mir gestanden das sie es gerne tun möchte aber es nicht kann da sie auf diese Art und Weise schon einmal in dieser Richtung vergewaltigt worden ist.

Ich versuch es einmal zu erklären bzw wie sie es mir auch geschildert hatte.
Es war im Urlaub ( keine Anzeige möglich was ich ihr geraten hatte ) mit 8 Männern zwar nicht alle auf einmal aber 4 hintereinander.... und diese haben ihr auch nach nicht mehr wollen weiter und weiter gemacht ( ihre Worte ).

Ich steck nun irgendwie fest bzw. Fühl gleichzeitig auch Scham weil ich sie so sehr danach gedrängt habe ohne zu wissen* was sie durchgemacht hat, sie ist zwar unten und versucht es zumindest aber mind nach einer Minute kommt sie hoch und meint sie hat ne Blockade das sie nicht weiter machen könnte.

Was würdet ihr mir raten.... ich glaub einfach sie braucht Hilfe vielleicht ein Therapeuten oder das ganze komplett anders angehen ?

Sorry Rechtschreibung nicht die beste bzw. die Formulierung bei fragen Bitte stellen.

Danke
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
AW: Freundin mit 14 vergewaltigt im Urlaub

Hallo Denni1333,
wie wäre es mit "einfach respektieren"
und nicht mehr machen? Es ist ja nicht
so, dass es nur diese Art Sex gibt, oder?

Gruß, Werner
 
G

GastUlli

Gast
AW: Freundin mit 14 vergewaltigt im Urlaub

Jetzt mal angenommen, Deine Freundin hätte nicht diese Vergangenheit.

Findest Du es generell ok, jemanden zum Oralverkehr zu drängen?

Warum respektierst Du es nicht einfach, wenn jemand das nicht möchte?

Überlege mal, wem die Therapie nutzen würde, wenn Deine Freundin eine machen würde: Dir oder ihr?
Wenn Deine Freundin keine ernsthaften Probleme mit ihrer Vergangenheit hat und das die einzige Einschränkung ist, würde ich an ihrer Stelle keine Therapie anfangen, zumal nicht gesagt ist, dass ihr eine Therapie helfen würde.

Ich will Dir nichts unterstellen, aber Dein Thread kommt so rüber als wolltest Du nicht Deiner Freundin helfen, sondern in erster Linie nach einer Möglichkeit suchen, wie sie Dich doch oral befriedigt....

Überlege doch erstmal, warum Dir das so wichtig ist, dass sie das macht.
 

Invvo88

Aktives Mitglied
AW: Freundin mit 14 vergewaltigt im Urlaub

Hi,

du kannst ihr zwar raten einen Therapeuten aufzusuchen. Allerdings mit einem einzigen Hintergrund:
Wenn Sie das will, und wenn Sie das für wichtig für sich selbst erachtet.

Falls Sie in der Richtung nichts unternehmen möchte - tu ihr den Gefallen und sprich es nicht mehr an - sondern leb damit - du reißt damit jedes Mal wieder in Erinnerungen auf, die auch du nicht gerne hättest... Selbes gilt allerdings auch für eine eventuelle Therapie - insofern hast du kein Recht dazu so etwas zu verlangen.

LG
 
S

seele28

Gast
AW: Freundin mit 14 vergewaltigt im Urlaub

Wenn sie kein Oralsex mag oder kann, egal aus welchen Gründen auch immer. Dann kannst du sie nicht dazu drängen. Und du solltest es auch nicht weiter versuchen. Das kann auch zu einer Retraumatisierung führen. Genauso wenig kannst du sie auch zu einer Therapie drängen. Und wenn sie eine Therapie machen möchte, dann nur um das ganze aufzuarbeiten und nicht um beim Sex besser zu funktionieren. Das sollte nicht das Ziel sein. Und es ist auch nicht gesagt das durch die Therapie alles besser wird in der Hinsicht, kann sogar am Anfang alles viel schlimmer machen, das sie dann gar keine Intimität mehr ausleben kann. Das muss natürlich nicht sein, kann aber gut Möglich sein. Wenn Sex ein so großes Thema in deinem Leben darstellt, solltest du dir eher eine Frau suchen die damit keine Probleme hat.
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
AW: Freundin mit 14 vergewaltigt im Urlaub

Ich kann verstehen, wen du Oralsex magst, aber vielleicht solltest du ihr zuliebe erst mal drauf verzichten und ihr habt einfach Sex ohne oral, denn das scheint ja zu klappen,oder?. Ich denke je weniger Druck sie spürt, desto eher kann sie sich sicher werden, dass von dir keine Gefahr ausgeht und das du nicht wie die Täter bist, die ihr das damals angetan haben. Lass das Thema erst mal ganz ruhen und dann möchte sie es irgendwann vielleicht wirklich mal gerne für dich machen. Bei meinem freund und mir war es auch so, dass eine bestimmte Sache beim Sex überhaupt nicht ging, vor allem solange da immer mal wieder nachgefragt wurde wegen der Sache. Und nachdem ich fast ein Jahr lang damit ganz in Ruhe gelassen wurde, hatte ich da nicht mehr so Druck und Angst vor und war dann von alleine bereit, es mal zu probieren.
Wenn Oralsex für dich zur Beziehung gehört und du dir eine lange Zeit bzw ein ganzes Leben ohne Oralsex nicht vorstellen kannst, dann solltest du dich vielleicht trennen und eine Frau suchen, die da kein Trauma hat und deswegen nicht möchte. Musst du wissen, ob du der Herausforderung gewachsen bist, auf ihr Trauma einzugehen und ihr da einen Kompromiss finden könnt. Wenn ihr beide aufeinander eingeht, kriegt ihr das zusammen bestimmt hin. Wenn das nicht so klappt, dann wäre eine Trennung für euch beide vielleicht besser.
Auf jeden Fall scheint deine Freundin dir schonmal sehr zu vertrauen. Es ist schon sehr schwer über sowas traumatisches reden zu müssen.
 

Rose

Urgestein
AW: Freundin mit 14 vergewaltigt im Urlaub

Sie soll wohl eine Therapie machen, das sie dir einen blasen kann? Finde ich nicht okay. Sie soll das freiwillig machen. Das du sie drängst zum blasen ist echt unverschämt.
 
G

Gast

Gast
AW: Freundin mit 14 vergewaltigt im Urlaub

Was würdet ihr mir raten.... ich glaub einfach sie braucht Hilfe vielleicht ein Therapeuten oder das ganze komplett anders angehen ?
Sie braucht einen anderen Freund!

Das geht echt gar nicht! Deine Freundin hat sexuelle Gewalt erfahren, und Dir ist Dein eigener "Spaß" wichtiger, und Du triggerst sie immer wieder aufs neue? Überleg Dir mal, was Du ihr damit antust. Du läßt sie das immer wieder erleben. Die arme versucht sich aus "Liebe" zu verbiegen, damit Du zufrieden bist. Aber ihr geht es schlecht damit. Ist es das, was Du willst? Ist Oralsex wirklich SO wichtig?
 
S

seele28

Gast
AW: Freundin mit 14 vergewaltigt im Urlaub

Ich kann verstehen, wen du Oralsex magst, aber vielleicht solltest du ihr zuliebe erst mal drauf verzichten und ihr habt einfach Sex ohne oral, denn das scheint ja zu klappen,oder?. Ich denke je weniger Druck sie spürt, desto eher kann sie sich sicher werden, dass von dir keine Gefahr ausgeht und das du nicht wie die Täter bist, die ihr das damals angetan haben. Lass das Thema erst mal ganz ruhen und dann möchte sie es irgendwann vielleicht wirklich mal gerne für dich machen. Bei meinem freund und mir war es auch so, dass eine bestimmte Sache beim Sex überhaupt nicht ging, vor allem solange da immer mal wieder nachgefragt wurde wegen der Sache. Und nachdem ich fast ein Jahr lang damit ganz in Ruhe gelassen wurde, hatte ich da nicht mehr so Druck und Angst vor und war dann von alleine bereit, es mal zu probieren.
Das ist falsch. Ich sehe auch meinen Partner nicht als Täter oder als eine Gefahr. Er drängt mich auch zu nichts, dadurch wird es aber nicht besser. Natürlich auch nicht schlimmer, ich finde es ganz toll, das ich so einen Verständnissvollen Freund habe. Aber das einzige was es bringt, das ich zu nichts gezwungen werde und nicht unter Druck gerate. Aber dadurch verschwinden ja nicht das Trauma. Da hilft nur eine Therapie [...]

An den Te nochmal: Ich kann mir auch nicht vorstellen, das deine Freundin von alleine kommen wird, wenn du sie in Ruhe lässt. Denn wenn sie es nicht kann, wird sie es auch nicht können, wenn du sie in Ruhe lässt. Das ist eine Kopfsache, die Erinnerungen verschwinden dadurch nicht. Ich muss das berichtigen, weil ich dir Te auch keine Hoffnungen machen möchte. Sie muss eine Therapie machen, um das ganze aufzuarbeiten. Anders funktioniert es nicht. Aber das ist ihre Entscheidung. Und ob auch nach der Therapie das ganze funktioniert ist auch fraglich. Daher must du für dich entscheiden, wie wichtig dir diese Sache ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sven403

Mitglied
Hallo Denni1333,
mal abgesehen davon,dass du sie zu nix zwingen kannst, bewegste dich so auf ganz dünnem Eis. Sexuelle Nötigung ist Strafttatbestand und dieser kann dir das Genick brechen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben