Anzeige(1)

vorlesung wiederholen

korinna_21

Mitglied
hallo

und zwar geht es darum, dass ich leider nen fach im studium wiederholen muss. dh ich sitze grade mit den leuten unter meinem semester auf der sitzbank und höre mir die vorlesungen an.
nur: weil ich nie sitzen geblieben bin, komm ich mir so verblödet vor. ich meine, es ist mir irgendwie absolut peinlich, dass ich sozusagen zu den wiederholern gehöre. es ist das erste mal, dass ich überhaupt in meinem leben etwas wiederholen muss. ich komme damit überhaupt nicht klar.
 

Anzeige(7)

P

Pokerface

Gast
Das ist doch ganz normal und absolut nicht peinlich. Ok es ist dein "erstes Mal" aber das ist auch sehr lehrreich. Mach dir mal keinen Stress deswegen. Du musst übrigens nicht umbedingt die Vorlesung noch einmal anhören es sei denn es ist Anwesenheitspflicht. Eigentlich reicht auch sich ordentlich vorzubereiten und mit einer Lerngruppe für die Klausur zu lernen. Du musst nur aufpassen, dass du nicht eine bestimmte Anzahl von Versuchen für den Schein hast und diese alle aufbrauchst. Ansonsten halb so wild.
 
G

Gast

Gast
hallo

und zwar geht es darum, dass ich leider nen fach im studium wiederholen muss. dh ich sitze grade mit den leuten unter meinem semester auf der sitzbank und höre mir die vorlesungen an.
nur: weil ich nie sitzen geblieben bin, komm ich mir so verblödet vor. ich meine, es ist mir irgendwie absolut peinlich, dass ich sozusagen zu den wiederholern gehöre. es ist das erste mal, dass ich überhaupt in meinem leben etwas wiederholen muss. ich komme damit überhaupt nicht klar.
Was ist das denn für ein Studium? Nach der Einführung von Bacherlor, Master und der Modularisierung ist doch eigentlich so, dass in vielen Studiengänge keine Strukturen vorliegen und man sich das Studium nach Geschmack zusammenstellt um am Ende 180 Credits + x haben muss. Manche Studenten besuchen eine Veranstaltung im ersten Semester, andere belegen das Modul im 6. Semester, andere Studenten können sich das gleiche Modul für ein anderes Studienfach im Master anrechnen lassen und fachfremde Studenten sind eigentlich auch in fast jeder Veranstaltung mit dabei bzw. gibt es Studiengangsübergreifende Veranstaltungen, die von 10 verschiedenen Studiengänge belegt werden können oder ähnliches. Da gibt es kein homogenes Bild und keine Klassen 1-13 wie in der Schule. Es sind alles Module, die der eine mal früher, der andere später belegt ohne das direkt miteinander vergleichen zu können.

Abgesehen davon werden nicht nur Erstsemester in deiner Veranstaltung sitzen - oder hast du schon mit allen Leuten gesprochen?

Aber was ist eigentlich das Problem?
Es zwingt dich niemand in die VL zu gehen, unter Umständen reichen auch die Folien und einen Selbststudium sowie den Besuch von Übungen und ggf. Tutorien.
Aber selbst wenn neben dir Leute aus dem unteren Semestenr sitzen, die Uni (insbesodere Vorlesungen) sind doch recht anonym. Du musst es ja nicht gleich jeden auf die Nase binden, dass du wiederholst. Du kannst ja auch sagen, dass du die Vorlesung/Klausur im letzten Semester ausgelassen hast und in diesen Semester etwas mehr machst, weil es im letzten Semester zu viel war, das Studium organisiert ja jeder auf seine eigene Art und Weise und es ist nicht ungewöhnliches, mal 20 und mal 50 Credits im Semester zu machen ;-)

Aber eigentlich bist du ja aus inhaltlichen Gründen da um dich auf die Klausur vorzubereiten. Da kannst du doch auch einfach so irgendwo im Hörsaal sitzen, zuhören, deine Notizen machen usw. ohne viele Kontakte zu den Mitstudenten aufzubauen. Man muss ja nicht im jedem Modul eine "Clique" haben.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben