Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Vor dem Leben davongelaufen

mimikry01

Mitglied
Ich überlege jetzt schon, ob es nicht besser wäre sich mit dem Bachelor zu bewerben. Mit der 2-jährigen Lücke des "Rumstudierens" werden meine Chancen nicht gerade gut sein. Aber werden sie besser, wenn ich den Master mit letzter Kraft noch durchziehe?
Das ist schwer zu sagen, ich denke aber schon. Überleg mal, was ist, wenn du keinen Master hast. Du hast einen akademischen Grad weniger. Du hast "verschwendete" Studienzeit im Lebenslauf.

Was ist wenn du den Master hast, wenn auch in einem Bereich, den du nicht magst? Du hast einen akademischen Grad mehr. Du hast trotz mieser Noten gezeigt: Zumindest habe ich es durchgezogen.

Und genau so etwas kann man in einem Bewerbungsgespräch erwähnen. Ich persönlich würde den Leuten lieber erklären: "Ich habe eine falsche Entscheidung getroffen, aber ich habe es jetzt durchgezogen." anstatt "Ich habe eine falsche Entscheidung getroffen und es deswegen abgebrochen."

Ich glaube du würdest da von der Persönlichkeit her einfach ein besseres Bild abgeben. Mangelndes Wissen kann man verhältnismäßig leicht nachholen, aber sich Eigenschaften wie Durchhaltevermögen und Disziplin anzueignen ist schwer. Und das wissen die meisten Personaler auch. Klar, die Noten sind natürlich jetzt nicht das super Zeichen von Disziplin, aber wie gesagt: Du kannst es erläutern. Eine falsche Fachrichtung, meinetwegen, aber jetzt bist du bereit zu dem zu gehen, was dir wirklich liegt.

Ich habe gute Erfahrungen gemacht, bei Bewerbungen und Gesprächen ehrlich zu sein. Ich saß auch schon da und habe gesagt: "Meine jetzigen Berufserfahrungen passen nicht zu dem Job, das weiß ich. Ich habe mich in eine andere Richtung entschieden, weil ich gemerkt habe, dass meine Stärken woanders liegen. Ich habe keine Erfahrung, aber ich habe den Willen das zu lernen, weil ich glaube, dass ich das kann."

Ich würde das an deiner Stelle jetzt durchziehen. Guck nach vorne. Es gibt sicher Bereiche, wo du Chancen hast reinzukommen, Bereiche, die dir wirklich liegen. Du scheinst momentan einfach auf dem falschen Trip gewesen zu sein mit deinem Studium, ich denke da kommt auch deine Resignation im privaten Bereich her. Aber jetzt würde ich nicht alles überstürzen. Zieh das jetzt noch durch und schmiede währenddessen Pläne für danach, die wirklich deinem Willen entsprechen. Lass dir da von keinem reinreden, hör darauf, wo es dich wirklich hintreibt. Ich denke dann kommt auch die Energie zum Freunde treffen und die Neugierde auf "die Welt da draußen" wieder. :)
 

Anzeige(7)

N

Nero1990

Gast
Schöner Beitrag mimikry01,

werde jetzt versuchen mich zusammen zu reißen und die Sache noch zu Ende zu bringen. Hoffe einfach auf ein Quäntchen Glück bei den paar Dingen die noch in der Schwebe sind bzw. ausstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Angst vor dem nächsten Tief Ich 2
G Angst vor dem alleine sein Ich 5
_Tsunami_ Persönlichkeitsentwicklung und die Angst vor dem Tod Ich 8

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast AnnaMalwieder hat den Raum betreten.
  • (Gast) AnnaMalwieder:
    👀
    Zitat Link
  • (Gast) AnnaMalwieder:
    Niemand da?
    Zitat Link
  • (Gast) AnnaMalwieder:
    Schade
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Der Gast AnnaMalwieder hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben