Anzeige(1)

von allem und jedem genervt

Graciaa

Mitglied
Hallo zusammen,


Ein besserer Titel ist mir leider nicht eingefallen.
Endlich wochenende denk ich mir, aber freuen tu ich mich nicht wirklich, nur das ich diese zwei tage nicht arbeiten muß.
Bin heute morgen schon ziemlich früh wach gewesen, und hatte mal wieder eine miese laune. eigentlich hab ich die jeden morgen. Gibt bei mir mehr tage an denen ich schlecht als gut gelaunt bin. Ich denke immer über irgendwas nach, irgendwelche situationen gehn mir durch den kopf, gespräche mit freunden etc. dann fühl ich mich so angegriffen durch ihre sätze und mich regen alle auf. Stelle mir immer die situation vor in denen ich den leuten meine meinung sage ihnen sage das ich mich durch ihr gesagtes verletzt oder angegriffen fühle. einfach meine wut und meinung rauslassen. Nur findet das in meinem kopf statt.

Meine Arbeit kotzt mich so dermaßen an, das ich am liebsten jetzt gleich eine Kündigung schreiben würde und sie meinem Chef am Montag geben würde. Der Gedanke daran ist schön. Es ist so eine monotone arbeit, ich bin absolut unterfordert. Für diesen Job hätt ich mir dann auch die Ausbildung sparen können. Weil den jeder "Depp" machen könnte. Und mein Chef ist zudem auch noch pedantisch, ich solle dies und des so machen, dann wären wir auf der sicheren seite usw. Z.B. muß ich immer den Belegungsplan für die darauffolgende Woche machen, und es kam schon in letzter Zeit einige mal vor, das ich eben etwas "vergessen" oder falsch berechnet habe, aber sind nun wirkliche keine gravierinden Fehler (sprich die Tests die wir durchführen, wären dadurch nicht in Gefahr). Dann seh ich am nächsten Tag das er eben meinen Belegungsplan und sämtliche Dinge kontrolliert und verbessert hat. Das sagt mir das er mir nicht vertraut. Nein, ich denke er vertraut auf dieser Welt nur sich selber. Komme mir vor wie ein kleines Kind dem man alles vorkauen muß. Ich will da einfach nur noch weg, nur in dem Bereich gibt es wenig Stellen. Das Problem dabei ist, ich kann mich einfach nicht dazu aufraffen endlich mal Bewerbungen zu schreiben. Ich verstehs nicht.

Auch in meiner Freizeit ist es nicht besser, ich habe keine Hobbys außer dem Lesen. Ich lebe vor mich hin. Mich interessiert auch so wenig, oder mir werden Dinge einfach zu schnell langweilig. Ich warte nur darauf, das die arbeitstage und überhaupft sämtliche tage zu ende gehen, eben die zeit schnell verstreicht. Wie wenn ich auf etwas warten würde. Nur auf was ich warte??? Weiß ich nicht. Komisch.
Manchmal hab ich aber auch das Gefühl wie wenn mir die Zeit davonrennt, und ich bin im Leben nicht weitgekommen.
Wie schon geschrieben, ich kann mich einfach zu nichts aufraffen. Jede Kleinigkeit ist schon zu viel.
Ich bin auch seit einem Jahr beim Therapeuten, aber viel gebracht hat es mir auch nicht.
Habe auch wieder Magen-Darm-probleme, vor allem aber Magenprobleme und oft Kopfschmerzen. Zum arzt will ich nicht, war deswegen schon, musste auch eine Magenspiegelung machen und organisch sei alles ok bei mir. Ist so gut wie immer so, wenn ich zum arzt gehe und der mich untersucht, wird nie was gefunden. Ich könnte noch so vieles schreiben, aber dann würde es ein laaaanger Text werden.
Was für ein Leben. Wo ist der Sinn? Was soll ich damit anfangen? I dont know!

immerhin geht es mir jetzt ein wenig besser, tut doch immer wieder gut sich probleme von der Seele zu schreiben.



LG
 

Anzeige(7)

LunasVater

Mitglied
:D

das ist doch mal was, wenn das "von der Seele" schreiben funktioniert.
und damit du sogar noch ein wenig aufmunterung bekommst...
solche phasen habe ich auch, bzw. bis vor kurzem sogar sehr sehr extrem.
das mit dem aufraffen? ist das so'ne geschichte die dich bei allem begleitet?
also wenn ich mir deine schilderungen so durchlese... zum einen liest du dich ziemlich ausgebrannt, zum anderen... hat man damals zu mir gesagt, dass ich depressionen hätte. auch mich hat so ziemlich alles angekotzt.

... aber wenns dir hilft, dich hier auszulassen... dann nur zu!
 

Graciaa

Mitglied
Hallo,

danke für deine antwort. ja das mit dem sich aufraffen das begleitet mich in jeder situation. und irgendwann treibt mich des in den wahnsinn. gerade auch was die arbeit betrifft, ICH WILL DA WEG, nur mich aufraffen nach stellen zu suchen und bewerbungen zu schreiben, irgendwie geht nicht. warum weiß ich auch nicht.
habe eine zeitlang auch antidepressiva genommen, geholfen hat es mir schon ein wenig. dann hab ich damit aufgehört, weil ich dieses chemische zeugs nicht mehr nehmen wollte, dacht ich könne es auch ohne des schaffen. inzwischen bin ich aber schon am überlegen ob ich nicht doch wieder damit anfangen soll?!! naja.

LG
 

LunasVater

Mitglied
die gleichen fehler habe ich auch, immer wieder gemacht. bringt nur nix! ich esse jetzt wieder brav meine tabletten und beginne nun noch regelmässiger sport zu treiben. das hilft!

gruss
 
AAAAArg...
ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll....sagen wir mal so ich mache eine Ausbildung alle sind so mitte 20 ... eigentlich in einem Alter wo man nicht mehr in der Grundschule bzw. Kindergarten ist, aber wenn ich so mal da sitze und einfach nur zuhöre bekomme ich das Gefühl zurück zu sein... zurück im Kindergarten.. Grundschule wie auch immer... gut wir sind überwiegend Mädels, aber die 4 Jungs sind nicht besser... dieses gerede über die anderen dieses geläster... jedoch alles immer schön hinten rum. Ins Gesicht sagt keiner das was er denkt und was er von jemanden hält!!! ooooh... und nicht zu vergessen dieses Zettel schreiben im Unterricht...*würg*.... mein Problem ist, dass mein Bauch einen starken ,sehr starken Einfluss hat und ich bzw. mein Bauch des öfteren recht hat (hatte)... und ich hasse dieses Verhalten der Anderen wenn man sie darauf an spricht.... "nöööö wieso is nichts ist doch alles cool...."

NEIN..... es ist nicht alles cool :mad:
klar jeder lässtert mal.. ich will nicht sagen das ich dieses nicht tue, aber wenn derjenige mich darauf anspricht sage ich ihm oder ich bestätige das was ich gesagt habe....so viel Erlichkeit muss sein!!!
so jetzt geht es mir ein wenig besser jedoch nur ein wenig...
 

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
Ist zwar äusserst off topic (nich böse sein!), aber trotzdem: schöner Nick! ;)

. . . und zum Gelästere: kannste kaum was gegen machen . . . scheint ziemlich "Zeitgeist" zu sein (klar, gab´s DAMALS, zu meiner Zeit, auch schon, aber momentan ist es wohl schon recht massiv).

LG, P.O.G. :cool:
 
Q

*quasi*

Gast
Schreibs dir hier einfach von der Seele - das kann schon, solange keine "Erziehungskommentare" kommen, wenn man eigentlich nur reden will, echt helfen.
Und sei willkommen unter uns Chaoten:)
 

Clara Fall

Mitglied
Hallo,

...nur mich aufraffen nach stellen zu suchen und bewerbungen zu schreiben, irgendwie geht nicht. warum weiß ich auch nicht.
habe eine zeitlang auch antidepressiva genommen, geholfen hat es mir schon ein wenig. dann hab ich damit aufgehört, weil ich dieses chemische zeugs nicht mehr nehmen wollte, dacht ich könne es auch ohne des schaffen. inzwischen bin ich aber schon am überlegen ob ich nicht doch wieder damit anfangen soll?!! naja.

LG
Ich kann nicht verstehn, warum du wieder zur Pille greifen willst. Dann bist du doch nicht wahrhaftig, denn mir scheint, dass du nicht so richtig depressiv bist. Hast du es schon mal mit einer Therapie versucht?

Clara
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Von allem nur noch genervt, weil der Job nervt Ich 13
M Ein bisschen von allem... Ich 3
A Weg von hier Ich 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben