Anzeige(1)

Von allem etwas zu viel..

S

Simply Insane

Gast
Guten Tag zusammen.

Ich möchte meinen Namen gerade noch nicht nennen brauche aber ganz dringend Hilfe oder besser gesagt Rat.

Ich bin M, 25 und wohne in Bayern. Ich bin eigentlich recht hübsch hasse jedoch meine Haarfarbe (rot) Doch damit komme Ich aber schon irgendwie hin.

Bis vor kurzem war Ich in einer Beziehung und dachte Ich wäre glücklich.
Jetzt aber auf zu meinem eher heftigem eigentlichen Anliegen. Ich habe Depressionen, trinke zur Zeit jeden Tag viel zu viel Alkohol, habe meinen Job verloren, fast alle Freunde sind weg, meine Freundin ist weg, Ich habe Existenzängste und denke des öfteren über den Tod nach.
Ich schlucke ärztlich verschriebene Anti Depressiva doch die sind wie ein Tropfen auf den sprichwörtlichen "heißen Stein".

Es zieht mir die Lunge zusammen wärend Ich diese Worte tippe..
Ich Habe lange viele Dinge in mich gefressen aber merke nun das Ich keinen innerlichen Stauraum mehr habe. Ich merke wie meine Seele nicht mehr kann und habe Angst das ich ganz großen Mist baue.

Ich weiß Auch garnicht was Ich mir hiervon erwarte aber Ich musste das schreiben da es sich richtig anfühlt.

Danke fürs lesen.
 

Anzeige(7)

Ich könnte und werde noch einiges dazu schreiben denn es klebt noch viel mehr daran aber das kostet wirklich viel Kraft..

Mir fehlt momentan einfach der Lebenswille und Ich weiß nicht so richtig was Ich dagegen tun kann..
Und selbst jetzt sitze ich mit Tränen in den Augen vor diesen Worten..
 
G

Gast

Gast
Der Verlust von Arbeit und Beziehung kann einen schon aus der Bahn werfen.
Der Arzt, der die das Antidepressivum verschreibt, soll dir einen Therapeuten empfehlen.
Mach eine Gesprächstherapie und such parallel dazu eine neue Arbeitsstelle.
Der Rest wird sich finden.
 
Ich versuche schon lange einen Platz zu bekommen jedoch ist es nahezu aussichtslos. Wartezeiten bis zu einem Jahr..

Solange kann Ich beim besten Willen nicht warten denn Ich bin wirklich kurz davor komplett zu resignieren.
 
G

Gast

Gast
Wer verschreibt dir das Antidepressivum?
Eigentlich macht das ein Psychiater. Und der kann dich auch an einen Therapeuten weiterleiten oder dich selbst behandeln.
Resigniere nicht.
Sprich den Arzt an und weise auf die Not und Dringlichkeit hin.
 
Nein das bekomme Ich von meiner Hausärztin die mich seit Kindertagen kennt. Sie hatte mir auch eine Liste mit Adressen und Nummern gegeben doch wie gesagt vergebens.Ich habe mit allen Menschen gesprochen Auch meiner Ärztin wie beschissen es mir geht Doch so richtig glauben will mir keiner (so mein Gefühl) Ich bin Auch nicht der Typ Mensch der sich jetzt Verletzungen zufügen würde um gesehen zu werden auch wenn das Thema Tod momentan doch permanent in meinem Kopf ist.Mein Problem ist Ich weiß nicht mit wem Ich sprechen soll und was Ich sagen soll..Meine Seele kotzt zur Zeit nur noch. Es ist sogar schob so weit das Ich Herzrythmus Störungen bekomme. Ich habe das Gefühl seit Jahren nicht mehr gelacht zu haben..Entschuldige den langen Text..Und danke das du mir geantwortet hast :)
 

Mozu

Aktives Mitglied
Hallo du!

Das klingt heftig, was du beschreibst, ich kann die Beklemmung, den Druck, die Angst nachfühlen, aber auch diese lähmende Schwere, die auf dir zu liegen scheint.
Tut mir leid, dass du dich von deinem direkten Umfeld nicht verstanden fühlst und noch nicht die Hilfe bekommen hast, die du brauchst. Aber ich habe auch nicht ganz verstanden, was genau du dir wünschen würdest, beispielsweise von deiner Ärztin? Du sagst, sie glaubt dir nicht wirklich. Welche Reaktion hättest du erwartet von ihr?

Ich habe den Eindruck, dass bei dir immer mehr und mehr draufgepackt wird, obwohl du sowieso schon schwer zu tragen hast. Magst du das vielleicht alles einmal abladen, innerlich? Vielleicht musst du etwas zur Ruhe kommen, damit du wieder einen freien Kopf bekommst und nachdenken kannst über deine Möglichkeiten und weiteren Schritte. Wäre es vielleicht ein Anfang, uns mehr zu erzählen über dich? Wir wissen ja nun schon einiges, ein paar Eckdaten, vielleicht ist es ganz gut, das alles mal aufzudröseln und zu gruppieren?
Mir persönlich hilft das manchmal, wenn ich das Gefühl habe, nicht mehr richtig atmen zu können vor lauter Sorgen.

Liebe Grüsse!
 
Uff.. ich gebe mir Mühe.

Auch wenn es seltsam klingen mag Ich wollte das mich jemand bei der Hand nimmt und zumindest den Weg zur Tür zeigt und für voll nimmt.. Ich werde schon mein Leben lang belächelt was vermutlich auf meine Haarfarbe rück zu führen ist. A la "ja ja der liebe Junge hat Probleme".

Ich bin ca 178cm groß wiege ca 80kg, blaue Augen und bin sportlich und trainiert und (Auch auf die Gefah hin das es jetzt arrogant klingen könnte) eigentlich ein recht attraktiver junger Mann.. Ich habe Abitur und hatte einen recht gut bezahlten Job. Aber mein Selbstbewusstsein ist nicht mehr da. Ich möchte schon garnicht mehr vor die Tür gegen da Ich nicht mehr möchte das mich Menschen ansehen und verletzen könnten..

Und ja genau das ist es! Ich habe in meinem Leben schon viel schlucken müssen und habe deshalb eigentlich auch einen recht große Tank. Aber dieser ist voll. Randvoll! Ich weiß nicht wie Ich es leeren kann geschweige denn ein Ventil zu sehen.

Ich würde nichts lieber tun als meinen Kopf frei zu bekommen aber Ich schaffe es nicht. Deshalb hab. ich angefangen täglich zu trinken weil Ich nicht mehr schlafen kann.. Ich kann Auch nicht mal mehr weinen (was mir jedoch schon immer schwer gefallen ist) und das schlimmste ist wirklich das Ich dermaßen voll bin (Ich meine jetzt nicht voll im Sinne betrunken) das Ich wirklich Herzprobleme bekomme und sogar panisch werde..

Und das einzige was dann in meinem Kopf einfliegt sind sehr negative Gedanken die Ich jetzt jedoch nicht direkter schildern möchte.

Uff.. Das war schwerer als gedacht..
Und danke für deine Antwort. : )
 

Bergsteigerin

Aktives Mitglied
Hallo du,

bestimmt gibts bei dir in der Nähe auch einen sozialpsychiatrischen Dienst. (Einfach mal mit deinem Wohnort danach googeln.) Soweit ich weiß, können die viel schneller und unkomplizierter (dafür vielleicht nicht ganz so tiefgehend) helfen. Du schreibst, du brauchst jemanden, der dich an die Hand nimmt und dir die Tür zeigt. Ich denke, genau für sowas sind die da! Ich würde da an deiner Stelle unbedingt mal vorbeischauen oder anrufen.

Wenn es aber wirklich extrem akut ist (Selbstmordgedanken), dann würde ich dir raten, in eine Klinik zu gehen. Psychiatrische Kliniken haben für solche Notfälle immer Plätze! Bitte such dir unbedingt Hilfe!

Alles Gute
M.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Von allem nur noch genervt, weil der Job nervt Ich 13
M Ein bisschen von allem... Ich 3
N Ich bin so genervt von allem Ich 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben