Anzeige(1)

Vom Klavier zum Keyboard ...

8er-joe

Mitglied
Hi liebe uaer :)

Ich spiele seit 8 Jahren klavier. Zuerst war ich immer auf der klassischen seite. Mozart, Bach, Beethofen usw. Habe ich gerne gespielt und spiel ich immer noch ;)
Aber seit ca. 2 jahren spiel ich gerne Electro, Haus, Jezz/Blues oder Gametrailer. Wie Super Mario, Fluch der Karibik, Tetris usw.

Ein guter freund von mir, der DJ ist, hat mir den Tipp gegeben, mal ein Midi-Keyboard zu kaufen, das über Programme wie FL Studio oder Traktor sehr vielseitig wird. Ich hab mich umgesehen, und ein paar gefunden, die mir zusagen und deren Testberichte sehr gut ausgefallen sind. Ich bin wenns um sowas geht ein blutiger Laie xD
ich greif dann gern mal zu einem Produkt, das richtig schlecht ist ... er hat sich diese M-audio Keyboards angesehen und gesagt, dass es schwer zu sagen ist, ob sie gut sind oder nicht.

Nun wollte ich mal schauen, ob ihr mir gute M-audio keyboards zeigen könnt, die zwischen 80€ - 200€ kosten.

Ich möchte (nur nochmals), keine normalen E-klaviere, die mann sich einfach ins Zimmer stellt und los spielt. Sondern eben midi keyboards, die über den PC laufen, da man dort sehr vielseitiger ist ;)
wenn möglich zwischen 64 & den vollen 88 tasten. Sollte schon etwas hochwertiges sein ...



Hier die ich gefunden habe:
Schubert Midi Keyboard Touch Auna 61 Tasten Stereo Record:Amazon.de:Elektronik
M-AUDIO Keystation 88es:Amazon.de:Musikinstrumente
Behringer UMX610 USB/Midi Keyboard Controller:Amazon.de:Musikinstrumente
Yamaha NP-11 Keyboard 61 Tasten (Klavierorientiert):Amazon.de:Musikinstrumente

thx mfg
Joe
 

Anzeige(7)

springer

Aktives Mitglied
Vorab: Beim Einfügen von mit Textverarbeitung geschriebenen Texten hier ins Forum verschwinden immer einige Leerzeichen. Ich hoffe, dass mein Text trotzdem lesbar ist:

Ich habe mir vor ein paar Jahren ein YAMAHA PortatonePSR-E313 gekauft und bin sehr zufrieden, besonders mit dem Klavier-Klang. Eshat allerdings noch nicht allzu viele Möglichkeiten der Koppelung mit dem PC.Das dürfte aber bei den Nachfolgemodellen inzwischen besser sein.

Folgende Tipps möchte ich dir noch geben:

Achte darauf, dass das Keyboard Anschlagdynamik hat, d. h.dass du die Lautstärke durch verschieden starkes Anschlage der Tasten variierenkannst.

Kaufe dir ein gutes Pedal dazu, erst dann hast du denrichtigen Klavierklang.

Und das Wichtigste: Die Elektronik zur Klangerzeugung kannnoch so gut sein, die in das Keyboard eingebauten Lautsprecher können nie einenrichtig guten Klang erzeugen. Es klingt erst gut, wenn du es an eineStereo-Anlage mit sehr gutem Verstärker und großen Lautsprechern mitHolzgehäuse anschließt. Du wirst total überrascht sein, wie gut selbst dasbilligste Keyboard dann auf einmal klingt. Man sollte, falls vorhanden, denSynthesizer in der Stereoanlage ausschalten, dass das Eingangssignal 1:1verstärkt und an die Lautsprecher weitergegeben wird.

Ich würde mir, selbst wenn ich den Platz dafür hätte, niewieder ein richtiges Klavier oder ein E-Piano kaufen. Ein Keyboard hat vielmehr Möglichkeiten und enthält die gleiche Tonerzeugungs-Elektronik wie teureE-Pianos.

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Keyboard.Besonders jetzt in der Weihnachtszeit!
 
S

Sonnenwind

Gast
Hi Joe ....
Ich nutze schon seit Jahren das Casio CTK 671 - hat damals 250 € gekostet. Ich spiele damit entweder direkt über Line - In in meinen PC oder halt per Midi.
Um gute Aufnahmen hin zu bekommen habe ich mir eine spezielle Soundkarte zugelegt (TerraTec DMX 6 fire)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
CAT Das Ende vom Flash Player ?! Sonstiges 3
G abgegebene google Bewertung, Beschwerde vom Anwalt Sonstiges 79
D Überfordert vom Leben Sonstiges 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben