Anzeige(1)

Vom bestem Freund vernachlässigt und jetzt wütend und traurig (berechtigt?)

SandraMoon123

Neues Mitglied
Hallo!

Bin neu hier im Forum und hoffe dass mir jemand einen Rat geben kann bzw. ich hier überhaupt richtig bin. Meine Situation ist folgende: (Bin weiblich, 27)

Mein bester Freund und ich kennen uns seit 5 Jahren. Von Anfang an haben wir uns super verstanden, wir hatten eigentlich von Anfang an Freundschaft plus laufen was sich dann immer mehr zu besten Freunden und schon fast Beziehung verändert hat. Jedoch ließen wir uns auf keine Beziehung ein, da es ihm psychisch sehr schlecht ging und ich aufgrund familiärer Probleme auch keine Kraft für eine Beziehung hatte. Aber das war für uns beide in Ordnung.

Vor 4 Monaten ist er umgezogen wegen einem neuen Job. Die Stelle ist ungefähr 800-900 km weit weg. Bevor er umgezogen ist versprach er mir, dass sich nichts ändern wird und wir nach wie vor viel Kontakt haben werden und für einander da sind.

Ich ließ in dann mal 2-3 Wochen Zeit um sich einzuleben. Dann fing ich mich wieder mehr zu melden an. Er meldete sich auch zurück. Von ihm aus kam aber kaum was. Er schrieb auch fast nie von sich aus. Ich schlug ihm dann vermehrt vor, dass wir ja 1-2 die Woche telefonieren könnten. Er freute sich und sagte mir zu.

Ich muss dazu sagen, er lernte inzwischen eine andere Frau kennen, wo eventuell mehr draus werden könnte, was für mich natürlich auch schwer ist, da ich Gefühle für ihn hatte/immer noch habe. Keine Ahnung.

Im Endeffekt funktioniert dass mit dem telefonieren auch nicht, da er mir schon 4x hintereinander absagen musste, weil er so viel zu tun hat. Ich fragte ihn denn was er am Wochenende immer so treibt, weil er nie Zeit hat. Ich merkte sofort dass er mir nicht alles sagte, so wie sonst. Es kam nur gestotter wie "Habe auswärts übernachtet". Oder "Ich war Kino...Ich war essen...Ich war wandern und kam erst 2 Tage später heim". Ich denke er will mir nicht sagen, dass er mit ihr dauernd unterwegs ist.

Ich wurde wütend und meinte dass wir uns was versprochen hatten, dass wir nach wie vor viel Kontakt haben und dass wir füreinander da sind. Er weiß dass ich zurzeit eine schwierige Phase habe, aufgrund gesundheitlicher Probleme. Aber es wirkt so als ob es ihm egal wäre. Als ob ich ihm plötzlich egal wäre. Er fing dort ein neues Leben an und ich gehöre da nicht mehr dazu. Er meinte dass sei alles Schwachsinn. Habe trotzdem ein schlechtes Gefühl.

Was kann ich machen? Denkt ihr ich übertreibe? Warum ist er plötzlich so anders? Wie soll ich mich verhalten? Ich möchte ihn nicht dauernd nachlaufen deswegen.
 

Anzeige(7)

S

SabineTine

Gast
Lenk dich mit anderen Dingen ab, aber laufe ihm nicht ständig nach. Es wird nicht funktionieren eine Freundschaft auf der Distanz aufrecht zu halten.
 
T

tREs-2

Gast
Hallo SandraMoon123

Eigentlich steht die Antwort darauf warum er sich so verhält schon in deinem Text.
Er hat eine neue Frau kennen gelernt.
Und dadurch rückt die Freundschaft in den Hintergrund , begünstigt auch noch durch die Entfernung.
Im Prinzip kannst du nichts weiter tun als es noch ein paar mal zu versuchen einen ordentlichen Kontakt aufzubauen.
Sollte dann immer noch nichts oder nur wenig kommen , musst du ihn wohl oder übel loslassen.
Denn ständig als erstes melden und ihm hinterher rennen solltest du auch nicht müssen.

Ich hoffe aber mal er besinnt sich zurück und schätzt eure Freundschaft wieder mehr Wert in Zukunft.

MfG
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Nicht berechtigt.
Du stehst auf ihn, er steht auf eine andere Frau.
Du schmollst und bist eifersüchtig.
Ihr braucht eine Pause voneinander.
Melde dich mal gar nicht und lass ihn handeln.
Und gönne ihm eine Liebe.
Freunden gönnt man Liebesglück.
 

SandraMoon123

Neues Mitglied
Danke erstmal an für eure schnellen Antworten! :)

@SabineTine: Ja, da hast du vermutlich Recht. Die Distanz ist schon groß.

@tREs-2: Ich werde mal ein paar Tage abwarten und es eventuell nochmal versuchen, ich muss es so oder so akzeptieren wenn unsere Freundschaft deswegen im schlimmsten Fall in die Brüche geht. Zwingen kann ich ihn ja eh nicht, dass er sich meldet.

Schroti: Ich bin mir nicht sicher ob ich noch Gefühle für ihn habe. Und es war ja klar dass er irgendwann eine andere kennen lernt. Das ist zwar nicht leicht für mich, aber ich kann mich damit abfinden. Ich habe lediglich ein Problem damit, wenn er unsere Freundschaft - welche er ja auch so hoch anpreist und mich ja zu seinen wichtigsten Prioritäten zählt, vernachlässigt.
 

sapphyr

Aktives Mitglied
Ich hatte auch schon eine Freundschaft + mit unausgesprochenen Gefühlen (zumindest auf meiner Seite)
Dieses emotionale Versteckspiel hat mir und der Freundschaft nicht gut getan. Es hat geknallt, wir hatten zeitweilig keinen Kontakt und haben dann unsere Freundschaft „neu aufgesetzt“
Der Kontakt ist inzwischen wieder gut und vertraut.
Nur meine Erfahrungen...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben