Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Vitamin B und D lebenslänglich zusätzlich nehmen?

H

Himmelblau

Gast
Ist es sinnvoll zusätzlich lebenslänglich Vitamin B und D zu nehmen? Oder schadet das auf Dauer?

Meine Blutwerte waren ziemlich schlecht. Eigentlich war alles im Keller. Dadurch hatte ich auch schon Ausfallerscheinungen.

Ich nehme jetzt schon Monate lang Vitamin B 12, (im Moment nehmen ich einen Vitamin B Komplex) Vitamin D 3 und zwei mal die Woche 5mg Folsäure. Folsäure nehme ich im Moment nicht mehr zusätzlich, weil ich fürchte mit dem Vitamin B Komplex könnte das zu viel sein. Stimmt das? Die Folsäure soll ich ein Leben lang nehmen. Anfangs musste ich sogar einen ganzen Monat Folsäure jeden Tag 5mg nehmen, weil der Wert so schlecht war.
Bloß zu den anderen Werten steht nichts zusätzlich. Ich habe Anfang November einen Kontrolltermin.

Mir geht es jetzt endlich wieder richtig gut und ich habe Angst das es schlechter wird wenn ich die Vitamine nicht mehr zusätzlich nehme.
 

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

normalerweise muss man überhaupt keine Vitamine zusätzlich einnehmen, sofern man sich normal und einigermaßen gesund ernährt. Vielleicht kann dir auch eine Ernährungsumstellung helfen?

Ansonsten probiere es doch einfach aus! Lasse die Pillchen weg und sieh, wie es dir damit geht. Merkst du, dass es dir schlechter geht, nimmst du sie einfach wieder weiterhin. Bleibt dein Zustand gleich, kannst du dir die Pillchen sparen.

Normal ist das jedenfalls nicht, früher wäre niemand auf die Idee gekommen, täglich irgendwelche Vitamine zusätzlich einzunehmen. Damals sind die Leute auch nicht reihenweise gestorben, wenn sie sich normal ernährt haben.

Iss mal eine deftige Schlachtplatte mit Sauerkraut, Blut- und Leberwürsten. Sehr gesund und eine echte Vitaminbombe!

LG,
SFX
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Ich finde nach wie vor , man sollte nichts auf Verdacht nehmen.
Dann lieber ein Blutbild machen lassen und mit dem Arzt reden.
Vitamine sind jetzt auch nicht so harmlos, wie so mancher denkt.
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Stimmt, wenn man 50 Gramm auf einen Schlag nimmt. 🙄

Eine Pille Vitamin B und D am Tag sind nicht im Geringsten ein Problem.
Es völlig unsinnig Dinge einzunehmen, wenn man sie nicht zwingend und erwiesenermaßen braucht.
Wenn man sie tatsächlich braucht, dann muss man sie hochdosiert einnehmen.
Nimmt man sie ohne Not hochdosiert ein schaden sie mehr , als sie nutzen.
Nimmt man sie als Nahrungsergänzungmittel ein schaden sie nicht und nutzen nichts, sondern sind rausgeworfenes Geld.


 
G

Gelöscht 117789

Gast
Das gilt für Aspirin. Oder Antidepressiva. Oder sonst irgendeiner Chemiekeule.

Wir reden hier von Thiamin, Pantothensäure, Nicotinsäure und dergleichen. Alles Stoffe die lebensnotwendig sein, besonders bei Blutarmut.

Bitte hör einfach auf.
Bei letzterem Reden wir von erwiesener medizinischer Notwendigkeit, nicht von einer Einnahme aufs Blaue hinein.
Aspirin nimmt keiner ohne medizinische Notwendigkeit jeden Tag. Jedenfalls nicht ohne sich selbst zu schaden.
Insofern ist es tatsächlich dasselbe.
Man sollte, wie ich Anfangs meinte, sowas einfach nicht ohne eine erwiesene medizinische Notwendigkeit aufs Geratewohl nehmen.
Das kann mehr schaden als nutzen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben