Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Viele Freunde sind ein Griff ins Klo

Es gibt also einen Gatten und Kinder. Also bist du ja offensichtlich auch nicht so gerne nur für dich alleine... Manche Menschen konzentrieren sich nur auf die kleine Familie, andere Kontakte interessieren nicht. Halte ich für eher problematisch, ist aber sicher auch Symptom unserer Zeit und symbolisiert den Rückzug ins Private. Die Wegwerfmentalität wurde hier ja auch schon angesprochen. Eigentlich kann man darüber nur traurig sein und dass etwa Einsamkeit ein großes Problem ist, zeigen diverse Studien relativ deutlich.

Ich habe in Sachen Freundschaften auch schon einige bittere Enttäuschungen erlebt, inklusive dem berühmten Ghosting. Mittlerweile kann ich meinen Freundeskreis an weniger als einer Hand abzählen, dazu räumlich alles entfernt. Ich würde es mir anders wünschen, aber mein bisheriges Leben bzw. die Lebensumstände haben zu dieser Situation geführt. Nur aus Frustration heraus dem Glauben an Freundschaft abzuschwören, erscheint mir aber auch nicht zielführend. Wobei das mit einer Beziehung und eigenem Nachwuchs sicher leichter fällt.
Oh, verstehe. Menschen, die weder Partner noch Kind haben sind wohl der absolute Beweis, dass diese auch ohne Freunde glücklich sind, falls diese bewusst das Alleinsein vorziehen.

Darf ich fragen, wo du das auswendig gelernt hast? Ich möchte auch so allwissend werden.
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 32652

Gast
Mit sehr viel Glück finden wenige den Freund/ die Freundin für's Leben, welche auf die man sich verlassen kann, die auch dann noch da sind wenn alle anderen schon gegangen sind.
Diese muss man hüten wie einen Schatz, alle anderen kannst du vergessen, sie sind allenfalls Bekannte und manchmal nicht einmal das.

Es gibt welche die sind ganz stolz darauf bei Facebook, Telegram oder sonstwo viele Freunde zu haben dabei kennen sie die nicht mal, verrückte Welt.

Ich habe keine Freunde im RL weil ich keine will, ich komme ganz gut alleine klar und meine Partnerin auch.
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Besser keine Freunde als die falschen.
Bin zwar erst jetzt, etwas spät, zu diesem Thread gekommmen, doch ich habe eine etwas andere Sicht als die oben zitierte, die hier übrigens auch oft indirekt wiedergegeben wurde.

Natürlich wünscht sich jeder ehrliche und gute Freundschaften, keine Frage.

Doch ob man mit "falschen" Freunden schlechter fährt als mit gar keinen wage ich zu bezweifeln. Ich möchte hier niemandem zu Nahe treten, doch solche "Weisheiten" kommen meist von Menschen, die niemals wirklich einsam waren.

Ich bin schon ein paar mal umgezogen, jedesmal in Gegenden wo ich vor Ort freundschaftlich und beziehungstechnisch bei 0 angefangen habe bzw. musste.
Natürlich blieben auch mir die brühmten Griffe ins Klo nicht erspart.

Doch muss ich sagen, habe ich lieber ein paar lockere, lose, unverbindliche (!) Bekanntschaften, als komplett alleine zu sein.
Wenn man weiß, wie man solche Bekanntschaften zu nehmen hat und sich nicht zuviel davon erwartet, halten sich auch entsprechende Enttäuschungen in Grenzen. Die gute Kurzweiligkeit kann man dennoch für sich mitnehmen und wer weiß, was sich über solch lose Bekanntschaften alles noch ergibt.

Ich kenne auch die Situation der totalen Einsamkeit. Durfte ich nach einem meiner Umzüge für fast 1 Jahr genießen... keinerlei private Kontakte, alles nur beruflich. Nach Feierabend alleine in der Wohnung. Besuche in der alten Heimat wegen großer Entfernung bestenfalls einmal im Monat machbar. Das war für mich deutlich unerträglicher, als ein paar lose Freundschaften mit denen man sich wenigstens mal zum Zocken oder auf ein Bierchen treffen kann.
Aber gut, da ist auch jeder anders.
 

LW84

Aktives Mitglied
@Styx.85 Diesem Beitrag möchte ich zustimmen. Wer die Situation unfreiwilliger Einsamkeit schon erlebt hat, ist auch froh, wenn etwa der Nachbar zum Bekannten wird oder man in der fremden Stadt jemanden hat, mit dem man sich zum Beispiel hier und da auf ein Bier o.ä. treffen kann. Das ist ja die Gretchenfrage: Einsamkeit? Ja oder nein, freiwillig oder unfreiwillig.
 

cafard

Aktives Mitglied
Bin zwar erst jetzt, etwas spät, zu diesem Thread gekommmen, doch ich habe eine etwas andere Sicht als die oben zitierte, die hier übrigens auch oft indirekt wiedergegeben wurde.

Natürlich wünscht sich jeder ehrliche und gute Freundschaften, keine Frage.

Doch ob man mit "falschen" Freunden schlechter fährt als mit gar keinen wage ich zu bezweifeln. Ich möchte hier niemandem zu Nahe treten, doch solche "Weisheiten" kommen meist von Menschen, die niemals wirklich einsam waren.

Ich bin schon ein paar mal umgezogen, jedesmal in Gegenden wo ich vor Ort freundschaftlich und beziehungstechnisch bei 0 angefangen habe bzw. musste.
Natürlich blieben auch mir die brühmten Griffe ins Klo nicht erspart.

Doch muss ich sagen, habe ich lieber ein paar lockere, lose, unverbindliche (!) Bekanntschaften, als komplett alleine zu sein.
Wenn man weiß, wie man solche Bekanntschaften zu nehmen hat und sich nicht zuviel davon erwartet, halten sich auch entsprechende Enttäuschungen in Grenzen. Die gute Kurzweiligkeit kann man dennoch für sich mitnehmen und wer weiß, was sich über solch lose Bekanntschaften alles noch ergibt.

Ich kenne auch die Situation der totalen Einsamkeit. Durfte ich nach einem meiner Umzüge für fast 1 Jahr genießen... keinerlei private Kontakte, alles nur beruflich. Nach Feierabend alleine in der Wohnung. Besuche in der alten Heimat wegen großer Entfernung bestenfalls einmal im Monat machbar. Das war für mich deutlich unerträglicher, als ein paar lose Freundschaften mit denen man sich wenigstens mal zum Zocken oder auf ein Bierchen treffen kann.
Aber gut, da ist auch jeder anders.
Ich würde zwischen flüchtigen Bekannten und falschen Freunden unterscheiden. Flüchtige Bekannte sind o.k., die Nachbarn, die Verkäuferin, mit denen man dann und wann ein wenig Smalltalk betreibt. Das tut gut und sollte in jedem Fall gepflegt wenn auch nicht unbedingt in jedem Fall vertieft werden.

Falsche Freunde jedoch sind Leute, die sich anhängen, einen auf nett und interessiert machen, einen tatsächlich jedoch nur ausnutzen und verarschen. Sowas ist außerordentlich schädlich und schlimmer als Einsamkeit. Und es gibt sehr viele Leute, die einen nur benutzen oder sich an einem profilieren und abreagieren. Und da muss man sehr vorsichtig sein, und man braucht vor allen Dingen Lebenserfahrung, um das zu erkennen. Und da macht wohl jeder von uns seine ganz besonderen Erfahrungen.
 
Ich würde zwischen flüchtigen Bekannten und falschen Freunden unterscheiden. Flüchtige Bekannte sind o.k., die Nachbarn, die Verkäuferin, mit denen man dann und wann ein wenig Smalltalk betreibt. Das tut gut und sollte in jedem Fall gepflegt wenn auch nicht unbedingt in jedem Fall vertieft werden.

Falsche Freunde jedoch sind Leute, die sich anhängen, einen auf nett und interessiert machen, einen tatsächlich jedoch nur ausnutzen und verarschen. Sowas ist außerordentlich schädlich und schlimmer als Einsamkeit. Und es gibt sehr viele Leute, die einen nur benutzen oder sich an einem profilieren und abreagieren. Und da muss man sehr vorsichtig sein, und man braucht vor allen Dingen Lebenserfahrung, um das zu erkennen. Und da macht wohl jeder von uns seine ganz besonderen Erfahrungen.
Deine Beiträge könnten auch von mir sein, weil du stets den Nagel auf den Kopf triffst.

Ich hatte auch schon eine Situation, in der ich mit einem netten Renter in der Kassenachlange ins Gespräch kam und sas gute war, dass wir uns über Van Gogh unterhalten haben.
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Falsche Freunde jedoch sind Leute, die sich anhängen, einen auf nett und interessiert machen, einen tatsächlich jedoch nur ausnutzen und verarschen. Sowas ist außerordentlich schädlich und schlimmer als Einsamkeit.
Da ist auf jeden Fall was dran. Wenn die "falschen Freunde" nicht nur unzuverlässig sind, sondern einem aktiv schaden durch Ausnutzung, üble Gerüchte etc. sollte man die Reißleine ziehen.

Ich dachte mit "falschen Freunden" seien eher "nur" unzuverlässige, unverbindliche Kontakte gemeint, die zwar immer einen auf nett und dicke Freunde machen, wenn man sich sieht, aber im Fall der Fälle dann schwer zu erreichen sind.
 
Gerade mache ich schon wieder die Erfahrung, dass zwar Ehrlichkeit im Profil als die wichtigste Vorrausetzung angegeben wird, aber die Realität spricht eine andere Sprache.

Es ist wie mit einer Bewerbung.

Man nimmt am Ende den Kandidaten, der sich am besten verkauft und nicht den Ehrlichsten.

Nur die beste Maske gewinnt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Bin einsam troz. viele Freunde Freunde 1
K W, 28 und fast keine Freunde mehr... Freunde 3
T Darum habe ich keine Freunde - eine Analyse Freunde 36

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Gina hat den Raum betreten.
  • (Gast) Gina:
    Ja hast ja Recht. Dann weiss er, dass ichvins Handy geschaut habe.muss es irgendwie anders tun
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Acid Bunny:
    wtf.. wie kann man so kontrollsüchtig sein, wenn du rein geschaut hast sags wenigstens
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Ja ich weiß, es gab ein Anlass und mein Gefühl hat es mir gezeigt
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn das Vertrauen aber so kaputt ist muss man drüber sprechen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Eifersucht kann ne Beziehung kaputt machen und das ziemlich dolle und schnell. Das Gespräch zu suchen ist die einzige richtige und wirklich gute Möglichkeit
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • (Gast) Gina:
    Habe keine Kraft mehr zu kämpfen. Bin total enttäuscht. Werde als Ehefrau nicht wertgeschätzt. Schwierig. Ein Gespräch aufzusuchen von meiner Seite aus, will ich nicht. Ich bin diejenige die verletzt worden ist und ihm ist es egal
    Zitat Link
  • @ Acid Bunny:
    wenn du nicht den A**** in der hose hast mit ihm zu reden ist eure ehe von grund auf gescheitert
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Den Mut habe ich, aber keine Kraft. Das ist ein Unterschied
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Ich bewundere diejenigen, die sich trennen können. Dazu fehlt mir der Mut
    Zitat Link
  • @ Acid Bunny:
    lies dir nochmal beide sätze durch
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    Als ob dir deine derzeitige Situation keine Kraft kostet
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    nn es schlimm genug ist wirst du von ganz alleine dagegen etwas tun. Vertrau mir
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn*
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Die jetzige Situation kostet mich sehr viel Kraft
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Er ist ein eisblütiger Kerl. Sieht dass es mir nicht gut geht und tut dergleichen
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Acid Bunny hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben