Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verzweifelt und verwirrt ob es richtig ist

R

Rosa

Gast
Hallo, mein Partner und ich waren ein Jahr zusammen, dank corona und Arbeit hat er leider depression bekommen, vor 5 Jahren hatte er schonmal mit Depressionen zu kämpfen gehabt,aber war dann geheilt.
Er hat daraufhin erstmal unsere Beziehung auf Eis gelegt(das heißt wir sind nicht mehr zusammen) und gesagt das wir erst mal Freunde bleiben da er sich momentan nicht auf eine Beziehung konzentrieren kann und auch keine Gefühle momentan verspürt außer negative Gefühle und Gedanken. Ich hab mich drauf eingelassen, das wir erstmal bei Freundschaft belassen und uns regelmäßig treffen, er wollte noch von mir das wir uns gegenseitig versprechen das wir keine anderen Personen daten, damit wir noch vielleicht noch was beziehung angeht noch eine chance haben. Ich weiß jetzt nicht ob es richtig war mich darauf einzulassen und ob ich das kann. (Er ist mein absoluter Traum Partner und bin ich für ihn auch, hatt er immer wieder gesagt) Ich liebe ihn immer noch und habe Angst davor mir zu viel Hoffnung zu machen und Angst davor enttäuscht zu werden, wenn es doch nicht klappt. Und zudem macht mir die Ungewissheit zu schaffen, nicht zu wissen wie lange es dauert und ob es wieder klappt.
 

Anzeige(7)

Yado_cat

Aktives Mitglied
Sorry, aber so ein Versprechen gilt vielleicht mal für 2 Jahre und wenn dann nix passiert, würde ich mich nicht mehr gebunden fühlen.
Wenn ihr bis heute nicht zusammen gekommen seid, dann wird das auch nichts mehr!
Es ist dein Leben das vorüberzieht, am Ende wirst du es bereuen was du alles verpasst hast wegen ihm.

Bist du sicher das er sich selbst sooo genau an die "Abmachung" hält?
Du bist ja nicht ständig 24/7 um ihn herum.

Ich kann mir auch gut vorstellen, das er das längst vergessen hat!
Er hält dich warm und wenn er nix besseres findet, kommt er wieder angekrochen.

Du kriegst den Kopf ja gar nicht frei, weil du so pflichtbewusst und loyal ihm gegenüber bist.
Sag ihm bei eurem nächsten Treffen, das du dich nun nicht mehr an dieses Versprechen gebunden fühlst und nun nach vorne schauen musst um dein eigenes Leben zu planen. Beziehung, Heirat, Kinder Eigenheim usw.

Traumann und Krankheit hin oder her, das ist kein Traumann wenn er dich nicht freigibt oder dich durch unlautere Versprechen versucht an sich zu binden!
 

Geißblatt67

Aktives Mitglied
Hallo Rosa,

wie alt seid ihr denn beide?

Trotz seiner Krankheit finde ich es nicht fair von deinem Freund, dir so ein Versprechen abzunehmen ohne irgendeine Aussicht auf eine gemeinsame Zukunft.

Das ist sehr einseitig und deine Bedürfnisse kommen nirgends vor.

Wenn ihr euch trotzdem trefft, würde ich das so ansprechen.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Soso...er will dich nicht mehr, gönnt dir aber auch keinen besseren Partner.
(Wer hat seine "Depressionen" diagnostiziert? Welche Medikamente nimmt er?)
Lass dich nicht so behandeln.
 

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo Rosa,

das ist eine schwierige Entscheidung. Wenn er Dein Traumpartner ist, würde ich ihm schon eine gewisse Zeit geben, vorausgesetzt, er lässt seine Depressionen behandeln mit Therapie und/oder Antidepressiva. Ich würde allerdings in dieser Zeit dann mein Leben so leben als wäre ich Single, also auch, wenn ich dazu Lust hätte, mich mit anderen treffen.

Zu versprechen, solange auf Warteposition zu sein, bis es ihm besser geht - was Dich dann zum Spielball seiner Gefühle macht - würde ich nicht. Wenn ich mich dann jedoch in jemand anderen verlieben würde, würde ich ihm das natürlich fairerweise sagen.

Direkt die Beziehung aufgeben würde ich auch nicht, wenn mir der Mann viel bedeuten würde. Ich habe zwar selbst nie Depressionen gehabt, weiß aber von anderen, dass man dann wirklich innerlich gefühlstot sein kann und nichts mehr fühlt.
 
D

Die Queen

Gast
Er bindet dir einen Bären auf. Die Beziehung zu beenden, aber gleichzeitig von dir zu erlangen frei zu bleiben zeugt von geringer Empathie und perfide Kalkül.

Nimm lieber die Beine in die Hand. Es gibt genug Männer, die nicht so ein Theater machen.
 

Crizz

Mitglied
Solange du keine Perspektive von ihm aufgezeigt bekommst, wo es hingehen könnte, würde ich auch nicht in so einer blöden Warteposition verbringen. Das ist doch nicht zum Aushalten.
Würde mich kirre machen, besser du machst erstmal einen klaren Cut, damit du mal einen klaren Kopf bekommen kannst. Die Möglichkeit eines Zurücks würde ich erst wieder in Betracht ziehen, wenn es ein klares Zeichen von ihm gäbe und nicht so ein Wischiwaschi wie jetzt.
 

Youshri

Aktives Mitglied
Du hast ja schon gute realistische Kommentare erhalten. Nur noch diese Überlegungen möchte ich hinzufügen:
Da er ja Dein Traumpartner ist bzw. war und Du ihm anscheinend auch viel bedeutet hast, kann ich verstehen, dass Du ihn nicht aufgeben willst. Jedoch solltest Du ihm erklären, dass man generell kein solches Versprechen abgeben kann, da man sein Schicksal selbst als engagierter Partner nicht in der Hand hat. Ausserdem sollte man Pflege nicht mit Erdulden der kranken Zustände verwechseln. Denn dass er in seiner Krankeit pflegebedürftig ist, sollte ihm ja auch klar sein. Deshalb wäre es auch angebrachter, er wäre froh darüber, dass es Dich noch an seiner Seite gibt. Das würde ihm eher Dankbarkeit Dir gegenüber inspirieren sollen. Na ja, das ist halt theoretisch von mir so gedacht.
Aber seine Depression sollte auch kein Vorwand dazu sein, Besitzansprüche an Dich zu stellen. Denn dann sähe ja die Krankheit nach einem Machtspiel aus - und ich hoffe, dass es sich nicht für Dich so erweisen wird.
 

Befana

Mitglied
Das stimmt, bei Depressionen gibt es nur negative Gedanken und alles, wirklich alles ist zu viel. Für manche Menschen ist es schon extrem anstrengend, den Kopf gerade zu halten oder von einem Zimmer in ein anderes zu gehen. Morgens Rolläden hochziehen? Ein unvorstellbarer Kraftakt!

Dass da einerseits ein Partner (der/die natürlich eine Erwartungshaltung hat, selbst wenn es nur auf Sparflamme sein sollte) auch zuviel sein kann, ist klar. Auf der anderen Seite will man vielleicht seiner Geliebten nicht zur Last fallen.

Liebe Rosa, dein Partner kann zurzeit nicht anders. Dass er an der Beziehung festhalten will, zeigt, dass er dich genau so liebt wie du ihn. Und klar, dass er Angst hat, dich in der Zeit zu verlieren, deshalb das Dating "Verbot" für euch beide.

In dieser Phase würde ich nicht so viel nachdenken über das, was vielleicht sein wird oder auch nicht. Lebe deinen Tag, morgen kommt ein neuer. Halte zu deinem Partner. Du wirst es schnell merken, wenn es für dich nicht mehr geht und du Konsequenzen ziehen musst!
 

Rosa

Neues Mitglied
Danke für die vielen hilfreiche Antworten. Wir sind beide Anfang 30 und er ist jetzt seit Anfang des Monats in ambulanter Therapie und bekommt auch Antidepressiva, ich habe mich darauf eingelassen weil er in Therapie ist und ich die Hoffnung habe das es ihn bald wieder besser geht. Und wir uns gesagt haben das wir auch in schlechten Zeiten bei den anderen bleiben, deswegen hab ich dazu auch ja gesagt da ich ihn auch einerseits helfen möchte
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Verzweifelt, er hat die Beziehung beendet Liebe 11
B Verzweifelt mit den Eltern Liebe 9
K Er spielt mit mir und nennt mich verzweifelt Liebe 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben