Anzeige(1)

Verstopfung bei kleinem Kind - Bitte um schnelle Hilfe

P

PR2603

Gast
Meine Tochter ist 9 Monate alt. Sie hat jetzt schon seit längerer Zeit nicht mehr "gemacht" und ihr Bauch ist auch etwas hart. Was soll ich machen?
 

Anzeige(7)

Tyra

Sehr aktives Mitglied
Krankenhaus, sofort...sonst kann es sein, dass der Darm platzt und dann besteht Lebensgefahr. Du hast Fürsorgepflicht, wenn da was schiefläuft machst du dich strafbar..echt die Härte dass du nicht längst beim Arzt warst und stattdessen hier im Internet fragst anstatt einen Kinderarzt. Auch hier gibt es am Wochenende Notdienste, deren Nummer du über eine örtliche Hotline abrufen kannst oder aus der Tageszeitung entnehmen etc. Ich würde dir generell raten immer alle Notfallnummern, Telefonnummer vom Kindearzt etc. auf einer Liste, den du an die Kühlschrank heftest od.ä. parat zu haben.

Es kann ja durchaus sein, dass die Kleine was verschluckt hat was ihr nun den Darm verstopft ..und nicht alle Kinder schreien dann pausenlos vor Schmerz oder bei Verstopfungsschmerzen.

An sich müsste die Kleine ja ohnehin für die ganze U-Untersuchungen ( U1. U2 etc) bereits einen Kinderarzt haben den du anrufen kannst. Oder? Im Zweifelsfall immer auf Nummer sicher gehen und ab in ein KH damit sich dort ein Kinderarzt die Kleine man ansieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beate

Sehr aktives Mitglied
Verstopfungen bei einem so kleinen Kind sollte man nicht mit Hausmittelchen alleine behandeln. Gehe sofort mit Deinem Kind in ein Kinderkrankenhaus.
 

Stachelbeere

Mitglied
Hallo!

Also, das Kinder in dem Alter mal Verstopfung haben, ist ganz normal. Eine kleine Nahrungsumstellung kann da schon ausreichend sein..ich schätze mal, das deine kleine Tochter auch die ganze Zeit am drücken ist, aber nichts rausbekommt, weil es so hart ist. Dann könntest du sie auf den Wickeltisch legen. Ihre Beine andrücken ( als würde sie breitbeinig sitzen) und ihre Pobacken leicht auseinander ziehen...das wirkt wunder....sie fängt dann sofort an zu drücken...und nach und nach kommt alles raus...
Ich hab das bei meiner Tochter auch oft mal gemacht. Ich musste ihre Milch umstellen, weil unsere "Marke" im Ort ständig ausverkauft war. Und sie hat sofort Verstopfung bekommen.
Wenn das nicht klappt oder du das Gefühl hast, es kommt nicht alles raus, solltest du deinen Kinderarzt anrufen.
Wenn man merkt, das der Stuhl zu hart ist, kann man auch vorbeugend die Milch etwas verdünnen. Klappt auch wunderbar oder aber du gibst ihr Spinat zum Mittagessen...
Ich denke nicht, das der Darm so schnell platzt...das schlimme ist jedoch, das deine Tochter die ganze Zeit am "drücken" ist, ein natürlicher Reflex. Dann kann sie sich in der Nacht nicht richtig erholen und irgendwann hat sie keine Kraft mehr und bekommt den Stuhl erst recht nicht mehr raus. Aber das wird schon alles wieder! Ich bin da zuversichtlich....

Liebe Grüße!
Stachelbeere
 

Stachelbeere

Mitglied
Du hast Fürsorgepflicht, wenn da was schiefläuft machst du dich strafbar..echt die Härte dass du nicht längst beim Arzt warst und stattdessen hier im Internet fragst anstatt einen Kinderarzt.



Ich bin wirklich nicht der Mensch, der rumnörgelt...aber ich finde es wirklich krass, einer Mutter zu sagen, das sie Fürsorgepflicht hat und sich strafbar macht, wenn etwas mit ihrem Kind schief läuft.
Mal ehrlich!
Eine Mutter hat natürliche Instinkte und wenn es sooo schlimm mit der Verstopfung ist, würde sie sicher nicht erst im Netz rumsurfen...
Gut, du hast nicht mich gemeint...mir sollte das also wirklich egal sein...
Aber zu zweifelt hier eine Mutter im Umgang mit ihrem Kind an, obwohl du die individuelle persönliche Situation gar nicht kennst.
Das finde ich unverschämt!
Bist du Mutter? Haben deine Kinder nie Verstopfung gehabt?
Tut mir leid...aber so etwas macht mich rasend...

Stachelbeere
 

Majo

Mitglied
nun ääähm...wir reden hier schon von einer Verstopfung oder? Also sorry, wegen einer Verstopfung gleich ins KH zu rennen finde ich sehr übertrieben und deswegen gleich wegen fürsorgepflicht und so weiter anzuklagen ehrlich gesagt lächerlich.
Verstopfungen kommen bei kleinen Kindern schnell mal vor, wie Stachelbeere ja schon schön erklärt hat.
Man kann Birnenmus zufüttern zum Beispiel oder auch apfel und Pflaumenmus um den STuhl weich zu halten und muss auch für viel Flüssigkeit sorgen.
Wenns gar nicht besser wird und man merkt dass sich das Kind nur noch rumquält und ständig am Weinen ist, kann man mal den Kinderarzt anrufen und ihm die sache mal beschreiben, aber nen Rettungshubschrauber braucht man da nicht:cool:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Verstopfung nach Darmspiegelung Gesundheit 2
A "Verstopfung" während der Periode. Gesundheit 8
J Was tun bei starken Schmerzen? Gesundheit 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben