Anzeige(1)

verstehe einmal die Frauen

Bonn49

Mitglied
Guten Morgen,

ich kenne glaube ich die Antwort auf meine Frage, würde trotzdem gerne darüber schreiben und besonders von Frauen hören warum weshalb wieso soetwas passiert.

Meine Geschichte:

Am Valentinstag hab ich auf eine Karnevalsveranstaltung eine absolut tolle Frau kennengelernt. Wir haben uns im Foyer gesehen, gesprochen, später geküsst so wie es halt auf solch Veranstaltungen passiert, wenn man Single ist. Ich habe Sie nach Hause gebracht, bin noch 15 Minuten mit ihr und dem Hund und dann nach Hause. Samstag haben wir beiden dann sehr euphorisch geschrieben, am Abend telefoniert. Sie hat dann - da sie Samstag keine Zeit hatte - Frühstück am Sonntag vorgeschlagen. Sie kam dann mit Ihrem Hund zu mir und um 14:00 Uhr hab ich sie nach Hause gebracht. Wieder war die Euphorie extrem hoch.

Es kamen von ihr Sätze wie:

Am liebsten wäre ich den ganzen Nachmittag geblieben. Ich vermisse dich jetzt schon- Garniert mit Herzchen und Schmetterlinge usw. Ich habe ein gutes Gefühl usw. Dann hat sie mich für Montagabend zum Essen eingeladen. Über den Tag bis Abends kamen immer wieder Nachrichten mit Sätzen wie "denke nur an dich, vermisse dich usw.".

Da ich die Frau umwerfend finde und ich ein Gefühlsmensch bin, wurde meine Synapsen eingeschaltet und mein Herz vergeben. Ich habe ihr das auch gesagt (weil es auch heute noch so ist) was ich empfinde und ich glaube das es wirklich den einen richtigen Partner gibt. Aber nie ist das Wort Beziehung gefallen oder sonstiges, denn es ist doch immer logisch das man auch wenn man verliebt ist versucht den anderen kennenzulernen.

Montag über den Tag das gleiche geschrieben, Abends nach der Arbeit dann zu ihr und wir haben mit dem Sohn (19) gegessen, haben uns super verstanden usw. Dienstag haben wir uns nur kurz gesehen (wir wohnen im gleichen Ort, haben 70 % den gleichen Bekanntenkreis, kannten uns aber nicht), Mittwoch hat sie mich wieder zum Essen eingeladen, da kam ihr anderer Sohn mit Freundin usw....., Donnerstag war dann bei uns Weiberfastnacht. Wir sind getrennt weg, aber Nachmittags schrieb sie mir das es schön wäre wenn wir uns sehen. Ich dann zu ihrer Location hin. Später zu fuss bei ihren Eltern ihren Hund geholt, sie nach Hause gebracht und ich dann nach Hause gegangen. Freitag haben wir wieder den Tag verbracht bis ich im 0:00 Uhr mich verabschiedete.

Es war die perfekte Woche. Ich habe ihre zwei Söhne kennengelernt (beide sagten ihr das ich super sei, ein cooler Typ usw.), sie hat es Mittwochs bereits ihren beiden Töchtern und Eltern gesagt das sie einen Mann kennengelernt hat usw. Also sie hat es auch forciert.

Jetzt kommt der Knacks:

Ich schrieb ihr natürlich als ich zu Hause war wie gewohnt "Gute Nacht". Es wurde gelesen aber nicht geantwortet. Nach 20 Minuten fragte ich, ob was passiert ist ob ich was falsch gemacht hätte. Ihre Antwort:

Nein, es ist nichts falsch von deiner Seite, es ist etwas mit mir, das ist schwer zu verstehen. Mir geht es gerade sehr schlecht und es tut mir leid das ich dich gerade dadurch verletzte.

Ich konnte die Nacht nicht schlafen, denn die Woche war wirklich magisch. Habe ihr dann um 10:00 Uhr eine Nachricht geschickt.

Ihre Antwort:

Es tut mir unendlich leid was ich dir antue. Ich hasse mich so sehr. So lange ist niemand mehr so liebevoll mit mir umgegangen wie du. Und dann muss es mir so gehen wie jetzt, ich müsse eigentlich auf einer Wolke schweben. So wie es mir jetzt geht geht es mir schon viele Jahre. Deshalb bin ich auch schon so lange alleine. Es geht mir plötzlich schlecht, bekomme Panik, keine Luft, habe Angst. War schon bei Ärzten und Therapeuten deswegen. Seit meiner letzten Beziehung von vor 9 Jahren geht es mir so.

Habe ihr dann versucht das Gefühl zu geben, dass ich hier beistehe und ihr Zeit lasse und das ich für sie da wäre-

Antwort:

Ich bin sehr erleichtert das du nicht wütend bist und so viel Verständnis hast. Du bist ein wunderbarer Mensch und eigentlich hab ich mir meinen Partner immer so vorgestellt bei dem ich bleiben möchte.

Ich bin dann 1 Stunde später zu ihr hin, auch auf die Gefahr das die Türe zu bleibt oder sie sauer wird. Es war aber sehr schön, was sie mir später auch schrieb.

Wir haben dann über den Tag weniger geschrieben, da ich sie auch zur Ruhe kommen lassen wollte. Hat mich dann angerufen Nachmittags und über ihr Vodafoneproblem erzählt und das ich doch die Woche vorbeikommen sollte um ihr beim Einrichten der Leitung helfen könnte.

Um kurz vor 19 Uhr Samstags schrieb ich ihr noch mal "hoffe dir geht es was besser, vermisse dich".

Antwort "mir geht es nicht besonders", daraufhin ich nur "ok mit einem traurigen Emoji". Und das war es für Samstag

Sonntag hab ich dann am Morgen direkt eine lange Nachricht erhalten:

Ich weiß noch nicht ob ich zum Zug gehe (wir wollten zusammen zu Ihrer Arbeitskollegin, der hat sie schon am Dinestag gesagt das ich mitkomme). Ich hatte viel zeit zum überlegen. Du hast gesehen wie es mir ging. Ich möchte dich nicht verletzen, du bist ein wunderbarer Mensch. Aber ich kann das alles nicht. Es tut mir unendlich leid. Die Woche war wunderschön, aber ich habe jetzt schon das Gefühl das ich ersticke. Und verliebt sein das geht nach einer kurzen Woche doch gar nicht, du kennst mich doch gar nicht. Mit mir wäre es immer schwierig und das hast du nicht verdient.

Seit dem bin ich seelisch sehr angeknackst. Habe ihr dann gegen Mittag eine Nachricht geschickt u.a. mit dem Satz:

Wenn du zur Erkenntnis gekommen bist, das ich doch nicht der richtige Mann bin, dann könnte ich damit wesentlich besser umgehen. Es ist sehr schwierig damit umzugehen von jetzt auf gleich keinen Kontakt mehr zu haben. Wenn du wenigstens sagen würdest "gib mir Zeit...." aber zu hören "du bist wunderbar, ich vermisse dich, ich bin verliebt " und zu wissen das es vorbei ist, zerreißt mein Herz.

Antwort:

gib mir Zeit mit einem Herz

Habe ihr am Abend dann eine Voice geschickt, wo ich ihr noch mals zu verstehen gab, das wir doch alle Zeit der Welt haben und das Wort Beziehung mal streichen sollten (was ich auch nie benutzt) habe. Das sie sich jederzeit melden kann, wenn sie Lust und Zeit hat Zeit mit mir zu verbringen, alles ohne Zwang.

Sie gab mir dann eine 10 minütige Antwort:

genau so würde ich es mir wünschen. ich will den Kontakt halten, das ist mir ganz wichtig, wir treffen uns dann zum kaffee, kochen, film schauen, quatschen usw.

Sie sagte dann auch so Sätze wie "eigentlich müsse ich das ganz toll finden, aber auch Grund der letzten schrecklichen Beziehung von vor 9 Jahren ist sie gebranntmarkt". Oder "ich brauche das auch in den Arm genommen zu werden, was ich gemacht hätte und es hätte sich so ehrlich angefühlt".

Montag also gestern hab ich ihr dann einen Guten Morgen gewünscht, da kam kurz ein Guten Morgen zurück.

Dann hab ich Mittags gefragt "Hoffe es ist ok wenn ich frage, ob du die Woche Lust und Zeit hast ein wenig Zeit mit mir zu verbringen".

Antwort:

Ich muss schauen, hab viele Termine (sie hat aktuell noch Urlaub, wir wohnen 5 Minuten auseinander), aber eigentlich sehr gerne. Aber ihre Eltern haben beide Geburtstag, ihre Tochter wird wohl 2 tage bei ihr sein usw. Sie meldet sich dann.

Den ganzen Sonntag dann keinen Kontakt. Abends gegen 21 Uhr hab ich ich dann "Gute Nacht, ich hab den ganzen Tag an dich gedacht" geschickt Antwort "Gute Nacht".

Das war es.

Ich weiß ist viel Text und vieles wird wohl unverständlich sein. Hier noch mal die Kurzfassung:

1 Woche voll im Paradies beide, Kinder und Eltern kennengelernt, bin voll super und cool, wunderbar und besonders usw. Und dann die Panik, die Angst das es zu eng wurde, weil ja die psychische schlechte Beziehung von vor 9 Jahren noch nachhängt.

So eine Fallhöhe hatte ich noch nie. Ich werde dieses Jahr 50 (sie wird im April 52) und ich habe keine Zeit und Lust auf Spielchen.

Ich gehe davon aus das es das war. Sie weiß doch wie ich zu ihr stehe, sie muss doch wissen, dass dieser wenige Kontakt von jetzt auf gleich mich auffrisst. Kann ich von ausgehen das nichts mehr kommt oder brauchen die Frauen wirklich erstmal die Luft die Zeit? Aber wieso dann nix mehr schreiben, obwohl sie doch selber sagte sie will den Kontakt sie braucht diesen auch. Meint sie mit Kontakt den platonischen freundschaftlichen Kontakt? Das habe ich aber nicht ausgesagt in meiner Voice, sondern das sollte ihr doch selber einleuchten, das ich doch so gar nicht mehr auf normal runterschrauben kann. Sie weiß wie sehr ich leide. Wäre es dann nicht besser und fairer von ihr mir unmissverständlich zu sagen "Hör mal, das war super die Woche, aber das wird nix, zu der Erkenntnis bin ich gekommen". Könnte ich zwar nicht verstehen, aber dann wäre es klar. Aber sie kann doch nicht davon ausgehen, dass ich es platonisch betrachte (wir waren ja auch bereits im Bett).

Zu Beginn sagte sie noch "ich finde es schön dass du deine Gefühle äußerst, können die wenigstens", dann mache ich das und plötzlich ist es zu viel (ich habe es aber immer gesagt als sie es ebenso sagte, wir haben uns quasi gespiegelt). Oder ich sagte ihr das sie nicht nur äußerlich bildschön ist sondern besondern innerlich, was viel wichtiger wäre. Da sagte sie "das tut ihr gut und findet sie sehr schön und wichtig, das mir das wichtig wäre".

Über was wir gesprochen haben, wir wir zueinander waren, da weiß ich für mich das ist die perfekte Frau für mich.

Also nochmal:

Kann sie mir nur nicht direkt sagen "die Woche war toll, aber jetzt ist auch gut". Oder ist sie wirklich zerrissen und hat Panik? Was mach ich jetzt? Anschreiben werde ich sie nicht und ich glaube es kommt auch nix mehr, denn sonst wäre das gestern schon anders gewesen und heute morgen hätte sie schon geschrieben oder oder. Es ist keine Schauspielerin o.ä. Es ist eine ganz sensible gefühlvolle Frau, die ich gerne verstehen würde.

Aber am Ende wird es so sein: Ich habe mir geschworen mein Herz nie mehr herzugeben und jetzt habe ich es getan und es wird zerdrückt": Seit 3 Tagen hab ich kaum was gegessen, bin völlig fertig. Liebe Frauen, wollt ihr nur Machos und Arschlöscher? Kann ich auch sein, aber dann benutze ich die Frauen nur für das eine. Das will ich aber nicht.

Man liest ja viele Ratgeber. Wenn man der Frau gesteht das man Gefühle hat, dann kann man Ihre Zuneigung gewinnen aber nie ihr Interesse. Ist das wirklich so? In unserem Alter? Wie lange habe ich noch? 20 Jahre? 30? Verdammt noch mal, die will ich doch mit einem tollen Menschen an meiner Seite verbringen. Und dann muss ich doch von Beginn an authentisch und ehrlich sein. Aber anscheinend is es so auch nicht richtig.

Fragt ruhig und hoffentlich kommt eine Diskussion in Gang.

LG
Bonn49
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

na das ist ja eine Eiertanz vom Feinsten! Überlege dir gut, ob du so ein Spielchen mitmachen willst, oder ob du es dir selbst nicht antun möchtest.

Wahrscheinlich hat sie beziehungstechnische Probleme, welcher Art auch immer. Ich vermute, sie hängt noch an ihrem Expartner, mit dem die Frau auch durch ihr gemeinsames Kind dauerhaft verbunden bleibt. Sie steckt voller Zweifel und Unentschlossenheit.

Eventuell ist es so: Sie hat in ihrem Leben momentan keinen Platz für dich, auch wenn sie es selbst gerne möchte.

Liebe Grüße und alles Gute,
SFX

PS: Lass dich nicht "warm halten", sondern gehe deinen Weg einfach weiter. Zur Not eben ohne sie.
 
G

Gelöscht

Gast
Bonn, nach einer Woche glaubst du ernsthaft an die große Liebe?

Sie ist ziemlich schnell zurück gerudert. Das solltest du akzeptieren.

Ich behaupte mal, deine "Synapsen" gehen bei dir sehr früh auf, viel zu früh. Ja, es war "eine magische Woche". Das ist doch erst mal schön! Aber man schwebt doch nicht ständig auf der rosaroten Wolke der Verliebtheit.

Ich würde an deiner Stelle das nächste Mal viel langsamer angehen lassen. Redet nicht sofort von Liebe, Partnerschaft. Das ist nach einer Woche viel zu früh.

Ausserdem: alle Frauen sind unterschiedlich. Wenn sie persönliche, psychische Probleme hat, dann war ihr wahrscheinlich alles zu viel. Das ist bei der nächsten Frau sicher anders. Du klingst jetzt auch nicht so extrem sensibel. Lass der Frau Zeit.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Nein, Frauen stehen NICHT auf "A****löcher und Machos", dieses Trostargument hat keine Bedeutung.

Es gibt auch kein Rezept für alle Frauen; ich beispielsweise wäre weg, sobald ein Mann nach ein paar Tagen sein Lebensglück von mir abhängig zu machen scheint.
Du schreibst, dass ihr nicht mehr viel Zeit habt, dass ihr nicht mehr 20, 30 Jahre warten könnt, denn dann seid ihr uralt.
Stimmt.
Aber es ist auch kontraproduktiv, es erzwingen zu wollen nach ein paar netten Tagen in gelöster Karnevalsatmosphäre.

Zum besseren Verständnis habe ich zwei Fragen: Wie kommt es, dass ihr "zu 70% den gleichen Bekanntenkreis habt", aber euch JETZT erst begegnet seid?
Und: Sie hat vier Kinder, wenn ich richtig mitgezählt habe. Sind die alle aus einer Beziehung? Oder gibt es vier Väter? Hat sie ein sehr "buntes" Vorleben?
Das würde ihr Handeln nachvollziehbarer machen.
 
G

Gelöscht

Gast
Es klingt für mich, als wärt ihr Hals über Kopf verknallt. Nicht jeder kann damit gut umgehen, besonders, wenn man zuvor schlimme Beziehungen hatte. Da stellt sich Panik ein, das gute Gefühl könnte in bittere Enttäuschung und Liebeskummer umschlagen, also zieht man sich präventiv zurück.

Was du da tun kannst, ist ihr Zeit zu geben, aber auch Sicherheit. So jemand braucht das Gefühl, sich gut aufgehoben zu fühlen, 100% so genommen zu werden, wie sie ist. Du musst Vertrauen aufbauen. Sie ist ein bisschen wie eine Schnecke, die sich jedes Mal in ihr Häuschen zurück zieht, wenn sie auch nur einen Hauch von Gefahr spürt.

Für eine Frau in diesem Alter werden sicher noch andere Faktoren reinspielen. Nicht jeder spricht auf solche drastischen Veränderungen noch so gut an wie du. Ich habe außerdem davon gehört, dass viele Frauen um die Menopause ihre Attraktivität anzweifeln. Kann sein, dass sie ein bisschen dünnhäutig ist.

Zum besseren Verständnis habe ich zwei Fragen: Wie kommt es, dass ihr "zu 70% den gleichen Bekanntenkreis habt", aber euch JETZT erst begegnet seid?
Finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich. Wenn man beispielsweise mit der halben Ortschaft bekannt ist, dann ist man so gut wie mit jedem in einem Bekanntenkreis. Das heißt aber nicht, dass man jeden kennt oder sich begegnet.
 

Bonn49

Mitglied
Bonn, nach einer Woche glaubst du ernsthaft an die große Liebe?

Sie ist ziemlich schnell zurück gerudert. Das solltest du akzeptieren.

Ich behaupte mal, deine "Synapsen" gehen bei dir sehr früh auf, viel zu früh. Ja, es war "eine magische Woche". Das ist doch erst mal schön! Aber man schwebt doch nicht ständig auf der rosaroten Wolke der Verliebtheit.

Ich würde an deiner Stelle das nächste Mal viel langsamer angehen lassen. Redet nicht sofort von Liebe, Partnerschaft. Das ist nach einer Woche viel zu früh.

Ausserdem: alle Frauen sind unterschiedlich. Wenn sie persönliche, psychische Probleme hat, dann war ihr wahrscheinlich alles zu viel. Das ist bei der nächsten Frau sicher anders. Du klingst jetzt auch nicht so extrem sensibel. Lass der Frau Zeit.
Ja, ich glaube an die große Liebe, egal ob nach einer Woche oder nach 7 Monaten. Es ging ja auch nicht von mir aus.
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Ja, wenn man hoch fliegt, fällt man auch tief. Begeisterungsfähigkeit ist was tolles und ich finde, wenn es eine starke Anziehung gibt, dann braucht es auch keine angezogene Handbremse.

Wobei sich erwachsene Menschen immer klar sein müssen, dass Verliebtsein schnell verfliegen kann und der erste Zauber zwar wunderbar, aber eben auch endlich ist (sein muss). Man sollte in dieser Zeit keine Dinge tun, die irgendwelche Folgen haben. Zum Beispiel fand ich es schräg, dass Ihr gleich am zweiten/ dritten Tag die (zwar erwachsenen, aber trotzdem!) Kinder einbezogen habt.

Zu Deiner Frage: ich würde davon ausgehen, dass sie die Wahrheit sagt, dass sie Panik hat. Pfeif auf die Ratgeber. Jetzt musst Du für Dich entscheiden, ob Du dran bleiben willst oder nicht. Wenn ja, dann würde ich ihr schreiben, immer mal wieder, vielleicht zweimal pro Woche oder so. Ohne Forderungen, ohne Vorschläge. Zeig ihr, dass Du an sie denkst und erzähl eine Kleinigkeit von Dir. Einfach zeigen: ich gebe nicht auf, ich verstehe Dich und gebe Dir Zeit, aber einfach so gebe ich nicht auf.
 

Bonn49

Mitglied
Es klingt für mich, als wärt ihr Hals über Kopf verknallt. Nicht jeder kann damit gut umgehen, besonders, wenn man zuvor schlimme Beziehungen hatte. Da stellt sich Panik ein, das gute Gefühl könnte in bittere Enttäuschung und Liebeskummer umschlagen, also zieht man sich präventiv zurück.

Was du da tun kannst, ist ihr Zeit zu geben, aber auch Sicherheit. So jemand braucht das Gefühl, sich gut aufgehoben zu fühlen, 100% so genommen zu werden, wie sie ist. Du musst Vertrauen aufbauen. Sie ist ein bisschen wie eine Schnecke, die sich jedes Mal in ihr Häuschen zurück zieht, wenn sie auch nur einen Hauch von Gefahr spürt.

Für eine Frau in diesem Alter werden sicher noch andere Faktoren reinspielen. Nicht jeder spricht auf solche drastischen Veränderungen noch so gut an wie du. Ich habe außerdem davon gehört, dass viele Frauen um die Menopause ihre Attraktivität anzweifeln. Kann sein, dass sie ein bisschen dünnhäutig ist.


Finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich. Wenn man beispielsweise mit der halben Ortschaft bekannt ist, dann ist man so gut wie mit jedem in einem Bekanntenkreis. Das heißt aber nicht, dass man jeden kennt oder sich begegnet.
Ich zitiere dich, weil die Antwort wirklich auf das Thema bezogen ist.

1)
die Kinder sind von einem Vater und die psychischen Probleme sind von ihrem letzten Expartner von vor 9 Jahren
2)
ja ich glaube an die große Liebe, egal ob nach 1 Woche oder 7 Monate
3)
es wurde auch nichts erzwungen, sondern wir haben beide so gesprochen. Ich kann doch nicht eine Frau toll finden, die sagt mir was sie für mich empfindet und ich antwort mit "ja ist ja schön", wenn ich auf die Frau total abfahre

Ganz viel von dem Liebesgesäusel ging von ihr aus. Ich war nur so wie ich immer bin, respektvoll, verständnisvoll, liebevoll und authentisch.

Richtig, wir sind - anscheinend ich jetzt nur noch - komplett verknallt (gewesen). Und ja sie zieht sich zurück, weil sie Panik hat usw.

Was mach ich denn bzw. wie verhalte ich mich denn, wenn ich heute, morgen usw keine Nachricht oder Anruf erhalte? Leg es zu den Akten dann? Melde ich mich irgendwann doch bei ihr? Ich bin ja nicht mehr klein und weiß, wenn sich einer nicht mehr meldet, dann wird es schon seinen Grund haben. Für mich stellt sich nur die Frage: Sie weiß ja wie es um mich zu ihr bestellt ist, dann muss sie auch wisse, das wenn ich von ihr nichts hören, mir das sehr weh tut. Kann sie dann nur nicht sagen "sorry, aber nur die Woche", was aber wiederum zu ihrem Verhalten nicht passen würde. Kann nicht mal was einfach sein?

Wir haben den gleichen Bekanntenkreis, aber wir sind 2 Jahre auseinander, dementsprechend kenne ich die vielen Bekannten (überwiegend über den Fussball), aber hatte zu denen keinen engen Draht.

"Für eine Frau in diesem Alter werden sicher noch andere Faktoren reinspielen. Nicht jeder spricht auf solche drastischen Veränderungen noch so gut an wie du. "

wie meinst du das?
 

Bonn49

Mitglied
Ja, wenn man hoch fliegt, fällt man auch tief. Begeisterungsfähigkeit ist was tolles und ich finde, wenn es eine starke Anziehung gibt, dann braucht es auch keine angezogene Handbremse.

Wobei sich erwachsene Menschen immer klar sein müssen, dass Verliebtsein schnell verfliegen kann und der erste Zauber zwar wunderbar, aber eben auch endlich ist (sein muss). Man sollte in dieser Zeit keine Dinge tun, die irgendwelche Folgen haben. Zum Beispiel fand ich es schräg, dass Ihr gleich am zweiten/ dritten Tag die (zwar erwachsenen, aber trotzdem!) Kinder einbezogen habt.

Zu Deiner Frage: ich würde davon ausgehen, dass sie die Wahrheit sagt, dass sie Panik hat. Pfeif auf die Ratgeber. Jetzt musst Du für Dich entscheiden, ob Du dran bleiben willst oder nicht. Wenn ja, dann würde ich ihr schreiben, immer mal wieder, vielleicht zweimal pro Woche oder so. Ohne Forderungen, ohne Vorschläge. Zeig ihr, dass Du an sie denkst und erzähl eine Kleinigkeit von Dir. Einfach zeigen: ich gebe nicht auf, ich verstehe Dich und gebe Dir Zeit, aber einfach so gebe ich nicht auf.
Das mit den Kindern und den Eltern hat sie aus freien Stücken gemacht. So wie du es beschreibst so werde ich es handhaben. Werde sie jetzt mal 2-3 Tage in Ruhe lassen und dann einfach mal eine kurze Nachricht senden.
 
G

Gelöscht

Gast
Ich finde, du hast speziell nach ihrer Offenbarung, dass sie aufgrund ihrer negativen Beziehungserfahrungen Angst verspürt, zu viel Druck aufgebaut (Nachrichten geschickt, Treffen initiieren etc.). Damit hast du ihr gezeigt, dass du ihre im Moment gezogene Grenze nicht respektierst. Du hast aus meiner Sicht sehr egoistisch reagiert.
Sie muss dich sehr gern haben, wenn sie Ängste verspürt, denn es zeigt, dass sie sich schon ausgemalt hat, wie es wäre, wenn ihr zusammen wärt.
Ich kann dir nur raten, sie jetzt auch einfach in Ruhe zu lassen und zu schauen, ob sie mit ihren Schatten aus der Vergangenheit positiv umgehen lernt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Ich verstehe diesen Mann nicht Liebe 20
F Verstehe mich selbst nicht mehr... Liebe 3
U Trennung und ich verstehe nicht warum Liebe 14

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben