Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

verrückte Welt und ich mitten drin

G

Gast

Gast
Hallo!

Früher habe ich mich immer etwas abnorm gefühlt, nicht dazugehörig, weil ich alle anderen so stark fand. Ich hatte viel Kummer. Nun habe ich mich erhohlt und irgendwie bin ich regelrecht geschockt, wenn ich viele andere Menschen sehe, denn seit es mir besser geht, sind einige Menschen um mich rum irgendwie merkwürdig drauf in meinen Augen. Ich fühle mich gerade relativ unabhängig und auch stärker und erlebe so viele Leute, die ich noch von früher kannte ganz anders, viel zerbrechlicher, was mir auch wehtut. Ich kenne so viele, die einfach sehr deprimiert sind. Eine Bekannte ist so empfindlich auf alles, dass ich genau abwägen muss, was ich sage. Sie bezieht immer gleich alles auf ihre Persönlichkeit und da ist so viel Schmerz wegen Kindheitserlebnissen. Ein anderer Mensch, den ich kennenlernen dürfte, scheint ein Problem mit Nähe zu haben, das sich in einem ruppigen Abfertigen seiner Mitmenschen äußert. Keiner scheint ihm wirklich nahe zu stehen und er hält viele auf Distanz. Ich habe das erst nicht so begriffen, aber ich kenne ihn inzwischen von zwei Seiten, einer verletzlichen und einer sehr distanzierten. Ich fühle mich durch sein Verhalten absolut ungemocht und nicht wertgeschätzt. Eine weitere Bekannte kann mir auf die einfachsten Mails nicht antworten. Sie hatte Unternehmungen vorgeschlagen und ich hatte gefragt, wann wir uns am besten zu diesen treffen könnten. Darauf kam keine Antwort mehr. Sie versucht, Kontakt aufzubauen, aber sie kann ihn nicht leicht halten. Ich könnte immer so weiter aufzählen und ich habe verdammt lange versucht, mich auch irgendwie mit einem Eigenanteil bei dem Ganzen zu sehen, aber irgendwie fällt es mir immer schwerer den zu erkennen, weil ich einfach glücklicher geworden bin und meines Erachtens auch wirklich versuche, ganz ich zu sein und mich mit den Leuten auseinanderzusetzen...Es ist nur so merkwürdig, was einem so alles auffallen kann, wie das gerade alles so anders erscheint...
 

Anzeige(7)

J

Jun

Gast
Hallo Gast,

ich kann deine Gedanken/Gefühlsgänge ziemlich gut nachvollziehen. Du bist mit deinem Empfinden nicht alleine.


:)
Jun
 
G

Gast

Gast
Hallo Tiger!

Ich glaube, ich habe da einfach ein Problem mit meinen Mitmenschen gerade. Früher wurde ich regelrecht in diese Depressivenecke gedrückt und hab auch selbst dazu beigetragen, mitgemacht, mich elend gefühlt von Tagesanbruch bis abends und jetzt fühle ich mich eben besser und schaue mir mal die Leute an, mit denen ich so Kontakt hatte oder habe. Mir fallen da so viele Dinge auf, die für mich einfach bei denen nicht normal sind. Nun könnte man fragen, was normal ist und sagen, dass jeder individuell ist und es sowas wie ein Normal nicht gibt. Ich erlebe aber gerade so Dinge, wo ich einfach nur mit dem Kopf schütteln kann, weil ich meine Gedanken gerade als geordnet und logisch empfinde, genau wie meine Gefühle, die aber schon immer sehr klar waren. Also, ich wusste immer, warum ich Dinge tue, dass mir Dinge wehtun und was ich fühle. Bei den Leuten, die ich gerade kenne sehe ich einfach, dass sie z.B. gar nicht richtig über ihre Gefühle sprechen können und ihr Charakter mal so und mal so ist. Ich hab es mit launischen, narzistischen und sehr unsicheren Menschen zu tun, was momentan für mich irgendwie voll verwirrend ist, weil ich sonst immer all die Komplexe hatte, die anderen mir so überlegen schienen oder sich als das gegeben haben. Und nun ist mein Bild von einigen Leuten ziemlich anders. Ich bin viel kritischer gerade und nicht bereit, hinzunehmen, dass man mich wie ein depressive unnormale Person weiterhin betrachtet, jemand Hilfsbedürftiges.
Ich fühle mich einfach wie in einem schlechten Film, denn gerade handeln alle um mich rum irrational und drehen voll am Rad. Warum habe ich das früher nicht so gesehen? Gibt es da draußen überhaupt noch Leute, die nicht solche sich charakterlich manifestierenden Probs mit sich rumschleppen? Klar denkende Leute, die nicht andere runtermachen müssen, sich profilieren müssen etc....ich bin gerade voll geschockt und weiß manchmal gar nicht mehr, wie auf gewisse Verhaltensweisen reagieren, weil ich das Gefühl habe, von einem Haufen von Neurotikern umgeben zu sein...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben