Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verliebt in Therapeut

ministep83

Mitglied
Guten abend ihr Lieben!

Heute muss ich euch mal nach eurer Meinung fragen zu diesem Thema.
Ich bin nun seit ca. 2 Jahren in therapeutischer Behandlung und nun da diese Behandlung bald zu Ende geht krieg ich schier die Krise. Und zwar nicht weil ich noch therapeutische Hilfe benötige sondern weil ich es mir nicht vorstellen kann ohne diesen Menschen zu leben.

Ich bin ja nicht dumm und weiß dass das wahrscheinlich alles einseitig ist und Übertragung Gegenübertragung.... bla bla. ;)

Ich glaube was es mir unbemerkt so schwer macht ist, dass die Umstände es so ergeben haben dass wir nun schon seit einiger Zeit die Therapie bei ihm zu Hause durchführen. Ich weiß klingt komisch ist aber wirklich alles ohne Hintergedanken seinerseits :eek: Er verhält sich absolut professionell und betreut mich sozusagen neben seinem richtigen Job noch zusätzlich.

Naja, nur diese Gefühle lassen sich manchmal schwer unterdrücken obwohl ich genau weiß, dass da nie etwas zwischen uns sein wird.

Gehts vielleicht jemandem ähnlich oder hat jemand eine Idee wie ich damit umgehen soll?

Ach ja, hab jetzt erstmal Therapie-Pause bis Mai und weiß noch gar nicht wie ich diese Zeit rumbringen soll... :eek:

Liebe Grüße und sorry dass es so lange wurde.
 

Anzeige(7)

Q

*quasi*

Gast
Das ist einfach nur normal - 2/3 aller Patientinnen verlieben sich vorübergehend in den Therapeuten und diese wissen das.
Insofern verstehe ich das Angebot deines Thera nicht, die Behandlung daheim duchzuführen. Klingt für mich nicht professionell. Und bedeutet eine zusätzliche Gefahr.
Lass es - da kann nix Gutes draus werden.
 

ministep83

Mitglied
Danke für eure Antworten. Das mit dem Sein lassen ist schwierig :D

Ganz ehrlich ich bin ja nicht blöde und weiß dass das wohl niemals funktionieren wird, aber ich glaub ohne diesen Menschen muss ich sterben :eek:

Ich kann nun nicht mehr zurück und sagen ich komme nicht mehr. Wir haben jetzt noch 8 Std und er meinte (weil er sagt ihm gefällt meine Vorstellung nicht dass wir uns dann nicht mehr sehen) es gibt bestimmt auch da eine Lösung damit wir uns noch weiterhin sehen können.

Von seiner Seite aus tut er dass aber nur, weil ihm viel an mir liegt. Vielleicht wie an einer Tochter?!? Schließlich ist er 20 Jahre älter als ich. Und er bringt mir sehr viel Vertrauen entgegen denn wer war schon bei seinem Therapeuten jemals zuhause? Ausserdem habe ich seine private Telefonnummer :D

Nun ja, das macht das alles nicht leichter. Bin gerade am überlegen ob ich mit ihm nicht darüber sprechen soll. Möchte mich aber auf keinen Fall lächerlich machen. Und wenn er sich dann zurückzieht, ne das geht gar nicht. Dann lieber alles beim alten belassen.

Ich glaube er möchte einfach nur, dass es mir gut geht. Ohne Hintergedanken.

Was glaubt ihr, soll ich dieses Thema noch ansprechen? Vielleicht in einem Brief? Also darüber mit ihm so zu reden das kann ich nicht :eek: Oder würdet ihr jetzt lieber mal die 8 Wochen bis zur nächsten Std abwarten? Vielleicht sieht bis dahin ja alles anders aus? Schwierig schwierig....

Bin auf eure Antworten gespannt.

LG
 

Mylady

Mitglied
Liebe Ministep83,
mir ist es ja ähnlich ergangen (s.mein Thema:"verliebt in Therapeut" v.einigen Wochen) Schau dir vllt.mal die Antworten v.Werner an!! Hochinteressant und sehr hilfreich!!!

Ich habe es geschafft, mich zu "entlieben"!!;)

Ich bin der Meinung von quasimodo. An deiner Stelle würde ich auch jetzt nichts unternehmen, keinen Brief schreiben,einfach nur ,-auch wenn dir das schwerfällt,- 8 Wochen abwarten. Du wirst sehen, danach hat sich das Problem von selbst gelöst. In dieser Zeit wird sich ein völlig "normales", Verhältnis ggüber deinem Therapeuten ganz von selbst entwickeln.
Halte durch, lenke dich ab u. versuche, ihn zu objektivieren!
LG und viel Glück,
Mylady
 

ministep83

Mitglied
Hmm danke für die Antwort. Wenn das nur immer alles so einfach wäre. Aber ich werde nun versuchen diese 8 Wochen durchzuhalten mal sehen was dann passiert.....

Würde mich noch über mehrere Meinungen freuen! :)
 

ministep83

Mitglied
Hallo und guten abend ihr Lieben!

Da das Thema mich immer noch nicht loslässt muss ich euch nochmal um Hilfe bitten :(

Mittlerweile bin ich ja schon der Meinung dass das alles keinen Sinn hat und man sich in dieses "Verliebtsein" in den Therapeuten nur in etwas reinsteigert, etwas projiziert.....

Trotzdem ist da diese große Angst bei mir, von dieser Person total abhängig zu sein. Was er sagt das tue ich... was soll ich dann nach der Therapie ohne ihn machen?

Vielleicht habt ihr ja dazu noch ein paar gute Gedanken?

Liebe Grüße :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Lucifer Ausfallhonorar für Therapeut Therapie 82
G Therapeut a oder Therapeut b? Therapie 14

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben