Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verliebt in Frau mit Beziehung

Pitoresk

Neues Mitglied
Hi,

sicher wurde dieses Thema hier schon zur genüge diskutiert aber jeder Fall ist anders, so auch meiner.


Ich habe am vorletzten Wochenende jemanden kennengelernt der sich in einer Partnerschaft befindet. Der Fall sollte ja eigentlich klar sein, ist er aber leider nicht.
Im Grunde genommen war es und beiden von Anfang klar, dass und irgendetwas tieferes verbindet. Es hat sofort gefunkt ich war mir bereits nach unserem ertsen 10 minütigen Gespräch sicher, dass sie jemand ist für den es sich endlich mal lohnt zu kämpfen. Nach diesen 10 Min. ging die Sache am folgenden Tag in die zweite Runde. Beim gemeinsamen WG- Essen spürte ich ihre Blicke, wie sie sie nicht von mir ablassen konnte. Schließlich verabredeten wir und später noch auf einen Besuch in einer Bar. So gegen ca. 4 Uhr trafen wir dann schließlich aufeinander und was dann folgte war aus meiner Sicht und ich glaube auch aus ihrer Sicht schier unglaublich. Wir mussten einfach ziemlich schnell feststellen, dass wir uns schon länger kennen, es herschte eine unglaubliche Vertrautheit zwischen uns, irgednwann lies sie jedoch durchblicken, dass sie sich in einer Beziehung befindet. Somit war die Sache für mich gelaufen. Genieß den Moment und mehr nicht. Diese Tatsache änderte jedoch nichts an unsrerem Umgang miteinander, die Gespräche wurden Intimer und Vertrauter, es war als wenn dir jemand deine tiefsten Geheimnisse erzählt, alles stimmte Lebensansichten, Philosphien, Musik und immer wieder diese kleinen Handlungen die wir zur gleichen Zeit ausführen wollten. Der Abend endete schließlich gegen 13:30 Uhr mit gemeinsamen einschlafen, gelaufen ist natürlich nichts, denn immerhin ist da noch ihr Freund. Am Abend begleitete ich sie noch zum Zug, der Abschied war eine Mischung aus Trauer und Freude jemanden gefunden zu haben den man aber soeben wieder verloren hatte.

An meiner Entscheidung auf Abstand zu gehen änderte dies alles jedoch nichts, trotz der mich verzehrenden Sehnsucht nach ihr blieb das vorerst auch so. Und auch ein wiedersehen kommendes Wochenende in meiner Heimatstadt in der sie studiert schloss ich aus.

Doch dieses Wochenende Sonntag gegen 5 Uhr änderte sich das. Ich bekam einen Anruf von ihr, in dem sie mir erzählte, dass sie bereits alles ihrem Freund erzählt hat und zwar direkt nach ihrer Ankunft und das sie bereits übverlegt hat auszuziehen (ist mit ihrem Mitbewohner zusammengekommen) und das sie alle Pläne mit ihm in Zweifel stellt und sie mich unbedingt sehen will. Auch sie hat es versucht es zu unterdrücken und auf Abstand zu gehen, na ja und das Ergebnis war dieser Anruf.

Viele werden jetzt sagen das geht vorbei, das übliche eben was man so in den Foren über dieses Thema liest aber es fühlt sich unglaublich echt an. Und ich gehöre nicht zu den Typen die sich ständig in irgendwelche Frauen verlieben, in Sachen Liebe muss es 100% passen, so was wie:" wir können es ja mal versuchen" gibt es bei mir nicht. Liebe ist für mich ein absolutes Schicksalsding welches ich noch nie versucht habe zu forcieren über Clubs, Partnerboersen etc. Ich habe es geschaftt mich in 28 Jahren 2mal richtig zu verleiben, na ja und jetzt wohl das dritte mal.

Leider weiß ich nicht wwa ich jetzt machen soll eigentlich würde ich rein aus Vernunft die ganze Sache ablasen und der Sache vlt. später nochmal eine Chance geben, wenn es die Unstände denn zulassen. Es erscheint mit jedoch einfach zu wertvoll was da zwichen uns passiert ist um es einfach abzublasen und einfach hinzuwerfen.

Mein Plan für nächste Woche ist mit ihr offen darüber zu sprechen und mit ihr eine gemeinsame Entscheidung zu treffen, wie und ob es jetzt weitergehen soll. Irgendwie würde ich mich auch schuldig fühlen eine Beziehung zerstört zu haben. Ach man ich bin wirklich verzweifelt hin und her gerissen zwischen Vernunft und Gefühl. Letztendlich ist es ja sowieso nicht nur meine Entscheidung, was die Sache eigentlich nur noch schlimmer macht. Hoffnung- Ablehnung- Verlust.

Wie schätzt Ihr die Sache ein, was würdet Ihr mir raten?

Viele Grüße und danke für Eure Hilfe

Pitoresk
 

Anzeige(7)

Gelinda

Sehr aktives Mitglied
Hallo Pitoresk!

Da sagst dein Fall ist anders?:rolleyes::D;)

Nein, das gab es und wird es vermutlich wieder so geben. Ob in Beziehung oder für beide das erste Mal - es gibt auch Bücher darüber z.B. Seelenverwandtschaft *grübel* , war das da nicht auch so oder ähnlich. Ja egal.

Meine Erfahrung (aus hunderten von Leben) ist nun mal, daß man sich nicht mit dem verbinden sollte, weshalb man sich aus einer Beziehung trennt. Das ist von vornherein zu sehr mit der Erwartung behaftet, daß alles viel besser wird. Dem ist gewöhnlich nicht so. Es wird nur anders - man hat dann vielleicht andere, aber gemeinsame Probleme.

Gut, sie muß es wissen, ob es eine funktionierende Beziehung war/ist, aus der sie sich angeblich wegen dir (schmeichelt einem ja;), so ``n bissel) trennt.
Sich trennen und sofort wieder in eine Beziehung, auch noch in den ich mich verguckt habe? Mit rosaroter Brille? Nene, besser nicht.

Wenn sie denn schon vorher weg von ihm wollte, , und ihr zusammen kommt, dann solltet ihr nicht gleich zusammenziehen. Lernt euch erst mal kennen, so im Alltag, ob ihr euch noch leiden mögt beim Schmatzen oder Klo offen stehen lassen oder bei so banalem üblichen, ausufernden Streitthemen, bei "mit" ohne Zähne und Schminke.:D Es jeder so seine Gründe für Liebestöter.

Dir sage ich: wer sich einmal trennt "wegen einem anderen", der ist auf der Suche und findet wieder.
Besser ist es, mit Herzflattern zu genießen, das ist ja nicht so häufig in eines Menschen Leben, daß alles im Körper "ja" schreit. Ja, hach *verträumt guck*, so muß es ein.


Viel Glück - was ich dir von Herzen gönne

Gelinda
 

dh82

Neues Mitglied
Hallo Pitoresk.

normaler Weise hätte ich als Mann ein weiten Bogen um Liebesgeschichten gemacht doch heute den Forum entdeckt und dein post gelesen..sogar ganz.

In dem Sinne halte ich mich kurz.. du sagtest sie sei nachhause gefahren und Ihrem Freund gleich alles erzählt. Da ist es für mich zumindest klar sie meint es ernst. Wie die Dame vor mir angedeutet hatte, du kennst ja die gegebenheiten Ihre Beziehung nicht, vielleicht nimmt es ja grad sein natürlichen Auslauf.

Auf jedefall von Mann zu Mann, sie ist nicht verlobt, nicht verheiratet da brauchst du keine Bedenken haben. Du warst mehr als fair und hast deine Hose anbehalten (leichter Zweifel noch) aber kannst du ihr jetzt ruhig wissen lassen "Tarzan will Jane".

Gruß, Dome
 

Revolvermann

Mitglied
hi Pitoresk^^

Ohne jeden zweifel kann ich verstehen das diese situation dich an einen punkt gebracht hat an dem du dich jetzt entscheiden treffen musst, etwas zu tun das vielleicht nicht gerecht oder schlecht sein könnte, und ohne jeden zweifel kann ich auch verstehen das sich vielles von dem was sich so super gut anfühlt wenn sie in deiner nähe ist und einfach ein teil von dir ist, ein gefühl ist das sich mit nichts beschreiben und toppen lässt. Im laufe der jahre habe ich gelernt das es für nichts auf der welt eine garantie gibt, besonders die liebe ist da ein sehr heikles thema weil man manchmal für den einen menschen mehr empfindet als für einen anderen, ganz unabhängig von der zeit die man die person kennt, ganz unabhängig von den dingen die man zusammen erlebt hat und auch ganz unabhängig davon was man alles geplant hat. Die liebe wäre nicht die liebe wenn sie sich nicht manchmal irren würde, was jetzt nicht heißen soll das jeder der schon jemanden liebt und in einer beziehung ist sich immer irrt, wohl eher ist es einfach so das man im laufe seines leben immer auf neue menschen treffen wird und manchmal sind darunter auch die menschen die uns einfach glücklich machen, die uns komplett machen, menschen denen wir ohne mit der wimper zu zucken folgen würden einfach deshalb weil sie uns sehr glücklich machen, manchmal mit viel anlauf davor manchmal aber eben auch viel weniger zeit die davor abgelaufen ist, spielt keine rolle. Wenn du meinen rat hören möchtest denn du selbstveständlich gleich verwerfen darfst wenn du das hier gelesen hast: Lass diese chance in deinem leben nicht einfach so verstreichen, sondern nutze sie um dein leben auf eine art und weise zu bereichern um bis zum letzten moment deinens lebens ein lächeln auf deinem gesicht zu haben, wenn du das gefühl hast es lohnt sich zu kämpfen, dann kämpfe. Wenn du das gefühl hast das sie es ist mit der du deine zeit teilen willst, dann lass keine sekunde vergehen. Es gibt nichts wofür du dich schuldig fühlen musst, so ist die liebe eben mal, es gibt keine garantie dafür das ein mensch einen auf ewig lieben müsste oder könnte, manchmal treffen wir auf bessere menschen denen wir mehr vertrauen können, die mehr lieben können als andere, menschen mit denen wir viel lieber in die zukunft gehen möchten, ich denke für euch beide seid ihr so ein menschen und es wäre eine schande das verstreichen zu lassen. Solche gelegenheit kommen im leben nur selten vor allem wenn sie so intensiv sind wie du es beschrieben hast, es ist wie eine situation in der man einen pfad läuft und sich entscheiden musst diesen allein zu gehen oder die hand zu ergreifen die einem ausgestreckt wird, und meine empfehlung wäre nimm ihre hand und lass sie nicht mehr los wenn es nicht sein muss wenn sie dich glücklich macht dann gibt es nichts besseres im leben als das. Es gibt nichts wobei du dich schlecht fühlen müsstest oder dir sagen müsstest du wärst ein A*******, ein schlechter mensch wärst du nur wenn du dich weiter anlügen würdest das du das beenden möchtest obwohl du dich schon längst entschieden hast dich für das beste im leben zu entscheiden, es gar nicht wichtig wohin der zug fährt den wir wählen, wichtig ist nur die entscheidung einzusteigen :D

lg revolvermann
 

Tourette

Aktives Mitglied
Hallo Pitoresk,

ich hatte dein Beitrag gelesen und es klingt nach etwas besonderem.

Erstmal vorweg bin ich ein Gegner davon Beziehung zu Personen, die sich in Beziehungen befinden, von Vorhinein abzulehnen. Und das rein von der Vernunftseite aus.

Menschen leben und lernen in ihrem Leben dazu. In einem etwas deutlichen Beispiel, kann ein Mädchen, das mit ihrem Freund mit 16 zusammengekommen ist und mittlerweile 7 Jahren mit ihm zusammen ist, und jetzt einen Neuen kennen lernt, könnte plötzlich merken, dass man auf eine Art und Weise zu jemanden sich hingezogen fühlen kann, wofür sie es selbst nie für möglich hielt.
Wenn er es auf der selbe Art empfindet und das weggibt, nur weil sie sich noch in einer Beziehung befindet, wäre es unglaublich schade.

Früher glaubte sie, dass diese Verliebtheit schon alles war und ließ sich dann auf eine Beziehung ein, aber mit dem Eintreten der neuen Person in ihrem Leben, lernt sie dass sie noch ganz andere Gefühle haben kann. Und dass diese Frau ihrem Freund direkt nach Ankunft alles erzählt hat, deutet darauf hin, dass sie genau das lernt. Sie meint es ernst.

Wie soll sie merken, wie sehr sie jemanden lieb haben kann, wenn sie demjenigen nie getroffen hat? Mit dem Wissen, was sie vorher hatte, ist sie eine Beziehung eingegangen. Und jetzt merkt sie, dass sie falsch lag.

Lass nicht ihr Unwissen von früher euch davon abhalten, bei dem Glück so jemanden im Leben zu treffen, diese auch wahrzunehmen. Es lohnt sich.

Viel Glück

Tourette


PS: Vielleicht einwenig wirr geschrieben. Aber die Gedanken in meinem Kopf sind klar. Also wenn du Interesse zu Diskussionen hast, stehe ich gerne zu Verfügung.
 

Pitoresk

Neues Mitglied
Danke erstmal an euch alle, die sich die Zeit genommen haben meinen Beitrag zu lesen und mir zurückgeschrieben haben.

Habe heute auch das erste mal mit jemanden darüber gesprochen, sie hatte im Grunde die gleiche Meinung wie Ihr. "nutze die Chance wenn du sie bekommst, sowas kommt vlt. nur einmal im Leben"

Ich werde der Sache jetzt erstmal etwas Zeit geben und schauen wie sie sich entscheidet und ob sie sich überhaupt wirklich von ihrem Freund trennen wird, das scheint für mich eigentlich noch gar nicht so klar zu sein, obwohl meine Geprächspartnerin auch eher der Meinung war, dass die Tatsache, dass sie es ihm sofort nach ihrer Ankunft erzählt hat eher für eine Trennung über kurz oder lang spricht.

Aber eines steht fest wenn es eine erhliche Chance für diese Beziehung geben wird, werde ich diese nutzen.

Danke nochmals

Pitoresk
 

Pitoresk

Neues Mitglied
Es gibt Neuigkeiten. Ich habe nochmal mit ihr darüber gesprochen, haben und jetzt dafür entschieden Abstand von einander zu nehmem und der Sache Zeit zu geben. Meine Einschätzung ist, dass sie sich wohl unter keinen Umständen von ihrem Freund trennen wird aber es wahr jedoch auch zu merken, dass sie gar nicht richtig weiß was sie machen soll. Vlt. ist es so die beste Möglichkeit, ich für meinen Teil werde versuchen das Ganze irgenwohin zu packen wo ich es so schnell nicht wiederfinde auch wenn es nicht einfach ist und irgendwie echt weh tut. Es sollte halt nicht sein. Man wird sehen es bleibt dabei es wird kommen wie es muss.

Kopf hoch neues Ziel setzen und weitermachen.

Ich glaube ein neuer Marathon wird mir ganz gut tun.
 
G

Gast

Gast
Hallo, mich würde interessieren wie die Geschichte ausgegangen ist. Schließlich sind inzwischen Jahre vergangen. Ich interessiere mich deshalb, weil ich mich auch in einer solchen Situation befinde, und auch nicht genau weiß wie ich mich verhalten soll. Viele liebe Grüße Philipp

PS: hoffe auf Antwort von P.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M In "ältere" Frau als Frau verliebt Liebe 20
L Verliebt in eine vergebene Frau Liebe 4
R Verliebt in eine fremde frau? Liebe 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben