Anzeige(1)

Verliebt in beste (ältere) Freudin ...

Redax

Mitglied
Hallo zusammen!

Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll - die ganze Geschichte ist einfach viel zu komplex, um sie so kurz hier darzustellen, aber ich versuche, es so knapp und gleichzeitig detailliert wie möglich darzustellen. Wenn mir jemand einen Rat geben könnte wäre ich wirklich dankbar, denn alleine mache ich mich gerade ziemlich kirre...

Ich, 23, kenne sie, 28, seit nun 1,5 Jahren über das Studium. Anfangs hatten wir weniger miteinander zu tun, sind uns nach diversen Gruppenarbeiten aber näher gekommen und haben seit 4-5 Monaten sehr viel Kontakt - sei es über Chat, Telefon oder auch mal Face-to-Face bei einem Treffen zu zweit (bei ihr, mir oder auf neutralem Grund). Haben uns sehr stark angefreundet würde ich sagen, erzählen uns sehr viel - sie scheint sehr interessiert an mir, stellt ständig Fragen über mein Leben, meine Familie (Originalzitat: "Ich liebe deine Familie!"), Interessen & Zukunftspläne (die bei uns sehr deckungsgleich sind) und schreibt mir positive Charaktereigenschaften zu (lustig, charmant, hilfsbereit, geduldig...). Komplimente in ihre Richtung gebe ich natürlich auch zurück! Leider bin ich sehr zurückhaltend was Frauen angeht, da ich bisher noch nicht so viel Erfahrungen mit ihnen hatte - daher ist außer flüchtigem Körperkontakt (z.B. Umarmung) nicht viel gewesen.

In diesem Jahr hat sie mir dann auf einmal im Sommer etwas (ein Buch) zum Geburtstag geschenkt. Ohne Vorankündigung, einfach so. Da dachte ich mir schon, ob von ihrer Seite nicht doch ein gewisses Interesse besteht. Jedenfalls habe ich im Herbst direkt nachgezogen und ihr auch etwas geschenkt, worüber sie sich sehr gefreut hat. Ab dem Moment stieg unsere Kontakt-Frequenz noch einmal stark an. Nun war gestern Weihnachten an der Reihe und weil ich derzeit nicht in der gleichen Stadt bin (Praxissemester), habe ich sie besucht. Mir kam in den Sinn, dass sie mal erwähnte, dass ihre Familie nie richtig Weihnachten feiert (Eltern gehen sehr auf Distanz, sie ist außerdem ein Einzelkind) und sie auch dieses Weihnachten wahrscheinlich alleine sein wird. Also habe ich ihr einen kleinen Weihnachtsbaum mitgebracht, selbstgebackene Kekse und eine kleine Stoffkatze (sie liebt Katzen über alles) und ihr sozusagen ein Weihnachtsfest zu zweit geschenkt. Sie hat sich wirklich sehr sehr doll gefreut, es folgte eine innige Umarmung und ein Küsschen auf die Wange. In dem Moment dachte ich: "Nächstes Level erreicht?"

Sie hatte extra Kuchen gebacken, den wir dann gegessen haben - anschließend wurde noch eine DVD geschaut und sehr lange geredet. Dann fiel ein Satz, der mich beinahe gekillt hätte: "Du wärst ein super Patenonkel für mein Kind." Sie sagte vorher bereits, dass sie meine Familie mag und mich total gern hat (was bei ihr wirklich schwierig ist)... aber sowas! Und dann wurde eine Stunde später direkt nachgelegt: Im November hatte sie mal flüchtig erwähnt, dass ihre Freundin mal versucht hatte, sie mit einem Freund ihres Freundes zu verkuppeln. Dieser ist eher ihr Alter (29), ist voll im Beruf und hat eben diesen festen Draht zu ihrer besten Freundin. Seitdem hatte sie über ihn aber kein Wort verloren - nun kam aber heraus, dass sie sich bereits 2x mit ihm getroffen hat (obwohl er geografisch noch weiter weg ist als ich), ihn wirklich nett findet und häufig mit ihm telefoniert.

Ich muss dazu erwähnen, dass sie häufig gesagt hat, dass ihr Familie total wichtig ist und sie so schnell wie möglich eine gründen möchte. Klar, sie ist 28 und hat deswegen vielleicht etwas Torschlusspanik, zumal viele ihrer Freundinnen schon ein Kind haben. Da kommt ein Mann ihres Alters mit so einer Perspektive vielleicht genau richtig. Aber so ganz verstehe ich es nicht - ich werde ab 2012 ebenfalls voll im Beruf sein und bis sie in 2,5 Jahren ihr Studium abgeschlossen hat, kann ich ihr das alles ebenfalls bieten - vorher will sie ohnehin nicht an Familie etc. denken.

Bis gestern dachte ich wirklich, dass es etwas mit uns werden könnte - langsam aber stetig. Ich bin halt niemand, der "sofort ran geht", ich muss mich auf einen Menschen einlassen und schauen, ob und wie er passen könnte - und mittlerweile war und bin ich mir bei ihr ziemlich sicher, dass es passt. Und dann sowas!

Jetzt sitze ich hier quäle mich mit der Frage, ob sie in mir "gar nichts" (und niemals mehr) sieht, ob sie sich nur mehrere Optionen offen hält und die Aufmerksamkeit genießt oder ob sie nur aus Höflichkeit zu ihrer Freundin mit dem Typen Kontakt hält...

Gott sei Dank liegen drei Autostunden zwischen uns, sonst würde ich wahrscheinlich direkt zu ihr fahren und Romeo-mäßig auf die Knie fallen. So überlege ich mir nun, was ich tun kann, um sie zu überzeugen, dass ich der Richtige bin, auf den sie schon seit so vielen Jahren wartet und dass es falsch wäre, nun einen vermeindlich "einfachen" Weg einzuschlagen, nur um am Ende der besten Freundin gerecht zu werden und auf Sicherheit zu spielen...
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Lieber Redax,
so wie du das jetzt beschreibst scheinst du ihr sehr sehr wichtig zu sein, aber eher als guter Freund.
Als ich deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich bei der Stelle mit der innigen Umarmung und dem Küsschen, dass es vielleicht etwas werden könnte, aber der Satz mit dem Patenonkel ist eigentlich eindeutig.
Dir muss klar sein, dass eine Freundschaft zwischen Mann und Frau auch inniger werden kann, ohne dass es in Richtung Liebe gehen muss.
Ich habe auch einen sehr sehr guten Freund, mit dem ich mich super verstehe und wenn wir zu zweit weggehen, könnte man auch denken, dass wir zusammen sind und wir wurden auch schon öfter für ein Paar gehalten, weil es für Außenstehende wohl so aussieht, aber trotzdem heißt das nicht, dass wir ineinander verliebt sind. Also so eine Umarmung oder ein Küsschen, selbst ein wenig Geflirte muss nicht gleich heißen, dass da mehr dahintersteckt als nur freundschaftliche Gefühle.
Du musst dich jetzt aber fragen, was du willst. Als Frau kann ich dir sagen, du bist grad voll auf der freundschaftlichen Schiene und wenn du nicht etwas machst, dann wird sich das nicht ändern, sie kann ja nicht wissen, wie es dir geht, wie du fühlst. Da du dir deiner Gefühle für sie eigentlich sicher bist, würde ich dir raten, es ihr zu sagen. Weil nur so hat sie die Möglichkeit, dich anders zu sehen und nicht nur als guten Freund. Dann kann sie sich nämlich in Ruhe überlegen, ob es ihr vielleicht auch so geht und sie das durch die Freundschaft und vielleicht durch den Altersunterschied nicht so zugelassen hat.
Es kann natürlich auch sein, dass sie die Gefühle überhaupt nicht erwidert, damit musst du natürlich auch rechnen, aber dann hättest du Gewissheit und könntest vielleicht durch etwas Abstand über sie hinwegkommen.
Wenn du dich dafür entscheidest, es ihr zu sagen, solltest du aber nicht zu lange warten, du hast ja selbst erwähnt, dass sie sich gerade mit diesem anderen trifft. Und du willst es ihr ja nicht erst sagen, wenn sie in einer Beziehung ist oder?
Romeo-mäßig auf die Knie zu fallen würde ich dir auch nicht raten ;-) Mach nichts, womit du sie überforderst, erzähl ihr einfach wie es dir geht, dass du schon seit längerem diese Gefühle hast und schau wie sie darauf reagiert.
Ich drücke dir die Daumen und halte uns doch hier auf dem Laufenden.
 

Redax

Mitglied
Ja, irgendwie werde ich es ihr sagen müssen. Allerdings will ich das in einem Gespräch zu zweit machen (Internet oder Telefon kommt nicht in Frage), aber wie? Ich wohne weiter weg und werde vor Weihnachten nicht dazu kommen - und Anfang Januar ist sie unterwegs.

Sie hat mich bereits zu einem Konzert Ende Januar eingeladen - sie bietet mir sogar an, bei ihr zu schlafen. Hatte mir überlegt, am nächsten Morgen "Meine Geschichte" als Brief zurückzulassen mit dem Hinweis, dass ich ihr ein paar Stunden Zeit zum Nachdenken geben und dann bei ihr klingeln werde. Aber ich weiß nicht, ob es dann nicht schon alles zu spät sein könnte... zumal wir weiterhin Kontakt werden haben, was mich innerlich schon ein wenig auffrisst.
 
G

Gast

Gast
Ende Januar könnte wirklich alles zu spät sein. Und ich weiß, dass wenn man wirklich verliebt ist und der andere es nicht weiß oder erwidert, die Zeit wirklich die Hölle sein kann. Wenn du also nicht die ganzen Feiertage damit leben willst, solltest du JETZT handeln. Schreib ihr doch einen langen Brief und schildere, was eure gemeinsame Zeit ausgemacht hat, was du an ihr schätzt usw...
 
T

Tiger22

Gast
Hallo Redax,


dein Text ist einfach so sympathisch.
Und was du schreibst über „Euch“ klingt, ja ich finde das einfach nur schön.


Ich verstehe deine gefühlte Not.
Ihr harmoniert sehr gut miteinander. Dass du dir so viele Gedanken machst, zeichnet dich in der heutigen Zeit aus. Es ist in der tat richtig edel.
Aber der Altersunterschied ist nichts. Und deine berufliche Situation ist auf dem besten Wege, wie gesagt, dein Anstand in dieser Angelegenheit ist überraschend beeindruckend, aber in der momentanen Situation würde ich dies an deiner Stelle erst mal beiseite legen. Auch, dass sie mal mit irgendeinem Typen telephoniert.


Nimm ein bisschen „Kopf“ raus und pack Leidenschaft rein, die brodelt unter der Oberfläche, dies ist klar zu erkennen.


Wie viele solcher schönen Begegnungen bleiben unerfüllt, weil so etwas


„Gott sei Dank liegen drei Autostunden zwischen uns, sonst würde ich wahrscheinlich direkt zu ihr fahren und Romeo-mäßig auf die Knie fallen. So überlege ich mir nun, was ich tun kann, um sie zu überzeugen, dass ich der Richtige bin, auf den sie schon seit so vielen Jahren wartet und dass es falsch wäre, nun einen vermeindlich "einfachen" Weg einzuschlagen, nur um am Ende der besten Freundin gerecht zu werden und auf Sicherheit zu spielen... „ - dein Text -


fehlt.


Eine Portion leicht altmodisch, romantisch verklärte Power schadet nicht.
Drei Autostunden mit einem so schönen Ziel sind gar nichts. Sprich nicht von einem Leben zu zweit. Einfach zu sagen, ich habe mich wahrhaftig in dich verliebt......
ist gut.
Riskier es.;)
Aus liebevollen Freundschaften sind schon tolle Beziehungen entstanden.


Ich finde, ihr seid jetzt schon ein schönes Paar.


So, dass war mein sprichwörtlicher Senf dazu.
Erzähl doch mal, was passiert ist-
und mach weiter so!
Du bist ein ganz anständiger, netter Kerl! :)



Gruß
vom Tiger
 

Redax

Mitglied
Danke für die Antworten bis hierhin!

Vielleicht ein kleines Update meinerseits: Seit dem Wochenende des 4. Advents hatten wir dann und wann wie immer Kontakt, vor allem per SMS als ich nach einem Bewerbungsgespräch im Zug nach Hause saß. Gestern haben wir uns dann vier Stunden bis tief in die Nacht per Skype unterhalten - anfangs über Dinge wie das Studium, sind dann aber sehr schnell wieder zu persönlichen Themen gewechselt was letztendlich darin endete, dass wir uns gegenseitig Massen an Kinder- und Familienbildern zugesendet haben.

War wirklich sehr schön. Das typische Necken, das unsere "Beziehung" immer begleitet war natürlich auch dabei. Sie weiß wohl ganz genau, dass ich ein sehr "unterhaltungsstarker" Typ bin und liebt es, mir Worte im Mund umzudrehen und dann meine Reaktion zu erleben (Bsp.: Ich - "Du hast ein Gedächtnis wie ein Elefant, dass du dich an so etwas erinnerst!" Sie - "Willst du damit sagen, dass ich ein Elefant bin?"). Klingt dramatisch, war aber alles auf Spaß ausgelegt. Außerdem findet sie es unheimlich unterhaltsam, an meiner Frisur rumzumäckeln - da ich solche Dinge locker wegstecken kann, lasse ich ihr den Spaß. Und heute Abend geht es dann in die nächste Runde - da sie typische Frauenfilme liebt und ich nicht gerade ein Fan solcher bin hat sie mir vorgeschlagen, dass wir zusammen einen solchen schauen (gleichzeitig jeder an seinem PC) und dabei per Skype verbunden sind... mal schauen, was das gibt!

@Tiger22: Sicher wäre es eine Möglichkeit, direkt hinzufahren und für klare Fronten zu sorgen. Aber das kann ich vor Weihnachten so gerne ich es auch würde nicht schaffen - und über die Feiertage erst recht nicht. Liebäugle eigentlich immer mehr mit dem von mir angesprochenen Konzert Ende Januar - sollte ich bis dahin 'nen Job haben, schadet es meinem "Ansehen" sicher auch nicht ;)
 

Redax

Mitglied
Kleines Update:

Jetzt steht der Plan mit dem Konzert Ende Januar erst recht, denn ihre beste Freundin scheint mitzukommen. Ich denke, wenn ich mich an dem Abend nicht allzu dumm anstelle, habe ich eine mächtige Verbündete. :D

Ansonsten haben wir gestern Skype-like "Tatsächlich... Liebe" geschaut. Eigentlich nicht meine Art Film, aber was tut man nicht alles. Ich muss zugeben, ich habe eher auf ihre Reaktionen geachtet und mir manchmal gedacht, dass einige der Filmszenen auch prima zu uns passen würden... aber alles zu seiner Zeit.
 
T

Tiger22

Gast
Redax das klingt guuuut;)

...und, dieser Film scheint bei Frauen ein Renner zu sein, gerade zur Weihnachtszeit. Dass sie den mit dir schauen wollte kann nicht verkehrt sein. Und du hast es durchgehalten:D

Ich drücke weiterhin die Daumen und wünsche dir schöne Feiertage.

Gruß

Tiger
 
G

Gast

Gast
Ich finde das absolut bewundernswert, wie du (Redax) mit der Situation umgehst - du scheinst wirklich gerne Zeit mit ihr zu verbringen und hörst ihr ganz genau zu. Du musst das nur noch irgendwie umsetzen, dann schaffst du es vielleicht auch von der Freundschaftsschiene runter. Kontakt halten und dann wenn du meinst es passt volles Risiko gehen, gerne auch mit einer Menge romantischem Kitsch - denn was ich so herausgelesen habe, scheint sie darauf voll abzufahren. Und unkreativ bist du auch nicht wie die (supersüße) Weihnachtsaktion zeigt, also mach was draus!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
1 Bin ich (w) in meine beste Freundin verliebt? Liebe 1
S Verliebt in beste Freundin am Arbeitsplatz Liebe 3
S In beste Freundin verliebt Liebe 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben