Anzeige(1)

Verletzungen an der Lippe im Schlaf. Was kann die Ursache dafür sein?

G

Gast

Gast
Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich (w/37 J.) habe seit einem Jahr das Problem, daß ich mir nachts mit einem Schneidezahn und dem danebenstehenden Eckzahn im Oberkiefer heftig in die Lippe beiße. Meistens bemerke ich die neue Wunde erst am Morgen. Die Schmerzen sind dann teilweise unerträglich.
Mein Zahnarzt hat eine Aufbissschiene für den Unterkiefer angefertigt, aber es ist kaum besser geworden. Außerdem hat er die beiden Zähne ein wenig abgeschliffen, doch auch das brachte nichts.

Im Laufe der Zeit bildete sich ein Fibrom (Geschwulst) in der Lippe. Zuerst wurde dies beim Zahnarzt mit Laser entfernt, doch da ich mich weiterhin biss, war es nach wenigen Wochen wieder genauso schlimm.
Ich wurde dann zum Kieferchirurg überwiesen. Dort wurde das Fibrom rausgeschnitten.
Anschließend hatte ich ein tiefes Loch in der Lippe und konnte einige Tage nur mit einem Strohhalm trinken.
Leider musste die Prozedur wiederholt werden, weil der Knubbel nach 2 Monaten wieder da war. Der Erfolg nach dem zweiten Eingriff war auch nicht von langer Dauer. :-((
So wurde das Fibrom im November wieder gelasert.

Wie bereits geschrieben, beiße ich mir im Schlaf auf die Lippe und bemerke es in dem Moment nicht. Es ist aber auch schon in der Einschlafphase vorgekommen, daß plötzlich wie ein Krampf in meinem Kiefergelenk war und ich mitbekam, wie die beiden Zähne in die Lippe schlugen. Da habe ich geschrien vor Schmerzen.

Ich bin inzwischen sehr verzweifelt, weil mein Zahnarzt auch ratlos ist und nicht weiß, wie man das Problem abstellen kann. Seiner Ansicht nach stimmt der Gegenbiss zum Unterkiefer und ich habe ja auch jetzt eine Aufbissschiene.

Kennt hier jemand das Problem?
Was kann die Ursache sein?

Viele Grüße!
 

Anzeige(7)

C

chrismas

Gast
Wenn es immer Nachts auftritt wäre es angebracht mal in Schlaflabor zu gehen und es da beobachten zu lassen .... oder du stellst dir selbst eine Kamera hin und nimmst auf, was du im Schlaf machst, so dass du einen Ansatz hast, was da passiert.
 
G

Gast

Gast
Hallo chrismas,

danke für deine Antwort.

Schlaflabor?
Ja, dann sollte ich vielleicht mal darüber nachdenken. Bekäme ich eine Überweisung dorthin von meinem Hausarzt?
Könnte etwas krankhaftes dahinterstecken?
 
G

Gast

Gast
Ist ein sogenannter Überbiß den viele haben.
Wenn aber jetzt seit einem Jahr so extrem, hat sich was an der Zahn / Kiefer Stellung was verändert.
Hast du noch alle eigenen Zähne was wurde vor einem Jahr gemacht?
Hast du seit dem andre Erkrankungen, Beschwerden des Bewegungsapparates, Halswirbelsäule, Hüfte, Füße, Wirbelsäule..... ?
In manchen Fällen ist aber auch ein kieferchirurgischer Eingriff erforderlich.
Bei Erwachsenen können Zahnspangen den Kieferknochen nicht mehr verformen.
Deshalb kommt man um eine Operation nicht herum.
Häufig muß man danach auch noch eine Spange tragen.
Denn die OP verlängert oder verkürzt den Kiefer, es entstehen Lücken oder es mangelt an genügend Platz.
Die Zähne müssen daher in die richtige Position hinein geschoben werden.
Diesen Kraftakt übernimmt eine festsitzende Spange.
 
C

chrismas

Gast
Hallo chrismas,

danke für deine Antwort.

Schlaflabor?
Ja, dann sollte ich vielleicht mal darüber nachdenken. Bekäme ich eine Überweisung dorthin von meinem Hausarzt?
Könnte etwas krankhaftes dahinterstecken?
Darüber solltest du dich bei deinem nächstliegenden Schlaflabor erkundigen, aber prinzipiell dürfte es egal sein, was für ein Arzt dich dahin überweisen würde, denn solange der Grund dafür nicht feststeht, warum du das tust, willst du es ja u.a. damit herausfinden.

Ob was krankhaftes dahintersteckt oder nicht, solltest du erst einmal hinten anstellen, denn es verursacht ja etwas krankhaftes und das möchtest du verändern und daher solltest du da auch so hingehen und danach fragen, dass du herausfinden möchtest, woran es liegt, dass dir eben das passiert.
 
G

Gast

Gast
@ Gast

Ich habe vor 1,5 Jahren Zahnersatz im Unterkiefer bekommen. Da mir einige Backenzähne gezogen werden mussten, bekam ich im rechten und linken Unterkiefer jeweils eine Brücke.
Kann das Beißen in die Lippe damit zusammenhängen?
Denn einen leichten Überbiss habe ich zwar, aber den habe ich ja von Kindheit an und ich habe mich bis vor einem Jahr nie in die Lippe gebissen.
Andere Erkrankungen sind nicht dazugekommen.

Ich mag gar nicht an eine Kiefer-OP denken. :-((
 

Katrin1964

Aktives Mitglied
Ich zerbeiße mir auch manchmal die Innenseiten der Wangen. Wenn das passiert, merke ich das ich meinen Alltagsstress zurück fahren muss. Es könnte also allgemeine tägliche/nächtliche Unruhe sein. Wie sieht denn dein Alltag aus ?
 
G

Gast

Gast
@ Katrin1964

An Stress habe ich auch schon mal gedacht. Denn meistens passiert das mit den Lippenbissen dann, wenn ich im Job gerade viel Stress habe und abends nicht abschalten kann.
 
G

Gast

Gast
@ Gast

Ich habe vor 1,5 Jahren Zahnersatz im Unterkiefer bekommen. Da mir einige Backenzähne gezogen werden mussten, bekam ich im rechten und linken Unterkiefer jeweils eine Brücke.
Kann das Beißen in die Lippe damit zusammenhängen?
Denn einen leichten Überbiss habe ich zwar, aber den habe ich ja von Kindheit an und ich habe mich bis vor einem Jahr nie in die Lippe gebissen.
Andere Erkrankungen sind nicht dazugekommen.

Ich mag gar nicht an eine Kiefer-OP denken. :-((
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Fett unter der Lippe Gesundheit 4
L Narbe Lippe Gesundheit 3
W Schlechter Schlaf durch ständige Alarmiertheit Gesundheit 10

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben