Anzeige(1)

Verhütung mit Kondom

Vindobona

Aktives Mitglied
Hallo,
Tatsache ist,dass immer etwas geschehen kann beim Geschlechtsakt.Das Kondom,
r i c h t i g angewendet wäre für die paar Wochen wahrscheinlich das Beste.Schützt
nicht nur gegen eine unerwünschte Schwangerschaft,sondern auch gegen Krankheiten.
Notfalls Schaumzäpfchen und Kondom für die kurze Zeit.Nach dem Eingriff vergehen
aber noch zwei Wochen,bis nichts mehr passieren kann.

LG Vindobona
 

Anzeige(7)

F

Felis cattus

Gast
Hallo!
Ich habe folgende Frage: Ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mit Hormonen verhüten.
Jetzt habe ich (40) einen neuen Partner gefunden. Wir sehen uns eher selten, da wir in unterschiedlichen Städten wohnen und das auf lange Sicht aus beruflichen Gründen so bleiben wird.
Beim letzten Geschlechtsverkehr war das Kondom verrutscht und es begann das bange Warten ob etwas passiert sein könnte. Zum Glück war mein Test negativ. Wir möchten beide keine Kinder mehr, da wir aus früheren Beziehungen jeweils 2 Kinder haben.
Wenn wir uns jetzt wieder treffen, haben wir Angst das doch etwas passieren könnte. Rein vom errechnen meiner fruchtbaren Tage könnten wir "furchtloser" miteinander schlafen. Aber so ganz kann und will ich mich nicht darauf verlassen, da mein Zyklus zwischen 26 und 29 Tagen schwankt.
Sollte ich evt. vorher sicherheitshalber einen Ovulationstest durchführen oder gibt es andere Wege und Möglichkeiten den Geschlechtsverkehr sicherer zu machen? Mein Partner möchte sich sterilisieren lassen, der Termin ist aber erst im März. Schaumzäpfchen wurden mir abgeraten, da sie die Haltbarkeit des Kondoms einschränken und über die Benutzung eines Diaphragmas möchte ich beim nächsten Termin mit meiner Frauenärztin sprechen.
Kann mir hier vielleicht jemand einen Rat geben? Ich hoffe ich habe mich nicht zu umständlich ausgedrückt!?
Auf Tagezählen solltest du dich nicht verlassen, da es ja auch mal zu Verschiebungen im Zykus kommen kann. Und Ovulationstests sind für die Tonne.

Beobachte lieber deinen Zykls sympto-thermal ("sensiplan").

Was die Kondome angeht, dein Partner soll sich mal nach den Anweisungen beim Kondomberater (http://www.kondomberater.de) ausmessen und verschiedene Probepäckchen mit den jeweiligen und benachbarten empfohlenen Größen besorgen. Die soll er dann anprobieren und somit die für ihn passenden Kondome finden und davon dann eine größere Packung besorgen.

Neben der gewissenhaften Anwendung des Kondoms ist auch dessen Größe sehr entscheidend für eine sichere Verhütung mit Kondomen.

Stimmt die Größe und macht man auch sonst alles richtig, ist ein Kondom so sicher wie hormonelle Verhütung.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben