Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verheiratet und zum 2. Mal in die gleiche Frau verknallt

Mondwolf81

Mitglied
Hallo miteinander,

ich freue mich, dieses Forum gefunden zu haben.

Mir geht es gerade mal wieder hundeelend.
Ich bin 39, habe eine 40jährige Frau und eine wundebare 5jährige Tochter.
Wir sind seit 15 Jahren ein Paar und seit bald 11 Jahren verheiratet - und eigentlich sind wir glücklich.... eigentlich.

Als ich meine Frau damals kennenlernte, war ich schon etwas verliebt, allerdings weiß ich, wenn ich ehrlich bin noch, dass ich damals etwas anfangen wollte, wo ich nicht so Hals über Kopf drin stecke.
Ich habe damals einige Zeit um sie kämpfen müssen, weil sie eigentlich nur für ein Jahr in Deutschland war (sie ist Kanadierin).
Wir haben uns dann aber wirklich - und das kann ich aufrichtig sagen - lieben gelernt. Dabei gibt es zwar durchaus inzwischen den grauen Alltag, aber wir haben eigentlich auch noch eine leidenschaftliche, temperamentvolle Beziehung.

Meine Frau ist wie ich sehr groß (ich 1,89 m, sie 1,76 m) und hat trotz der Schwangerschaft noch eine Bombenfigur, wir teilen sehr viele Interessen - allerdings klammert sie sehr stark, ich hingegen vermisse gerade in den letzten Jahren ein bißchen meine Freiheit, die natürlich durch die Tochter noch mehr eingeschränkt ist.

Wir haben regelmäßig guten Sex, allerdings eher klassichen "Blümchen-Sex" - gar nicht mal kurz, also nicht die 10 Minuten Pflicht-Quickies, sondern schon richtig mit langem Vorspiel usw.

Ich selber habe aber eine recht starke devote Neigung und einen ausgeprägten Fußfetisch, ich sehne mich schon recht lange danach, richtig dominiert zu werden, Schmerzen zu erfahren usw.
Meine Frau mag das so gar nicht, wir hatten das mal zu Anfang besprochen..... und ehrlicherweiser weiß ich auch gar nicht, ob ich das in der Beziehung so ausleben möchte, ich mag auch die Rolle, dass sie zu mir aufschaut und ich "der Entscheider" bin (nicht falsch verstehen, ich bespreche natürlich alles mit ihr, aber sie ist sehr unsicher, so dass ich dann meistens derjenige bin, der aufgrund unserer gemeinsamen Überlegungen die Entscheidungen trifft).

Bislang habe ich das halt eher bei der Selbstbefriedigung ausgelebt und - soviel Ehrlichkeit muss sein -war auch 2, 3 mal bei Dominas - das habe ich aber tatsächlich nicht ganz so schlimm empfunden, weil da ja defintiv nichts emotionales im Spiel war.

Nun hat dann aber 2015 auf der Arbeit eine Kollegin angefangen, bei der ich wirklich - BOOM - auf den allerersten Blick gefesselt war, 11 Jahre jünger als ich, das komplette Gegenteil meiner Frau (eher klein, ganz anderer Typ, viele Tätowierungen).
Erstmal war da noch nichts groß, weil wir in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet haben, haben ab und an geschrieben und da hat sich recht schnell so ein spaßmäßiger Ton eingeschlichen, dass sie mich verbal dominiert....
das hat mich natürlich angesprochen, aber damals habe ich es eher in den Bereich des "Appetit kann man sich holen, gegessen wird zu hause" eingeordnet.

2016 bin ich dann krankheitsbedingt ein paar Monate in ihrem Bereich gewesen, da merkte ich dann so langsam, auch wenn ich es mir nicht eingestanden habe, dass sich da war aufbaut.
Sie war aber in einer Beziehung und verlobt, ich halt verheiratet (und 2016 ist unsere Tochter geboren).

Lange hab ich das dann als "Schwärmerei", weil ich sie halt schon sehr anziehend finde und sie halt auch meinen Nerv getroffen hat, abgetan.
2017 jedoch, kurz nachdem ich wieder in meinen eigentlichen Bereich gewechselt bin, wurde das dann immer stärker.

Ich war damals irgendwann so verzweifelt, weil es als unmögliche Liebe erschien - ich vergeben mit Kind, sie vergeben - dazu wußte ich nicht, ob sie das mit mir nur als Freundschaft mit ein bißchen flirten gesehen hat, oder doch auch mehr gefühlt hat. Aber sie hat dann geheiratet - und meine Gefühle blieben.

Diese Frau hat mich so unfassbar angesprochen, ich hatte vor meiner Frau auch Beziehungen und war auch 1x unglücklich verliebt - aber dass es mir so sehr den Boden unter den Füßen wegzieht, habe ich noch nie erlebt.
Mir ging es total dreckig, weil ich noch nie das Gefühl hatte, da ist diese eine Frau, die genau für dich gemacht ist.....

Irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass sie direkt in meine Seele schauen kann. Ehrlicherweise kam auch dazu, dass wir ein paar der Fetischsachen in sehr leichter Form hatten - also Fußmassagen, ich habe ihr sexy Schuhe geschenkt und sie hat mich Fotos davon machen lassen (mit denen ich dann aber nur alleine zuhause masturbiert habe).

Damals ging es mir sooo dreckig, weil ich so stark verliebt war, die Anziehung war so stark, ich hatte das Gefühl, dass das Schicksal mir meine absolute Traumfrau geschickt hatte.
Sie scheint meine Vorlieben zu teilen (obwohl sie auch sagte, dass sie eher devote Erfahrungen geteilt hat, es würde mich aber auch nicht stören, für sie mal zu switchen, solange ich auch auf meine Kosten komme), hat einfach eines der schönsten Gesichter, die ich je gesehen habe und - für mich nicht unbedeutend - die absolut schönsten Füße, die ich je gesehen habe (da ich durch meine Neigung sehr viele Füße im Internet oder im Sommer auf der Straße "auschecke", sage ich sowas nicht leichtfertig).

Zu der Zeit hat es bei meiner Frau und mir etwas gekriselt, weil das ja mit meiner Tochter auch alles neu war, wir haben dann eine Paartherapie gemacht, und ich habe zu meiner Frau gefunden, wobei diese Verliebtheit zu der anderen aber auch noch irgendwie da war.

Mit den Monaten und Jahren hat es sich dann langsam beruhigt, sie hat auch 2018 glaube ich die Stelle gewechselt und arbeitet woanders. Wir haben ab und an ein bißchen geschrieben, ich habe jedoch oft an unsere Gespräche gedacht, weil ich irgendwie soooo sehr das Gefühl hatte, einen Seelenpartner gefunden zu haben. Aber ich dachte, vielleicht habe ich mir das alles eingeredet und von ihrer Seite war es eher freundschaftlich.

Irgendwann war ich soweit, dass ich dachte, ok, warst damals verliebt, weil sie halt genau deinen Nerv trifft, aber wir verstehen uns so gut, sie guckt in meine Seele und mein Herz - vielleicht kann es ja als Freundschaft gehen, sie ist ja auch verheiratet.

Wir haben weiter ein bißchen geschrieben, vor ein paar Wochen kam dann die Bombe - sie hat sich von ihrem Mann getrennt.
Letzten Freitag haben wir uns dann mal wieder getroffen - ich hoffte, dass ich das freundschaftlich laufen lassen können würde - aber auch wieder mit Schuhen, Fußmassage und Fußfotos.
Das Treffen selbst war auch eher so, haben natürlich über ihre Trennung gesprochen, allerdings kamen zwischendurch einige Anspielungen (was mir z.B. noch sehr im Gedächtnis ist, dass ich irgendwann, als sie wieder ein bißchen dominanter war, sagte "Du wärest so eine tolle Herrin", worauf sie erwiderte "Die Ufer sind ja jetzt offen").

Und jetzt ….. habe ich - wenn ich das mal so offen sagen darf - gar nicht viel von den Fotos, weil ich irgendwie 24 Stunden am Tag nur noch an sie denken kann.
Das 2. Mal....

Ich kann kaum essen, habe kaum Appetit, schlafe sehr unruhig, weil mich das so belastet.

Ich bin in einem so starken Widerspruch - eine Trennung wäre bei mir eben nicht so einfach, wie das oft dargestellt wird, und auch mit meiner Frau reden, nicht.
Meine Frau ist sehr unsicher (obwohl sie das nicht sein müßte, sie sieht gut aus, hat wie gesagt einen Bombenkörper (Ihre Füße sind gut, aber nicht herausragend)), schwankt oft am Rande der Depression und ist sehr zerbrechlich.

Wenn ich ihr das sagen würde, würde sie zerbrechen, das weiss ich. Und dadurch, dass sie aus Kanada kommt, würde sie zurückreisen und höchstwahrscheinlich meine Tochter mitnehmen, so dass ich sie allenfalls alle paar Monate mal sehen könnte. Das möchte ich nicht, meine Tochter ist mir sooo wichtig, und meine Frau auch.

Andererseits sind da mein Herz, mein Bauch und ehrlichweise auch mein Penis, die mich sooo stark zu dieser anderen Frau ziehen.
Dazu fühle ich mich bei ihr soooo lebendig, alles strahlt heller, ich fühle mich, als könnte ich alles erreichen....

Der habe ich auch noch nichts offen gestanden, sie weiß sicher, dass ich sie sehr gerne mag, und auch dass ich sie begehre, das ist keine Frage, aber die Emotionen habe ich ihr nie gestanden.

Das macht mich so fertig, ich hatte gerade nach der ersten Geschichte 2017 gedacht, dass ich mir eine Mauer aufgebaut hatte (gerade weil ich das Gefühl hatte, dass überstanden zu haben) und in meiner Beziehung soweit zufrieden wäre - aber es hat die andere 2 Minuten gebraucht, dass ich seelisch nackt vor ihr stand..... sie macht irgendwie aus allen Millionen von Möglichkeiten, etwas zu sagen, sich zu bewegen oder so, immer genau die eine, die mich vollkommen sprachlos vor lässt, die meinen Nerv zu 100% trifft.

Ich möchte das weder meine Frau noch meiner Tochter noch mir selbst antun, aber irgendwie ist dieser Sturm, den die andere verursacht einfach sooooo stark.....
Ich habe das Gefühl, dass das Schicksal mir jetzt eine 2. Chance gegeben hat....

Mir ist auch klar, dass selbst wenn, das Timing denkbar schlecht ist, da ihre vorherige Beziehung (die insgesamt 8 Jahre ging) gerade erst seit ein paar Wochen vorbei ist und sie vielleicht auch einfach jetzt Spaß haben will....
Zudem weiß ich auch nicht, ob sie es womöglich nur freundschaftsmäßig sieht.....

Ich hatte auch an eine Affäre gedacht (allein die Idee, meine Fantasien mit dieser Frau auszuleben, lässt es mir heiss und kalt werden), weiss aber nicht, ob das wirklich hinhaut, weil da eben nicht nur das sexuelle Begehren ist....

Und so kreisen meine Gedanken ständig zum einen darum, ist bei der anderen Freundschaft oder doch mehr? Soll ich von mir aus etwas unternehmen, wenn ja, Affäre oder doch eher romantische Schiene? Oder doch Kontakt abbrechen, aber mich womöglich den Rest meines Lebens hassen oder das Gefühl haben, seine Chance verspielt zu haben?

Ich danke Euch allen schonmal, dass ich das alleine hier schonmal loswerden konnte, alleine das hilft schon.
 

Eva

Aktives Mitglied
Das möchte ich nicht, meine Tochter ist mir sooo wichtig, und meine Frau auch.
Na ja, soooo wichtig können die beiden nicht sein. Gedanklich bist du schon 1000 x fremd gegangen, und bei der Domina sowieso, auch wenn da keine Gefühle im Spiel waren.

Ich finde das alles deiner Frau gegenüber ziemlich unfair. Früher oder später kommt sowieso alles ans Licht. Entscheide dich für deine Frau ODER deiner Flamme. Was ist dir wichtiger? Das du dich sexuell ausleben kannst, oder eine Ehefrau, mit der du dich ja wohl ganz gut verstehst nebst Kind?
 
D

Die Katze

Gast
1) Du hast anscheinend verpasst dir wirklich klarzumachen, was du wirklich willst.

2) Du liebst deine Frau nicht, sonst würdest du sie nicht mit Dominas betrügen und die ganze Zeit einem Hirngespinst bei der Tattoowierten nachjagen.

3) Ich glaube, dir ist einfach nur langweilig und selbst wenn du dich trennst und irgendwie mit der anderen zsm kommst, wirst du beim Auftreten des Alltags irgendwann "ganz enttäuscht feststellen", dass deine Tattoowierte auch nur ein ganz normaler Mensch voller Marroten und Angewohnheiten ist, weshalb du dann nach der nächsten "aufregendere Frau" ausschau halten wirst.
 

Schroti

Urgestein
Wenn ich ihr das sagen würde, würde sie zerbrechen, das weiss ich.
Nö.
Frauen zerbrechen nicht daran, wenn ihr Mann seinen Fetisch feiert und geht.
Sie sind eher erleichtert.
So meine Erfahrung.
Trenn dich und gib deiner Frau damit auch die Chance, einen neuen Mann zu finden.
An deiner seite kann sie nicht glücklich sein, denn du betrügst sie ja bereits.
(Ja, das Gew+chse auf die von dir gefertigten Fußfotos deiner heißen Kollegin IST Betrug).
Gönn dir, aber gönn auch deiner Nochfrau.
Wird bissi Geld kosten und lästiges Zeug im Anhang haben, aber fair sollte man bleiben.
Lüge dir nicht vor, du würdest den bequemen Weg gehen, weil sie "sonst zerbrechen würde".
 

_cloudy_

Urgestein
Seelenverwandt..
Es dreht sich doch alles um deinen Fetisch bei eurer Seelenverwandtschaft? Domina und Füße.

Ich finde das schrecklich, was du hinter dem Rücken deiner Frau treibst und planst, sollte deine Kollegin mitmachen.
Wenn du wenigstens noch Respekt für deine Frau hast, dann sag ihr die Wahrheit, was du machst.
So hintergangen zu werden hat sie gewiss nicht verdient.
 

Mondwolf81

Mitglied
Hallo miteinander,

Zunächst mal möchte ich allen Antwortenden danken für ihre Antwort.

Wenngleich ich das Gefühl habe, dass mein Problem bislang doch arg auf meine Neigungen reduziert wurde (irgendwie beinhaltet jede Antwort zumindest zum Teil das), hat es mir schon etwas geholfen, da auf einen grünen Zweig zu kommen.

Ich wollte eigentlich nur darstellen, dass es bei meiner Frau und mir sexuell diese Neigungen sind, die ich nicht ausleben kann. Der Sex mit ihr ist toll, ich bin ja nicht nur diese Neigungen.

Mit der Ex-Kollegin ist es nicht nur die sexuelle Begierde, dann wäre mein Problem nicht so groß wie es ist.

Nun ja, wenn man einen Fußfetisch hat,achtet die Person eben sehr auf Füße. Und für diese ist es wichtig. Darum hat der TE das erwähnt. ;)
Mir ging es darum, darzustellen, dass ich meine Frau liebe (auch wenn das manche anscheinend anders verstehen, ich denke und weiss von mir, dass man nicht nur einen Menschen aufrichtig lieben kann), aber die andere halt für mich die 100% sind.

Mich allerdings nur deswegen von meiner Frau zu trennen und mich der Verantwortung als Mann und Vater zu entziehen, stellt ja gerade den zentralen Punkt dar.

Ich empfinde es nicht so, dass ich es mir einfach mache.

Wegen dem Masturbieren zu den Fussfotos und den Besuchen bei Dominas ist das für mich die Möglichkeit, meine Beziehung bzw. Ehe und meine Neigungen unter einen Hut zu bringen.
Ich bin ja nicht nur mein Fussfetisch bzw. devote Seite, mit meiner Frau verbindet mich viel mehr.

Und ich wollte nur kurz klarstellen: bis auf die erwähnten Sachen habe ich mit der Ex-Kollegin noch kein Sex oder ähnliches gehabt.

Ich danke Euch trotzdem.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben