Anzeige(1)

Verheiratet, Kinder, Haus und Freundin, was nun?

Mondschein72

Neues Mitglied
Das Thema wurde hier zwar schon öfter behandelt, aber hier meine Geschichte:
Ich bin seit 11 Jahren verheirtatet habe eine Stieftochter (16) und leibliche Zwillinge (8).Vor einiger Zeit lernte ich eine Frau kennen, zwei Jahre jünger als ich, verwitwet und wir haben uns unsterblich ineinander verliebt. Ehrlich: Dieses Gefühl hatte ich noch nie. Mit meiner Frau läuft es seit einigen Jahren nicht mehr besonders. Sie trampelt auf meinen Gefühlen herum, erpresst mich. Irgendwie wittert sie, dass ich eine Freundin habe und fängt an mir zu drohen: sie zerstört unser Haus unsere Autos, etc. Obendrein droht sie mir, dass sie mich finanziell ruinieren wird, falls ich eine Freundin habe. Sie wird das auch ohne Zweifel tun. Meine Kinder tun mir Leid, aber ich höre im Moment nur auf mein Herz und nicht auf meinen Verstand.Der finanzielle Ruin ist mir eigentlich relativ egal, aber ich möchte meinen Kindern diesen Terror ersparen. Bitte helft mir mit sachlichen Ratschlägen, danke.
 

Anzeige(7)

Hexe46

Aktives Mitglied
Was jetzt machen? Die Kinder stecken in dem Terror schon drin.
Bist du dir sicher, das du deine Frau verlassen willst?
Hättest du sie auch verlassen, wenn die andere Frau nicht aufgetaucht wäre?
Ich würde mich erstmal zurückziehen und mir über meine Gefühle im Klaren werden.
Kein Kontakt zur Freundin, ehrlich hinterfragen, wieso das alles so kommen konnte wie es jetzt ist.
Von einer Beziehung in die Nächste zu stolpern halte ich persönlich für nicht gut.
Die Kinder würden das am wenigsten verstehen. Versetz dich mal in die ihre Lage.
Da kommt so eine Frau und nimmt ihnen den Papa weg.
Erwarte nicht, dass die Kinder das auch noch verstehen und akzeptieren werden.

Bitte, überdenke nochmal dein Handeln, du bist doch kein Teenager mehr, der sich leicht blenden lässt.
Es ist so leicht, alles zu zerstören...doch diese Zerstörung wieder rückgängig machen gelingt selten.

l.g. Hexe
 
G

Gast

Gast
Das Thema wurde hier zwar schon öfter behandelt, aber hier meine Geschichte:
Ich bin seit 11 Jahren verheirtatet habe eine Stieftochter (16) und leibliche Zwillinge (8).Vor einiger Zeit lernte ich eine Frau kennen, zwei Jahre jünger als ich, verwitwet und wir haben uns unsterblich ineinander verliebt. Ehrlich: Dieses Gefühl hatte ich noch nie. Mit meiner Frau läuft es seit einigen Jahren nicht mehr besonders. Sie trampelt auf meinen Gefühlen herum, erpresst mich. Irgendwie wittert sie, dass ich eine Freundin habe und fängt an mir zu drohen: sie zerstört unser Haus unsere Autos, etc. Obendrein droht sie mir, dass sie mich finanziell ruinieren wird, falls ich eine Freundin habe. Sie wird das auch ohne Zweifel tun. Meine Kinder tun mir Leid, aber ich höre im Moment nur auf mein Herz und nicht auf meinen Verstand.Der finanzielle Ruin ist mir eigentlich relativ egal, aber ich möchte meinen Kindern diesen Terror ersparen. Bitte helft mir mit sachlichen Ratschlägen, danke.
Du meinst, Du hörst auf Deine Hormone.

Achtet auf die Kinder, sie sind die Leidtragenden angesichts der Erwachsenen-Hormone.
 

Bellchen

Mitglied
Hallo,


das Gefühl der Verliebtheit macht die Menschen blind.... oder ist es nur eine Begeisterung für etwas neues?
Du hast die Frau „vor einiger Zeit“ kennengelernt und bist bereit das Leben Deiner Kinder, Deiner Frau und Deins auf den Kopf zu stellen? Mit dem Terror hast Du schon angefangen und bei besten Willen Du hörst nicht auf dein Verstand und auf das Herz erst recht nicht - etwas anderes steuert Dich im Moment...
Stell Dir die Frage, was Dir wichtiger ist, Deine Familie oder Deine Feundin und entscheide danach.
Ich habe das Gefühl, dass Du mit der Aussage: „Mit meiner Frau läuft es seit einigen Jahren nicht mehr besonders. Sie trampelt auf meinen Gefühlen herum, erpresst mich.“ eine Entschuldigung für Dich suchst um den Freifahrtschein für Deine Geliebte zu haben.


Grüße
Bellchen
 
Zuletzt bearbeitet:

Mondschein72

Neues Mitglied
Hier noch eine Ergänzung: Ich dachte auch schon vor meiner Freundin an eine Trennung. Ich weiß ich hätte erst mal reinen Tisch machen sollen, aber hatte die den Mut dazu, wegen folgender Konsequenzen. Ich weiß das dieses Verhalten feige ist aber es ist nun mal so und ich kann es nicht mehr ändern. Es geht jedenfalls nicht um eine Teenager Liebe sondern es ist mehr!
 

Timmymama

Aktives Mitglied
Ich frag mich auch ob du diesen Satz_ Meine Ehe läuft schon seit langem nicht mehr gut und meine Frau behandelt mich schlecht- nicht einfach als Ausrede nimmst um die Beziehung zu deiner Freundin zu rechtfertigen. ?! Warum habt ihr nicht an euerer Ehe gearbeitet als ihr gemerkt habt da läuft was schief vor allem da Kinder da sind ?
Pass auf daß die neue Freundin nicht einfach nur eine Flucht vor deiner Ehe ist, was genau hat sie denn daß du für sie deine FAmilie aufgeben willst.?
Ich würde die Drohung deiner FRau dich finaziell zu ruinieren nicht einfach so abtun, was ist denn wenn du für mind. 2 KInder UNterhalt zahlen musst, bleibt dann noch genug übrig um mit deienr Freundin ein sorgenfreies Leben zu führen ? Was meinst du wie schnell sich finanzielle Probleme auf eine PArtnerschaft auswirken ?
Zumindest finde ich daß du erstmal, wenn du wirklich so denkst und fühlst, einen sauberen Schlußstrich unter deine Ehe setzen und nicht zweigleisig fahren solltest. Mit so einem Verhalten verletzt man den Ehepartner zutiefst und du brauchst dich nicht wundern wenn sie versucht dich fertig zu machen.
Rede mit deiner Frau in aller Ruhe und erklär ihr daß du sie leider nciht mehr liebst, wenn'S mündlich nicht geht dann schreib ihr einen Brief.
 

Melliplex

Aktives Mitglied
Kann mich den Vorrednern anschließen. Du stellst Deine Frau gerade als die Böse hin und klar sind ihre Drohungen nicht in Ordnung, aber andererseits fährst Du genau ihr Niveau und gehst fremd. Dein Verhalten ist genauso schlecht wie Ihres und überlege Dir mal, wie Du vor deinen Kindern irgendwann mal Dein Verhalten rechtfertigen willst? Ja, ich habe Mama betrogen, aber es war wahre Liebe..bla bla... Und Ihre Mutter wird Ihnen erzählen, Du hast sie betrogen und deswegen ist sie so böse mit Dir umgegangen, weil Du sie zutiefst verletzt hast. Du wirst durch Dein Verhalten immer auch der Schuldige sein und hast Deine weiße Weste damit absolut verloren.

Und wenn Du von Liebe zu Deiner neuen Flamme sprichst: Weißt Du, was wahre Liebe ist? Hast Du Deine Frau nicht auch mal geliebt? Und dazu gehört Respekt. Auch von ihrer Seite, klar, aber erstmal vor der eigenen Haustür kehren, bevor man andere verurteilt!

Und auch wenn die Liebe mal verschwindet (was bei Deiner neuen Freundin nach Abklingen des Hormonspiegels eventuell auch passieren könnte...), sollte man sich doch auf sie zurückbesinnen und einen ehrlichen Schlussstrich ziehen. Sie ist immerhin die Mutter Deiner Kinder und wird es immer bleiben, Du wirst also noch sehr lange Zeit mit ihr zu tun haben und damit Eure Kinder nicht leiden, sollte das Verhältnis vielleicht nicht ganz zerstört sein. Und da trägst Du genauso zu bei, wie sie auch.

Und hör bloß auf, Dir das mit der Liebe einzureden. Du könntest Dich noch in tausend andere Frauen verlieben, die auch zu Dir passen können und Dir das gleiche tolle Hochgefühl geben. Nur Liebe und nicht Verliebtheit und die Entscheidung zu einer Beziehung, in der Vertrauen, Respekt und Treue an oberster Stelle stehen, ist reine Willenssache. Es ist Deine Entscheidung eine Partnerschaft mit Höhen und Tiefen durchzustehen, oder wenn es gar nicht mehr geht, zum Wohle aller Beteiligten Schluss zu machen!

Es gibt da die ehrliche Tour und die, die Du fährst...

Sprecht euch aus und zieht zur Not eine Familienberatung hinzu. Stellt euch zurück und die Kinder in den Vordergrund.

Ich hoffe, ihr kriegt das auf die Reihe!
 

Nightwalker

Mitglied
Klasse, die Moralapostel hier!

Ich spreche aus eigener Erfahrung und ich finde es absolut korrekt, eine nicht mehrt laufende Ehe zu hinterfragen!

Und dann immer die Nummer mit der Rücksicht auf die Kinder: Man lebt nur einmal und soll sein eigenes Leben, was jeden Tag kürzer wird auf andere ausrichten und sich selber zurücknehmen zum Wohle vom Rest?

Dem Themenstarter ein Rat: Mach das, was Du für richtig hälst. Höre auf Dein Herz und Deine Gefühle. Eine Gattin wie Du sie beschreibst sollte man tauschen in die Dame, der Dein Herz gehört.

Eins noch: Wenn du das Ding durchziehst, dann sei konsequent und rigoros. Lass Dich nicht mit falschen und halben Versprechen zurücklocken.

Es ist Dein Leben und niemand, auch die Userschaft hier nicht, hat das Recht Dir moralisch was vorzuwerfen!

"In meinem Land soll jeder nach seiner Façon glücklich werden " sagte schon der olle Fritz!
 

delicious84

Mitglied
Die Liebe fällt nunmal hin wo sie möchte! Was will man gegen seine Gefühle machen? Wie sollte man Liebe beeinflussen?!

Mache reinen Tisch bei Deiner Frau und Deinen Kindern, bleibe fair und denke genau über das nach was Du wie sagst (vorallem bei deinen Kindern), keine Lügen oder Ausreden! Nur die Wahrheit wehrt am längsten.

Wegen der Kinder bei der Frau bleiben die man nicht mehr liebt...?! Mal ehrlich, Kinder sind die sensibelsten Wesen die ich kenne, die merken alles, in jeglicher Form und werden dadurch genauso unglücklich. Versuche jetzt das beste daraus zu machen, liebe und führe Deine Kids weiterhin und du wirst sehen, eines Tages kommt darauf entweder ein positives oder negatives Feedback! Oberstes Gebot: Fürsorge und Ehrlichkeit!

Lg und alles Gute!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben