Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verhältnis zur Mutter geht kaputt

S

Sarah91

Gast
Vielleicht kennt ihr das ja dass ihr von eurer Verwandschaft so stark verletzt wurdet dass ihr euch ihnen gegenüber total verschlossen habt..

Die Sache ist die, vor 6 Jahren (ich war 14) hat sich in meiner damaligen, eigentlich recht gut laufenden Familie innerhalb weniger Tage alles auf den Kopf gestellt.
Der Grund ist: mein Onkel brachte aus heiteren Himmel seine 2-Tage "Freundin" samt 5 Jährigen Tochter aus dem anderen Eck von Deutschland mit. Das weitere ist schnell erklärt.. Mein Opa hat mich und meine Mutter durch diese Frau sehr schnell ersetzt, dadurch kam es zum Streit und so war meine Mutter bei den anderen natürlich die böse eifersüchtige. Und wie das so ist wurde die Tochter (also ich) mitreingezogen. Wir zwei standen also allein da. Anfangs gab sich mein Opa noch Mühe so zu tun als hätte sich nichts geändert, aber da ständig diese Frau und ihr Kind dabei waren und ich wirklich kein Bock auf die zwei hatte ging mein Verhältnis mit ihm schließlich auch in die Brüche.
Es hat wirklich lang gedauert bis meine Mutter das verkraftet hat, und die ersten 2-3 Jahre waren der Horror. Ich stand zwischen zwei Menschen und ich wollte mich raushalten, also zu keinem halten, aber meine Mutter beschrieb das so schön als würde ich ihr dadurch "ein Messer in den Rücken rammen". Ich hab ihre gesamte Trauer und vor allem ihren Hass abbekommen.. das ging soweit dass ich anfing mich ganz Schwarz anzuziehn, ich wurde so Depressiv dass ich mich sogar geritzt hab, das letztere hab ich bis jetzt nur 2 Leuten erzählt..

Das Verhältnis zwischen mir und meiner Mutter ist jetzt zwar wieder um einiges besser, aber ich hab ihr das immer noch nich verziehen, das merk ich weil ich in ihrer Nähe immer so angespannt bin schon fast steif. Wir streiten uns auch sofort wegen Kleinigkeiten. Gegenüber meinen Freunden bin ich so anders, ich lach viel und fühl mic einfach viel wohler. Meine Frage ist jetzt ob ihr vielleicht Erfahrung mit sowas habt und mir einen Tipp geben könnt wie unser Verhältnis wieder besser werden könnte?
 

Anzeige(7)

Melliplex

Aktives Mitglied
Abstand wirkt oftmals Wunder! Bei mir und meiner Mutter war es so (allerdings wegen ganz anderer Dinge und ich sag mal böse, nicht wegen solch oberflächlicher Lapalien, sowas finde ich echt mies, wenn eine derartige Kleinigkeit wie eine neue Freundin die Familie spalten kann, echt krass, aber da hat schon vorher nicht alles gestimmt, sonst wäre das so nicht passiert).

Du bist 20, schau, dass Du räumlichen Abstand zu Deiner Mutter bekommst (eigene Wohnung weiter entfernt, dann ersmal Kontaktsperre, am besten, bis sie sich meldet). Dann glätten sich die Woge etwas und ihr könnt später miteinander reden und die Sache klären.

Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben