Anzeige(1)

Vergewaltigung trotz fehlender Gegenwehr?

S

seele28

Gast
Wenn mich jemand immer wieder in seine Wohnung lässt, und Gelegenheiten zum Rausschmeissen nicht nutzt, geh ich erstmal davon aus, dass da doch jemand will, auch wenn er sich noch etwas ziert. Kann ja nicht wissen, dass das Mädel ne schlimme Vergangenheit hat.
Mhh dann dürfte mein kumpel mich also auch einfach nehmen, nur weil er in meine wohnung kommt? Das ist ja interessant. Und wenn sie sich tausendmal ziert, das ist kein grund sich einfach an ihr zu bedienen.
 

Anzeige(7)

lise

Sehr aktives Mitglied
Ein sinnloser Thread der mich wütend macht.
Ich mags absolut nicht wenn über etwas diskutiert wird was nicht Hand und Fuss hat so wie hier.
Niemand hier kann eine "Ferndiagnose" stellen,etwas anders wäre es
wenn sich die Frau selbst hier melden würde und ihre Lage schildern.
Alles andere ist zwecklos.

Lise
 

maximilian

Aktives Mitglied
Mhh dann dürfte mein kumpel mich also auch einfach nehmen, nur weil er in meine wohnung kommt?
Hab ich das gesagt? Nein. Also hör auf hier nen Strohmann zu bauen.

Nochmal der Kern der Sache, weil mehr steckt einfach nicht drin:

1. Es geht, erstens, darum, dass es keine Vergewaltigung ist, wenn der Kerl nicht mitbekommen konnte, dass sie das nicht wollte. Punkt.

2. Und zweitens: Ob er das mitbekommen konnte, auch wenn sie es nicht sagte, wisst ihr alle nicht. Punkt.

3. Und drittens: Ob sie nicht doch wollte, und nur dem TE sagte, dass sie nicht wollte, wisst ihr auch alle nicht. Punkt.
 

nuffi

Mitglied
hallo maxi, ich bin der te ^^
solltest wohl mal alles von mir lesen bevor du dich immer auf eifersüchtiger TE berufst...
ich hatte heute ein gespräch mit einer psychologin und habe dabei meine persönlichen gefühle rausgefiltert und bin danach zu dem schluß gekommen das sie vergewaltigt wurde...
meine bedenken von der eifersucht haben dazu geführt das ich gedanken hatte wie sie es zulässt oder sich nicht mit voller kraft wehrt...
das kommt laut der psychologin zustande wegen meiner verlust ängste, die anderen gefühle die ich derzeit versuche rauszufiltern sind die reste meiner eignen vergewaltigung über jahre hinweg in meiner kindheit...

aber ist nun auch egal, es hat sich zu nem kleinkrieg in diesem thread entwickelt, in dieser umgebung kann man nicht gut über das eigentliche reden....

und ich glaube es wurde so persönlich weil du dieses verhalten so verteidigt hast als ob es deins ist...

ich hoffe sehr das du den unterschied verstehst zwischen den ansichten, es ist nicht normal sich einfach zu nehmen was man will und erst später nachzufragen ob das ok war....
man geht nich einfach zu nem mädel und fängt an sich auszuziehen und sie anzugrabschen wenn sie immer gesagt hat sie will kein sex von dir, sie hat nur gern gesellschaft...
um dann wenn sich mal die chance bietet und man merkt jetzt könnte ich sie einfach nehmen das dann auszunutzen, wirklich jeder normale mensch hat doch ein rechtsbewusstsein für sowas...

ich kenn zumindest niemand der auf die art mal ne frau bekomm hätte ohne schläge in notwehr zu kassieren... und wer da an nen trauma opfer rangeht is sich im klaren darüber was er tut, das merkt man wirklich...

so wars fürs erste von mir wieder....
 
S

seele28

Gast
Nochmal der Kern der Sache, weil mehr steckt einfach nicht drin:

1. Es geht, erstens, darum, dass es keine Vergewaltigung ist, wenn der Kerl nicht mitbekommen konnte, dass sie das nicht wollte. Punkt.

2. Und zweitens: Ob er das mitbekommen konnte, auch wenn sie es nicht sagte, wisst ihr alle nicht. Punkt.

3. Und drittens: Ob sie nicht doch wollte, und nur dem TE sagte, dass sie nicht wollte, wisst ihr auch alle nicht. Punkt.
Und du genauso wenig.....und deshalb werde ich jetzt aufhören hier weiter zu schreiben. Nuffi muss entscheiden was er tut, ich hoffe nur er tut das richtige.
 

maximilian

Aktives Mitglied
und ich glaube es wurde so persönlich weil du dieses verhalten so verteidigt hast als ob es deins ist...
Du hast mich nicht verstanden. Ich habe dieses Verhalten in keinster Weise verteidigt. Zeig mir wo!

Ich gebe gerne zu, dass unten geschildertes Verhalten moralisch extrem verwerflich ist. Aber eben nicht strafbar. Man kann Menschen nicht einfach so anzeigen, nur weil man sie unmoralisch findet. Damit wird man selbst zum Täter.
man geht nich einfach zu nem mädel und fängt an sich auszuziehen und sie anzugrabschen wenn sie immer gesagt hat sie will kein sex von dir, sie hat nur gern gesellschaft...
um dann wenn sich mal die chance bietet und man merkt jetzt könnte ich sie einfach nehmen das dann auszunutzen, wirklich jeder normale mensch hat doch ein rechtsbewusstsein für sowas...
Das ist wirklich ein mieses Verhalten (falls es so war! Du warst nicht dabei!), aber noch lange keine Straftat.

Mir gehts gar nicht um das Verhalten (was du auch nur aus ihrer Erzählung kennst), sondern um eure Vorverurteilung.

EDIT
Und du genauso wenig
Siehste, und wir leben hier in nem Rechtsstaat, bis jetzt hat nuffi nichts beschrieben, was darauf hindeuten könnte, dass da wirklich eine Vergewaltigung und nicht nur ne miese Nummer (gegenüber ihr, oder gegenüber nuffi) stattfand. In so nem Fall geht ihr davon aus, dass eine stattfand? Ich geh ja erstmal von der Unschuld desjenigen aus. Hat sich bewährt in unserem Rechtssystem. Genauso wie es sich bewährt hat, nicht Opfer über mutmaßliche Täter urteilen zu lassen vor Gericht.

EDIT2: Wenn du dir sicher bist, dass eine Vergewaltigung stattfand, bist du verpflichtet diese anzuzeigen. Da gibts kein Wenn- und Aber. Aber bedenke, ohne Beweise, nur mit so ner Story, kann das nach hinten losgehen. Wenn das Mädel sagt, "nein, gab keine Vergewaltigung", hast du ne Anzeige wegen Verleumdung am Hals.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tyra

Sehr aktives Mitglied
Leute....ihr solltet aufhören rum zu spekulieren und hier Blödsinn zu schreiben. Jede Vergewaltigung ist strafbar auch und insbesondere die einer psychisch kranken Frau die neben der Spur ist. Psychisch kranke sind nicht mehr ganz zurechnungsfähig und haben zeitweilig keinen freien Willen mehr...sind also total schutzlos und wehrlos wie ein kleines Baby und darauf angewiesen dass Menschen die es gut mit einem meinen hier ein wenig helfen...
Genaueres kann man hier übers netz dazu nicht sagen..außer: bitte umgehend mal zum Anwalt und den nochmal fragen und ggf. Strafanzeige nachholen. Und das Ganze mal mit den behandelnden Ärzten, sprich Therapeuten besprechen.
Wenn diese Frau so neben der Spur ist, also völlig schutzlos wäre es ggf. gut wenn sie in eine Klinik (ggf. Tagesklinik oder betreutes Wohnen od.ä.)käme bis es ihr besser geht, bzw. sie runterdosiert wird sodaß ihr Kopf wieder einigermaßen klar ist. Oder man ihr irgendwelchen Schutz organisiert od.ä. damit sie nicht jeden rein- und ranläßt...in jeglichem Sinne. Sie braucht diesen Schutz eine Weile lang bis sie gelernt hat sich selbst zu schützen
Zudem sollte sie ganz dringend mit ihren Therapeuten an einer Art SElbstschutzprogramm arbeiten und auch Kampfsport erlernen...ist generell grad bei psychischen Erkrankungen wichtig.

Da du selber auch Gewaltopfer bist solltest du mal mit deiner Therapeutin daran arbeiten deine leicht verdrehte Grundhaltung wieder gerade zu kriegen.
Generell solltest du NIE einen Rat geben oder was erzählen worüber du keine Ahnung hast und nicht genau weisst was Sache ist.
Frage in Fällen in denen es um psychische Erkrankungen geht doch einfach mal deinen Psychodoc..der weiss es am besten...Hier in einem anonymen Internetforum zu fragen bringt glaube ich wenig. Zu den rechtlichen Sachen zusätzlich noch einen Anwalt fragen..viele Psychologen oder auch Leute aus Lebensberatungsstellen von Caritas oder Diakonie wissen über solche Dinge i.d.R auch Bescheid.

Dein Menschenbild scheint recht unrealistisch...Menschen sind hochsexualisierte Raubtiere und gerade Vergewaltiger oder Typen die nicht ganz koscher sind suchen sich gezielt Opfertypen raus..traumatisierte Opfer die sich nicht wehren (was auch die Täter wissen) sind für manche Idiotentypen (von denen es leider mehr gibt als man manchmal glaubt) hochwillkommen für nen schnelle Nummer...es gibt ziemlich miese Typen die sowas eiskalt ausnutzen. Umso wichtiger dass dann für psychisch erkrankte und traumatisierte Opfer jemand da ist der Schutz bietet...

Um so wichtiger sowohl für dich also auch diese Frau ist es daran zu arbeiten (in Therapie und per Kampfsport) mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln und weg zu kommen von der kleinkindhaften Opferstarre. Lernen wie man sich selbst verteidigen kann etc. Das ist oft ein langer anstrengender Prozeß und viel Aufbauarbeit die man da leisten muss....aber du bzw. du und diese Frau solltet euch das auf jeden Fall wert sein.

Melde den Vorfall also bitte deinem Therapeuten, sag ruhig dass du da ggf. Mist gebaut hast aber verhindern willst dass noch mehr schlimmes Zeugs passiert und wie man es hinkriegt diese Frau irgendwie unter Schutz zu stellen. Vorher würde ich mit der Frau selber noch einmal reden und offen sagen, dass du dich da ggf. mit deinen Auskünften geirrt hast und nur ein Psychologe oder Anwalt da genaueres weiss. wenn du ihr helfen willst biete ihr an mit ihr zusammen mal zu einem Anwalt zu gehen und auch ggf. zu einer Lebensberatung damit man ihre Situation verbessern kann, sie ggf. für eine Weile in betreutes Wohnen kommt od.ä.

Tyra
 

nuffi

Mitglied
huhu ihrs,
danke für die letzten beiden antworten,
waren sehr ausführlich.

ich denke derzeit das ich mich da nicht mehr einmischen sollte,
sie reagiert sehr ich würde sagen gereizt auf das thema...

sie will nicht zum arzt (pille danach), sie meint sie hätte eh nicht ihre fruchtbaren tage gehabt und sie wär noch 8 tage von ihren fruchtbaren tagen entfernt...
ich finde diese methode sehr unsicher, zumal spermien ja auch 3-5tage überleben können und das tage zählen doch nich so genau sein soll oder?

immerhin wird sie in naher zukunft zum doc um sich auf geschlechtskrankheiten untersuchen zu lassen...

und hat mir auch zugesagt das thema bald in der thera anzusprechen...

weigert sich aber zur polizei zu gehen, was ich nicht verstehen kann...

naja, zumindest scheint sie ziemlich an mir zu hängen, was meiner meinung nach nicht grad für die hier aufgetretene theorie spricht das sie fremdgehen wollte (das würden wir uns offen sagen, dafür würd ich meine hand ins feuer legen weil wir uns auch krasseres direkt sagen)
bin vorhin mit handy in der hand eingepennt weil ich kaum schlaf hatte seit dem das passiert is... und beim aufwachen konnt ich nen paar stunden herzzereißende sms nachlesen weil sie nicht wusste was los ist.

aber egal was ich zum thema denke tendiere ich dazu mich so wenig wie möglich bei ihr einzumischen was das thema angeht, scheint nicht viel zu bringen derzeit da sie selber für sich das noch nicht so bearbeitet hat...
stattdessen werd ich mich nun mal in thera begeben und meine verdrängte vergangenheit aufarbeiten die durch dieses ereignis wieder sehr stark aufgewühlt wurde.

lg
 
F

fridaline

Gast
hallo,

vor sechs jahren auch sowas erlebte aber nicht anzeigen können. alles zu komplex um es hier anzuführen. jedenfalls es 6 monate regelmäßig zur sexualität mit meinem chef kam. jedenfalls ich sogar ständig mitteilte das ich sex mit einem chef als sexuelle nötigung empfinde und ihm immer wieder mails schrieb um es ihm derart mitzuteilen und es per mails tat weil mich nicht traute es ihm direkt sagen. zumal dann auf meine mails aggressiv reagierte und mich übel beschimpfte. in all diesen monaten es auch ständig wahnvorstellungen gab die sich ständig wechselten. hinzukommen ab der ersten sexualität plötzlich sämtliche dinge während der arbeitszeit als brutale gewaltätigkeiten gegen mich empfunden habe, was aber vor der ersten sexualität überhaupt nicht der fall war und somit es als folterei empfand täglich neun stunden auf arbeit sitzen müssen und es ständig zu fehltagen kam weil diese gewaltätigkeiten nicht mehr ausgehalten. zumal ja auch ständig ein gefühl, ihn nur für meine anwesenheit auf arbeit mit sex bezahlen müssen und das sex der monatslohn an den chef. und er mir dann auch ständig vorwürfe für diese fehltage machte. oder mich heftig beschimpfte als ich auf arbeit abgeklappt weil ja plötzlich alles als gewaltätigkeiten empfunden habe. zwischendurch es zu wahnvorstellungen kam, ich nun täglich neun stunden geld verdinen um seine frau und kinder ernähren können. dann es auch ständige Abspaltungen gab und dieser gewaltätige chef eine ganz andere person als diese person mit der ich sex hatte. dann es ständig zu gedächtnislücken kam und erst in den letzten jahren nach und nach flashbacks und mich wieder erinnern konnte. inzwischen ein 25 seitiges gedächtnisprotokoll beisammen aber ihn nicht anzeigen kann und hätte es eher unter nötigung gefallen das ja jetzt verjährt ist.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A War es eine Vergewaltigung? Gewalt 12
S Vergewaltigung und nun schwanger Gewalt 49
E Sex nach Vergewaltigung Gewalt 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben