Anzeige(1)

Vergewaltigung trotz fehlender Gegenwehr?

lise

Sehr aktives Mitglied
Was soll diese spekuliererei?

Du kannst NICHTS behaupten.
NULL.
Du warst nicht "vor Ort",du hast nicht persönlich mit dem "Opfer gesprochen...
Das hier so rumgeiert wird bei dem Thema ärgert mich.
Wenns dich so interesiert dann fahr hin und mach dich schlau anstatt hier ein paar Brocken hinzuwerfen woraus dann einige User sich was zusammenreimen!.


Lise
 

Anzeige(7)

maximilian

Aktives Mitglied
Lise hat völlig recht.

Vor allem, Antidepressiva verändern ja nicht die Urteilsfähigkeit, sonst dürfteste damit kein Auto mehr fahren. Man bekommt ja keine andere Persönlichkeit deswegen. Wer mit Antidepressiva nicht "nein" sagt, wird auch ohne AD nicht "nein" sagen.

Ist es ein Verbrechen es immer wieder zu versuchen, und erst dann zur Tat zu schreiten, wenn sie nicht mehr "nein" sagt? Das ist doch kein unübliches Verhalten bei Mädchen.

Woher willst du wissen, dass sie nicht mit ihm schlafen wollte, dir aber ne Story auftischt, um dich warm zu halten?
 

nuffi

Mitglied
naja dafür kenn ich sie zu gut.

bin mir nun auch klarer wodurch meine komischen gefühle ausgelöst wurden und weiß nun auch mehr über das was passiert ist.
(hatte nen psych. betreuer zu besuch eben)

bin mir nun sicher das es sich um große verlust ängste einerseits bei mir gehandelt hat und außerdem meine (bisher unbearbeitete) vergewaltigung von damals wieder ein wenig vorgeholt hat.

und denke bei ihr wird es wirklich eine art shockzustand gewesen sein.

aber für mich wär die frage noch wichtig wegen der strafbarkeit, der typ wohnt nen haus weiter und soll doch bitte in knast oder unter die erde... so läuft sie ihm sonst ja noch über den weg (wobei sie nun auch nach wohnungen gucken will in nem anderen ort und erstmal von da wegfährt nen paar tage)

vorallem soll er niewieder ihr oder einer anderen etwas antun, und wenn er nicht bestraft wird könnte er denken na ok war ja nix mach ich weiter....
 

maximilian

Aktives Mitglied
Wofür soll er denn bestraft werden? Dafür dass er erst mit ihr geschlafen hat, als sie nicht mehr "nein" sagte?! Sorry, er hat sich in meinen Augen völlig korrekt verhalten.
Wenn sie es nicht schafft, klare Grenzen zu setzen, ist das *ihr* Problem, und nicht seines und auch nicht deines.

EDIT: Dass mit dem "gut kennen". Ich habe früher auch gedacht, man kann Menschen so gut kennenlernen. Aber das ist reine Illussion, man kann nicht in die Köpfe und Herzen hineinschauen. Den Lernprozess macht jeder durch. Ein Rest Rätsel bleibt immer. Und deshalb kann ich auch deine Aussage "nein, ist nicht so, kenn ich sie zu gut", gar nicht nachvollziehen.

Schon man selbst macht immer mal Sachen, wo man denkt: hmm, passt jetzt aber nicht zu mir, und dann denkst du die anderen Menschen sind mit ihren Handlungen immer deckungsgleich mit dem Bild was sie von sich haben?
 
Zuletzt bearbeitet:

nuffi

Mitglied
na klar, wenn man sich nicht wehren kann wurde man nicht vergewaltigt? ^^

nur mal angenommen du fängst an ne frau anzufassen und so weiter und die wehrt sich nicht weil sie mal verg. wurde und unter schock steht, dann fändest du das normalen einvernehmlichen sex?
nur so aus neugierde ^^
 

maximilian

Aktives Mitglied
Hallooooo?! Die AD machen keine veränderte Urteilsfähigkeit/Wehrlosigkeit und sie war vermutlich auch nicht gefesselt?

Wenn ich mit einer Frau schlafen will, und die hat nix dagegen, woher soll ich wissen, dass sie nur nix dagegen hat, weil sie mal vergewaltigt wurde? Und handle ich dann falsch? Woher soll ich es auch besser wissen, dass sie nur einverstanden ist, weil sie mal vergewaltigt wurde?

EDIT: Und selbst wenn ich wüsste dass sie mal vergewaltigt wurde. Sie hat nix dagegen und gut ist. Die meisten Frauen die vergewaltigt worden, haben danach wieder freiwilligen Sex, sind deren Männer jetzt alle Vergewaltiger?[/EDIT]

Klar, spinn dir was zusammen, damit du das Idealbild der Frau nicht gegen ihr reelles Bild eintauschen musst.
 

nuffi

Mitglied
hallo, geht doch hier mitlerweile schon lange nichtmehr um die AD sondern um das trauma ihrer früheren verg.

darum konnte ich dein post oben auch nicht nachvollziehen.
und wie gesagt, zumindest der aspekt wurde mir von einer psychologischen betreuerin die vorhin zu mir gekomm ist bestätigt...
 

maximilian

Aktives Mitglied
Woher soll ich als Kerl wissen, ob sie jetzt einverstanden ist, weil sie gerne mit mir schlafen will, oder weil sie nen Trauma hatte?

Und selbst wenn sie einverstanden ist, weil sie nen Trauma hatte, sie ist in dem Augenblick einverstanden und voll zurechnungsfähig (oder hat sie nen Betreuer?), Punkt. Wäre dann vllt. nicht unbedingt die feine englische, aber noch lange kein Straftat.

EDIT: Nimm an ne Kumpeline heult sich bei mir aus, hat Streit mit ihrem Freund, und ich bekomm sie nur deswegen ins Bett, weil sie psychisch nicht auf der Höhe ist. Dann ist das sicher nicht die feine Art, aber eben auch keine Straftat.
 

maximilian

Aktives Mitglied
@maximillian
es gibt situationen, wenn es im vorfeld schon einmal passiert ist, reicht oft eine bewegung, ein duft, irgend ein trigger und das opfer ist wieder opfer. und wenn damals erstarren geholfen hat zu überleben, wird das jetzige opfer wieder erstarren, denn es will wieder überleben.
Ja, kann gut sein. Aber ein Kerl der das ausnutzt, ist noch lange kein Vergewaltiger, solange sie nicht eindeutig in der Situation "nein" gesagt hat.

Und am Ende wusste das der Nachbar gar nicht, dass sie so ne Vergangenheit hatte.
 

maximilian

Aktives Mitglied
@maximillian
je nachdem, zu welchem zeitpunkt der trigger einsetzt, kann sie nicht mehr nein sagen, aber ihm hätte auffallen müssen, dass der sex sehr einseitig war.
Ach Momo, weisste wieviele Frauen beim Sex sehr passiv sind?

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, heisst: auch wenn er nicht weiss dass vergewaltigung strafbar ist, wird er dafür bestraft.

Das heisst aber nicht: wenn er nicht weiß dass sie dagegen ist, wird er bestraft, wenn später rauskommt, dass sie dagegen war.

Was wäre denn das für ne Rechtspraxis? Da könnte dich jeder Mann, der dir nicht explizit gesagt hat "ich möchte jetzt mit dir schlafen", dich später der Vergewaltigung anklagen, und sagen: "ich wollte es nicht, aber ich konnte es ihr nicht sagen". Wäre ja mal gespannt, wie du reagierst, wenn du so ne Anzeige bekommst und vorher gar nicht ahnen konntest, dass der Mann das nicht wollte.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A War es eine Vergewaltigung? Gewalt 12
S Vergewaltigung und nun schwanger Gewalt 49
E Sex nach Vergewaltigung Gewalt 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben