Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Vergewaltigung durch Vater des Kindes

Serafina-13

Aktives Mitglied
Hallo Ihr Lieben ,oder nicht Liebes ;)

Auch ich bin eine Überlebende.

Ich bin derzeit sehr mit mir am Hardern.
Mein Grosses Kind weiss nicht was damals geschehen ist.
Sollte man es erzählen?

Ich möchte das mein Kind einige Dinge besser versteht,das geht nicht ohne es preiszugeben.

Erzählen oder nicht
Was meint ihr?
 

Anzeige(7)

Lila 97

Mitglied
Hallo liebes,
Wie alt ist denn dein Kind? Ich denke Auklärung ist sehr wichtig im Allgemeinen.
Ich kann mir vorstellen das man zwischen 16 und 18 Jahren das schon etwas besser einordnen kann.
Was für ein Verhältnis hat das Kind zu dem Vater? Wenn der Kontakt nicht mehr besteht dann wäre es einfacher, jedoch wenn eine Beziehung da ist sollte man vielleicht vorsichtig sein.

Zudem würde ich immer schauen wie der individuelle Zustamd des Kindes ist und ob es soweit wäre so etwas sich anhören zu können. Du solltest wissen, dass deine Verletzungen nicht durch die Aussprache mit einem Kind dich heilen sollen und das Kind in ein psychisches Chaos bringen sollten.Wenn du selbst eine therapeutische Hilfe brauchst dann würde ich mit einem erwachsen sprechen. Wenn das Kind aber danach fragt und verlangt was genau passiert ist dann würde ich es sagen.
 

Lila 97

Mitglied
Hallo liebes,
Wie alt ist denn dein Kind? Ich denke Auklärung ist sehr wichtig im Allgemeinen.
Ich kann mir vorstellen das man zwischen 16 und 18 Jahren das schon etwas besser einordnen kann.
Was für ein Verhältnis hat das Kind zu dem Vater? Wenn der Kontakt nicht mehr besteht dann wäre es einfacher, jedoch wenn eine Beziehung da ist sollte man vielleicht vorsichtig sein.

Zudem würde ich immer schauen wie der individuelle Zustamd des Kindes ist und ob es soweit wäre so etwas sich anhören zu können. Du solltest wissen, dass deine Verletzungen nicht durch die Aussprache mit einem Kind dich heilen sollen und das Kind in ein psychisches Chaos bringen sollten.Wenn du selbst eine therapeutische Hilfe brauchst dann würde ich mit einem erwachsen sprechen. Wenn das Kind aber danach fragt und verlangt was genau passiert ist dann würde ich es sagen.
 

Serafina-13

Aktives Mitglied
Es wird 14 ,ist jedoch um einiges weiter von der Entwicklung her.

Die gesamt Entwicklung ist schwierig.

Ich habe gelernt mit ganz vielen Situationen zurecht zu kommen.

Eine therapie im Schulmedizin zweig würde für mich persönlich keinen Sinn machen.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Wenn du mit der Vergangenheit nicht zurecht kommst, erzähle einem Therapeuten davon. Nicht deinem Kind.
Ich fände es maßlos egoistisch.
Was soll der Sinn sein?
Selbsthass im Kind züchten?
Entschuldigen, warum man nicht nett zum Kind ist?
Weil es ja "nur" Produkt eines sexuellen Übergriffs ist?
Was soll der Sinn einer solchen "Offenbarung" sein?
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Stellt das Kind Fragen, die er erforderlich machen, es darüber aufzuklären?
Oder was genau ist damit gemeint, dass du möchtest, dass es einige Dinge versteht?

Ich glaube, hier wurde nicht explizit gesagt, dass es sich um ein "Vergewaltigungskind" handelt, wenn damit gemeint ist, dass das Kind bei einer Vergewaltigung entstand. Hier steht nur, dass es durch den Vater des Kindes zur Vergewaltigung kam. Das muss nicht der Zeugungsakt gewesen sein.
 

Frau Rossi

Aktives Mitglied
Ich würde wohl eine Beratungsstelle aufsuchen und dort das besprechen.

Mir wäre ein ehrlicher Umgang meiner Eltern wichtig das schliesst so eine Information mit ein.
Ob das die 14jährige Frau Rossi auch so sehen würde überlege ich noch komm aber da zum gleichen Ergebnis.

So ein Wissen kann viel auslösen.
Unglaube,Hass,Misstrauen....
Natürlich kann dadurch sich einiges für das Kind erklären aber es wäre eine Achterbahnfahrt die es alleine zu Hause bewältigen müsste.
Mach das nicht!
Hol dir bitte einen Profi an die Hand der dir da raten und eventuelle Hilfe für das Kind organisieren kann wenn du es erzählst.
Mach dich auch auf einige Fragen gefasst wenn alles sackte.
Warum,wirst du dann wohl öfters hören.

2 Fragen die du mir nicht beantworten musst.

1.Die Problematik zwischen dir und deinem Ex führt zu Spannungen zwischen euch 3?
2.Das Kind versteht nicht warum es zwischen dir und deinem Ex problematisch ist und du SO bist?

2 Sachen die ich mir nicht verkneifen kann.

1.Um den Reifegrad eines Kindes zu erfassen braucht es viel Erfahrung.
2.Ich würde ein Kind nicht bei einem Vergewaltiger lassen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
BenGeheim19 Vergewaltigung, Familie,Leben Gewalt 8
T Spätfolgen Vergewaltigung Gewalt 9
S Vergewaltigung Gewalt 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben