Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Vater tyrannisiert Familie und hetzt seine Tochter gegen die Mutter auf

  • Starter*in verzweifelte nachbarin
  • Datum Start

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Was willst du denn sonst machen, wenn nicht das Jugendamt verständigen?
Überall gibt es schwarze Schafe, aber das Jugendamt ist nicht prinzipiell schlecht.
Zumindest die Polizei könntest du mal vorbeischicken, wenn der Typ mal wieder extrem rumbrüllt. Und wenn sie da nur einmal vorbeischauen. Hilft vielleicht auch schon.

Von wem hast du die Informationen, dass die Frau sich im Schlafzimmer oder der Garage versteckt? Zumindest zu der Person scheint die Frau etwas vertrauen zu haben, wenn sie der Person das anvertraut hat. Mit der Person würde ich mich zusammentun.

Das die Frau ,nachdem sie sich das ganze 6 Jahre lang gegeben hat und sich nun sogar nochmal hat schwängern lassen, sich entschließt , was gegen den Mann zu machen , erscheint mir eher unwahrscheinlich.
Entweder du guckst auch weiter zu oder du machst irgendwas. Mit Vater und Mutter wird man nicht reden können, da hilft dann vielleicht nur noch so ein drastischer Schritt. wie Polizei oder Jugendamt.

Wenn dir die Sache am Herzen liegt, unternehme etwas. Hier im Forum zu schreiben, dass du das schrecklich findest, hilft der Frau und den Kindern nicht weiter. Also verlasse dich nicht darauf, dass die im Krankenhaus etwas merken. Das hoffen die Leute, die du hier kritisierst, weil sie nur zugucken, sicher auch: irgendjemand anderes wird schon mal was sagen/unternehmen...und im Endeffekt passiert seit 6 Jahren nichts, weil alle (einschließlich du) denken: ist zwar ne schlimme Sache, aber wird schon irgendwer anderes sich drum kümmern...
 

Anzeige(7)

pecky-sue

Aktives Mitglied
Aber wie soll man bzw. du ihr dann helfen.
Dann gibt es doch keine Chance.
Und das zweite Kind wird dann genauso.
Und noch schlimmer, die ältere Schwester wird ihre Macht auch an der Kleineren Schwester ausprobieren und an der Mutter.
Ich finde, persöhnlich mit dem Jugendamt sprechen, und die Kompliziertheit der Situation darstellen ist eine der wenigen Möglichkeiten.
Und die handeln auch nur im Sinne der Kinder und nicht im Sinne der Eltern.
Wie es der Mutter geht ist denen im Prinzip egal.
Und solange du keine Beweise hast, wenigstens Tonaufnahmen (sind bei Gericht nicht zulässig) glauben die dir sowieso nicht.
Eigentlich gibt es keine Chance zu verhindern, das aus dem zweiten Kind auch so ein Menschenmonster wird. Weil die Mutter nicht bereit ist das Horrorhaus zu verlassen, wird alles so weitergehen.

Irgendwann sind auch andere Menschen betroffen, das bekümmert mich am meisten, weil die bösartigen Verhaltensweisen und herzlosen Handlungen ihre Früchte tragen.
Hoffentlich sind nicht schon Schülerinnen aus dem Dorf betroffen.


Kennst du nicht auf diesem Dorf den Polizisten, oder jemanden von der Gemeinde, mit dem du dich mal austauschen kannst.
Der Pfarrer hat doch Schweigepflicht, mit dem könntest du doch mal sprechen.

Das Ausmaß muß doch jedem klar sein.

Alles Gute
 
W

Windlicht

Gast
Unfassbar, dass noch von niemandem etwas getan wurde.
Selbstverständlich sollten Polizei und Jugendamt umgehend informiert werden.
Schlimmer kann es ja wohl kaum werden.

Jeder, der hier schweigt, macht sich mitschuldig an der Zerstörung von drei Leben (Mutter und beider Kinder).
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Ich rate den Leuten, wenn Ihr irgendwo bei einem Amt vorsprechen wollt, damit sich was ändert, und Ihr habt Angst, daß Ihr dort nicht die richtigen Worte finden könntet und man Euch falsch versteht oder abwimmeln will, dann druckt Euch doch einfach diesen ganzen Thread aus, Eingangspost mit allen Antworten, und legt das einfach bei dem Bearbeiter vor. Der hat dann alles schwarz auf weiß, kann sich sein eigenes Urteil bilden und sieht auf Anhieb, daß dringender Handlungsbedarf besteht. Einfacher geht´s doch eigentlich nicht, oder?
 
V

verzweifelte Nachbarin

Gast
Heute vormittag kam das Kind, seine Mutter fährt ins Krankenhaus mit der Enkelin. Der Mann war die ganze zeit bei seiner Frau. Bin echt gespannt wie es da drüber weitergeht.
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Ruf beim nächsten mal die Polizei, denn offiziell weist du ja nicht was passiert wenn es mal wieder knallt und scheppert. Und informiere das JA.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Vater Suizidgedanken Familie 14
J Vater hintergeht Mutter Familie 48
N Extremer Ekel vor eigenem Vater Familie 12

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben