Anzeige(1)

vater klagte umgangsrecht ein und nimmt es doch nicht wahr ...

fleckchen

Mitglied
wer kann mir einen tip zum umgangsrecht geben??


ich lebe mit dem papa meines kleinsten seit mehr als einem jahr getrennt, wir waren nicht verheiratet.ich hab ihm den freien umgang (er hat kein sorgerecht-kein eintrag in der geburtsurkunde) mit seinem sohn gewährt.eines tages fing er an überall zu erzählen das er sein sohn nicht mehr bekäme, das war aber nur der fall wenn der kleine krank war.daraufhin musste ich beim jugendamt vorsprechen,diese wollten eine regelung für uns finden.das ging eine weile gut.bis die streitereien wieder begannen weil ich den kleinen im krankenstand nicht zum papa gegeben habe.daraufhin ging der papa zum anwalt und klagte umgangsrecht ein.wir trafen uns vor gericht wieder dort wurde festgelegt das der papa seinen sohn jedes zweite wochenende von freitags um sechs bis sonntags um sechs nehmen kann.ausser im krankenzustand.keine halbe stunde nach der verhandlung rief der papa an und sagte ab für sein kommendes wochenende.laut urteil muss er das versäumte wochenende am darauffolgenden nachholen und darf nur in dringenden fällen absagen bis zwei tage vor dem termin.als er dann doch mal sein kind holte rief er mich ständig an oder schrieb sms ich solle doch mal hinkommen und den kleinen zu bett bringen, oder er macht mir vorwürfe das ich feiern ging oder sonstiges.der umgang wurde immer sporadischer er holte auch seine wochenenden nicht nach.daraufhin erfasste ich einen kalender in dem ich die wochenenden laut urteil eintrug gab es dem kindesvater!auch daran hielt er sich nicht sagte immer es wäre alles falsch!dann fuhr ich mit dem kleinen zur kur, in dieser zeit hätte der papa zwei wochenenden gehabt ich sagte es dem papa das wir dann eine andere lösung zwecks dem umgang finden müssen (denn mein sohn vergöttert seinen papa - papa und sohn hatten täglich die möglichkeit zu telefonieren)der papa verurteilte mich dafür das ich auf grund der gesundheit mit dem kleinen zur kur gefahren bin und warf mir vor "ich wolle ja den umgang gar nicht". auch nach der kur kümmerte es den papa nicht wie es weitergeht.er holte ihn weiterhin sporadisch wie es ihm passte.mein anwalt meinte ich könne aufgrund des urteils klagen das der papa sich an das umgangsrecht hält, sollte er sich nicht an den umgang laut urteil halten könnte er eine umgangssperre verhängen, oder eine geldstrafe verhängen.ich bin diesen schritt noch nicht gegangen.zu weihnachten meinte der papa er könne mal eben ein geschenk durch die tür schieben.daraufhin sagte ich dem papa er solle doch mit hochkommen und dem kind die möglichkeit geben das geschenk mit ihm auszupacken und aufzubauen.notgedrungen hat der papa das getan ist dann sofort gegangen.er fragt auch gar nicht wie es seinem kind geht. selbst wenn der kleine zu op´s muss schafft es der papa selten da hin zu kommen und seinen sohn zu unterstützen.denn lieber macht der papa mir vorwürfe das das kind krank ist.
seit monaten interessiert sich der papa gar nicht mehr für sein kind.

ich weiss nicht was ich noch machen soll???ich hab dem papa immer die möglichkeit gegeben sein kind zu holen oder zu sehen, hab ihn teilweise gebettelt das er doch vorbeikommt um sein sohn zu besuchen.hab ihm bei jeder kleinigkeit bescheid gegeben wenn sein sohn etwas hatte.

ich möchte das das kind beide elternteile hat, wir müssen trotz trennung eine vernünftige lösung finden.nur ist es scheinbar nicht möglich.
der papa hat seit kurz nach unsere trennung wieder eine freundin diese erwartet jetzt auch ein kind von ihm.

nun weiss ich nicht was ich richtig mache?
am liebsten möchte ich jetzt in dieser situation das der papa sein recht auf umgang komplett abgibt denn ich hab keinen nerv mehr auf den ganzen krieg.ich möchte mein leben planen können ohne warten zu müssen ob der papa sich doch eines tages mal besinnt das er einen sohn hat.
aber anderer seits möchte ich ja das mein sohn beide eltern hat.
ich bin am überlegen ob ich nicht doch im namen meines sohnes klagen sollte das der papa sein recht wahrnimmt.
aber wie wird es sein sollte der papa ihn wirklich holen müssen?er ist doch dann nur das fünfte rad am wagen.....
das hat der kleine nicht verdient .....
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Er schikaniert dich und er versucht dir ein schlechtes Gewissen zu machen. Und warum. Weil er weiß das er als Vater ein Versager ist. Er lügt das Jugendamt an. Ich frage mich ob seine Liebe zu seinem Sohn wirklich so groß ist wie er behauptet. Oder ob er auf dem Rücken seines Kindes seinen blödsinnigen und kindischen Kleinkrieg mit dir führt.

Rede mit dem Jugendamt und sage ihnen das er nie kommt oder die Besuche absagt ohne Gründe. Mach ein Besuchsbuch und schreibe alles auf wann er kommt, ob er gekommen ist und warum nicht. Damit hört die Bezichterei auf und ich würde auf seine Spielchen nicht mehr reagieren. Und wenn er sagt das er kommt, dem Sohnemann nichts sagen sondern abwarten ob er überhaupt kommt. Und bei jedem Besuch abzeichnen lassen. Als Beweis. Fürs Jugendamt. Dann steht er nämlich in der Beweisführung.


Ich spreche da aus Erfahrung. Denn bei mir war es damals auch nicht anders. Der Vater von meinen Kindern ist fast nie gekommen und als er wieder Vater wurde, kam er gar nicht mehr. Sie kannten ihn nur von Bildern. Und heute ist er ein fremder Mann und er bleibt einer. Er hat durch sein Verhalten seine Kinder verloren. Zum Glück hat er keinen psychischen Schaden angerichtet.
 

fleckchen

Mitglied
mit dem jugendamt hab ich nicht so gute erfahrungen, ich fühle mich im stich gelassen von denen.als wir dort zum vorsprechen hin mussten um eine lösung zu finden (bearbeiterin musste bericht an gericht schicken) wurde ich total abgefertigt und so dargestellt als würde ich den kontakt nicht wollen, ich solle doch mal ein wenig einsichtig sein(bitte warum?wenn der papa mir droht das er mir mein auto zerschlägt,mich am telefon schickaniert und fertig macht das ich innerhalb kurzer zeit 15kg abgenommen habe,er mir androht mir das kind wegnehmen zu lassen,sollte ich einen neuen mann haben wird das alles ausspioniert.).widerum wurde dem papa des kindes erstmal erklärt was man mit einem kind unternehmen kann, denn der papa war mit meinem jungen immer nur in seiner wohnung bzw bei seiner familie so das er sich nie alleine um ihn kümmerte.da mich das störte sagte ich das dem jugendamt die sagten dann zu mir "na sie kommen ja mit einer vorgefertigten meinung her" da frag ich mich was soll das natürlich hab ich eine vorgefertigte meinung wäre ja schlimm wenn nicht, denn ich bin der meinung der papa hat sich selbst um das kind zu kümmern und nicht tausend andere.heute nachmittag habe ich einen termin bei meinem anwalt zwecks unterhaltsklage und dem umgang, nun bin ich mal gespannt was er mir rät :(
ich bedabke mich ganz herzlich für eure antworten :)
 
R

Ratlos 200

Gast
Hallo Fleckchen

Du sagst ihr seid seit 1 Jahr getrennt.
Wie alt ist denn das Kind ? bin neugierig.:)

Kann es sein das eure trennung was mit dem Verhalten deines EX zu tun hat??

Ich kenn dies leider auch,und ich muß sagen das sich der Stress und Ärger mit dem Vater meines Kindes im laufe der Jahre gelegt hat. Mach Dich nicht so fertig!!

Spätestens wenn der Herr ne neue Fam. hat ist ende angesagt.
Meine Erfahrung.

Laß mal hören was dein RA dir so rät.
LG Ratlos
 

fleckchen

Mitglied
mein sohn wird jetzt im juni 3.
die trennung vom papa hatte viel mit seinem verhalten zu tun er war zwar während der beziehung immer für das kind da, aber was er da immer da war fehlt dem kleinen jetzt :confused:
die gefühle zu dem papa sind immer mehr geschrumpft darum hab ich mich von heute auf morgen getrennt. es war von uns beiden ein wunschkind darum kannich um so weniger verstehen warum er ihn jetzt so hängen lässt.
der papa hat seit kurz nach unserer trennung wieder eine freundin die sich mal meine freundin nannte :(
diese ist mittlerweile auch schwanger. in einem profil meines exfreundes im chat musste ich dann lesen "ich freue mich so auf unserer kind, wenigstens ein kind wo mir keiner vorschriften macht"

als ich gestern beim anwalt war kam nicht sehr viel raus :confused:
er war sehr kurz angebunden. ich habe ihm meine bedenken zum wiederholten male gesagt. er meinte darauf nur "einen zwischenmenschlichen rat kann und will er mir nicht geben"ich solle mir das mit der klage genaustens nochmal überlegen, wir könnten sie durchziehen aber es verspricht keine besserung man kann dann zwar zwangsgeld erheben wenn er sich nicht an die regeln hält aber was soll das für sinn ergeben?
da mir ja dieses ganze thema ganz schön an die substanz geht ist mir in der nacht eingefallen das ich dem papa einen brief schicken werde mit der höfflichen bitte sich doch um das umgangsrecht zu kümmern.sollte er nicht reagieren hab ich ja den beweis für mich das es ihn nicht interessiert.also leben wir dann unser leben ohne den papa in der planung weiter.

als ich gestern beim anwalt raus war hat der papa mich gesehen gleich darauf kam eine sms "ich frag mich wo mein sohn ist immer wenn man dich sieht bist du alleine"
das war die erste meldung seit monaten :(
er versteht einfach nicht das ich als alleinerziehende mama auch mal termine habe wo ich die kinder nicht mitnehmen kann (wie gestern ->anwalt, vorstellungsgespräch) da ist die oma dann da die einspringt weil man sich ja auf den papa nicht verlassen kann :(ich fühle mich teilweise schon beobachtet und bedrängt weil er oftmals genau wusste wann ich das haus verlasse wann ich wiederkomme wer zu besuch ist.

bis ende letzten jahres war auch ich immer diejenige die dem papa bei jedem mist bescheit sagte wenn der kleine was hatte schon in der hoffnung das er dann eventuell doch mal sein kind besucht.
aber ab ersten januar hab ich mir zum vorsatz gemacht "das tust du nicht wieder"
jetzt steht aber in den nächsten tagen eine op an und mein mutterherz sagt ->sag dem papa bescheid. aber widerum warum sollte ich wenn er interesse hätte würde er sich auch mal melden auch wenns dem jungen nicht schlecht geht.
ich hätte nie gedacht das mich eine trennung so aus der bahn wirft :(
 
R

Ratlos 200

Gast
eine unschöne geschichte. und wie immer ist ein kind die leittragende person.

Sag dem Vater wegen der OP bescheid. So entgehst du jeglichen Vorwürfen.

Warte mit dem Klagen noch.Mann kann keinen Menschen zwingen sich mit jemanden zu beschäftigen,wenn derjenige es nicht selber will.

ist traurig. Aber leider Wahr.


Ist vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt jetzt,aber meine Omi sagte immer"andere Mütter haben auch schöne Söhne"

vergrab dich nicht in Deinem Unmut dem Vater des Kindes gegenüber.

Irgendwann hat alles seine Zeit. Und wer weiß was die noch so bringt.

Freu dich lieber mit deinem Kind über die Kleinigkeiten des Alltages(Blümchen wachsen) .
 

fleckchen

Mitglied
danke für eure antworten ;)

ich hab mir das mit der klage nochmal überlegt ich werd es erstmal auf eis legen, aber die unterhaltsklage zieh ich durch.

es fällt schwer alles seiner seits zu ignorieren wenn da so texte erscheinen wie "mein sohn ist gestraft mit so einer familie",erst gestern hatte ich einen derben faustschlag ins gesicht als ich las das der papa zur untersuchung wegen dem neuen baby war und dann schrieb er "das dieses baby wenigstens gesund ist :("
meine familie ist wenigstens da wenn ich sie brauche.
er kann von seinem sohn längst nichts mehr beurteilen er hat die ganze letzte entwicklung nicht mitbekommen (den übergang von krippe in die kita, das saueber werden, den nuckel nicht mehr brauchen, sein enormer sprung was das verständnis und die sprachentwicklung angeht......)

ich hab ihm eine mail geschrieben was er wieder für streit provozieren will?er hat sich wochenlang nicht gekümmert!warum es ihn jetzt interessiert wo sein sohn untergebracht ist wenn ich wege hab!ich ´hab ihm ein gespräch angeboten das man drüber redet wie es weitergeht und das ich keine kraft mehr habe irgendwelchen streit zu fabrizieren,das es nur um unser kind geht!er solle es sich überlegen ansonsten soll er es lassen wie es ist (kein umgang) soll aber nicht davon ausgehen das ich ihm rechenschaft ablegen werde oder ihn mit offen armen auf der strasse empfange!

ich hoffe nur das ich nicht wieder einen fehler gemacht habe in dem ich nach lösungen suche das sich die lage entspannt.

ich will und kann einfach nicht mehr!!:(
tausende familien trennen sich im einvernehmen, warum nicht auch wir!der kleine hat das nicht verdient :confused: nur müssen beide parteien dran arbeiten und nicht nur ich!!!!!
 

fleckchen

Mitglied
nur eine kurze erklärung noch hintendran warum es mich so traurig macht das der papa es betont das das neue kind gesund ist :(
mein sohn hat lippen kiefer gaumenspalte,(brauch von daher auch paukenröhrchen) hatte zwei daumen an einer hand, hat eine gefässverengung zwischen herz und lunge, er ist chronisch bronchitis krank (wir verbringen sehr viel zeit im krankenhaus)auf eine bronchitis folgt pseudokrupp, dann hat er noch neurodermitis, und hat untergewicht aufgrund der ganzen erkrankungen :(

dieses nimmt der papa gerne mal zum anlass um mich mal wieder fertig zu machen (ich sei schuld an allem :mad:)
 

fleckchen

Mitglied
ich wollt mich nochmals bei allen bedanken die sich an meinem problem beteiligt haben ;)

ich habe letztes wochenende ein erneuten versuch gestartet mit meinem ex zu kommunizieren und eine lösung zu finden
der schuss ging aber nach hinten los :(

er meint er gibt seinem jungen nur noch geschenke zu festlichkeiten und das war´s

ich hab ihm deutlich gemacht das er auf keine kompromisse meinerseits mehr hoffen brauch :mad:

das ende vom lied war er hat mich verantwortlich dafür gemacht das mein sohn so ist wie er ist (Lippen kiefer gaumenspalte)

ich habe die klage nicht gemacht weil ich einfach keine lust mehr habe zu kämpfen, mein sohn wird sich selber ein bild von seinem papa machen können wenn er gross genug ist und es versteht.

lg nicole
 
G

Gast

Gast
Hallo,
ich habe ein ähnliches Problem, mein ex hat sich ewig nich um sein kind gekümmert. Einse tages hat er dann um mir eins reinzuwirken sein umgangsrecht eingeklagt. Auf Grund seiner Gewaltätigkeit darf er sein Kind jetzt aller drei Wochen in Begleitung einer Erziehungsberatungsstelle für 2 1/2 Stunden sehen. Aber ständig versetzt er sein Kind.
Mein Kleine freut sich immer voll drauf, doch er sagt ständig ab oder taucht gar nich erst auf ohne bescheidzusagen, doch die Behörden interessiert es gar nicht. Er kann einfach machen was er will. Hat jemand noch nen Tipp was man da machen kann??? Für mich stellt das eine Kindeswohlgefährdung dar, da mein Kind ständig enttäuscht wird und ich könnte langsam platzen vor Wut!!
Bitte um Hilfe
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Meinem Vater gar nichts mehr schenken? Familie 19
A Mein Vater ist mit der besten Freundin meiner Mama zusammen Familie 19
N Mein Vater und seine Verschwörungen Familie 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben