Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Unzufrieden nach NSW OP.

MrHokusPokus

Mitglied
Moin,
ich habe vor etwas mehr als einer Woche meine krumme Nasenscheidewand korrigieren lassen (+Entfernung der Polypen u. Verkleinerung der Nasenmuscheln),auf Empfehlung meines HNO-Arztes,da mein linkes Nasenloch komplett dich gewesen ist.Ich konnte vorher ein halbes Jahr nur mit abschwellenden Nasenspray durch die geschwollene Nase atmen,welches ich bis zu 3-mal täglich nehmen musste.

Nachdem ich vier,mir endlos lang vorkommende Tage im Krankenhaus ausgeharrt habe und mir am Letzten die Plastikschienen entfernt wurden,habe ich vorsichtig meine Naseninneres abgetastet und musste enttäuscht feststellen,dass die NSW zwar angeschwollen war,aber diese sich kein bisschen hat begradigen lassen. :mad:

Ich spüle und salbe die Nase,so wie mir von Seiten der Ärzte empfohlen wurde,aber bis jetzt,ausgenommen die Feststellung,dass die Nase (optisch!) nicht mehr so dick ist,merke ich keinen nennenswerten Unterschied zu vorher.

Dauert das noch ein Weilchen bis die Nase sie komplett erholt hat und man von besserer "Atemqualität" reden kann? (Womit meine Befürchtungen bzw. Sorgen evtl. komplett überzogen sind..)
Oder kann jetzt schon gesagt werden,dass sich das alles nicht gelohnt hat?Denn in vielen Foren zu diesem Thema war oft zu lesen,dass (selbst nach etlichen Monaten) keine Verbesserung eingetreten ist und man sich das getrost hätte sparen können.Zudem wurde oft erwähnt,dass (unter anderem) die richtige Ernährung für eine schleimfreie Nase entscheidender wäre.

Bedanke mich im voraus,
MrHokusPokus/Artur
 

Anzeige(7)

Medizinmann

Aktives Mitglied
Hallo,

ich kann Dir nur den dringenden Rat geben, lass Dir bloß nicht weiter die Nasenmuscheln verkleinern, Du kriegst sie niemals zurück (wachsen nicht nach und können medizinisch nicht wiederhergestellt werden) und das alles kann im schlimmsten Fall mit dem Syndrom der leeren Nase enden. Sagt Dir der HNO-Arzt nur nicht, da er operieren will, um Kasse zu machen.

Wenn die Nasenscheidewand nun gerade(r) ist bzw. ausreichend gerade und die Nasenpolypen weg sind, sollten alle mechanischen Blockaden weg sein, d.h. dann muß es an etwas anderem liegen, z. Bsp. könnte sich die Nase nun an den abschwellenden Nasenspray gewöhnt haben ("Nasenspray-Sucht"), d.h. sie ist permanent angeschwollen, soferne nicht der Nasenspray verwendet wird. Das gibt sich aber, wenn man weiß, wie vorgehen. Such in meinem Forum nach "Nasenspray", dann findest einen entsprechenden Artikel und was man machen kann.

Medizinmann
 

MrHokusPokus

Mitglied
Vielen Dank Medizinmann für den Tipp und die Links,die du mir hast zukommen lassen.Das Spülen der Nase mit der Meersalz mache mehrmals täglich,um die Atemwege vom Nasensekret zu befreien,als auch mein Zimmer mit feuchter Luft zu befüllen.
Das die Schwellungen vom anhaltenden Gebrauch des Nasensprays kommen können,hatte ich mir bereits auch überlegt und es sofort nach Ankunft zu Hause in den Müll geschmissen.
Hätte ich das mit dem Nasenmuscheln vorher in den Kenntnis genommen,hätte ich sie mir wahrscheinlich niemals verkleinern lassen :(.Das Einzige das ich nur wollte,war gut durch die Nase atmen zu können,was mir auch nach der "erfolgreichen" OP versichert wurde..

MrHokusPokus/Artur
 

Medizinmann

Aktives Mitglied
Ok...mach Dir keine Sorgen wegen der Nasenmuscheln, in Europa sind die HNO-Ärzte Gott sei Dank konservativ und schneiden normalerweise nur wenig von den Nasenmuscheln weg.

Ein paar gute Tipps, besorg Dir eine kleine Menge Manuka Honig höherer Stärke (ist teuer, eine kleine Menge reicht) und tu etwas davon in die Nasenlöcher. Das sollte schnell helfen. Zum Nasenspülen ist wahrscheinlich Emser Salz besser geeignet. Ins Nasenspülungswasser kannst 1 oder 2 Tropfen ätherisches Manuka-Öl tun, z. Bsp. von Primavera. Das Wasser vor der Nasenspülung stark in Drehung versetzen bzw. immer mal wieder schütteln, damit es sich gut dreht. So geht das ätherische Öl besser ins Wasser (ganz geht es nie, weil es sich nicht dauerhaft mit Wasser vermischt). Das Wasser ganz am Schluß nicht in die Nase gelangen lassen, sondern z. Bsp. zum Mundspülen oder Gurgeln verwenden, darin befindet sich nämlich ein Teil des Manuka-Öls, da es "oben schwimmen" möchte, d.h. wenn es in die Nase gelangt, würde es ein wenig brennen. Wenn Du auch die oberen Nasenhöhlen spülen willst bzw. allgemein ein noch besseres Gerät zum Nasenspülen haben möchtest, solltest Dir ein gutes Gerät zum Nasenspülen wie Dr. Grossans Hydropulse (vermutlich nur aus USA bestellbar) kaufen. Der hat glaube ich auch sehr gute Nasenspülungslösungen entwickelt. Mehr Wasser / Tee am Tag trinken und mehr Salz (nicht jodiertes, nicht fluoridisiertes unraffiniertes Meersalz z. Bsp.), ca 1/4 TL pro Liter. Das Salz ist wichtig, damit der Körper den Schleim brechen kann. Viel hochwertiges Pflanzenöl nehmen (gutes kaltgepresstes Bio-Olivenöl und kaltgepresstes Bio-Sonnenblumenöl / Bio-Leinöl 50/50 gemischt, das 50/50 bezieht sich auf letztere beiden. Olivenöl kannst separat noch nehmen), siehe Dr. Johanna Budwigs Erkenntnisse. Das was der Körper primär braucht (neben Sauerstoff ;-)), ist erst mal viel Wasser, die dazugehörende Menge Salz (reguliert Wasserhaushalt) und gutes Fett. Dann läuft der Rest auch gut. Sinnvoll kann auch extra Jod sein und extra Selen, dann kommt der Kreislauf in Schwung, siehe Buch "Die Jod Krise" und "Für die Schilddrüse, gegen den Starrsinn"). Jod in Form von lugolscher Lösung ist am günstigsten. Wenigstens im Winter unbedingt Vitamin D und K2 nehmen (hochdosiert!). Gegen Schleim ist 3 x täglich L-Cystein sehr empfehlenswert, der Körper kennt es und es ist die verträglichste Form (im Gegensatz zu N-Acetyl-L-Cystein, das in den Apotheken verkauft wird). Zur allgemeinen Vitamin/Minerstalstoffversorgung kannst Spirulina Algen etc. nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Medizinmann

Aktives Mitglied
Oh und huch, so knapp nach der Operation bloß kein Manuka ätherisches Öl ins Nasenspülungswasser reintun. Ist ja grade eine Woche her. Da ist oben ja noch alles wund. Das solltest erst machen, wenn alles verheilt ist. Ätherisches Öl hat eben eine gewisse Aggressivität, da hochkonzentriert. Ich meine, passieren sollte nix, das Manuka Öl desinifiziert ja super, aber das würde dann wohl wehtun. Auch aufpassen mit dem Emser Salz, frag erst, ob das geeignet ist. Nach der Operation muß man ganz vorsichtig sein und mit allem aufpassen, auch mit Sachen, die normalerweise harmlos sind. Auch gut wäre, wenn Du das Wasser vor der Spülung abkochst, damit es keimfrei ist. Oder im Mikrowellenherd sterilisieren (ich bin absolut kein Freund der Dinger, aber eines können die Dinger gut, nämlich Mikroorganismen abtöten). So knapp nach der Operation solltest auch VIEL Vitamin C nehmen, das unterstützt die Wundheilung sehr stark, z. Bsp. in Form von gepuffertem Vitamin C (Natriumaskorbat), weil das PH-neutral ist. Viel heisst mehrere Gramm täglich, siehe den ausgedruckt ca. 27 Seiten starken Artikel über Vitamin C in meinem Forum.

P.S.: Den Manuka HONIG kannst meiner Meinung nach ruhig in die Nasenlöcher tun. Aber nur in die Nasenlöcher, nicht in die Nasengänge und vorsichtig, auch das könnte (erst einmal) brennen. Kommt glaube ich auf die Stärke des Manuka Honigs an. Die Dämpfe des Honigs sollten sich dann schön in der Nase / Nasennebenhöhlen verteilen und die Wundheilung / Abschwellung anregen und befeuchtend / desinfizierend wirken.
 
Zuletzt bearbeitet:

kraeiouss

Aktives Mitglied
Vor Jahrzehnten operierte mir ein HNO-Arzt per Laser meine Nasenscheidewand. Die Abschwellung dauerte ca. 1 Woche und gut war es. Man fühlt sich wie ein neuer Mensch. Sechs Wochen nach der OP war eine Nachuntersuchung angedacht, die ich nicht wahrnahm, weil ja alles gut war und immer noch ist.

Warte eine Woche bis ca. 10 Tagen ab, bis die Schwellung abgeklungen ist. Wäre schön, wenn du dann das Ergebnis hier niederschreibst.
 

Medizinmann

Aktives Mitglied
So wie kraeiouss schreibt könnte es natürlich auch sein, es könnte einfach noch nicht abgeschwollen sein. Als ewiger Negativdenker ist mir diese Möglichkeit erst gar nicht in den Sinn gekommen :-D
 

MrHokusPokus

Mitglied
Warte eine Woche bis ca. 10 Tagen ab, bis die Schwellung abgeklungen ist. Wäre schön, wenn du dann das Ergebnis hier niederschreibst.
Tatsächlich fühlt die Nase sich deutlich befreiter an.Kein nerviges Zuschwellen oder Gebrauch von Nasenspray mehr.Noch etwas schleimig,aber ansonsten luftdurchlässig wie nie zuvor (auch merklich im Spiegel zu erkennen,dass die Nasenlöcher weiter geöffnet sind).
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • (Gast) agirlhasnoname:
    der ist eigentlich nett
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ich bin eher das Problem
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann nehm deine Panik und zeig ihr, dass sie garnicht da sein muss :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    das klingt so einfach 😅
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Kennst du das nicht wenn du vor etwas Angst hattest und wenn du es machst merkst du, dass es garnicht schlimm ist oder schlimm war?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ja doch. Deshalb hatte ich mich ja auch die letzten Male immer gezwungen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    hab auch gehofft es wird dann mit der Zeit besser weil ich mich dran gewöhne aber irgendwie war es nicht so sondern die Angst wurde bei jedem mal größer
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    er hat das dann auch irgendwann gemerkt und dann so Spaßhalber gefragt warum ich so verkrampftbin, er hätte doch noch gar nicht angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    kann man Physio auch verfallen lassen theoretisch?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Es hat ja nen Grund wieso du das hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also verschrieben bekommen hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gezwungen wirst du sicherlich nicht. Aber wäre doch blödsinn. Sprich einfach mit ihm und sag ihm das :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    und
    das kommt nicht blöd?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Quatsch ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Solche Ärzte haben sicherlich schon ganz anderes gehört
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    vielleicht hast du Recht
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    danke
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gerne
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    warum bist du hier?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    weiss zwar nicht ob ich helfen kann aber ich kanns evrsuchen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das ist zu viel zum schreiben und auch nicht mehr so relevant :) Alles gut ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    So, ich muss mich mal hinlegen ^^ Mir ist sau kalt ^^
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ciao!
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    du Frierbold... hahaha
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben