Anzeige(1)

Unzufrieden im Beruf

Lillifee85

Neues Mitglied
Hallo! Ich bin mit meinem Job total unzufrieden, das Problem ist nur das ich sehr gut dabei verdiene und auch einen sehr sicheren Arbeitsplatz habe. Ich bin in einer Firma angestellt, in der ich Akkord arbeite, im drei Schicht Betrieb auch am Wochenende. Ich würd viel lieber etwas chreatives machen. Fotografin wär klasse. Meine Familie und meine Freunde finden das total verrückt von mir, sie sagen immer das man froh sein kann eine arbeit zu haben. Nur ich bin total unglücklich. Was meint ihr, was soll ich machen? Mich beruflich verändern und meinen sicheren Job aufgeben? :confused:
 

Anzeige(7)

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
Isch auch! Isch auch! (unzufrieden - über den Verdienst müssten wir nochmal schwätzen! *fg* )

Also, zumindest eines kann ich dazu sagen: Du solltest AUF GAR KEINEN FALL Deine diesbezüglichen Träume einfach so beerdigen; ungeachtet dessen, ob und wenn ja, was da jemals draus wird. Was mal GAR NICHT geht, ist resigniert-stumpfes vor-sich-hin-wurschteln - das ist nämlich gegen unsere Würde.

Mögest Du finden, was Du suchst . . . wenn nicht da, dann dort! ;)

LG, P.O.G.
 

traurige_sie

Mitglied
du bist noch so jung. was hast du denn gelernt?

Ich hatte mal selber das Problem und zwar immernoch. Aber ich sage mir auch " ichhabe noch zig jahre die ich arbeiten muss und es bringt nicht, dies in einem beruf zu tun, der mir nicht wirklich Spass macht"

Ich gehe davon aus das du erst ca 24 jahre alt bist, was spricht dagegen, den guten job aufzugeben und was neues zu probieren?

Lg
 

Lillifee85

Neues Mitglied
Danke für den Beitrag, ja ich bin 24. Ich habe Mechanikerin gelernt. Mir hat das in der Lehrzeit schon keinen Spaß gemacht. Tja die angst arbeitslos zu werden und keinen job mehr zu finden ist mein problem :(
 

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
mh-mh, kann ich gut nachvollziehen . . . habe fest vor, in 2009 zu wechseln . . . darf aber auch nicht ZU AUSGIEBIG über den derzeitigen konjunkturellen Schwungverlust (um es mal beschönigend zu bezeichnen) nachdenken, denn sonst mach ich´s doch nicht. Aber das heisst auch nicht, dass Du mir das nachmachen sollst . . . wäre halt wichtig, dass Du Dir darüber klar wirst, was Du gerne machen würdest (bist Du ja anscheinend teilweise schon) und WIE wichtig Dir das ist und WO GENAU Deine Risiko-Schmerzgrenze verläuft. Und dann BEWUSST WAGEN oder es BEWUSST BLEIBEN LASSEN!

P.O.G. :cool:
 

Katrin1964

Aktives Mitglied
Du bist noch sehr jung. Dann verwirkliche deinen Traum!!!!!!Ich habe immer davon geträumt in einer phychatrie arbeiten zu können. Habe im jahr1991 - 93 auf Hauswirtschaft umgeschult und mein Praktikum in einer Phychatrie gemacht. Aber ich habe lediglich ein Jahr in der Hauswirschaft gearbeitet und das in einer Bauernfamilie . Da mir das zu öde war , bin ich wieder in den Verkauf. Dieses mache ich jetzt seit 10 1/2 Jahren, tag ein Tag aus nur stress. Morgen aber habe ich ein Vorstellungsgespräch in einem Pflegheim als Hauswirtschafterin. Nun bin ich dort mal hingefahren, um zu sehen, wo das liegt. Das ist am A..... der Welt und nun muss ich mal sehn, wenn sie mich überhaupt nehmen, ob ich das annehme. Will mich zwar beruflich verändern, aber ich habe da noch meine Zweifel, ob das was für mich ist.
Aber nun zu dir. Auf jeden Fall würde ich es probieren mich zu verändern. Du bist noch sehr jung und Fotografin hört sich doch gut an. Mach dich doch einfach mal schlau. Wenn du das vielleicht schon hobbymässig machst und dich bewirbst, hast du vielleicht Chancen.
 

chema

Neues Mitglied
AW: Unzufrieden im Beruf hat jeder 3{4

:rolleyes::rolleyes:Hallo! ich habe ein schlechte tag , gehabt mein Arbeitskollegen sind Knallhardtzur mir auch Die Geschäftfüherin aber weeist du was ich habe was daraus gelernt nimals ein Arbeitgeberin/geber aus selben heimat z. B persien Qani sie hat lein Herz sie ist Kaltblutig.
 

JennyL

Neues Mitglied
Hallo Lilli,

ich möchte dir jetzt nicht deinen Traum nehmen, aber hast du dich auch genau über den Beruf "Fotograf" informiert, und die Zukunftsaussichten?
Die meisten kreativen Berufe haben auch eine enorme technische Seite, die gern mal übersehen wird.
Klar sollte man einen Beruf machen, der einen auch Spaß macht, das ist das A und O um auch gesund zu bleiben, denn Frust im Job kann schnell krank machen. Jedoch sollte man sich ganz genau mit seinem neuen Traumberuf auseinandersetzen, es ist nicht alles Gold was glänzt. Vor allem dadurch das gute digitale Spiegelreflexkameras mittlerweile selbst für kleinere Geldbeutel erschwinglich sind, und sie immer billiger werden in Zukunft, sehe ich da ein enormes Problem, aber vielleicht täusche ich mich auch....

Hast du mal überlegt deinen Urlaub zu nutzen um ein Praktikum bei einem Fotografen zu machen?

Überstürze nichts, überlege es dir gut und behalt einen klaren Kopf!
Manchmal will man auch seinen Beruf über Bord kippen weil die Firma wo man arbeitet einfach miserabel ist und man dadurch komplett die Lust am Job verliert. Oder man hat zuviel Stress, den hat man in kreativen Berufen definitiv auch, kann ich aus Erfahrung sagen ;-)

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg für die Zukunft, egal wie du dich entscheidest!
 

Mary Unnütz

Mitglied
Hy Lilli!
Ich kann dein Bedürfnis gut nachvollziehen. Bin auch 24 und mag meinen Job eigentlich gerne. Im Büro werden immer Leute gebraucht und ich mach´s sogar noch gerne. Aber mein Traum ist es nicht unbedingt. Ich erwarte mehr vom Leben. AUCH vom Berufsleben!
Verliere einfach nie deinen Traum aus den Augen und arbeite dafür. Du kannst dich darauf "ausruhen" einen Job zu haben und dich nebenher über deinen Traumjob informieren. So wie du evtl. unter Zeitdruck einen Job ausgesucht hast, der einfach nur "gefragt" oder "gerade frei" war kannst du dir jetzt Zeit lassen um dir in Ruhe zu überlegen, wo du hin willst und welchen Weg du dafür gehen willst / musst.
Viel Glück!!!!!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast skywi hat den Raum betreten.
  • (Gast) skywi:
    moin
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum betreten.
  • @ Kampfmaus:
    Hi
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum betreten.
  • @ Frau Rossi:
    🦉
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben