Anzeige(1)

Unterschied zwischen Katholisch und Evangelisch

F

Friede auf Erden

Gast
Moin alle zusammen.

Was unterscheidet eigentlich die Katholiken von den Evangelen?

Viele Beispiele und Antworten währen schön.

Jaclyn
 

Anzeige(7)

D

Doctor Who

Gast
AW: Untersieden zwischen Katholisch und Evangelisch


Na dann, stelle ich mal ein paar Dinge von einer Internetseite ein.

Im katholischen Kirchenverständnis ist der Papst der "Nachfolger des hl. Petrus" und als solcher von Christus zum obersten Schlüsselträger und Hirten der Kirche bestimmt (vgl. Mt 16,18f; Joh 21,15-17). Diesen Anspruch lehnen die Evangelischen (und auch die Orthodoxen) ab.
  • Nach katholischer (und orthodoxer) Überzeugung erhallten die Geistlichen im Weihe-Sakrament (lateinisch Ordo, deutsch meist mit "Priesterweihe" übersetzt) von Gott für immer ein besondere Prägung. Die Weihe bevollmächtigt sie zu einem Dienst, der sich von den Aufgaben und Diensten der übrigen Getauften wesentlich unterscheidet. Nach katholischer (und orthodoxer) Überzeugung kann diese Weihe nur von Bischöfen, die auch ihrerseits wieder von Bischöfen geweiht worden sind, gültig weitergeben werden. Diese "Weihekette" lebendiger Zeugen reicht bis zu den von Jesus erwählten Aposteln zurück. Die Bischöfe vollziehen ihr Amt als Nachfolger der Apostel (apostolische Sukzession). Die Evangelische Kirche lehnt diese "sakrale" Sicht des geistlichen Amtes ab. Sie sieht im Amt des Hirten keine Weihe, sondern "nur" eine (allerdings von Gott gewollte) Funktion, die die Gemeinde jemandem übertragen kann. Allen alten (vorreformatorischen) Kirchen ist das "zu wenig", ihnen fällt es daher schwer, das geistliche Amt der Protestanten voll anzuerkennen.
  • Nach katholischer (und orthodoxer) Lehre kann bei der Eucharistiefeier nur ein geweihter Priester Brot und Wein konsekrieren. Nach evangelischer Auffassung kann im Prinzip jede/r Getaufte das Abendmahl konsekrieren. Es besteht kein wesentlicher Unterschied zwischen der Vollmacht eines Pfarrers (Pastors) und der eines (nur) Getauften. Um Unordnung zu vermeiden, sollen jedoch auch nach evangelischen Kirchenordnungen im Normalfall nur geistliche Amtsträger/innen das Abendmahl leiten.
  • Katholischer (und orthodoxer) Glaube hält fest, dass Christus auch nach der Messe im eucharistischen Brot und Wein gegenwärtig bleibt. Die konsekrierten Gaben können daher in der Kirche aufbewahrt, verehrt und Kranken in die Wohnung gebracht werden. Für Evangelische wird das, was vom Abendmahl übrigbleibt, wieder zu gewöhnlichem Brot und Wein.
  • Die katholische (und orthodoxe) Kirche feiert sieben Sakramente, die evangelische Kirche erkennt nur die Taufe und das Abendmahl (Eucharistie) als Sakramente an (Trauung , Konfirmation, Übertragung des geistlichen Amtes etc. sind für sie nur Segnungen, aber keine Sakramente!)
  • Evangelische lehnen die Verehrung Marias und der Heiligen ab, weil sie befürchten, dass dadurch Gottes Ehre geschmälert wird. Katholische (und orthodoxe) Christen verehren in den Heiligen das vielfältige Wirken Gottes, der zu allen Zeiten Menschen in seinen Dienst gerufen hat. Die beiden katholischen Mariendogmen – besondere Erwählung ("Erbsündefreiheit") und Vollendung Marias ("Aufnahme mit Leib und Seele in den Himmel") – sind nach evangelischer Ansicht unbiblisch. Katholische Christen sehen darin eine legitime und gottgewollte Entfaltung des biblischen Glaubens.
  • Das rechte Verständnis der Hl. Schrift ist nach katholischer Lehre durch die ununterbrochene Glaubenstradition des Gottesvolkes und durch das kirchliche Lehramt gesichert. Evangelischer Glaube hält die Hl. Schrift allein für klar genug, um daran alle Lehren zu überprüfen (Hl. Schrift legt sich selbst aus).
  • Die Gemeinschaft der Kirche spielt für Katholiken eine viel wichtigere Rolle als für Evangelische. Sie ist für katholische Christen Sakrament des Heiles, d. h. sichtbares Zeichen und Werkzeug Gottes in der Welt.
 
D

Doctor Who

Gast
AW: Untersieden zwischen Katholisch und Evangelisch

Ergänzend aus dem Internet gezogen:

Der größte Unterschied zwischen Katholiken und den anderen christlichen Kirchen besteht darin, daß für die Katholiken nicht nur das Wort Gottes - die Bibel - heilig und wahr ist, sondern auch traditionelle Überlieferungen, die nicht in der Bibel stehen. Zum “Dogma” erhoben, müssen diese von den Katholiken offiziell geglaubt werden. Der Papst stellt fest: Die Heilige Überlieferung und die Heilige Schrift sind eng miteinander verbunden und haben aneinander Anteil. Demselben göttlichen Quell entspringend, fließen beide gewissermaßen in eins zusammen und streben demselben Ziel zu. So ergibt sich, daß die Kirche, der die Weitergabe und Auslegung der Offenbarung anvertraut ist, ihre Gewißheit über alles Geoffenbarte nicht aus der Heiligen Schrift alleine schöpft.

Evangelisch - oder noch Schlimmeres - zu sein ist ziemlich gefährlich, falls man der katholischen Kirche glaubt: Darum können jene Menschen nicht gerettet werden, die sehr wohl wissen, daß die katholische Kirche von Gott durch Jesus Christus als eine notwendige gegründet wurde, jedoch nicht in sie eintreten oder in ihr ausharren wollten.

Erfunden wurde die evangelische Kirche vom Katholiken Martin Luther im 16. Jahrhundert, der etwas gegen die weitverbreitete Praxis hatte, sich mittels Geldzahlungen an die Kirche von seinen Sünden freikaufen zu können. Dies brachte Luther zwar den Bann des Papstes ein, aber viele Menschen zeigten Interesse an einer kostenlosen Sündenvergebung, was zu einer großen Reformationsbewegung führte, die schließlich 1948 zur Gründung der “Vereinten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands” führte.

Die evangelische Kirche erscheint dem aufgeklärten Menschen von heute etwas weniger verbohrt als die katholische, obwohl man auch als Evangele daran glauben muß, daß Gott “ein Wesen in drei Personen” ist.
 

°°°abendtau°°°

Sehr aktives Mitglied
AW: Untersieden zwischen Katholisch und Evangelisch

Nur zur Erinnerung oder falls es nicht gesehen wurde! ;)
Liebe Forennutzer,

da allgemeine Diskussionsthreads über die Themen Kirche und Glauben derzeit regelmäßig ausarten, dürfen bis zum 4.10.2011 keine neuen Threads mehr zu diesen Themen eröffnet werden.

Akute persönliche Probleme mit Kirchen- bzw. Glaubensbezug können weiterhin eröffnet werden, dann aber nicht im Forum "Gesellschaft".

Viele Grüß!
http://www.hilferuf.de/forum/gesell...iskussionen-zum-thema-kirche-und-glauben.html
 
D

Doctor Who

Gast
AW: Untersieden zwischen Katholisch und Evangelisch

:eek:t:



:D Richtig.

Ach... bitte beim nächsten mal die Quelle angeben! :D:p

Ne, lieber einen Link. Da kann man sich das Wissen dann holen. Sonst verliert es noch Kalorien beim Herjoggen. :D Ha, stelle gerade bei dem Thema "Untersieden" fest, dass wahrscheinlich sowieso was ganz anderes gemeint ist. Deshalb zum Thema "Sieden"

Sieden

Dein Hinweis sollte vielleicht noch bei anderen heutigen Threads stehen. Da ist man schon beim Kochen angelangt.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peaceberg

Gast
AW: Untersieden zwischen Katholisch und Evangelisch

Also ich finde die Antworten von D.Who super!

Grüße,
Peace
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
O Entscheidung zwischen zwei Wohnungen Sonstiges 11
F Rechnungen zwischen Müttern und Kindern Sonstiges 8

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben