Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Unterbauchschmerzen im Langzeitzyklus der Pille

Ich bin in einem Dilemma.
Ich nehme die Pille im Langzeitzyklus wegen verschiedener gynäkologischer Probleme.
Ich nehme sie gerade zum ersten Mal 10 Wochen durch. Ab Woche 5 bekam ich Unterbauchschmerzen
12 Wochen soll ich sie nehmen, dann ist eine Pause angedacht.

Ich bin gleich zum Gyn, der einen Ultraschall machte, aber nichts sah und meinte, das käme wohl von der Pille.
Die Unterbauchschmerzen, die in Höhe der Blase/Gebärmutter zogen blieben für 3 Wochen. Ich hab sogar eine Blasenspiegelung gemacht weil ich dachte, es kommt von der Blase, ohne Ergebnis.
Nach 3 Wochen hatte ich für 2 Wochen Ruhe und jetzt fängt es wieder an weh zu tun.
Und das stärker als zuvor.
Ich hatte in den letzten 10 Wochen 4 Zwischenblutungen, jeweils für 1-2 Tage.
Die Letzte war am Donnerstag. Seitdem hab ich wieder Schmerzen.

Kann das wirklich vom Langzeitzyklus der Pille kommen?
Muss sich mein Körper wirklich erst dran gewöhnen?

Bitte sagt jetzt nicht, warum nimmst du sie solange durch? Der Arzt hat mir das wegen zahlreicher gyn. Probleme verordnet. Ich muss sie durchnehmen. Sonst kriege ich Verwachsungen ohne Ende.
 

Anzeige(7)

Bumblebee*

Aktives Mitglied
Hallo,
vorweg, ich kenne mich nicht wirklich gut aus, nehme die Pille aber bereits seit drei Jahren durch.
Anfangs hatte ich auch solche Beschwerden, heute nur noch selten. Vielleicht liegt es an der Pille selbst? Welche nimmst du? Ich kann mir schon vorstellen, dass es an der Umstellung liegt, aber wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann sprich doch nochmal mit deiner Gyn darüber. Vielleicht verträgst du ein anderes Präparat besser.
 
Hallo Bumblebee,

lieben Dank. Ich nehme die Maxim. Habe nun zusätzlich auch noch Darmprobleme bekommen. Da meine Darmspiegelung aber unauffällig war, genau wie die Blasenspiegeung, kann es nur an der Pille liegen. Auffallend ist auch, dass es morgens am schlimmsten ist (ich nehme sie abends)

Ich hab Schmerzen auf Höhe der Gebärmutter und hatte bestimmt 4 bis 5 Zwischenblutungen.
Leider kann ich die Pille nicht einfach weg lassen, weil ich gynäkologische Erkrankungen habe und ohne Pille kann ich meinen Alltag nicht regeln.

Meinst du, das pegelt sich noch ein und es sind Nebenwirkungen?
 

Bumblebee*

Aktives Mitglied
Ich kann das als Laie natürlich nicht beurteilen. Aber ich nehme auch die Maxim und hatte anfangs auch solche Probleme. Zwischenblutungen zum Glück aber selten. Du kannst es ja beobachten und wenn es nicht besser wird, dann nochmal zum Arzt.
 
Ich war beim Frauenarzt. Meine Gebärmutterschleimhaut ist 6 Millimeter aufgebaut, obwohl ich eigentlich dachte, dass das bei der Pille nicht passieren sollte?
Sie meinte jetzt, wenn ich nochmal eine Zwischenblutung bekomme, soll ich pausieren.

Genau das sollte ja eigentlich wegen meiner Beschwerden verhindert werden. Ich hab Endometriose.
Ich verstehe das nicht. 5 Jahre lief alles super. Dann hatte ich die Pille abgesetzt, jetzt nehme ich sie wieder und ich hab diese Schmerzen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben