Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Unglücklich mit meinem Leben und schnell überlastet

G

Gast

Gast
Hallo!

Ich bastele gerade an meiner Diplomarbeit rum und das raubt mir den letzten Nerv. Die letzten Jahre habe ich mich nicht richtig freuen können, weil ich immer um dieses Studium gekämpft hab, mit Todesfall und daraus resultierender Depression zu ringen hatte. Man glaubt gar nicht, wie einen der Tod eines Menschen seelisch und körperlich mitnehmen kann und dann auch noch der Behördenkram genau dasselbe noch einmal tut. Mir geht es also rundum schlecht. Ich würdige schon auch Vorteile meines Lebens, aber ich bin einfach nur noch erschöpft und möchte endlich aus der Uni raus und mich ausruhen. Die ganzen vorherigen Jahre waren so schwer für mich, dass ich eigentlich null positive Ausstrahlung rüberbringen konnte, keine Erholung mehr gespürt hab und einsam war und daher auch partnerlos bin. Freunde hab ich inzwischen schon, denn ich muss ja nicht mehr zum Unterricht und das hebt die Stimmung manches Mal ungemein..niemand, der mich mehr quält und schikaniert..übrigens hab ich auch voll wut auf meine dozenten...hab manchmal sogar so bilder im kopf, wo ich ihnen ordentlich mal eins überbrate...das tut so gut!!! ich würde das in realität nie machen, aber ich bin eben aggressiv wegen denen und den ganzen Umständen...meine Haushalt krieg ich auch deshalb nicht so gebacken und alles ist echt nur noch anstrengend...ja, ich hatte schon ne thera..endet bald und meine therapeutin sagt, ich muss meinen Frieden schließen damit, dass eben aufgrund meiner lebensumstände kein spaß drin war...
 

Anzeige(7)

Lilli333

Mitglied
Deine Geschichte erinnert mich toal an meine.
Freund gestorben, Eltern geschieden, Arbeitslosigkeit. Alles Dinge die einen runterziehen. Freundschaften leiden darunter und das Thema Beziehung ist sowieso schwierig.
Hab nen Vollzeitjob, n Studium und n Nebenjob. Mein Haushalt bekomm ich auch nicht mehr auf die Reihe. Wenn ich mal n Tag frei hab, sitz ich den ganzen Tag daheim und bemitleide mich selber. Keine Kraft mehr wezugehn, obwohl ich eigtl voll der Partymensch bin.

Ich kann dir nur eins mit auf den Weg geben. Immer positiv nach vorne schaun und nicht in der Vergangenheit leben.

Aber ich kenne das. Man denkt: Irgendwann kommt der Punkt da breche ich zusammen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Unglücklich mit meinem Leben Ich 4
L Zutiefst unglücklich mit allem Ich 6
B Unglücklich Ich 38

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben