Anzeige(1)

ungerecht beunschuldigt bis zu 2 jahre

G

Gast

Gast
hallo, ich brauche dringent hilfe seit monaten kann ich nur daran denken und hab sollche angst. Das ganze ist eine ziemlich lange komplizierte geschichte aber ich erzähls hier mal in kurzform:
Also mein Freund hatte vor 4 Jahren eine Freundin die Psychisch nen totalen schaden hatte was damals schon einige sagten sie hat mitten auf der straße einfach da shelen angefangen nur weil mein freund ne Frau nach dem weg gefragt hat oder im spermarkt wo etwas steht, sie meinte dann gleich immer er liebt ie nicht und hasst sie weil er mit einer anderen gesprochen hat. Total verückt halt, na ja jedenfalls hat sie ihn eines tages mit ihren ex freund betrogen am nächsten tag kam er zu ihr und sie hat es ihm gebeichtet er ging dann kurz raus eine rauchen und nachdenken als er wieder rein kam lag sie nackt auufm bett na ja jedenfalls kams zum Geschlechtsverkehr. Seine Mutter hat danach noch mit bekommen wie sie sich total tutelig von ihm verabschiedet hat. Ermeinte dann sie soll sich doch melden. Aber anstat das sie sich gemeldet hat bekamm mein Freund einen Brief vom Gericht sie hätte ihn angezeigt wegen Vergewaltigung. Na ja eig hätte die anzeige der Typ gemacht mit dem sie ihn betrogen hat aber sie meinte es stimmt.
Er war total schockiert. die tussy rief dann dauert bei meiner besten Freundin (auch die beste Freundin von ihm) an un erzählte das es ihr ja so leid tut sie ihn ja nicht anzeigen wollte es jetzt aber nicht mehr rückgängig machen kann da sie dann auch ärger bekommt.
Tja scheiße alles gelaufen sie gibt vor uns zu das es nicht stimmt vor anderen aber nicht. Morgen ist nun die verandlung es drohen ihn bis zu 2 Jahren gefängnis ich hab sollche angst ich will ihn nicht verlieren vorallem da er unschuldig ist.
Es sind ca 10 zeugen gelasen davon sind 9 auf der seite von meinem Freund trotzdem hab ich totale angst das es schief geht kann mir vielleicht irgendjemand sagen wonach die das beurteilen und ob er schuldig ist oder nicht?

danke schon im voraus lg
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Ich denke da er so viele Freunde hat die ihm helfen wird es zu bestimmt zu keiner Verurteilung kommen. Denn wenn er nichts getan hat dann merkt der Richter schnell das er unschuldig ist. Denn Richter wollen ja in einer Verhandlung die Wahrheit herausfinden und Lügner werden durch immerwährende Fragen aus verschiedene Punkten sehr schnell entlarvt.

Eine Lüge ergibt dann die Nächste und irgendwann versprechen sie sich und knicken ein und sagen die Wahrheit. Und wenn sie dann gelogen hat dann bekommt sie eine Strafe. Und nicht er. Und wenn er eine Strafe bekommt dann hat sie die Wahrheit gesagt und das muß du dann aktzeptieren. Ob du willst oder nicht. Du kennst doch das sprichwort. Wer sich selbst eine Grube gräbt der fällt selbst hinein.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben