Anzeige(1)

unfaire Arbeitsaufteilung unter Kolleginnen in der Produktion

G

GastKatja

Gast
Guten Morgen zusammen.

Ich arbeite nun seit August in der Produktion eines großen Unternehmens. Anfangs hieß es noch, dass man die Stationen wöchentlich wechselt, da es einige körperlich sehr anstrengende gibt.

Nun habe ich Kolleginnen, die sich permanent mit Ausreden vor den schweren Arbeiten drückten, hauptsächlich haben sie "Rücken", der einen wird angeblich schwindlig wenn sie schwere Sachen heben muß, die andere ist schwanger, die nächste hatte angeblich einen Bandscheibenvorfall.

so dürfen diese Grazien prinzipiell nur noch die leichten Arbeiten übernehmen wie Artikel bekleben, während ich Tagein Tagaus lediglich an die Körperlich anspruchvollsten Stationen abgestellt werde.

Wir haben hier eine Art Waschstrasse, in die verschmutzte Kisten, die bis zu 10kg wiegen, reingeschoben werden und ich stehe am anderen Ende und muss diese Kisten von zwei Spuren gleichzeitig abnehmen und auf Europaletten stapeln, jeden Tag acht Stunden lang und das bei enormer Hitze, da es in der Maschine selbst knapp hundert Grad hat und einem somit die heiße Luft den ganzen Tag ins Gesicht bläst.

Ich werde dadurch nicht nur immer wütender, da ich die einzige bin, die dort arbeiten muss, sondern ich merke es auch Körperlich, dass mir das ganze zuviel wird.

interessanterweise tangieren meinen Chef meine Gründe, auch mal die Station wechseln zu dürfen, überhaupt nicht. Jede andere Kollegin, die sich beschwerte, wurde sofort woandershin verfrachtet, während er zu mir lediglich sagte, irgendwer müsse die Arbeit halt erledigen.

Wie kann ich dagegen angehen? allmählich reisst mir wirklich der Geduldsfaden, wenn ich täglich mitanschaurn darf, wie meine Kolleginnen aufgrund ihrer lockeren Arbeit bestens gelaunt alle Stunde zum Käffchen trinken gehen, während ich mir den Rücken krummschuften darf.
 

Anzeige(7)

Adria78

Aktives Mitglied
Ärztliches Attest, das das zu viel wird. Wird Dir jeder Arzt geben, weil es den Tatsachen entspricht. Du ruinierst Dir auf lange Sicht den Rücken. Dann muss Dein Arbeitgeber Dir eine andere Beschäftigung geben. Ich würde vorher noch einmal das Gespräch suchen, aber wenn es gar nicht anderes geht.... Habt Ihr eigentlich einen Betriebsrat? Sonst könntest Du mal mit den Leuten sprechen?
 

Niemand19

Mitglied
Würde auch mal zum Betriebsrat gehen - wenn dein Chef bei deiner nächsten beschwerde deinerseits nichts tut. Solltet ihr ja denk ich haben wenn du von einem großen Unternehmen sprichst. Die Probierens halt auch, kenn ich von meinem Arbeitsplatz zu genüge, leider.
Und das mit den Kollegen kenn ich auch ! Anstatt das man auch mal zusammen arbeitet und sagt die Woche schaffe ich da, du dann nächste Woche etc. ne, immer schee egoistisch und den besten Platz für sich haben wollen, sollen doch die anderen arbeiten . Jeder will ja auch ma nen guten und chilligen Arbeitsplatz... aber wozu teilen
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben