Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Unfähig zu denken - sprich unfähig aktiv zu leben

asjoker

Neues Mitglied


Hallo, ich finds irgendwie komisch wenn nicht sogar frech zu denken das sich jemand einfach so dem hier annimt, zig Seiten ließt und sich darüber Gedanken macht aber naja, warum nicht :p

Ich hab im Moment ein paar schwer zu lösende psychische Probleme.
Ich kann überhaupt nicht mehr denken... nur noch (wirklich NUR noch) rational, sprich in Worten.

Ich bin nicht jemand der sein ganzes Leben vor Problemen wegläuft und sie ignorieren zu versucht sondern jemand der ganz offen darauf zu geht um sie zu lösen. Normalerweise bringt einem eine solche offene Haltung bei den ganzen oberflächlichen Schafen (Menschen) nur Nachteile deswegen verberge ich das.

Im Internet ist mir das relativ wurscht deswegen versuche ich es einfach ma....

Mal guggen ob es hier tiefsinnige Menschen gibt, die die Oberflächlichkeit der Maße sehen und auch gegen den Strom denken, sprich ein großen neutralen Horizont haben.

Und, was mir im Moment natürlich am Wichtigsten ist, ob es hier jemanden gibt der mein Problem auch schon in etwa hatte oder sich mit der Psyche so gut auskennt und sich so gut reinversetzen kann das er mir helfen könnte.

Hier noch mal ausführlich das Problem:

Also erst mal mein Lebenslauf:
0-7 Jahre -> vergessen, war wohl normal
7-14 Jahre -> Purer Gamer, Zurückgezogen von ALLEN und alles andere hat mich gestört, ich hatte immer und überall den Drang nach Hause zu gehen zu zu zocken. Folgen: Faul ohne Ende, Computersucht ist mittlerweile weg und 0 Allgemeinwissen.
Den letzten Punkt kann sich niemand vorstellen bis ich es im Beweise und glaubt mir da ist jeder Baff.
14-16 Jahre -> Versuch "normal" zu werden, weg vom Computer, oberflächliches Leben und versucht mich anzupassen.
16-18 Jahre -> K, "normal" ist scheiße! Ich geh meinen eigenen Weg. Ich wurde neutral und habe überalles mögliche nachgedacht. Sinnfragen und vor allem Psyche des Menschen bzw. meine waren grundlegende Sachen.

Ich rauche nicht, saufe nicht, feier keine Partys und hasse oberflächliches Gerede/ Themen/ und diese scheiß *ohoho-Witze* (macht beim "ohoho" künstliches, hochnäsiges lachen nach dann wisst ihr vielleicht was ich meine kA wie ich mich sonst ausdrücken soll). Sprich: Ich bin komplett anders, weswegen ich auch nicht viele Freunde habe (wobei man das auch anders sehen kann, habe einen der mehr wert ist als 100000) und eigentlich nichts anderes in meinem Leben gemacht habe außer zuhause sitzen und mich mit meinen Problem rumschlagen die ich seit meiner Kindheit hatte und ab und zu (depressiv wie ich bin) hyperaktiv sinnlos fröhlich rumgejumpt bin. Für jeden Außenstehenden wäre das jemand mit No-Life (ich zocke noch nicht mal) jeder würde sagen ich mache NICHTS.

Depressiv im psychologischen Sinne - sprich starke Stimmungsschwankungen - sehr starke^^.

Trotz allem kann ich gut genug schauspielern das ich nirgendswo Probleme hätte mich einzuschleußen. Das es niemand merkt hat eine gute: - cool, statt Opfer (muss ich so oberflächlich sagen, soziale Punkte spielen immer - auch wenn mans leugnen will - bei den wichtigsten Punkten mit die das ~Wohlbefinden aus machen) und eine schlechte: niemand merkt es - keine Hilfe; Seite.

_ _ _ _

So viel zu meiner Person, jetzt mein Problem:

Ich kann (konnte immer?) nur rational denken.
Manchmal wenn ich meine Augen schließe sehe ich tausende geniale Bilder mit allmöglichen Dateils, woraus ich - wenn ich sie festhalten könnte - tausende gute Filme machen könnte.

Möglich ist es also zum Glück, nur im Alltag, mit offenen Augen und meist ohne Musik sehe ich nichts!! Und dementsprechen denke ich auch nichts. Ich kann nur stück für stück, durch Worte, rational denken und wenn ich glück habe kommt mal eine oder zwei Assozation in meinem Schädel hervorgekrochen. Klar das ich da sofort raus zu bringen bin und auch mal EWIG brauchen kann um den simpelsten dämlichsten Satz zu lesen oder irgendwas eigentlich klares zu verstehen.

Ich hab dann einfach kein Überblick und verlier mich total im Detail. Um Überblick zu behalten müsste ich das ganze in Bildern sehen.

Dazu kommt das ich passiv lebe und nicht aktiv. Sprich all die Jahre hab ich alles abgewehrt und wollte nur zu meinem PC wo ich dann hirnlos meine Spaß-Illusion ausleben kann. Ich hab also von vornherein eine Nicht-Denken Blockade und eine Mach-Ich-Später Einstellung wobei ich letzeres leichter wieder gut machen kann.

Wenn ich nicht lebe kann ich natürlich auch nicht denken. Warum den auch. Ich bin kein Emo nebenbei. Wenn ihr mich sehen würdet, würdet ihr das alles nicht für möglich halten. Ich bin eigentlich quasi ein Happy-Jamaica-Guy (da komm ich nicht her aber so könnte man mich beschreiben ^^). Nur wenn man gewisse Probleme hat und diese sieht, sprich einen größeren Horizont hat als durchsickernde Intelligenz (ja ich versuch mich nicht selbst blöd zu sehen das bringt nichts!!) dann kann man natürlich nicht darüber hinwegsehen man muss innerleich frei sein.

Das mit dem Allgemeinwissen kann ich, wenn ich erstmal denken kann, mehr oder weniger leicht wieder gut machen.
Aber ohne Denken geht garnichts.

Ich war die letzten Wochen im Praktikum und für die war ich wohl der blödste Mensch den sie je gesehen haben (war ich im Praktikum selber auch), worauf ich jetzt rausgeschmissen wurde und ein verschärften Verweis bekommen hab (FOS).
Das ist der Grund warum ich jetzt so bessesen vorgehe.

Ich verstehe nicht die einfachsten Witze (geht nicht darum ob er witzig ist, das sind sie eh nie, aber ich verstehe erst nach vielen Sekunden wo der Witz war)
Und ich verplan wirklich alles.

Stellt euch einfach nur eine schwarzweiß Figur vor die nichts fühlt (Bin kein Emo aber Bilder sind Emotionen) und nicht assoziativ denkt. Die schaut auf das Blatt Papier und merkt und denkt überhaupt nichts weil es passiv lebt und Blockaden um sich hat. Das auch noch merkt und dadurch (und durch zusätzliche Schüchternheit) dann KOMPLETT versagt.

Ich bin oft da gesessen und war innerlich am schreien und sterben und niemand hat irgendwas gemerkt - nur das ich blöd war.

Ich versuche schon ständig raum und Körper zu erfassen um zu verstehen und meinem Kopf Bilder einzuprügeln aber es geht nur gaaanz langsam voran und ich geh denk ich auch falsch ran...

Also ... bildliches, assoziatives, normales denken.... wie???

--
PS: Für alle die mir sagen sollen ich soll zum Psychater, ich hab heute erst erfahren, dass das die Krankenkasse zahlt deswegen werde ich das auch machen. Die, die ich bis jetzt gesehen habe waren aber nicht wirklich tiefsinnig - eher irgendwelche oberflächlichen Hansen die das alles schön aus Büchern gelernt haben also erwarte ich da nicht so viel. Außerdem kann man es ja trotzdem versuchen.

Es wäre aber nett wenn mir irgendwer mit guten Erfahrungen einen Psychater empfehlen kann. Ich weiß nicht ob ich mir helfen lasse könnte wenn er nicht absolut weise, intelligent und offen ist.


Und danke für den oder die (sind evtl. sogar 2) die sich den ganzen Text durchgelesen haben^^. Wäre kaum erstaunt wenn hier nie jemand antworten würde, aber es hilft mir selber ja eh das alles erst mal noch mal zu erfassen. Kanns ja nicht bildlich vor mir haben ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Schildkröte

Aktives Mitglied
Hallo.
Du hast bewiesen, daß du denken kannst, denn sonst hättest du hier nicht posten können. Du wünschst dir Phantasie zu haben und eine Vorstellungskraft? Die kannst du gleich mal testen: Stell dir vor, du bist ein geistiges Wesen, in einem physischen Körper. Das geistige Wesen wird als Seele bezeichnet. Sie wohnt in dir und benutzt einen physsichen Körper als Fahrzeug. Genau so wie der Fahrer eines Autos das Auto lenkt, so ist der Fahrer hier deine innewohnende Seele, und das Fahrzeug ist dein Körper. Die Seele lenkt also in Wirklichkeit den Körper und ermöglicht ihm das Leben. Die Seele ist subtil und hat ihren Sitz in der Mitte und hinter der Stirn. Sie ist unsterblich und mit ihr kannst du deine Sinnesorgane benutzen. Wenn die Seele den Körper verläßt, dann ist er ein Leichnahm. Liebe Grüße Bherka
 

asjoker

Neues Mitglied
Entschuldigung wenn das jetzt etwas hart klingt aber ...

1. Glaub ich nicht das du mein Beitrag gelesen hast (ich stell keine Erwartungen nur bei einer Antwort ... naja ^^)
2. Ich konnte den Text schreiben weil das aufbauende kleine WWORTE sind die ich ja - rationaldenkend wie ich bin - behersche. Das ich das alles weiß ist ja nur Ergebnis Jahrelanger quälerei und fragerei, nicht wirklich viel wenn ihr mich frägt - JAHRE lang !!
In Situationen so, am Tag, unter Menschen, mit Komplexen oder auch Simplen Sachen gug ich SEHR dumm aus der Wäsche.
3. Ich weiß nicht ob du diesen Beitrag in jeden Thread schreibst, ich mein er ist ja ganz schön aber was sagt mir das?

Es hat 0 mit dem zu tun was ich geschrieben habe und das ich=meine Seele meinen Körper steuert ist mir bewusst, auch wenn das stumpfsinnig ohne Feingefühl für sowas klingt ist es ... im Grunde ... sorry nochmal aber sinnlos... bunt, fröhlich und träumerisch aber dennoch sinnlos...

Entschuldigung ...
 

karma

Aktives Mitglied
Also ich habe es komplett gelesen und ich finde deine Art total normal. Du erinnerst dich an mich als ich noch sehr jung war. Und heute bin ich eine ältere wissbegierende Frau mit kurzen Silberhaar, was mich sehr weise aussehen läßt. Ich war auch immer anders und ich konnte mich nirgendwo richtig heimisch fühlen. Ich habe wie du tausend Dinge im Kopf. Ich rieche alles um mich herum intensiver und ich nehme alle tagtäglichen Eindrücke wie ein Schwamm in mich auf.

Ich glaube nicht das du faul bist. Du hast nur aufgegeben und das tun viele Menschen die zwar eine gewisse Intelligenz haben. Aber durch eine falsche Schulform einfach verkannt werden. Und wie eine Pflanze vertrocknen. Du stumpfst dann ab und denkst ihr könnt mich alle mal.

Auch ich weiß das ich kreative Fähigkeiten habe, Kann sie aber nicht ausleben. Weil sie sich ständig ändern. Bilder malen, basteln,Gedichte, Kinderbücher Stricken, Sticken, Nähen. Jeder Tag ist genau so wie bei mir anders und eins weiß ich heute.

Ich bin so wie ich bin.

Nimm dich so wie du bist. Wenn du tiefsinnige Gespräche suchst dann mache einen Besuch ins Altersheim. Da fand ich die Menschen die Erfahrungswerte haben und eine Menge Gesprächsstoffe auf Lager haben. Und vielleicht ist das deine Berufung. Menschen zu helfen und ihnen zu begegnen. Finde heraus was du für Fähigkeiten hast. Bei mir war es immer das ich etwas mit Holz machen wollte. Letzte Woche hatte ich die Idee mit Weihnachtlichen Krippenbau.
Es gibt noch viele die so sind wie du und ich bin einer davon

Lies das

Vielleicht bist du auch einer. Dann herzlich willkommen

hochsensibel

Karma
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Leider wird es wirklich nicht viele Leute geben,die Dir ECHT den ultimativen Tip oder Wegweiser aus dem Dilemma geben können.

Dies nicht,weil sie es nicht wollen,sondern--es klingt wirklich kompliziert.

Hab mir deinen Text mehrmals durchgelesen..bin mir aber immer noch nicht sicher,ob ich es auch nur ansatzweise kapiert hab.

Als GENERELLEN Hinweis: Dein Text ist gut und ein FACHMANN wird GARANTIERT auch erkennen,wie es zu bezeichnen ist,was Dich so anders macht.
UNBEDINGT ausdrucken,immer mitnehmen--ich geh davon aus,daß nicht "der erste Psychiater/Psychologe" Dir sofort hilft/sympathisch ist oder überhaupt WIRKLICH versucht,Dich zu begreifen etc.

Vielleicht gibt es aber relativ einfache Tests und dann auch einen Lösungsansatz .

Mir fallen als Stichworte ein: Hyperintelligenz,Autismus,Reiz-überflutung...

Deine "instinktive" Flucht zu "überschaubaren" Zweitwelten ist vielleicht der Schlüssel: Dort,beim Dauerzocken oder PC-Spielen (nehm ich an,sowas war es ,ja--von 7-14?) hast Du die nichtverarbeitbare Reizüberflutung "autodidaktisch kuriert" ,indem Du alles auf Dich sonst eindringende "ausgeblendet" hast --und der überschaubare Raum hat dann funktioniert.

Das geht dann nicht mehr,wenn Du kein Eremit mehr sein willst--und irgendwann muß man ja als "Nichtmehrkind" dann doch "kommunizieren".

Deshalb gibt es auch erst JETZT so massiv das Problem-- erst jetzt fällt Dir Deine Besonderheit auf die Füße,von einem Jugendlichen "erwartet" man in bestimmten Lebenssituationen eine Interaktion.

Dein Drama: Dir ist rein rational Dein Manko bewußt...aber Du hast kein "Werkzeug" ,keine "Anleitung", anders zu denken...also "komplex zu FÜHLEN". Es ist wie ein fehlendes Übersetzungsprogramm...um Dich herum herrscht eine "Fremdsprache".

Hab absolut darüber KEIN Fachwissen,sojemand wirst Du hier evl.dummerweise auch nicht finden--nur: Daß Du überhaupt suchst,ist das Richtigste in Deiner Lage---HAUPTSACHE,Du gibst nicht gleich auf!!!!

Reine Spekulation: irgendeine Form des Autismus??
Es fehlt die Verknüpfung --> Reizaufnahme zu adäquater Reaktion.
Dein Gehirn arbeitet auf "Megahöchstleistung"--aber entweder als SCHUTZFUNKTION /weil es Dich völlig überfluten würde??) oder als "nichtangelegte Fähigkeit" gibt es immer nur "logische" Reaktion im Gehirn,im Denken..kein " Fühlen+Denken-Gemisch" ,wie es "Normalo" hat,der aber bei weitem nicht an Dein Aufnahmevermögen rankommt.

Falls ich VÖLLIG falsch liege...hm...naja...versucht hab ichs ,dann wünsche ich Dir aber auf jeden Fall jemanden,der sich AUSKENNT!

Gruß!
Micky
 

asjoker

Neues Mitglied
Hmm.. das mit der Reizüberflutung ist bei mir nicht so.
Ich denke ich habe mich irgendwo falsch ausgedrückt...

Ich meine extreme Schüchternheit habe ich schon, wobei es jetzt endlich nicht mehr ganz so extrem ist wenn nichts schlimmes passiert... aber ansonsten bin ich quasi tot.

Das ist es ja, ich lebe in einer schwarz-weiß Welt ohne etwas warnehmen zu können, weil ich es nicht kann, nicht verstehe.

Stellt euch eine kleine Schwarz-Weiß Figur auf einem Stuhl vor, diese sitzt in einem weißen raum in der Ecke und schaut auf ein kleines Stück Papier wo eine simple Aufgabe ist oder etwas woran ich denken soll. Das passiert mir immer. Beispiel, ich will Filme drehen udn will mir da jetzt was überlegen.

Dann gugt die Figur im Kopf auf ein Zettel wo Film draufsteht, ich denk nicht drüber nach, ich weiß nur das ich drüber nachdenken muss/will aber es geht nicht, völlig rational es kommt garnichts.

Und so blockiere ich auch alles andere, ich merke nichts - ich hab seit Jahren erst erfahren das in meiner Nähe eine Dampfmaschiene rumfährt, was mein Seelenverwandter Freund (gottseidank hab ich einen) der sehrwohl unter reizüberflutung leidet sofort gemerkt hat.

Auch wenn ihr als schlecht sieht. Ich will genau da hin, leben mitendrinnen mit Farbe, Assoziationen, Bildern und Gefühlen, alles Klar vor mir haben statt blöde schwarz-weiß Blockaden die ohne Bilder nichts bewirken.

Und eine gute Sache ist ja das ich entspannen kann, das kann bei weitem nicht jeder von sich behaupten aber ich kann es, schlafen, entspannen und abschalten.

Wenn ich also auf diese Sinnesüberflutung zusteuere, meine rechte Gehirnhälfte auch aktiviere (links=rational ; rechts=kreativ) dann schaf ich es irgendwann beide zu nutzen, das ist mein Ziel.

Zu denken ich sei Hyperintelligent ist verlockend aber davon distanziere ich mich lieber, auch wenn ich mir das öfter zuflüstern muss um Selbstbewusstsein zu bekommen.

Man kann die Blockade kompliziert aber eigentlich auch ganz simple sehen. Ich kann das erst unterscheiden wenn ich hier raus bin. Jemand der bildlich denken kann würde es auf jedenfalls sofort durchblicken

Was Autismus heißt weiß ich nicht, ich hab bei Wikipedia geschaut aber alles was ich dazu finde ist das komplette Gegenteil von mir ^^

Sprich ich kann EIGENTLICH wenn ich klar denken kann sehr gut mit Menschen umgehen, schauspieler sehr gerne und kann es auch und merke sofort was die anderen denken, ob sie was lustig fanden oder nicht oder was weiß ich. Diesbezüglich merk ich mehr als andere...

Psyche eben damit beschäftige ich mich - mein Gebiet.

Ich muss mir mal puren Sauerstoff kaufen ^^ das soll guter "Stoff" fürs Gehirn sein und dazu noch völlig legal und gesund.

Wenn ich ein rießigen Projektor mit einem Programm hätte der mir alles nochmal klar durch Sprache und Bilder und andere Reize beschreibt und erklärt. Alles - Allgemeinwissen - durch geht wobei er tausende Bilder zeigt und mich sozusagen ins leben versetzt das... das könnte mich glaube ich wecken.

Ihr habt ja schon Recht das ich ein Spezialisten aufsuchen muss ... nur ist das schwer und ich bezweifle das ich einen guten finden werde. Ich werde es trotzdem versuchen aber die meisten in Foren wie diesen sind eine fast ebenso gute Hilfe und manchmal eine bessere. Die wichtigste Eigenschaft, das sie Probleme nicht ignorieren und sich ihrer annehmen haben sie ja...

bildlich, bunt, assoziativ denken. Simples rationales Wörterdenken ablegen, wie? Durch um-DENKEN? Geht nicht - rational und dazu Blockaden die nur ein Bilddenker überschauen könnte.

Aber je mehr ich schreibe desto mehr fällt mir ein das ist schon mal gut ^^ selbst wenn ihr mir verständlicherweise keine Antwort geben könntet wäre das hier nicht umsonst. Aber bisher habt ihr mir schon geholfen.
 

Laures

Aktives Mitglied
Hm..... Du kannst wenn ich es nicht falsch verstanden habe nicht deine Linke und Rechte Gehirnhälfte im Wachzustand gleichzeitig nutzen?

Du kannst nur rational denken und schwer dabei gleichzetig irgendwelche Assoziationen emotionale verbidungspunkte aufbauen?

Hm.. naja wenn man in seiner Kindheit da nichts gehappt hat worauf man später Dinge Assoziieren kann ists auch ewas schwierig vieleicht.
Liegt es nur da drann?

Sorry ich hab keine Ahnung so richtig, ich kann mir das für mich kein Stück weit vor stellen.

Aber warum haben denn deine Eltern das zugelassen?:eek: Das schockiert mich. Also das du immer nur vorm PC warst. oO

Nunja, oder vieleicht ist dieses komische Verbindungsstück im Hirn.Dieser Balken glaube Hypokamalamus oder what weis ich wie dat ding heißt irgendwie.... kaputt.

Das es eine "Physische" Ursache hat und du dir ewig den Kopf zerbrichst warum du in der Psyhce Probleme hast.

Woar ich weis gar nicht wie ich mir das vorstellen soll. Hast du denn keine Lieblingsspeise? So das wenn du deren Geruch oder ähnliches riechst einfach nur die jeweilige speise assozieierst mit vieleicht irgend einer Situation die beim ersten mal des Essens von zB Nudeln statfand?

Ich kann mir das sowas von überhaubt nicht vorstellen:confused:
Ich würd dich gerne mal life sehen.

Das Problem ist, wenn da nicht einmal ein kleiner Ansatzpunkt ist, um bei diesem Defizit an zu setzen, weis ich nicht wo ich ansetzen soll:confused: oO

p.s. hab jetzt im high speed modus alles durchgelesen, Brille beim kumpel vergessen und übermüdet. Kann sein das ich da einiges net so ganz gepeilt hab:p
 

asjoker

Neues Mitglied
p.s. hab jetzt im high speed modus alles durchgelesen, Brille beim kumpel vergessen und übermüdet. Kann sein das ich da einiges net so ganz gepeilt hab
Nicht schlecht, dafür hast du es aber ziemlich gut verstanden und dazu noch genauso geantwortet wie ich es tun würde ... hm^^

Was meine Eltern angeht, oder besser gesagt meine Mutter - sie hatte genug mit den anderen 4 Kindern zu tun. Eins davon - das anstrengenste - ist mein Stiefvater, ein nicht sehr intelligenter, sturer Mann der nie Liebe bekommen hat und sein ganzes Leben vor seinen Problem wegläuft, was er andere spüren lässt.

Heute ist das nicht mehr so schlimm aber früher hat mir das genug Spielraum geschaffen um mich durchzuschlängeln und den ganzen Tag in meinem Zimmer bleiben zu können...
Woar ich weis gar nicht wie ich mir das vorstellen soll. Hast du denn keine Lieblingsspeise? So das wenn du deren Geruch oder ähnliches riechst einfach nur die jeweilige speise assozieierst mit vieleicht irgend einer Situation die beim ersten mal des Essens von zB Nudeln statfand?
So ähnlich ja. Es gibt schon manchmal verschwommene kleinere Assoziationen aber meistens blockier ich diese. Das etwas physisch bei mir kaputt ist kann ich mir nicht vorstellen. Manchmal - wenn auch sehr selten und meistens nur mit geschlossenen Augen im benommenen Halbschlaf - sehe ich tausende oft detallierte Bilder die immer zu noch mehr Bildern führen. Ich habe schon gemerkt das es geht, sprich es ist möglich. Nur Blockier ich mich selber halt. Und das ich ohne wirkliches bisheriges Leben nichts zum assozieren habe stimmt auch.

Das ist auch Teil meiner neuen Lösung.
Ich weiß nicht ob ich es schon erzählt habe aber ich habe abgesehen von den täglichen Stimmungsschwankunen auch einen inneren Wochenzyklus der Ebbe und Flut. Sprich mal geht es GARNICHT voran und dann denk ich wieder eine Lösung gefunden zu haben und fühl mich wieder gut und optimistisch bis ich wieder dort lande wo ich vorher war. Die ständige Wiederholung der letzten Jahre und die Tatsache das ich kaum voran gekommen bin sollten mir eigentlich zeigen das das nichts nützt aber jedesmal wenn ich nach einer Depressionsphase wieder eine angebliche Lösung gefunden habe bin ich trotz allem wieder optimistisch und glaube daran... verrückt aber naja.

Ich werde diesmal allerdings einen Packt schließen das wenn es diesmal nicht klappt ich zum Psychater geh, bis dahin versuch ich es noch ein letztes mal alleine. Mein Gefühl ist sich im Gegensatz zu meinem logischen Verstand zwar 100 pro sicher das es klappen wird (Ich weiß nicht warum aber ich es kommt immer wieder eine Mischung aus Wut, Glück und Kraft auf die los schreit: "LECKT MICH ALLE, ICH WERDE GLÜCKLICH, ICH WERDE ES SCHAFFEN, ALLES DURCHSCHAUEN UND DER GLÜCKLICHSTE MENSCH DER WELT WERDEN!!!!! ALLES WIRD SICH RENTIEREN ... ALLES !!!!", den eigentlich bin ich sehr sehr optimistisch, wenn ich nur klar denken könnte) aber alle Außenstehenden können 100 pro annehmen das es wieder so enden wird wie immer weil es die letzten Jahre immer so ging. Zumindest die 2-3 Ausenstehenden die davon wissen ^^

Also ich versuche es noch einmal, wünscht mir Glück :p

Danke jedenfalls
 

Laures

Aktives Mitglied
Hm...
Ich nach dem ich selbst große teile davon verloren hab auf Grund einiger negativen Erreignisse, weis ich jetzt aber das die sogenannte Emotionale Intelligenz echt wichtig ist und Dir viele Dinge erleichtert.
Wie es mir scheint fehlt Dir das zu einem großen Teil.
Hilft auch dabei Witze zu verstehen.
So weit wie ich glaube was diese sogenannte Emotionale Inteligenz ist,(Hab diesen Begriff nur mal gelesen nichts weiter) sind das gewisse Verhalltensroutinen/gedanken zu jeweiligen Dingen oder Situationen die du auf Grund deines Lebens wärend du aufwächst automatisch dann in form von Charakterzügen dir einverleibst/in dir hast, was u.a. für deine Identität verantworltich ist. Dadurch musst du bei gewissen Dingen gar nicht mehr nachdenken oder bei gewissen Situationen, weil solche oder so ähnliche du so schon einmal gelebt hast und du dich dementsprechend verhällst (Verhaltens routinen)
Je Routinierter alles wird, um so mehr hast du dein Kopf zusätzlich frei noch nebenbei über andere Dinge nach zu denken wärend du gerade mit jemanden beschäftigt bist, mit jmd sprichst oder irgend etwas anderes machst und bekommst dadurch eine ganz neue zusätzliche Dimension im Denken und Handeln. - Du wirst im "Sein" größer weil viele Charakterzüge andere (Kinder) noch bewusster voll ziehen müssen du automatisch schon mit einberechnest und du offen für noch mehr bist. ("Lebenserfahrung")

Oder mit anderen Worten ausgedrückt: Menschen die Stottern, stottern teils auch nur deshalb weil sie sich zu sehr auf das Sprechen selbst kontzentrieren. Es zu bewusst machen wollen. Unter Hypnose wird oft das Stotter Problem sofort aufgehoben.
Deine Gedankenwelt dreht sich vieleicht zu stark um das Bewusste können von all dem. Und es spielt sich daher nicht ganz so sehr in den unbewussten automatisch funktionierenden Berreich ab.
Je verbissener du das alles willst, können willst. Um so mehr kontzentrierst du dich darauf. Und hebst all das was du willst in's Bewustsein, in den bewussten Berreich an und blockierst dich damit selbst. Da du so viele Kapazitäten mit den "Unwichtigen" Dingen zu stopfst, die sonst für andere Dinge noch offen wären.
So bald du anfängst mal ein bisschen los zu lassen, kommen dann die Erfolgs-Erlebnisse. Dann freust du dich - es fällt dir wieder Bewusst auf und dann geht der ganze mist von vorne los.
Evtl. wird das vieleicht zu einem gewissen Grad mit daran Schuld sein warum es immer mal Berg auf und Berg ab geht - immer im Kreis, immer wieder von vorn.

Das ist auch Teil meiner neuen Lösung.
Ich weiß nicht ob ich es schon erzählt habe aber ich habe abgesehen von den täglichen Stimmungsschwankunen auch einen inneren Wochenzyklus der Ebbe und Flut. Sprich mal geht es GARNICHT voran und dann denk ich wieder eine Lösung gefunden zu haben und fühl mich wieder gut und optimistisch bis ich wieder dort lande wo ich vorher war. Die ständige Wiederholung der letzten Jahre und die Tatsache das ich kaum voran gekommen bin sollten mir eigentlich zeigen das das nichts nützt aber jedesmal wenn ich nach einer Depressionsphase wieder eine angebliche Lösung gefunden habe bin ich trotz allem wieder optimistisch und glaube daran... verrückt aber naja.
Das alles was du beschreibst, auch das mit den Wochenzyklus kommt mir bekannt vor, aus anderen Erfahrungen aber. Analog gesehen ist es aber über all das gleiche und daher weis ich das da was drann ist.

Es gab auch mal eine Zeit, wo ich über Witze nicht wirklich lachen konnte. Auch eben weil ich sie teils zu ernst sah. Als Kind ist das nie schlimm, es ist lustig und nichts weiter. Man erzählt sich oft Witze das ist normal.
Doch je älter man anfängt zu werden um so mehr kommt das Prestige in der Geselschaft mit hinzu, was leider teilweise sehr wichtig /Überlebenswichtig sogar werden kann.
Und durch diese ganze Ernsthaftigkeit, kann man ein bisschen den Ursprung zuden Dingen wie sie mal waren verlieren.
Ich hatte da irgendwann auch mal die Zeit wo ich es zu ernst sah, und damit blockierst du dich dann automatisch selbst.
Die beste "Theraphie" die es da gegen gibt. So war es in meinem Fall.
Einfach wieder mal mit Menschen zu sammen kommen die Charackterlich echt in ordnung und Dufte sind und die Dinge des Lebens durch weisheit ein bisschen mehr verstehen. Wo du dann voll kommen ungezwungen bist sein kannst wieder.
Wenn man sich da dann witze erzählt, ist mir alles egal. Wenn ich da was net verstehe kann man nach fragen und es kommen dann die simplen lösungen. Bei witzen ist ja in wirklichkeit gar nicht viel zuverstehen, man muss nur ein wenig wissen welche "Kategorie" witz das ist und kennt dann die jeweilige Stimmung/oder gar Pointe beinah schon im Vorfeld. Ih hab gemerkt das das wesentlich mit dazu beträgt einen Witz lustig finden zu können.
Man darf es einfach nicht so ernst nehmen, denn das ist schließlich der Sinn vom Humor. Alles andere, wäre nicht in diesem Geiste und ist damit sozusagen nicht kongruent und kann daher nicht funtzen.

Es geht einfach nur um die... ähm.. da gibs mit sicherheit ein Wort für..
Um die albernen Gedankengänge sag ich mal, die dann statt finden.
Die im geist meist 2 verschiedenen Sachen die eigentlich gar nicht zusammen passen(ernste sicht) mit einander in kontrast zu stellen, und das ganze dann einfach absurd zu finden - (oder so ähnlich)

Nur mal ein Bsp.
Es gibt doch die sogenannten "Chuck Norris-Witze" Der Geist der in diesen Witzen liegt ist folgender: Chuck Norris gillt als der Superman, der alles könner, der KraftProtz usw.
Dann steckt man den in irgend welche lächerlichen Situationen die eigentlich kein Mensch schaffen kann, (Also aus ernster sicht auch nicht Chuck Norris) aber Chuck Norris das alles immer packt. Begründung: Er ist halt Chuck Norris ne!^^

Und dann kann man sogar als Leihe selbst Witze über diesen Zusammenhang erfinden.
Es gibt zB solche wie:
- Chuck Norris fährt kein Zug.... Er zieht ihn!
- An der Amerikanischen grenze zu Mexiko kommt es immer wieder zu Grenzüberschreitungen.... niemand weis was zu tun ist. Chuck Norris und ein Komitee aus anderen Staatsführern und Politikern in einer Runde reden über dieses Problem. Dann frägt jemand Chuck Norris was er denn tuen würde. Und er antwortet:
(ganz cool und ernst/angeberisch muss man sich das vorstellen - sprich die Assoziationen dieses "Supermans" die man als Bild von ihm hat die man sich automatisch vorstellt):
"Nur 2 Wörter...... Chuck..Norris!"
- Chuck Norris Zündet keine Zigaretten an.... er starrt sie so lange an bis die Zigaretten freiwillig zu brennen anfangen...
usw.

Oder der Geist der Blondinen Witze bezieht sich einfach nur darauf das Blondinen Dumm sind und daher voll blöde sachen machen.

Genau so wie der Geist von Polizissten witzen usw.

Es geht nur um das inne haben in sich selbst dieser "Geister" Die dann du im Hintergrund im Kopf/unbewusster automatisch in dem was du hörst mit einkalkulierst und das dann lustig ist wenn du die Pointe hörst.
Aber das was ich aufgeschreiben habe ist nur ein teil von all den Witz-Möglichkeiten. Da muss man halt nur offen sein.

Es gibt zB sogenannte Idioten witze, und am anfang als ich solche hörte fand ich sie auch voll blöd!
Das geht sogar vielen so, bis sie verstehen warum die so sind.
Bei Idioten Witzen geht es ja sogar gerade darum das sie total Sinnlos sind. Und irgendwann kann man das alles so idiotisch finden das es schon wieder zum wegschmeißen komisch ist:
- Rollt eine Bowling Kugel um die Ecke und fällt um... .
Normalerweise denkt man voll sinnlos. Und dumm.
Aber hör solche Witze mal von jemanden ne halbe Stunde an der ewig viele davon auf lager hat, irgendwann musst du über diesen Schwachsinn lachen xD^^:D

Nunja, ich hoffe ich konnte einigermaßen das ausdrücken was ich dir nahe legen wollte. Nähmlich diese mehr oder weniger unbewusste Sichtweise/Gedankengänge und unbewusstes wissen die du automatisch mit benutzt. Alles richtung Emotionale Inteligenz auch.
Die du mit anderen Dingen dann automatisch in verbindung stellst.
Geschieht alles nebenbei normalerweise ohne das du dich direkt darum bemühen musst.

Oder mal noch ein Bsp, du kannst einen Menschen einen Witz erzälen der aber darüber nie lachen würde, einfach aus dem Grund weil du ihm nicht gesagt hast das jetzt ein Witz kommt. Und er vieleicht glaubt du erzählst ne Geschichte ausm Wahren Leben.(Zumindest so lange es nicht zu albern ist, dann fällt's ja auf)
Der Mensch assoziert dann nähmlich auch nicht das lustige, das es ein Witz ist und ist von vorne rein selbst nicht darauf eingestellt.
Wenn du ihn aber hinter her sagen würdest das es ein Witz ist, schon kann er anfangen zu lachen.
Damit will ich nur ausdrücken das du nicth anderst bist als andere Menschen. Sondern das du sozusagen nur in dem Zustand bist wie dieser Mensch der nicht wusste das jetzt ein Witz kommt.

Nunja, die Wichtige Botschaft die ich eigentlich rüberbringen will ist das was wohl zwischen meinen Zeilen steht, es ist schwer das so richtig in Worte zu fassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
U Zu unfähig zum Leben Ich 12
B Zu unfähig zum Kochen, geht's noch jemand so? Ich 26
K Warum ist es mir so wichtig was andere denken? Ich 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben