Anzeige(1)

unerfüllter Kinderwunsch

S

schnuppe71

Gast
Hallo Ihr Alle, ich bin neu hier und auch ich brauche Hilfe.
Ich lebe seit 17 Jahrem mit einem Mann zusammen der eigentlich einer von den guten ist...;) er ist fürsorglich, zärtlich etc...
Höhen und Tiefen gab es auch zur Genüge, gehört ja auch alles dazu....nun ist es so das ich seit gut 1 1/2 Jahren einen großen Kinderwunsch hege von dem er auch weiß...Problem ist nun das er aktuell keine Kinder möchte.
Was mich jetzt allerdings in Richtung Trennung drängt ist, das er immer geschoben hat.Eigentlich fühle ich mich ziemlich vera...
Er meinte immer:Wir haben doch noch Zeit.Warten wir noch 1-2 Jahre..jetzt bin ich arbeitslos wäre kein guter Zeitpunkt...Ich habe Ihm immer gesagt -schon im Alter von 23 Jahren-, dass ich irgendwann ein Kind möchte und er mir nicht nach 10 jahren dann doch mit einem Nein kommen soll. Er meinte das würde er nicht machen. Nun bekommen Kollegen ,Freunde,Geschwister alle Babys gestern aktuell wieder eine Freundin Ihre Schwangerschaft verkündet...ich habe heute nun wieder mit Ihm geredet u.er meinte nur: das Ihr Frauen immer Babys haben müsst, machen nur Ärger kosten Geld und Freiheit geht drauf..und ich hätte ja wieder mit der schlechten Laune angefangen...er ist 40 und ich 38. Ich meine egal was ich jetzt tue ich bin der Verlierer.Bleibe ich bei Ihm(bis auf das Thema wäre ja alles ok) lebe ich mit einer Lebenslüge die er mir aufgtischt hat und dulde dieses??SCHWIERIG!! Trenne ich mich bin ich auch unglücklich, verliere einen lieben Menschen bin allein und habe auch keine Kinder..ich stell mich ja nicht an den Strassenrand mit einem Schild um den Hals...:(bin heute nur am weinen.>Er ist bei Freunden zum Grillen...was würdet Ihr tun??
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Willkommen im Club!!!

mir gehtes fast genauso bin auch 38 und schon sehr lange verheiratet.
Hab meinen Mann anfang des Jahres deshalb verlassen weil er nicht einlenken wollte.
Ich bin nach 4 Wochen zurück weil er am Boden zerstört war und letzlich eingelenkt hat.

Aber...
er hat auch gesagt er läßt sich nur darauf ein, weil ich sonst nicht zurückkommen würde (damit hatte er Recht!). Nun versuche ich seitdem schwanger zu werden aber er zieht nicht richtig mit. D.h, geht in die Sauna obwohl ich ihn gebeten habe es sein zu lassen, schläft nicht mit mir an den "gefährlichen" Tagen obwohl ich es ihm sage usw. usw.

Mittlerweile habe ich so ne Wut und bin kurz davr ihn zu verlassen, denn ich fühle mich verarscht. Sollte er sein Verhalten nicht ändern werde ich bald für immer gehen. Ich würde ihn sowieso über kurz oder lang hassen, dafür dass er mich so hingehalten hat. Außerdem denke ich, wenn ich gehe, hab ich noch die Chance jemand zu finden, der sich auch Kinder wünscht. Die Chance ist zwar nicht groß aber ich werde es versuchen.
LG
 

Cutty Sark

Aktives Mitglied
Hallo schnuppe71,
kenne dein Problem und ich fürchte du hast tatsächlich verloren. Er will keins und so schnell wirst du auch keinen anderen finden, der eins möchte.
Wenn du ihn nicht noch überzeugen kannst, seh ich schwarz.
Ich vermute ihr seid nicht verheiratet?

Da gäbe es natürlich noch eine Möglichkeit
, aber nein, das tut man nicht. :rolleyes:


Du kannst nur versuchen ihn mit Argumenten zu überzeugen, wie dem, dass deine biologische Uhr tickt und es immer Schwieriger wird und das wenn du jetzt die Pille absetzt (vorausgesetzt du nimmst sie) es sowieso noch 1-2 Jahre dauern kann, bis es klappt.
Sonst hab ich auch keine Idee.
Gruß
Cutty
 
S

schnuppe71

Gast
Hallo Cutty,

nein wir sind nicht verheiratet.Den Wink verstanden...aber irgendwie krieg ichs so nicht hin...ich sagte Ihm auch das ich Ihm eins hätte unterjubeln können wenn er mir nach 16 Jahre nun so kommt..er meinte auch das wäre Vertrauensbruch....fragt sich nur was er tut...schlimm wurde es vor einem Jahr...da kam von Ihm: Kannst Du dir denn ein Leben mit mir ohne Kinder gar nicht vorstellen? was soll man da antworten...draufhin "einigte" ich mich mit Ihm - Ihn erstmal wieder in Ruhe zu lassen, da er da schon von Mutter u.Co. auch genervt wurde...wenn Du schreibst Du kennst das Problem, heisst das Dir gehts oder ging es ähnlich?
 
S

schnuppe71

Gast
Hallo Ratte,

er war schon immer freiheitsliebend und sieht sich in einer Zwangsjacke mit Kind...jede Gegenargumentation das Kinder auch Liebe erzeugen und Freude...nicht ausschliesslich Stress prallen ab. er meint 20 Jahre in Abhängigkeit für das Kind ginge gar nicht....wenn er merkt das ich dann wieder total traurig bin(so wie heute...) sagt er wieder...ausserdem wir haben ja noch Zeit..."ein bisschen" ...ich meinte nur haben wir nicht und bin aus dem Haus...
 
S

schnuppe71

Gast
Er ist freiheitsliebend...aber in eurer Beziehung war er Dir immer treu?

Hallo Ratte,

ja davon geh ich aus.... Er kommt aus einer Patchworkfamile mit Halbgeschwistern und einem sich nicht kümmernden Vater und 2 Teilzeitvätern in den ersten 15 Lebensjahren. Seine Mutter hat halt auch lange nicht Mr.Right gefunden...das prägt sicherlich....aber auch wenn das alles mit reinspielt hätte er ehrlich sein müssen...
 
S

schnuppe71

Gast
biologische Uhr...Kinderlos und Glücklich?

lies Dir diesen Thread mal durch.Nicht ganz so wie bei Dir aber vielleicht interessiert er Dich trotzdem....

Ratte


[/QUOTE]


Ich kann den Link anklicken aber bekomme nur so ein Mini DinA 4 links ider Ecke...unlesbar:confused:
 
S

schnuppe71

Gast
Willkommen im Club!!!

mir gehtes fast genauso bin auch 38 und schon sehr lange verheiratet.
Hab meinen Mann anfang des Jahres deshalb verlassen weil er nicht einlenken wollte.
Ich bin nach 4 Wochen zurück weil er am Boden zerstört war und letzlich eingelenkt hat.

Aber...
er hat auch gesagt er läßt sich nur darauf ein, weil ich sonst nicht zurückkommen würde (damit hatte er Recht!). Nun versuche ich seitdem schwanger zu werden aber er zieht nicht richtig mit. D.h, geht in die Sauna obwohl ich ihn gebeten habe es sein zu lassen, schläft nicht mit mir an den "gefährlichen" Tagen obwohl ich es ihm sage usw. usw.

Mittlerweile habe ich so ne Wut und bin kurz davr ihn zu verlassen, denn ich fühle mich verarscht. Sollte er sein Verhalten nicht ändern werde ich bald für immer gehen. Ich würde ihn sowieso über kurz oder lang hassen, dafür dass er mich so hingehalten hat. Außerdem denke ich, wenn ich gehe, hab ich noch die Chance jemand zu finden, der sich auch Kinder wünscht. Die Chance ist zwar nicht groß aber ich werde es versuchen.
LG
Hallo Gast, sorry für die späte Antwort...danke für deinen Bericht. Ich bin so hin und hergerissen...wie sieht das mit der Liebe aus steht Dir die nicht auch beim Entschluss im Weg ? Ich frag mich was kommt wenn ich gehe...und irgendwie gefällt mir die Aussicht auch nicht.Vielleicht habe ich aber auch nur Angst ein neues Leben zu gehen...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Männer und Kinderwunsch, unrealistische Vorstellungen Liebe 80

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben