Anzeige(1)

...und wie zufrieden seid IHR....??????

lebenserfahrene

Aktives Mitglied
Umfrage: Deutsche unzufrieden mit Gesundheitsversorgung

Berlin (ddp). Die Mehrheit der Bevölkerung ist unzufrieden mit der Gesundheitsversorgung in Deutschland. 60 Prozent der Bürger finden, dass sich die Qualität im Gesundheitswesen in den vergangenen Jahren verschlechtert hat. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach im Auftrag des Finanzberaters MLP, über die die «Welt am Sonntag» vorab berichtete. Gesunken ist laut Umfrage auch das Vertrauen der Deutschen in den eigenen Krankenversicherungsschutz. 29 Prozent der Befragten fühlen sich nicht ausreichend abgesichert. Vor drei Jahren sagten dies nur 25 Prozent.
Für die Studie befragte das Institut für Demoskopie Allensbach 1800 Bürger.


Auch 517 Ärzte wurden nach ihrer Einschätzung des Gesundheitswesens gefragt. Die Mediziner äußerten sich ähnlich skeptisch wie die Bevölkerung. 57 Prozent von ihnen meinen, die Qualität der Gesundheitsversorgung habe sich in den vergangenen zwei bis drei Jahren verschlechtert. Zwei Drittel der befragten Ärzte rechnen künftig mit einem Medizinermangel in ihrer Region. 76 Prozent der Ärzte sagen außerdem einen Mangel an Pflegekräften voraus.



Welche Erfahrungen habt IHR denn gemacht????


Lg die Le;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Schildkröte

Aktives Mitglied
Hallo.
Auch ich bin nicht gerade mit dieser, wie oben beschriebenen Entwicklung zufrieden. Aber ich weis, daß es so wie es sich entwickelt hat, vorgesehen ist. Deshalb nehme ich es gelassen hin. Diesbezügliche Erfahrungen hatte ich bis her nur beim Zahnarzt, wo immer mehr sebst bezalt werden muß.

Diese Teilentwicklung in der ärztlichen Versorgung muß ich im Gesamtzusammenhang sehen. Wenn du die übrige Entwicklung in der Welt betrachtest, bekommst du ein anderes Bild. Diese Welt ist zum Untergang bestimmt. Ich muß das nun mal so deutlich sagen, denn es gibt ansonsten ein böses Erwachen, wenn die meisten so vor sich hinträumen und glauben, daß es schon irgendwie weitergeht, oder sie sehen sich einfach dem Geschehen ohnmächtig ausgeliefert gegenüber. Es gibt da kein entrinnen, oder möchte jemand allen Erntes, daß diese Welt, so wie sie momentan ist, immer noch so weitergeht? Wohl kaum, denn jeder möchte doch zumindest, daß sich alles zum Guten wendet, oder nicht? So hart es auch klingen mag, das kann nur geschehen, wenn diese alte Welt vollkommen abgerissen wird, wo dann erst etwas vollkommen neues erschaffen werden kann. Aber das wird erst mal mit großen Schmerzen verbunden sein, denn die Menschen können nicht loslassen, sie wollen alles behalten, wenn es auch noch so unbrauchbar ist. Alle alten Neigungen müssen vollkommen verwandelt werden, sie haben dieser Welt nur geschadet - jeder kann es sehen, was die Menschen fabriziert haben: Es gibt nur noch die Laster in den Seelen, wie Neid, Habgier, Gewalt, Betrug, usw. . Die Liebe ist fast vollständig verschwunden. Aber sie wird wieder in die Herzen der Menschen eintreten, so wie es vor vielen Jahren im goldenen Zeitalter war, wo es keinen Schmutz, Leid oder Sorgen, auch in der gesamten Natur gab - alles war rein und vollkommen! Diese innere Reinheit strebt im Grunde jede menschliche Seele an, aber die vorhandenen Schwächen verhindern diese innere Verwandlung. Und der einzigste Schutz für Leib und Seele wird in Zukunft nur noch die Besinnung auf das eigene Selbst - auf die unsterbliche Seele sein. Es wird weder ein Arzt noch sonst jemand in der Lage sein, irgend eine Hilfe zu geben. Wer klug ist, der arbeitet an seiner inneren Entwickling, die äußere kann nicht aufgehalten werden - sie muß so und nicht anders von statten gehen. Liebe Grüße Schildkröte
 
B

BlueScreen

Gast
Es gibt nur noch die Laster in den Seelen, wie Neid, Habgier, Gewalt, Betrug, usw. . Die Liebe ist fast vollständig verschwunden. Aber sie wird wieder in die Herzen der Menschen eintreten, so wie es vor vielen Jahren im goldenen Zeitalter war, wo es keinen Schmutz, Leid oder Sorgen, auch in der gesamten Natur gab - alles war rein und vollkommen!
Und in welcher Zeit soll dieses goldene Zeitalter gewesen sein?
Die Umweltverschmutzung ist vielleicht gestiegen, ja.
Aber "Neid, Habgier, Gewalt, Betrug usw." gab es schon immer - seit es die Menschheit gibt. Und wir leben immernoch.
Immer diese Untergangsstimmung
:rolleyes:
 

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Also ich denke auch, dass die Gesundheitsversorgung nicht optimal ist in diesem unserem Lande.
Hatte schon vor Jahren eine Statistik gesehen, wie gut einzelne Länder in puncto Gesundheit sind , da war D-Land ziemlich weit hinten , glaube nicht mal unter den ersten zehn , berechnet wurde der entscheidende Index aus Lebenserwartung , Häufigkeit von Krankheiten und Kosten des Systems. Tenor : Die Menschen in D-Land sind relativ gesund , die Kosten die aber hierfür entrichtet werden müssen stehen in absolut keinem Verhältnis dazu , sprich : Länder mit vergleichbarem Gesundheitszustand brauchen dafür viel weniger Geld, bzw. Länder mit ähnlich hohen Kosten sind viel gesünder.
Für mich gibt es genug Ärzte, denen ich, wenn ich könnte, die Zulassung entziehen würde. Wobei ich denke, dass es nur in wenigen Berufen eine solch große Spreizung zwischen extrem hoher und extrem niedriger Qualität gibt wie bei den Ärzten.

@ BlueScreen : Sehe ich auch so. Jedes neue Laster der Menschheit herzlich willkommen heißen und die alten Laster schön hegen und pflegen damit sie ja nicht aussterben :p
 
B

BlueScreen

Gast
@ Topic
Die Mehrheit der Bevölkerung ist unzufrieden mit der Gesundheitsversorgung in Deutschland. 60 Prozent der Bürger finden, dass sich die Qualität im Gesundheitswesen in den vergangenen Jahren verschlechtert hat
Also ich gehöre zu den 40% die nicht das Gefühl haben, dass sich die Qualität des Gesundheitswesens verschlechtert hat.
Dabei kann ich nur aus meinen persönlichen Erfahrungen sprechen. Die Medien sagen da vielleicht was anderes.
@ BlueScreen : Sehe ich auch so. Jedes neue Laster der Menschheit herzlich willkommen heißen und die alten Laster schön hegen und pflegen damit sie ja nicht aussterben :p
Manche Laster kann man einfach nicht beseitigen. Sie gehören mit zu den Eigenschaften der Menschen.

Beispiel:
Nehmen wir an alle Menschen der Erde wären gleich. Alle hätten das gleiche, allen würde es gut gehen...
Es wird immer welche geben die unbedingt mehr haben wollen.
Das ist aber nicht unbedingt schlecht. Denn es sorgt dafür, dass wir immer versuchen uns weiter zu entwickeln. Und nicht einfach rum sitzen und lächelnd Däumchen drehen.
Eine komplett heile Welt wird es nie geben. Und solange nicht der ganze Planet unter geht (Kometeneinschlag oder dergleichen), wird es die Menschheit auch immer geben.

PS: Mich würde es immer noch interessieren, welches Zeitalter denn so "goldig" war.


Edit

PS 2:
Eigentlich total sinnlos darüber zu diskutieren^^
Damit vielleicht manche zufrieden sind....
Wir werden alle vernichtet! Zu Staub zerfallen! Die Menschheit ist dem Untergang geweiht!
Der Weltuntergang steht kurz bevor (wie so oft^^).
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte

Aktives Mitglied
Und in welcher Zeit soll dieses goldene Zeitalter gewesen sein?
Die Umweltverschmutzung ist vielleicht gestiegen, ja.
Aber "Neid, Habgier, Gewalt, Betrug usw." gab es schon immer - seit es die Menschheit gibt. Und wir leben immernoch.
Immer diese Untergangsstimmung :rolleyes:
vor 5 000 Jahren.
Aber "Neid, Habgier, Gewalt, Betrug usw." gab es schon immer - seit es die Menschheit gibt.
Im goldenen und silbernen Zeitalter nicht.
Und wir leben immernoch
Du nennst dieses Leben, ein Leben voll Angst, Sorgen und Leid, Leben? Vielleicht, weil du dich daran gewöhnt hast und die Kenntnis eines ansderen Lebens nicht wahrgenommen hast, oder vielleicht nicht wahrnehmen willst? Ich würde es dir ja wünschen, daß du mit deinem jetzigen Leben zufrieden bist, aber idst das wirklich so?
 

Schildkröte

Aktives Mitglied
@ Topic
Also ich gehöre zu den 40% die nicht das Gefühl haben, dass sich die Qualität des Gesundheitswesens verschlechtert hat.
Dabei kann ich nur aus meinen persönlichen Erfahrungen sprechen. Die Medien sagen da vielleicht was anderes.
Manche Laster kann man einfach nicht beseitigen. Sie gehören mit zu den Eigenschaften der Menschen.

Beispiel:
Nehmen wir an alle Menschen der Erde wären gleich. Alle hätten das gleiche, allen würde es gut gehen...
Es wird immer welche geben die unbedingt mehr haben wollen.
Das ist aber nicht unbedingt schlecht. Denn es sorgt dafür, dass wir immer versuchen uns weiter zu entwickeln. Und nicht einfach rum sitzen und lächelnd Däumchen drehen.
Eine komplett heile Welt wird es nie geben. Und solange nicht der ganze Planet unter geht (Kometeneinschlag oder dergleichen), wird es die Menschheit auch immer geben.

PS: Mich würde es immer noch interessieren, welches Zeitalter denn so "goldig" war.


Edit

PS 2:
Eigentlich total sinnlos darüber zu diskutieren^^
Damit vielleicht manche zufrieden sind....
Wir werden alle vernichtet! Zu Staub zerfallen! Die Menschheit ist dem Untergang geweiht!
Der Weltuntergang steht kurz bevor (wie so oft^^).
Hallo Blue Screen.
Manche Laster kann man einfach nicht beseitigen. Sie gehören mit zu den Eigenschaften der Menschen.
Das ist eine sehr bequeme und auch oberflächliche Einstellung. Jedoch sind es bei genauer Betrachtung gerade die Laster wie: Habgier, Gewalt, Herrschsucht, die diese Welt so gemacht haben, wie heute ist. Niemand hat das moralische Recht, auch nur irgendjemand wegen eines Fehlers zu verurteilen, der nicht bei sich selbst zuerst nachschaut, ob er ohne Fehler ist! Das heißt im Umkehrschluß: Wer diese Welt verändern will, der muß sich erst selbst verändern! Und dazu gehören nun mal die vielen Laster, die uns wir uns im Laufe der Zeit zugelegt haben - und es wird vielerorts noch geglaubt, daß die nun mal zum normalen Leben dazugehören - schön bequem..…,nicht wahr? Liebe Grüße Schildkröte
 
B

BlueScreen

Gast
vor 5 000 Jahren.
Aber "Neid, Habgier, Gewalt, Betrug usw." gab es schon immer - seit es die Menschheit gibt.
Im goldenen und silbernen Zeitalter nicht.
Vor 5.000 Jahren :eek:
Woher weißt du das?
Da du wohl kaum 5.000 Jahre alt bist, hast du zu dieser Zeit doch gar nicht gelebt.
Woher also willst du wissen, dass es dort keine Gewalt etc. gab?

Eine Welt völlig ohne Gewalt usw. ist zwar eine wunderbare Vorstellung ... aber es bleibt bei einer Traumvorstellung.
Gewalt gab es schon immer und wird es auch immer geben, selbst im Tierreich. Selbst wenn es nur dazu dient, sein eigenes Überleben zu sichern.

Vielleicht sieht es im nächsten Leben, nach dem Tod, anders aus, aber in diesem Leben wird Gewalt immer vorhanden sein.

PS: Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Gerne auch per PN.
Aber dann bitte mit Fakten. Denn wie es vor 5.000 Jahren war, weißt du nicht.

Edit: Hab mich mal kurz informiert.
Goldenes Zeitalter ist ein Begriff aus der antiken griechischen Mythologie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte

Aktives Mitglied
Vor 5.000 Jahren :eek:
Woher weißt du das?
Da du wohl kaum 5.000 Jahre alt bist, hast du zu dieser Zeit doch gar nicht gelebt.
Woher also willst du wissen, dass es dort keine Gewalt etc. gab?

Eine Welt völlig ohne Gewalt usw. ist zwar eine wunderbare Vorstellung ... aber es bleibt bei einer Traumvorstellung.
Gewalt gab es schon immer und wird es auch immer geben, selbst im Tierreich. Selbst wenn es nur dazu dient, sein eigenes Überleben zu sichern.

Vielleicht sieht es im nächsten Leben, nach dem Tod, anders aus, aber in diesem Leben wird Gewalt immer vorhanden sein.

PS: Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Gerne auch per PN.
Aber dann bitte mit Fakten. Denn wie es vor 5.000 Jahren war, weißt du nicht.

Edit: Hab mich mal kurz informiert.
Goldenes Zeitalter ist ein Begriff aus der antiken griechischen Mythologie.
Woher weißt du das?
Da du wohl kaum 5.000 Jahre alt bist, hast du zu dieser Zeit doch gar nicht gelebt.
Woher also willst du wissen, dass es dort keine Gewalt etc. gab?
Das was Einstein sagte, ist heute noch bekannt, obschon niemand zu dieser Zeit gelebt hat, nicht wahr?
Edit: Hab mich mal kurz informiert.
Goldenes Zeitalter ist ein Begriff aus der antiken griechischen Mythologie
Also weißt du schon, daß es das Goldene mal gegeben hat, nicht wahr?
Und bevor ich dir die Zeit witme, und dir per PN erkläre, was das goldene Zeitalter aufsich hat, möchte ich voraussetzen, daß du auch für Zusammenhänge aufgeschlossen bist, die zwar leicht nachvollziehbar sind, aber nicht mit Fakten belegbar sind, weil sie aus dem Unbegrenzten, dem spirituellen Bereich stammen. Wenn du diesem Bereich skeptisch gegenüber stehst, dann wäre unsere verwendete Zeit und Energie dafür verloren. Liebe Grüße Schildkröte
 
B

BlueScreen

Gast
Also weißt du schon, daß es das Goldene mal gegeben hat, nicht wahr?
Nein. Ich habe Mythologie extra Fett gemacht und unterstrichen.

My|thos
, (auch My|thus, der; -, …then [spätlat. mythos < griech. mýthos = Fabel, Sage, Rede, Erzählung, zu: ...

Das was Einstein sagte, ist heute noch bekannt, obschon niemand zu dieser Zeit gelebt hat, nicht wahr?
Ein merkwürdiger Vergleich.
Das Einstein lebte ist unbestritten.
Und das was er sagte, kann man noch heute prüfen.
Es ist auch keine 5000 Jahre her.

Wenn du diesem Bereich skeptisch gegenüber stehst, dann wäre unsere verwendete Zeit und Energie dafür verloren.
Da hast du wohl Recht. Wir sollten es dabei belassen.

Immerhin ist es nichts Schlechtes nach einem besseren Leben zu streben.
Von daher ist dein Glaube daran gut.:)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Was oder wie sich jetzt noch sportlich betätigen? Gesundheit 11
N Wie kann ich zum Arzt? Gesundheit 34
H An die Frauen - wie kommt ihr durch eure Periode? Gesundheit 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben