Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

...und keiner weis was es ist

Broken_Angel

Mitglied
Hallo,

Kennt ihr das; Zuerst sitzt der Schmerz unterhalb des letzten Rippenbogens womöglich verursacht durch zu viel unterbauchtraining. Dann zieht es nach einer woche binnen weniger stunden in richtung unterleib links, Der Schmerz wird unerträglicher, die Augen ziehen sich laufend zu, es strahlt immer mehr in den gesammten bauchraum aus bis hin zu den Nieren und gefühlsmäßig Lungen. Man denkt man bekommt durch den intervallschmerz keine luft mehr, dieser schmerz zieht nun auch in die beine, übelkeit vorhanden.

Sobald man leichten druck auf bauch, unterleib, nieren ausübt, zieht sich der oberkörper zusammen vor schmerzen, druck steigt in den kopf.
Der Unterleib quillt immer mehr auf, laut ultraschall sammelt sich flüssigkeit im Dünndarm, Urin ist unauffällig, Blutergebnisse stehen noch aus. Grunderkrankung des Unterleibes sind Polypen an der Gebärmutter und Bläschen an den Eierstöcken, aktuelle Blutung dauert berreits 8 Tage. Schmerz zieht sich am Rücken immer höher. Schmerzhafter Druck nun im Bauch und Unterleibraum, Luftraubendes ziehen am Rücken, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, leichte übelkeit, leichte verstopfung.

Was kann es sein? Was kann man tun?
Psychische Grunderkrankung: Bullimarexie, BPS, PTBS Gewichtsverlust in 12 Monaten 33kg. BMI im alter von 26 liegt bei 20, somit ok.
 

Anzeige(7)

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Nu ja, dann würd ich erstmal warten, was das Labor hergibt. Die Ergebnisse wirst du ja sicherlich erfahren - ansonsten, wenns schlimmer wird, wieder hin.

Hat der Doc denn irgendwas gesagt, dir 'n Rezept ausgestellt? Die Schmerzen die du beschreibst können ja von all den Dingen die du hast entstehen.
 

Broken_Angel

Mitglied
Ich war gestern schon beim ambulanten Notdienst. Dort sollte ich auch eine Urinprobe abgeben was aber nicht ging da ich kurz vorher schon war. Daraufhin sagte der Doc nur: Isn Hexenschuss, alle 4h Parazethamol dann wird das wieder.
Es erscheint mir aber höchst unlogisch nach den vorliegenden Sympthomen von einem Hexenschuss auszugehen da es ja überwiegend der Bauchraum und Unterleib ist was derart schmerz. Aktuell verschwimmt das bild wieder vor den Augen, sehkraft wird schlechter, Augen ziehen sich zu.
Es sind so viele sachen auf einmal daher kann ich mir keinen reim drauf machen. Anfang des Jahres hatte ich ne angehende Lungenendzündung mitder ich auch meinen umzug geschmissen habe. Vielleicht ein Mix aus dem und reizdarm oder so? Es macht mich irre nichts genaues zu wissen daher hoffte ich das es vllt jemand kennt und was dazu sagen kann
 

Broken_Angel

Mitglied
Hallo allerseits,

die letzten wochen waren ein Marathon an untersuchungen. Was raus kam war sehr depremierend denn es kam zu keiner genauen diagnose.
Auf verdacht einer beidseitigen Eierstockendzündung bekam ich zweierlei Antibiotika beide morgens und abends 10 tage lang jedoch änderte sich an der Sympthomatik nichts.
Ein Blutbild bei meiner Hauärztin, das meiner Gyn und das letzten Sonntag in der Notaufnahme waren jeweils ohne endzündungswerte. Gestern hatte ich eine Darmspiegelung auch diese ohne aussagenden befund. Ultraschall (drei mal) zeigten zwar viel flüssigkeit im Dünndarm was jedoch wohl nichts weiter zu sagen hatte. Jedoch ändert das alles nichts an den teilweise häftigen schmerzen die ich habe.
Zu beginn (vor ca 4-5 wochen) waren sie überwiegend im Unterbauchraum links tendierend bis in den Rücken hoch. Nach der Antibiotikabehandlung (ca 3 tage drauf) quillte der Bauch komplett auf, binnen einer Nacht wog ich 3kg mehr und mein hätte meinen können ich wär im 6ten Monat. Wo zuvor kein Bauch war sitzt nun eine große schmerzende Kugel. Hauptsächlich links höhe Bauchnabel unterhalb der Rippen. Binnen einer Woche ohne großartig mehr gegessen zu haben erfolgten 8kg Gewichtszunahme, schwangerschaft ausgeschlossen. Immer mal wieder treten starke kälteschauer, unwohlsein, übelkeit, pulsrasen, starke müdigkeit und schwindel auf.

Ist hier jemand der diese Sypthomatiken kennt und der mir vielleicht etwas dazu sagen kann?
Im Oktober hatte ich eine Magenspiegelung, wäre es sinnvoll nochmals eine machen zu lassen?
Anfang November verstarb mein geliebter Vater und bis heute zwei weitere Freunde, privat ist sehr viel stress und emotional würde ich mich als labil bezeichnen, könnte es daher kommen? Magengeschwür?
Was kann/soll ich tun?

musste heute das joggen abbrechen da die schmerzen zu staark wurden und es mir den ganzen oberbauch zusammen gezogen hat bis unter die rippen ich dadurch keine luft mehr bekam, schlagartig hundemüde war und mir es so kalt wurde das ich das gefühl hatte nackt im schnee zu stehen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben