Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Unangenehmes Thema: Reizdarm .......... Mein Leben geht den Bach runter!

stern90

Neues Mitglied
Hallo.

Ich mache es kurz. Vor etwa einem Jahr fing es an, dass ich nach dem Essen oft Bauchschmerzen bekam, obwohl ich nichts an meiner Ernaehrung veraendert hatte. Leider blieb es nicht nur bei Bauchschmerzen. Mein Bauch machte dann seltsame Geraeusche, aehnlich wie Magenknurren, aber doch anders und extrem laut...Zusaetzlich bekam ich dann das Gefuehl, "gross" auf Toilette zu muessen. Ging ich dann aber auf Toilette kam nichts.

Nunja, ich bin ein Maedchen und ging zur Schule. Man kann sich vorstellen, wie unangenehm mir das war, oder? Irgendwie habe ich die Schule doch noch abschliessen koennen, aber es wurde zur Qual.

Zuerst hoerte ich morgens auf zu essen. Dann hatte ich zwar in der Schule den ganzen Tag Hunger, aber wenigstens gab es keine Geraeusche und ich musste nicht auf die Toilette.
Irgendwann half aber auch das nichts mehr:
Mittlerweile muss ich morgens bis zu 6 mal gross auf Toilette, auch wenn ich nicht fruehstuecke. Es kommt einfach immer stossartig ( zuerst merke ich nichts, dann auf einmal heftige Bauchschmerzen und ich muss auf Toilette ). Wenigstens habe ich dann irgendwann Ruhe, solange ich nichts esse. Wenn ich etwas esse, faengt das Ganze wieder von vorne an.

Nun habe ich eine richtige Phobie entwickelt und bekomme nichts mehr auf die Reihe! Ich scheue mich vor Treffen mit anderen, weil ich ja wieder Bauchschmerzen mit peinlichen Geraeuschen bekommen koennte... Fahrschule geht auch oft nicht, weil mir die Frage "..Kann ich mal kurz auf die Toilette gehen?" extrem peinlich geworden ist. Eigentlich sollte ich mich auch gerade auf Ausbildungsplaetze bewerben, aber ich glaube ich wuerde kein Vorrstellungsgespraech ertragen. Zu zweit in einem engen, ruhigen Raum.... und ich kann nicht auf die Toilette!

Leider hat auch niemand ( Eltern, Freunde ) wirklich Verstaendnis fuer mein Problem. Es klingt ja auch laecherlich. Aber es ist real - bei dem kleinsten Gefuehl von Aufregung kommen die Bauchschmerzen wieder. Teilweise der Durchfall und die Blaehungen.
Ich war auch schon beim Arzt, aber es wurde keine Annomalie festgestellt, also Diagnose Reizdarm. Nahrungsmittelunvertraeglichkeiten.... kann ich mir nicht vorstellen, ich habe ja frueher auch immer so gegessen und die Bauchschmerzen scheinen echt wahllos nach so gut wie allem zu kommen. Manchmal ist sogar mal nichts, aber ich habe so Angst, dass etwas kommt, dass ich trotzdem nicht rausgehe.

Hilfe....geht es hier irgendwem aehnlich?
 

Anzeige(7)

refi

Mitglied
Hey du,
oh waia.... ich kann mir echt gut vorstellen dass dein Problem echt zur Belastung wird...... Ich glaub ich würde auch nicht mehr raus wollen.
hmmmm.... ich kann dir leider nicht helfen, kann dir aber den Tipp geben immer immer weiter zum Arzt zu gehen bis jemand was rausfindet und wie man dir helfen kann. Es bringt keinem was, wenn du dich immer nur zu Hause versteckst! Das willst du doch auch nicht...... Vielleicht gibts ja irgendwass, was dir der Dr. verschreiben kann damit es besser wird.
Lass dich richtig untersuchen......

Viel Glück dass es bald weg ist!
Grüße
 
H

Häsin

Gast
Willkommen im Club! Allerdings sind meine Beschwerden schon viel besser geworden, weil ich manches einfach lockerer sehe. Bringt wohl das Alter mit sich.

Bei mir hat es in der Pubertät angefangen - diverse Untersuchungen inkl. Schlauch vorn und hinten rein *g*. Ebenfalls Diagnose Reizdarm.

Was ich dir rate ist ernsthaft deine Ernährung zu begutachten. WAS genau trinkst und isst du den Tag über und was isst du Laufe der Woche? Mach einen exakten Plan.

Kohlensäurehältige Getränke würde ich bei einem schlimmen Reizdarm sowieso lassen (macht dann gern diese Geräusche, weil sich enorme Blähungen bilden). Kaffee und Schwarztee ebenso. Milchprodukte wie z.B. eine Tasse Kakao mit frischer Milch - lass es testweise aus.

Ich habe es langsam in den Griff bekommen, nachdem ich mich einige Monate lang gluten- und laktosefrei ernährt habe. Dazwischen musste ich leider auch auf Fleisch verzichten, aber das war erträglich.

Vorallem ist Stress ein imens wichtiger Punkt dabei. Stress löst Reizdarmanfälle aus - Durchfall, Blähungen usw. Das wird dir leider bleiben. Es wird jedoch besser und leichter. Nicht mehr akut.

Hier das Forum für alle Reizdarm-Betroffenen: RDS - Leben mit dem Reizdarmsyndrom
 
Zuletzt bearbeitet:

Canya

Mitglied
Hallo,

Bei mir wurde auch nie eine Ursache gefunden, also RDS...

Ich weiß, was du meinst, wenn es bei mir auch eher schmerzen und dann auf toilette müssen, einfach auf alles übersensiel reagieren ist.
Ich finde auch, du musst einfach darauf achten,w as du ist. Bei gibt es phasen, da kann ich essen, was ich will, aber manchmal esse ich halt, wenn ich empfindlicher bin nur ganz langsam und sobald ich mich unwohl fühle hör ich halt auf...
Hast du auch starke Periodenschmerzen? Bei mir hat sich das immer gegenseitig verstärkt.
Ansonsten mal Buscopan ausprobieren, machen hilft das ja gut ;)
Aber zum Arzt gehen, ist denke ich ziemlich sinnlos, es ist eben eine sörung des Bauchnervensystems, da kann der ja auch nichts machen.

Ach so, es gibt noch Symbioflor und SymbioLact, dass kann eventuell auch helfen.
Ansonsten versuchen, sich zu entspannen...

Vegetarisch ernähr ich mich sowieso, aber ne Zeitlang war ich auch schonmal vegan, musst ausprobieren, was dir guttut.

Liebe Grüße,
Canya
 

Jorafina

Mitglied
Hallo Stern 90

Hast du schon mal eine Magenspiegelung gemacht,oder was für Untersuchungen hast du beim Arzt machen lassen.Es kann durchaus eine Allergie dahinterstecken. Auch ich konnte fast 40 j.mehlprodukte essen,auf einmal hast mein Körper darauf heftig reagiert. Mit schlimmen Blähungen,Durchfall und das über Monate. Dank der Gastro wurde das Problem dann festgestellt. Ich glaube,du solltes mal aufschreiben,nach welchen Lebensmittel,oder wann die Beschwerden auftreten. Wenn wirklich keine Unverträglichkeit dahinter steckt,könnte es durchaus ein Reizdarm sein. Aber lass alles erst mal genau abklären,es gibt auch noch Laktose und Fruchtzuckerallergie.
Gruss Jorafina
 

Minou333

Mitglied
Hallo Stern90,

Du bist noch sehr jung ( wenn ich richtig gelesen habe, also im Gegensatz zu mir ) und daher kann ich Dir nur raten, es wirklich mit einer Magen- und Darmspiegelung klären zu lassen.

Ich habe seit meinem 25. chronische Gastritis, die aber über viele Jahre immer nur bei Stress auftrat, speziell mit Durchfall, Bauchschmerzen, usw., egal was ich gegessen habe.

Da nach ein paar Wochen - wenn Stress weg war - alles wieder o.k. war, habe ich auch nichts weiter unternommen, bis vor 3 Jahren.
Der Allergie-Lactose-Test ergab nichts, die Magen- und Darmspiegelung leider sehr viel. Beides ist so gut 'platt' und kein Medikament hilft mehr.

Es geht nix mehr und ich kann das Haus nicht mehr verlassen wenn ich vorher gegessen habe, und selbst das Essen krieg ich kaum noch runter.

Tu es Dir nicht an und sorge rechtzeitig für regelmäßige Untersuchung und Klärung Deines Problems, Du hast das Leben doch noch vor Dir.

Gruss
Minou333
 
G

Gast

Gast
Ohja, das kenne ich auch nur zu gut, habe auch schon seit 2 jahren fast durchgehend Probleme mit dem Darm. Habe permanent Luft im Bauch, habe auch schon all möglichen Kram versucht, Laktose weniger, Kohlensäure weniger usw. aber nichts hat bisher so wirklich geholfen. Sollte einmal eine Darm und Magenspiegelung bekommen stationär, nur dummerweise habe ich dieses zeugs das man trinken muss nicht genügend von runterbekommen, auf grund dessen, dass mir total schlecht davon wurde und deswegen konnten die die spiegelung damals nicht bei mir machen. Verscheinlich hatte ich so angst davor gehabt, dass da was schief laufen könnte das die übelkeit eher psychosomatisch bedingt war...,

Aber der Arzt muss dir doch dagegen etwas verschreiben oder nicht?

Mir hatte der damals was verschrieben gehabt aber weiß gerade leider nicht mehr wie das Preperat hieß :/

Schöne Besserung dir
 
G

Gast

Gast
Mir geht es ähnlich und ich muss ehrlich sagen, dass mir das ziemlich peinlich ist.
Es hat vor ca 2 Monaten begonnen, ich hab mich plötzlich übergeben, mir war dauernd schlecht und ich hatte Magenschmerzen. Diagnose vom Arzt: Magenübersäuerung.
Habe Tabletten bekommen, es wurde besser. Dann war ich mal mit Freunden unterwegs, hab viel zu viel gegessen. Musste danach ständig aufs Klo, hatte Durchfall. Mir war das so peinlich, weil ich ja mit Freunden weg war und ständig aufs Klo rennen musste. Und seitdem geht irgendwie nichts mehr. Habe ständig angst, dass mir das wieder passieren könnte, ich setz mich da voll unter Druck. Dazu kommt noch Stress im Studium, seelische Probleme und es wird immer schlimmer.
Wenn ich daheim bin, esse ich meistens normal, ich kann ja aufs Klo wenn was ist. Aber wenn ich nicht daheim bin, trau ich mich gar nicht mehr wirklich zu essen, sobald ich esse, bild ich mir ein ich muss aufs Klo und mir wird schlecht und dann muss ich danach auch wirklich aufs Klo, groß, mehrmals hintereinander.
Ich weiß, dass das sehr an meiner Angst liegt, dass mir so etwas peinliches nochmal passiert und ich mich da arg unter Druck setze, weil es mir unangenehm ist groß zu müssen, wenn ich mit Freunden irgendwo bin. Ich kann das aber auch nicht kontrollieren, früher musste ich nur einmal morgens, alles war in Ordnung und mittlerweile habe ich ständig das Bedürfnis aufs Klo zu müssen. Mittlerweile traue ich mich nicht mal mehr was zu essen zu bestellen, wenn ich mit Freunden weg bin.
Und mir ist das so unangenehm, dass ich mich noch nicht mal traue mit meinem Arzt darüber zu reden, er weiß nur von den Schmerzen und Übelkeit, meist abends wenn ich im Bett bin, was er als Übersäuerung diagnostiziert hat. Könnt ihr mir helfen und Tipps geben, wie ich das wieder in den Griff kriege? Ich weiß, da kommt vieles vom Kopf her, aber kann ich irgendwas tun, dass ich nicht mehr so oft aufs Klo muss?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
EllaBO Thema weg, da Antworten nicht hilfreich Gesundheit 50
S Coronavirus COVID-19 Tests das Kosten Thema Gesundheit 25

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben