Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Umzug in andere Stadt kein Entertain mehr verfügbar. Kann ich Telekom kündigen?

U

Ulrichvollmer

Gast
Ich brauche dringend Rat.
Ziehe demnächst in eine andere Stadt und habe bisher das T-Home Entertain Paket, welches am neuen Standort nicht mehr möglich ist.

Beim Umzugsservice der Telekom steht:

"Wenn Sie umziehen, schließen Sie am neuen Standort mit T-Home stets einen neuen Vertrag mit neuer Mindestvertragslaufzeit ab. Ihr Vertrag am alten Standort wird in diesem Fall beendet."

Heißt das auch dass ich den alten Vertrag einfach kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln kann?
Oder muss ich mir erneut einen 24-Monats-Vertrag aufzwingen lassen ?
 

Anzeige(7)

U

UllrichVollmer

Gast
Dazu müsste ich aber den alten Vertrag FRISTGERECHT kündigen, und der läuft noch 1 Jahr. Und selbst wenn er fristgerecht gekündigt wäre und am 31. Mai beendet wäre, würde mit dem Umzug ein neuer Vertrag gemacht der dann wieder 24 Monate läuft. Finde ich ansich eine Sauerrei. Ich will im Prinzip den Anbieter wechseln.

Interessant wäre zu wissen was passiert wenn ich zwar den Umzug beauftrage, damit erschlischt der alte Vertrag und ein neuer ensteht, und ich dann innerhalb 14 Tage widerrufe...
 

Bandit2105

Urgestein
Ich bin letztes Jahr umgezogen und hatte auch noch einen Vertrag der noch ca. 1 Jahr lief.

Da in der neuen Wohnung ein Kabelanschluss lag und die Angebote von Kabel BW wesentlich besser waren. Habe ich mich entschlossen den Vertrag mit der Telekom zu kündigen.

Als erstes wurde die Kündigung einfach nicht akzeptiert. Mit der Begründung ich hätte noch einen Vertrag. Obwohl ich um einen Vorschlag zur Abstandszahlung in der Kündigung bat.
Kam mir nach etlichen Schreiben, E-mails und Telefonate ziemlich verar**** vor.

Es dauerte vier Monate bis ich ein Angebot zur Abschlagszahlung erhielt,
dieses Angebot war angemessen. Dies habe ich auch sofort angenommen!

Durch dieses Verhalten der Telekom werde ich nie mehr Kunde der Telekom werden.

Meine Erfahrung mit der Telekom aus dem Jahr 2011!

Liebe Grüße
Bandit
 
U

UllrichVollmer

Gast
An Chrismas,

was hälst du dann davon? Vertrag untergejubelt - Grund zum Klagen | Mindener Tageblatt - Minden Aktuell

Hier wurde erfolgreich gegen die Telekom geklagt wegen dem gleichen Thema.

An Bandit: das dachte ich mir schon dass es so gelaufen ist. Auf monatelanges hin- und her hab ich echt keine Lust.
Es macht zwar Sinn das aufgrund des Umzugs der Vertrag nicht hinfällig wird, aber aufgrund des Umzugs einen NEUEN Vertrag aufzuerlegen mit weiteren 24 Monaten Laufzeit halte ich für Abzocke! Es geht ja nicht drum wegen dem Umzug zu kündigen, sondern dass ich den automatischen Abschluss eines neuen Vertrages nicht will...

Die Frage ist was passiert wenn ich den Umzug beauftrage und laut eigener Aussage der Telekom auf deren Homepage der alte Vertrag nichtig wird und den neuen dann im Rahmen des Widerrufsrechts binnen 14 Tagen kündige ? Ist dann auch mit Problemen zu rechnen? Die Telekom kann ja dann kaum sagen dann wird der alte Vertrag wieder zum Leben erweckt...

Ferner habe ich das hier ikm BGB gefunden:

Ist eine Anpassung des Vertrags nicht möglich oder einem Teil nicht zumutbar, so kann der benachteiligte Teil vom Vertrag zurücktreten. An die Stelle des Rücktrittsrechts tritt für Dauerschuldverhältnisse das Recht zur Kündigung. Und die Telekom kann mir für den jetzigen Vertrag am neuen Standort kein Entertain bieten, also bezahle ich auch nicht für das Paket.

Nur hätte die Vorgehensweise mit dem Widerruf aus rechtlicher Sicht Erfolg? Somit könnte ich quasi sofort kündigen ohne das jahr noch auszuharren..
 
G

Gast

Gast
Ferner habe ich das hier ikm BGB gefunden:

Ist eine Anpassung des Vertrags nicht möglich oder einem Teil nicht zumutbar, so kann der benachteiligte Teil vom Vertrag zurücktreten.
Genau das ist der Punkt, eine Anpassung IST ja möglich, ein Paket ohne Entertain.

Die Telekom ist übrigens nicht der einzige Anbieter der solche Umzugsklauseln hat. Dachte damals beim Umzug auch: hey bist Vodasch*** endlich los. Aber leider falsch gedacht, sogar noch einmal 24 Monate weiter gebunden.
 
U

UllrichVollmer

Gast
Hallo Gast,

eine Anpassung ist möglich, ja, aber in obigem Link wurde ja geklagt gegen eine Zwangsverlängerung bzw. einen Neustart des Vertrags mit erneut 24 Monaten. Und das ist meiner Meinung nach nicht rechtens.

Man müsste sich nur fragen ob der Trick funktioniert, wenn man von der Telekom wegwill, indem man zwar zunächst zustimmt, und damit ja laut eigener Aussage der alte vertrag aufgehoben wird, und dann innerhalb 14 tagen den neuen widerruft...
 
C

chrismas

Gast
An Chrismas,

was hälst du dann davon? Vertrag untergejubelt - Grund zum Klagen | Mindener Tageblatt - Minden Aktuell

Hier wurde erfolgreich gegen die Telekom geklagt wegen dem gleichen Thema.
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Wenn man DSL und was weiß ich nicht für einen Wohnort bucht und dann umzieht, muss, auch wenn der Anbieter die gleiche Leistung am neuen Wohnort nicht erbringen kann, der Kunde entweder ein neues Paket buchen oder ungenutzt den letzten Wohnort weiterhin bezahlen.

Daran führt keinerlei Weg vorbei.

Dein Urteil besagt nur, dass kein Anbieter den Vertrag neu starten darf, in diesem Falle muss man allerdings noch berücksichtigen, dass die Telekom am neuen Wohnort kein Entertain zur Verfügung stellt, jedenfalls noch nicht und das bedeutet, um am billigsten wegzukommen, entweder neuen Tarif mit der entsprechenden Mindestvertragslaufzeit oder aber den alten Anschluss für den alten Wohnort für die restliche Laufzeit weiter bezahlen.
 
U

UllrichVollmer

Gast
Die Telekom kann aber nicht verlangen, dass ich aufgrund des Umzugs einen neuen Vertrag mit erneut 24 Monaten abschließe, daran ändert meiner Meinung nach auch das Entertain nichts. Ich habe den Vertrag streng genommen zu erfüllen, das stimmt. Aber ich habe das Recht die Restlaufzeit des Vertrags zu nutzen, und da kein Entertain verfügbar ist meiner Meinung nach auch das Recht auf die Umwandlung des Vertrags in einen günstigeren Tarif. Dies besagt ja das Urteil.

Die Frage ist aber immer noch nicht beantwortet was passieren würde wenn ich mich blödstelle und einfach ein neues Paket buche, damit würde der alte Vertrag laut eigenen Angaben der Telekom gelöscht, und da ein neuer beginnt, könnte ich innerhalb 14 Tagen widerrufen und wäre die Telekom sofort los. Aber wahrscheinlich wird dies zu monatelangem Prozedere führen.
 
C

chrismas

Gast
Das ist deine persönliche Meinung, aber du hast eben die Wahl zwischen einem anderem Paket, welches du auch an deinem neuen Wohnort nutzen kannst zu den entsprechenden Konditionen oder aber das unsinnige bezahlen deines alten Tarifs am alten Wohnort, welchen du nicht nutzen kannst, sowie den Abschluss eines neuen Vertrages bei einem anderen Anbieter, sofern dir die Telekom nicht mehr gefallen sollte.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
24MHilfe Umzug ALG2 Finanzen 11
A Umzug bei Arbeitslosigkeit? Finanzen 12
T Umzug bei Grundsicherung Finanzen 12

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast jkjll hat den Raum betreten.
  • (Gast) jkjll:
    kk00k0k0k
    Zitat Link
  • (Gast) jkjll:
    Zitat Link
  • (Gast) jkjll:
    Zitat Link
  • (Gast) jkjll:
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben