Anzeige(1)

Übermäßige Körperbehaarung

Anirah

Aktives Mitglied
Hallo,
eigentlich ist es mir sehr unangenehm darüber zu reden bzw. zu schreiben, aber ich versuche es hier, vielleicht weiß ja der eine oder andere einen Tipp.

Mein Problem ist, dass ich seit der Pubertät schon sehr starke Körperbehaarung hatte. Nun bin ich schon weit über 20 und es wurde mit den Jahren immer nur schlimmer und vor allem als Frau ist es sehr unschön und unangenehm. Ich habe an diversen Stellen Haare, wo sie bei Frauen nicht sein sollen, auch die Ärzte sagen, dass es in dem Maße nicht mehr normal ist.
Die Ärzte konnten mir aber nie sagen, was es ist und woher es kommt. Die Vermutung meines Frauenarztes war, dass mein Körper wahrscheinlich zu viele männliche Hormone produziert. Daraufhin habe ich eine Pille verschrieben bekommen, die ich seit meinem 15. Lebensjahr nehme und die mir kaum geholfen hat, vor allem in den letzten 2 Jahren wurde es immer schlimmer. Mittlerweile rasiere ich meinen Körper fast täglich, weil die Haare sehr schnell nachwachsen.
Meinem Partner macht es zwar nichts aus, da ich sonst eine attraktive Frau bin und auch sehr darauf achte und mich ständig rasiere, dennoch stört es mich sehr. Jetzt im Sommer verbringe ich erstmal eine Stunde im Bad mit der Rasur, um mich anschließend am Strand im Bikini zeigen zu können. Ich habe auch sämtliche Methoden zur Enthaarung ausprobiert, jedoch hat keine langfristig gehalten, selbst das Lasern hat nicht den gewünschten Effekt gebracht und ist zudem sehr teuer.

Weiß jemand was das sein könnte und was man dagegen tun kann? Hat irgendjemand Tipps?
 

Anzeige(7)

rotondo

Mitglied
Daraufhin habe ich eine Pille verschrieben bekommen, die ich seit meinem 15. Lebensjahr nehme und die mir kaum geholfen hat,
kannst du kaum sagen, wenn du nicht ausprobiert hast, wie sich das ohne Pille entwickelt, hast du mal über eine andere Dosierung oder genauere Untersuchung deines Hormoncocktails mit dem Arzt gesprochen ?
Bei zarten Damenhaaren würde ich auf Wachs setzen, bei stärkeren auf IPL, ein Flächenlaser statt diese Einzelhaar-Variante. Allerdings schwierig falls du zb blond oder dunkelhäutig bist, weil die Haare bemerkbar dunkler als die Haut sein sollten.
 

Anirah

Aktives Mitglied
kannst du kaum sagen, wenn du nicht ausprobiert hast, wie sich das ohne Pille entwickelt, hast du mal über eine andere Dosierung oder genauere Untersuchung deines Hormoncocktails mit dem Arzt gesprochen ?
Ich habe die Pille auch schon mal abgesetzt für ein halbes Jahr, in dieser Zeit wurde die Behaarung noch stärker und der Arzt hat gesagt, ich sollte weiter die Pille nehmen und sie nicht mehr absetzen. Eine andere Dosierung hat er mir auch nie vorgeschlagen.
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Du klingst, als habe Dich der Arzt nicht wirklich beraten und sich auf "was das wohl ist" zurückgezogen.

Nimm nicht einfach jahrelang etwas, was nur auf gut Glück verschrieben wurde und lass Dich mal von einem Spezialisten untersuchen.

Daher fragte ich auch nach der Verteilung der Haare, daraus kann man schon erste schlüsse ziehen.
 

rotondo

Mitglied
Du klingst, als habe Dich der Arzt nicht wirklich beraten und sich auf "was das wohl ist" zurückgezogen.

Nimm nicht einfach jahrelang etwas, was nur auf gut Glück verschrieben wurde und lass Dich mal von einem Spezialisten untersuchen.
Einverstanden, zudem einige Ärzte gern Sachen verschreiben, die vorrangig dem Wohle der Pharmakonzerne dienen.
 

Skynd

Aktives Mitglied
welche Methode hast du denn versucht? es gibt -soweit mir bekannt- SHR, IPL und Laser.
abhängig vom Hauttyp und Hautfarbe ist eines dieser Verfahren besser oder schlechter geeignet.

falls du es also doch noch in Betracht ziehen willst, geh mal in einen Laden, über den du dich vorher erkundigt hast und vorraussichtlich eine sehr gute Beratung bekommst.

Laser ist -soweit ich mich erinnern kann- die älteste Methode und im Grunde nicht mehr zeitgemäß und entsprechend ineffektiv.

ich selbst wurde mit SHR (neueste Technik) behandelt und es hat bereits nach 2-3 Behandlungen überragende Erfolge gezeigt, die auch langfristig erhalten geblieben sind. (ist jetzt über 2 Jahre her)
ich wollte dann gar nicht mehr bis zur kompletten Entfernung weitermachen, da mich dieser leichte Haarwuchs nun überhaupt nicht mehr stört.
die Haare, die jetzt nachwachsen sind ultradünn und wachsen auch sehr viel langsamer.
evtl gehe ich da nochmal hin, aber ich glaub, dass mich dazu mein Haarwuchs gar nicht mehr genug stören wird.

war nicht günstig, aber hat mir doch ein beträchtliches Stück Lebensqualität zurückgegeben.

alles Gute


Skynd
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben