Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Über- bzw. Unterfunktion der Schilddrüse

T

Tramnovi

Gast
Hallo!

Was mich mal interessieren würde, woran erkennt man eine Über- bzw. Unterfunktion der Schilddrüse? Oder kann das nur ein Arzt feststellen?

LG, Ivonne
 

Anzeige(7)

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
Musste lumi oder Diva fragen, die sind da voll die Checker! ;) . . . . gab´s doch auch mal ´nen eigenen Thread zu (s.u.) . . . wieso, glaubste eine zu haben?? Also ich hab wohl eine . . . wird also wohl nix mit gemeinsamen Kinners :eek: . . . es sei denn Du hast Über- und ich Unterfunktion (oder umgekehrt), dann gleicht sich´s vielleicht aus! *fg*
 

lostsoul

Mitglied
Hallo!

Was mich mal interessieren würde, woran erkennt man eine Über- bzw. Unterfunktion der Schilddrüse? Oder kann das nur ein Arzt feststellen?

LG, Ivonne
hallo tramnovi...

erst einmal vorweg gesagt, es gibt verschiedene arten von über- und unterfunktionen. z.b. angeboren, vorübergehend, autoimmunerkrankung (selbstzerstörung) etc.

ÜBERfunktion:

Bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) kommt es zu einer gesteigerten Ausschüttung der Schilddrüsenhormone Thyroxin und Trijodthyronin. Dadurch wird der gesamte Stoffwechsel gesteigert und der Grundumsatz an Energie erhöht; der ganze Organismus läuft auf Hochtouren; Körpertemperatur und Herzfrequenz werden erhöht. Der Patient klagt über Herzklopfen,
Unrast,
Schlaflosigkeit,
Schwitzen,
Zittern,
Muskelschwäche,
Durchfall
und gesteigerten Appetit ohne Gewichtszunahme.
Es entsteht das genaue Gegenbild zur Schilddrüsenunterfunktion, außer, dass auch hier ein Kropf (Struma) auftreten kann. Bei längerer Dauer der Schilddrüsenüberfunktion kann es zur Herzmuskelschädigung und damit zur Herzschwäche kommen

UNTERfunktion:

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion mangelt es dem Körper an Schilddrüsenhormonen, zu wenig Thyroxin und Trijodthyronin sind im Blutkreislauf. Eine Schilddrüsenunterfunktion kann angeboren sein, sie kann sich aber auch im Laufe des Lebens entwickeln. Die Beschwerden sind unterschiedlich. Je nachdem, ob es an Schilddrüsenhormonen mangelt oder ob sie ganz fehlen, treten sie stärker oder schwächer auf. Typisch für die Beschwerden ist, dass wegen der fehlenden Schilddrüsenhormone der Stoffwechsel herabgesetzt ist und alle Vorgänge im Körper langsamer und träger ablaufen.

Folgende Beschwerden können sich bemerkbar machen:
Leistungs- und Konzentrationsschwäche,
Müdigkeit,
ständiges Frieren,
Gewichtszunahme.
Der innere und äußere Lebensrhythmus verlangsamt sich,
der Mensch wird träge,
depressive Stimmungen machen ihm das Leben schwer.
Diese Anzeichen werden oft von Ärzten nicht erkannt und fallen unter "unspezifische Altersbeschwerden". Ein Kropf kann, muss aber nicht auftreten. Bei ausgeprägtem Hormonmangel fällt die trockene, blasse Haut auf. Das Haar wird struppig, die Stimme rauh. Gesicht und Extremitäten sind teigig geschwollen (sog. Myxödem). Es kann u.a. zu Funktionsstörungen von Herz und Lunge kommen.

um das genau zu diagnostizieren, solltest du eine blutuntersuchung beim endokrinologen oder beim nuklearmediziner machen. ich rate vom hausarzt/allgemein mediziner ab.

wenn du mal googlest, bekommst du aber auch sehr viele informationen.

lieben gruß, lostsoul
 

Salida

Aktives Mitglied
Hallo Tramnovi!

Ich habe eine Schilddrüsen ÜBERFunktion. Ich leide auf Grund dessen auch unter Schlaflosigkeit uund auch die Rastlosigkeit tritt bei mir auf. Aber außerdem habe ich auch vermehrten Haarausfall und das ist als Frau doch äußerst unangenehm :(
Das einzig gute daran ist, dass ich Essen kann, was ich will, ohne zuzunehmen :p
Leider kann man das bei mir sehr schlecht behandeln, da ich gegen die Medikamente allergisch bin :eek:

Und was hast du nun? ÜBER- oder UNTERFunktion?

Liebe Grüße
Salida
 

lostsoul

Mitglied
Aber außerdem habe ich auch vermehrten Haarausfall und das ist als Frau doch äußerst unangenehm
da kenn ich auch was von. obwohl ich eine UNTERfunktion habe. dachte immer, dass wäre nur bei einer UF.
wenn ich mir die haare mache, dann sieht danach mein bad aus, als hätte mich einer kahl geschoren :D

Das einzig gute daran ist, dass ich Essen kann, was ich will, ohne zuzunehmen :p
neidisch bin ;)

Leider kann man das bei mir sehr schlecht behandeln, da ich gegen die Medikamente allergisch bin
oh, das ist aber nicht gut. und was machst du jetzt? nimmst du einfach gar nichts?
 

Salida

Aktives Mitglied
Nein, zur Zeit nehme ich keine Medikamente. Mein Arzt und ich probieren immer mal was aus, aber gegen alle Medikamente die gegen eine ÜF helfen allergisch. Vorallem gegen Carbimazol, was man normalerweise gibt.
Wenn ich mir die Haare gewaschen habe, liegt die ganze Dusche voll von Haaren von mir...wirklich teilweise Büschelweise. Dadurch ist der Abfluss auch immer verstopft :rolleyes: Das nervt :D
Was ich aber auch sagen muss ist, dass ich zwar Haare ohne Ende verliere, sich das aber zum Glück noch nicht so ausgewirkt hat, dass ich "Geheimratsecken" habe :p Also sehen tut man jedenfalls nichts, ich merke es halt nur.

Klar, nehme ich auch zu, wenn ich mehr als gut für mich ist esse... aber da muss ich schon seeeeehr über die Stränge schlagen :rolleyes: Aber für gewöhnlich kann ich rund um mich zu essen, ohne das was passiert :)

Was hast du sonst noch für Auswirkungen?

Liebe Grüße
Salida
 
T

Tramnovi

Gast
Und wie habt ihr festgestellt, das ihr was mit der Schilddrüse habt?
Kann man da einfach zum Hausarzt gehen und sagen, dass er das mal untersuchen soll? Ich weiß nicht, ob ich sowas hab', würde es nur gern mal untersuchen lassen. Herzbeschwerden hab' ich ja manchmal, Schlafstörungen seit Monaten und dauermüde bin ich auch.
 

lostsoul

Mitglied
Braucht man aber ne Überweisung vom Hausarzt, oder?
nein, nicht unbedingt. wenn du dieses quartal noch bei keinem arzt warst, kannst du einfach so einen termin bei einem endo machen und dann da die 10 euro praxisgebühren zahlen.
wie gesagt, ein hausarzt ist nicht wirklich hilfreich. endo oder nuk.

Und wie habt ihr festgestellt, das ihr was mit der Schilddrüse habt?
ich hab das gemerkt, weil ich abnehmen wollte aber es ging nicht. ich war ständig müde etc. meine freundin kam dann auf die idee, dass ich was mit der SD haben könnte. ja, dann bin ich zum arzt, blutuntersuchung gemacht und dann war ich schlauer.



Dadurch ist der Abfluss auch immer verstopft :rolleyes:
oh ja :D

Was ich aber auch sagen muss ist, dass ich zwar Haare ohne Ende verliere, sich das aber zum Glück noch nicht so ausgewirkt hat, dass ich "Geheimratsecken" habe :p Also sehen tut man jedenfalls nichts, ich merke es halt nur.
ist bei mir auch so. ich hab früher richtig viele dicke haare gehabt. das ist schon weniger geworden aber nicht so, dass es auffällt.

Was hast du sonst noch für Auswirkungen?
was ich noch immer habe, da ich noch dabei bin die richtige dosis zu finden, ist, ständige müdigkeit. ich bin manchmal nur am gähnen. das ist mir total unangenehm, weil viele bestimmt denken, dass ich die nächte rumsumpfe. dabei schlaf ich meistens 7-8 std.
dann ist mein zyklus ausm gleichgewicht gewesen. hatte teilweise einen von 19 tagen. DAS nervt kann ich sagen ;) ist aber gerade dabei besser zu werden.

ich muss aber sagen, dass es mich noch relativ gut getroffen hat. ich hab 15 kilo zugenommen. ABER, ich hab mit rauchen aufgehört, die pille abgesetzt, damals mit sport aufgehört, und dann auch noch angefangen alles zu FRessen was mir in die finger kam, weil es mir nicht gut ging. ich denke dafür sind 15 kilo echt ok :D
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben