Anzeige(1)

Traumdeutung?

Calendria

Mitglied
Hallo!

Ich weiß nicht wo genau ich es reinschreiben soll, deshalb versuch ich es mal im Therapie-Forum.

Ich wollte mal fragen, was ihr von Traumdeutungen haltet? Bzw. denkt ihr, dass jeder Traum irgendeine Bedeutung hat? Und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Und kennt jemand eine gute Internetseite, wo man solche Traumsymbole oder so nachlesen kann?

Ich hatte letzte Nacht nen sehr verwirrenden Traum... Ging um meinen Ex Freund und seine Eltern. Und der Ort, an dem sich das ganze abspielte passt einfach irgendwie nicht zusammen. Und dieses hin und her in dem Traum... Es verwirrt mich einfach weil es so viel auf einmal war und eben dieser Ort, der dazu garnicht passt oder garkeinen Bezug hat...

Danke schonmal im Vorraus.
 

Anzeige(7)

bordigirl

Aktives Mitglied
Ich gehe davon aus,dass in unseren Träumen unser Unbewusstes durchkommt.
ja das denke ich auch


Es verarbeitet geschehenes im Schlaf und sicher,kann man daraus etwas entnehmen.

nein da muß ich wiedersprechen ich habe letzte nacht was geträumt was ich noch nicht geschehen ist also selbst wenn ich den traum auseinander flicke haut das nicht hin
ich denke das auch wünche oft mit in träume eingebaut werden



ich schau mal ob ich das forum finde wo ich bin da kannst du deinen traum aufschreiben und von anderen mit bissel erfahrung deuten lassen also ich finde das net schlecht
 
G

Günter

Gast
Hallo Calendria

Ich wollte mal fragen, was ihr von Traumdeutungen haltet? Bzw. denkt ihr, dass jeder Traum irgendeine Bedeutung hat? Und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
In Deinen Träumen laufen Dinge ab, die Dich am vorangegangenen Tag beschäftigt haben, oft ohne dass es Dir bewußt war. Entsprechend kannst Du anhand Deiner Träume etwas darüber erfahren, was Dich beschäftigt hat.

Träume sind ungewöhnlich klar und offen. Menschen wissen (im Sinne von spüren) in ihrem Inneren viel mehr, als ihnen bewußt ist, und können Situationen sehr realistisch sehen.

Ich hatte einmal einem Traum, in dem ich (sehr symbolisch) eine mündliche Prüfung, die in ein paar Monaten stattfinden sollte, als Bedrohung in meiner freien Welt empfand. Und im Traum kam vor, dass es mir gelingen würde, meine schriftliche Note von 1-2 (die mir noch gar nicht mitgeteilt worden war) auf eine 3 herunterzudrücken.

Als ich dann Monate später im Zug zur Prüfung saß, habe ich mich an den Traum erinnert. Meine schriftliche Note lag zwischen 1 und 2, und ich war vollkommen unvorbereitet. Ich dachte mir damals, Du Trottel, Du hast es geträumt, und Du hast es hinbekommen, Deinen Traum zu erfüllen. Es gelang mir damals tatsächlich, aus einer Prüfung auf eine 1 oder eine 2 noch eine 3 zu machen. ;)

Und kennt jemand eine gute Internetseite, wo man solche Traumsymbole oder so nachlesen kann?
Es wird Internetseiten geben, es gibt auch viele Bücher zu Traumdeutung. Bei diesen Deutungen der Symbole solltest Du etwas vorsichtig sein. Manche Symbole wie Himmel, Haus, oder Raum haben für die meisten Menschen eine ähnliche Bedeutung. Viele Symbole stammen aber aus dem Erfahrungsschatz Deines eigenen Lebens.

Wenn Du Dich mit Träumen beschäftigen möchtest, würde ich Dir zuerst zu einem Buch raten, wo jemand seine eigenen Träume aufschreibt, und danach versucht, sie zu deuten.

Ich hatte letzte Nacht nen sehr verwirrenden Traum... Ging um meinen Ex Freund und seine Eltern. Und der Ort, an dem sich das ganze abspielte passt einfach irgendwie nicht zusammen. Und dieses hin und her in dem Traum... Es verwirrt mich einfach weil es so viel auf einmal war und eben dieser Ort, der dazu garnicht passt oder garkeinen Bezug hat...
Du träumst ja auch nicht vom Ex, seinen Eltern, und wo das damals stattgefunden hat.

Du träumst z.B. vielleicht von einer Situation vom Vortag, die Dich an Deinen Ex und seine Eltern erinnert, wenn es an diesen Orten stattgefunden hätte.

Wie ein surrealistisches Gemälde, wo Dinge, die gar nicht zusammen gehören verzerrt dargestellt werden, um als Gesamtbild ein Gefühl zu erzeugen.

Dein Ex, seine Eltern, diese Orte - das sind sehr persönliche Symbole von Dir, die wirst Du vermutlich nicht nachschlagen können.

Günter
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Calendria!

...
Ich wollte mal fragen, was ihr von Traumdeutungen haltet? Bzw. denkt ihr, dass jeder Traum irgendeine Bedeutung hat? Und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Und kennt jemand eine gute Internetseite, wo man solche Traumsymbole oder so nachlesen kann?

...
Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals eine Erkenntnis aus einem Traum gewonnen zu haben, obwohl ich der Traumdeutung durchaus immer offen gegenüber gestanden habe.

Ich vermute, dass ein klares Überdenken seiner Lebenssituation im Wachzustand den Deutungen von Träumen weit überlegen ist.

Solange die Wissenschaft nicht mehr Klarheit in das Thema Träume gebracht hat, wird dieses Thema wohl noch lange faszinierend sein.
 

Calendria

Mitglied
Danke für die Antworten!

@bordigirl: Wäre super wenn du mir das Forum mal verlinken könntest.

@ Günter: Ok, die Sache mit meinem Ex beschäftigt mich jeden Tag. Aber die anderen Dinge die im Traum vorkommen eher nicht, und ich habe sie am Tag davor auch nicht so erlebt. Oder nicht alles davon.

Ich kann meinen Traum ja mal kurz aufschreiben:
Der Traum spielte sich in einer Sporthalle ab. Ich wusste zwar, das ich mit mehreren Mädchen in dieser Sporthalle war und wir wohl Sportunterricht hatten (hatte am Mittwoch in der Berufsschule Sport...) und ich sah zuerst meine Sportlehrerin aus der Realschule. Dann sah ich meinen Ex und seine Eltern in dieser Sporthalle. Ich wusste aber nicht was die 3 dort machen. Dann gab es Situationen in dem Traum, da war ich wieder mit meinem Ex zusammen und glücklich. Und im anderen Moment war er wieder eiskalt zu mir und hat mich teilweise sogar ignoriert. Dann gab es einen Moment, da liefen wir Arm in Arm durch diese Halle und aufeinmal war er wieder total komisch zu mir, und ich sagte darauf hin irgendwas wegen seinen Eltern (die Probleme zwischen ihm und mir fingen damals an, weil er sich mit seiner Mutter über unsere Beziehung unterhalten hatte und danach auch wie ein anderer Mensch zu mir war).
Dann kann ich mich an nichts erinnern, außer das ich irgendwann gehen wollte... Bin auch erst durch die Stadt gefahren aber bin dann doch wieder zurück zu dieser Halle, heulend, und bin zu meinem Ex gegangen (er war immer noch in der Sporthalle) und habe ihm gesagt, das ich mit ihm reden will.

An viel mehr kann ich mich garnicht mehr erinnern. Nur noch an ein paar Gesten von meinem Ex...

Irgendwie macht der Traum keinen Sinn. Warum spielt sich das in ner Sporthalle ab? Was machten seine Eltern da? Warum war er mit mir zusammen und dann doch wieder auseinander... *seufz* :/
 
G

Günter

Gast
@ Günter: Ok, die Sache mit meinem Ex beschäftigt mich jeden Tag. Aber die anderen Dinge die im Traum vorkommen eher nicht, und ich habe sie am Tag davor auch nicht so erlebt. Oder nicht alles davon.
Calendria, Du denkst noch viel zu sehr in der Realität. Dein Traum ist symbolisch. Ein Raum steht beispielsweise oft für Dich selbst, so wie Deine Wohnung, oder Deine Lieblingsecke symbolisch so etwas, wie Deine zweite Haut ist. Du fühlst Dich in diesem Raum wohl, er scheint zu Dir zu gehören.

An Träume begibt man sich besser zuerst emotional, oder assoziativ, nicht mit dem Kopf. Genauso, wie Du bei einem Gemälde zuerst fühlst, ob es Dir gefällt, ob es Dir unangenehm ist, und was Dir daran unangenehm ist.

Wenn ich meine Träume verstehen möchte, lege ich mich nach dem Aufwachen sofort wieder in dieselbe Lage, aus der ich aufgewacht bin, und schließe die Augen. Ich schalte all mein Denken ab, und begebe mich wieder in meinen Traum, ich fühle mich wieder hinein.

Und dann schaue ich, welche Gefühle ich habe, und welche Bilder mir dabei durch den Kopf gehen. Die sammle ich einfach nur ein. Damit verstehe ich oft schon, womit es zu tun haben soll. Erst danach gehe ich mit dem Kopf heran, und frage mich, was bestimmte unklare Stellen noch für mich bedeuten könnten.

Irgendwie macht der Traum keinen Sinn. Warum spielt sich das in ner Sporthalle ab? Was machten seine Eltern da? Warum war er mit mir zusammen und dann doch wieder auseinander... *seufz* :/
So, wie Du es beschreibst, gehe ich davon aus, dass es in Deinem Traum um Deine Beziehung gehen könnte.

Ich scheibe Dir mal ein paar meiner Gedanken auf. Die müssen aber nichts mit dem zu tun haben, was der Traum für Dich bedeutet.

Könnte der Raum für sie ihre Beziehung sein? Warum empfindet sie dann ihre Beziehung, wie eine Sporthalle? Ist ihre Beziehung etwas, wo sie sich immer bemühen und bewähren muss? Dafür müßte ich wissen, wie sie den Sportunterricht empfindet. Mag sie Sport? Fühlt sie sich beim Sport wohl, oder nicht? Ob das Erscheinen ihrer Sportlehrerin beachtenswert ist? Wie empfindet sie ihre Sportlehrerin?

Plausibel wäre, dass sowohl ihr Ex, als auch dessen Eltern im Raum sind. Sie hatte ja geschrieben, dass es Probleme gab, nachdem ihr Ex mit seiner Mutter gesprochen hatte. Also befinden sie sich auch in ihrer Beziehung. Auch das hin und her ihres Freundes würde passen. Mal Nähe, mal abweisend, das ist ihr ja geschehen. Nachdem er abweisend war, sagt sie etwas über seine Eltern. Klar, ist auch geschehen. Sie hätte ihm in Realität vielleicht auch gerne etwas zu seinen Eltern gesagt.

Irgendwann wollte sie gehen. Gut, verständlich, irgendwann hat man genug von dem Spiel und will die Beziehung verlassen. Sie fährt durch die Stadt, also geht sie alleine ohne ihn durch Leben. Geht aber dann heulend zurück. Sie hat sich offenbar noch nicht von ihm gelöst, möchte die Beziehung zurück haben. Dann schrieb sie zu Beginn von einem verwirrenden hin und her im Traum. So wird sie wohl die Beziehung in letzter Zeit empfunden haben. Oder so sind gerade ihre Gefühle bei dieser Beziehung. Der Traum spiegelt eigentlich nur wieder, was ihr geschehen ist, wie sie sich damit fühlt.

Das waren meine Gedanken, die ich dabei hatte. Vielleicht kannst Du ja etwas damit anfangen. Wobei ich von Dir nur die beiden Texte in diesem Thread gelesen habe. Ich weiß also sonst nichts über Dich.

Günter
 
Zuletzt bearbeitet:

Calendria

Mitglied
Könnte der Raum für sie ihre Beziehung sein? Warum empfindet sie dann ihre Beziehung, wie eine Sporthalle? Ist ihre Beziehung etwas, wo sie sich immer bemühen und bewähren muss? Dafür müßte ich wissen, wie sie den Sportunterricht empfindet. Mag sie Sport? Fühlt sie sich beim Sport wohl, oder nicht? Ob das Erscheinen ihrer Sportlehrerin beachtenswert ist? Wie empfindet sie ihre Sportlehrerin?

Plausibel wäre, dass sowohl ihr Ex, als auch dessen Eltern im Raum sind. Sie hatte ja geschrieben, dass es Probleme gab, nachdem ihr Ex mit seiner Mutter gesprochen hatte. Also befinden sie sich auch in ihrer Beziehung. Auch das hin und her ihres Freundes würde passen. Mal Nähe, mal abweisend, das ist ihr ja geschehen. Nachdem er abweisend war, sagt sie etwas über seine Eltern. Klar, ist auch geschehen. Sie hätte ihm in Realität vielleicht auch gerne etwas zu seinen Eltern gesagt.

Irgendwann wollte sie gehen. Gut, verständlich, irgendwann hat man genug von dem Spiel und will die Beziehung verlassen. Sie fährt durch die Stadt, also geht sie alleine ohne ihn durch Leben. Geht aber dann heulend zurück. Sie hat sich offenbar noch nicht von ihm gelöst, möchte die Beziehung zurück haben. Dann schrieb sie zu Beginn von einem verwirrenden hin und her im Traum. So wird sie wohl die Beziehung in letzter Zeit empfunden haben. Oder so sind gerade ihre Gefühle bei dieser Beziehung. Der Traum spiegelt eigentlich nur wieder, was ihr geschehen ist, wie sie sich damit fühlt
in der beziehung musste ich mich bemühen... bzw. eher am ende, kurz bevor es aus war. da musste ich mich vor 2-3 leuten rechtfertigen... und habe immer nur zu hören bekommen, das ich zu viele fehler an mir hätte oder sowas in der art.

thema sport: also sportunterricht is nun wirklich nicht so meine sache. ich mache wenig sport und der unterricht in der schule gefällt mir eigentlich nur selten. und in sporthallen fühle ich mich auch nicht immer wohl. je nachdem was wir eben machen... und die sportlehrerin, die im traum vorkam, hatte ich in der 9. und 10. klasse realschule (also was schon ca. 3-4 Jahre her ist). und ich mochte sie nie, hatte auch oft ärger mit ihr.

wegen den eltern: ich hatte 1 1/2 wochen bevor die beziehung vorbei war, mit seiner mutter telefoniert... ich hab seine eltern ja die woche davor erst kennengelernt. und ich hatte halt kaum was mit ihnen zutun, habe auch sehr wenig mit den eltern gesprochen. ich überlegte mir vor 1 woche auch schon, ob ich seiner mutter einen brief schreiben soll... damit ich vielleicht irgendwie an meinen ex ran komme, er hat ja den kontakt abgebrochen und ich würde so gerne nochmal mit ihm reden...

und gehen wollte ich niemals... er hat mit mir schluss gemacht. ich hätte sowas niemals tun können. ich habe auch noch nicht losgelassen und möchte meinen freund zurück. ich wünsch mir nichts mehr als das.

und das mit dem hin und her... ja, das war die 2 wochen bevor er schluss gemacht hat wirklich so. manchmal sah es fast so aus, als wäre ich ihm vollkommen egal, und er war eiskalt zu mir, dann war fast wieder alles normal, er hat mir liebe worte gesagt und wir haben über unser nächstes treffen gesprochen... und dann war er wieder so komisch zu mir, dann nur noch wenig kontakt, dann sprach er nur über sich usw.
es waren für mich 2 sehr schwere wochen. weil ich ja einerseits wusste, das irgendwas nicht mehr stimmt, nicht mehr so wie anfangs ist... und anderseits hat er mir ja doch noch hoffnungen gemacht, und mir gesagt ich solle warten und geduld haben (bis seine prüfungen vorbei sind und er wieder nen freien kopf hat).
 
G

Günter

Gast
in der beziehung musste ich mich bemühen... bzw. eher am ende, kurz bevor es aus war. da musste ich mich vor 2-3 leuten rechtfertigen... und habe immer nur zu hören bekommen, das ich zu viele fehler an mir hätte oder sowas in der art.

thema sport: also sportunterricht is nun wirklich nicht so meine sache. ich mache wenig sport und der unterricht in der schule gefällt mir eigentlich nur selten. und in sporthallen fühle ich mich auch nicht immer wohl. je nachdem was wir eben machen... und die sportlehrerin, die im traum vorkam, hatte ich in der 9. und 10. klasse realschule (also was schon ca. 3-4 Jahre her ist). und ich mochte sie nie, hatte auch oft ärger mit ihr.
Das könnte erkären, warum sich Deine Beziehung in den vergangenen Wochen für Dich wie eine Sporthalle angefühlt hat (samt unbeliebter Lehrerin). Du wurdest schlecht beurteilt, Du solltest etwas leisten, mußtest Dich rechtfertigen.

Eine Bekannte von mir hat mal von ihrer Beziehung als Schloss geträumt. Und ich habe eine meiner Beziehungen mal mit einem verfallenden Tempel assoziiert - kurz nach einer Trennung.

Günter
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast PilzkopfHut hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast PilzkopfHut hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben