Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

" Toter ".. angstbedingt.. sucht Anschluss.. an Hoffnungslose.. gern in Hamburg.. oder anderswo.

toolate

Neues Mitglied
Hallo ihr Lieben,

ich habe große Angst vor dem Leben.. dem damit für mich verbundenen extremen Leiden.. nicht aber vor dem Tod.. leide an extremer Zukunftsangst und starker generalisierter Angststörung.. bin total traumatisiert, entscheidungs-, handlungsunfähig.. total überfordert.. mir ist alles zuviel.. sehr unflexibel.. sehr unsicher.. sozial total isoliert bzw. einsam.. habe große Angst vor weiteren Enttäuschungen.. sogar vor Hilfe, weil ich nicht weiß, wo ich dann landen würde und wie ich damit klar kommen würde.. kurz gesagt.. ich fühle mich total hilflos, hoffnungslos, verloren.. und das macht mich sehr depressiv..

Bin Privatier.. einst als selbstständig Tätiger ziemlich erfolgreich gewesen.. wohne seit nunmehr acht Jahren aus Angst- und Einsamkeitsgründen in Hamburger Hotels.. was leider extrem teuer ist.. und mich im Endeffekt keinen
Schritt im Leben weiter bringt.. aber den völligen Absturz bisher verhinderte.. habe nur meine Rücklagen.. aber keinerlei Sozialversicherung.. leide zusätzlich noch an der Augenkrankheit.. Grüner Star bzw. Glaukom.. was mich leider bereits einen großen Teil meiner Sehkraft gekostet hat.. was mir große Angst bereitet.. und mich dazu noch schwer belastet.. teilweise wohl ausgelöst durch den unvorstellbaren seelischen Stress, den ich seit mindestens 8 bis 30 Jahren.. eigentlich seit der Kindheit.. durchleben musste.

Übringens.. habe mal ein paar Jahre in Asien gelebt und gearbeitet.. eine schöne Erfahrung.. vor allem menschlich!

Ich würde gern mit.. ähnlich Leidenden.. und oder anderweitig.. Hoffnungslosen.. Verlorenen.. möglichst im Großraum Hamburg.. oder auch anderswo.. in Gedanken- und Erfahrungsaustausch treten.. bin ganz allein.. suche herzliche, empathische.. so wie ich auch.. Bekannte oder Freunde - vielleicht kann man sich ja gegenseitig etwas motivieren.. und unterstützen.. um vielleicht gemeinsam irgendwie mal zu positiven Veränderungen zu kommen.

Aufgrund meiner Sehbehinderung fällt mir das Schreiben manchmal schwer.. bitte daher bei meinen Antworten um etwas Geduld.. werde mich bemühen.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.. vielleicht hat ja jemand von euch Interesse.. etwas mit mir zu schreiben.. würde mich sehr freuen..

Liebe Grüsse,

toolate
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Santino

Aktives Mitglied
Hallo toolate

Komme nicht aus dem Grossraum Hamburg, sondern von der Schweiz, aber bin in einer sehr ähnlichen Situation wie du. Bin aber mittlerweile selbstständig (wieder) tätig.

Vielleicht möchtest du mir eine PN schreiben.

Ich weiss nicht, wie weit wir uns austauschen können, da ich keine Angststörung habe oder dergleichen und mein Einsamkeitsproblem vermutlich sehr anders ist als deins. Aber die Lebensumstände sind ähnlich, denk ich. Daher schreib, wenn du magst. Ist auch für mich nur mal ein Versuch.

Liebe Grüsse
Santino
 

Wabisabi

Mitglied
Hallo toolate,

ich habe deinen Beitrag gelesen und hatte irgendwie das Bedürfnis dir zu schreiben, auch wenn ich dir nicht wirklich helfen kann. Du sagst, du hast keine Angst vor dem Tod, vielmehr vor dem Leben und alles was dazu gehört. Du hast auch geschrieben, dass du Angst vor Enttäuschungen hast. Das heißt ja, dass du Erwartungen hast. Wenn du doch so verloren bist und hilflos...und sogar dem Tode näher stehst als dem Leben... wovor hast du dann noch Angst? Du bist doch schon verletzt und enttäuscht... was hast du noch zu verlieren? vielleicht wird dir der erste Kontakt, sei es mit einem Therapeuten oder einen Fremden, nicht gleich gut tun, vielleicht triffst du erstmal auf Unverständnis, aber dann musst du weiter suchen. Jeder Mensch braucht Kontakt zu anderen und braucht Wertschätzung und ich hoffe du triffst bald auf Menschen, die zu dir passen. Denn die gibt es! Du lebst noch und du bist schon viele Jahre sehr unglücklich, aber dein Leben ist noch lange nicht zu Ende und es gibt einen Platz in dieser Welt für dich, wo genau du, mit all deinen Eigenschaften und Fähigkeiten gebraucht wirst. Ich hoffe sehr, dass du diesen Ort und diese Menschen findest. Ich weiß nicht genau wie alt du bist. Aber du sagst du bist schon seit 30 Jahren unglücklich, traumatisiert. Aber du hast noch mehr als über 30 (locker 50) Jahre Zeit, ein anderes, erfülltes Leben zu führen....

Ich denke, dass du auch unbedingt therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen solltest und auch den Mut und den Glauben entwickeln solltest, einen passenden zu finden. Das ist der erste, große Schritt und dann wird sich immer mehr, Stück für Stück, nach Deinem Tempo, in deinem Leben was verändern. Es wird besser, weil du wieder in „Bewegung“ bist. Es gibt so viele kostenlose Anlaufstellen. Du hast jeden Tag die Möglichkeit dort hinzugehen oder anzurufen. Ich möchte dir nur sagen, dass du keine Angst haben musst - der Tod ist das Ende. Du lebst noch und solange du lebst, kann sich jeden Tag etwas verändern, allein durch deine Gedanken. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Mut.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Toter Müll Ich 6
F Studium, Sucht, Prostitution Ich 13
S Angst in die Sucht abzurutschen Ich 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • A (Gast) agirlhasnoname
  • (Gast) agirlhasnoname:
    nee der berührt mich nur am Nacken
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    der ist eigentlich nett
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ich bin eher das Problem
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann nehm deine Panik und zeig ihr, dass sie garnicht da sein muss :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    das klingt so einfach 😅
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Kennst du das nicht wenn du vor etwas Angst hattest und wenn du es machst merkst du, dass es garnicht schlimm ist oder schlimm war?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ja doch. Deshalb hatte ich mich ja auch die letzten Male immer gezwungen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    hab auch gehofft es wird dann mit der Zeit besser weil ich mich dran gewöhne aber irgendwie war es nicht so sondern die Angst wurde bei jedem mal größer
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    er hat das dann auch irgendwann gemerkt und dann so Spaßhalber gefragt warum ich so verkrampftbin, er hätte doch noch gar nicht angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    kann man Physio auch verfallen lassen theoretisch?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Es hat ja nen Grund wieso du das hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also verschrieben bekommen hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gezwungen wirst du sicherlich nicht. Aber wäre doch blödsinn. Sprich einfach mit ihm und sag ihm das :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    und
    das kommt nicht blöd?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Quatsch ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Solche Ärzte haben sicherlich schon ganz anderes gehört
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    vielleicht hast du Recht
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    danke
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gerne
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    warum bist du hier?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    weiss zwar nicht ob ich helfen kann aber ich kanns evrsuchen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das ist zu viel zum schreiben und auch nicht mehr so relevant :) Alles gut ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    So, ich muss mich mal hinlegen ^^ Mir ist sau kalt ^^
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ciao!
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben