Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Total überfordert mit dem Job

Soll ich aufhören?

  • Ratschlag

    Teilnahmen: 0 0,0%
  • Meinung

    Teilnahmen: 2 100,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    2
T

TiredNight

Gast
Hey,

Um endlich im Leben voranzukommen und nicht im Mindestlohn Bereich zu versauern will ich es wagen und über die IHK eine berufliche Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter zu machen.

Deswegen habe ich mir einen neuen Job gesucht der nachts stattfindet, sodass ich genug Zeit habe zum Schlafen und zum zur Fortbildung zu gehen.

Der Job ist als Nachtportier in der Dauernachtschicht. Hier fangen meine Probleme an. Die Einarbeitungsdauer waren 2 Nächte, dann war ich alleine. Ich habe mir natürlich Notizen gemacht und versucht alles zu behalten, aber nichts alles ist hängen geblieben.

Ich habe diese Woche einen wichtigen Schritt in der Reihenfolge vergessen und die Arbeit nur zur Hälfte damit gemacht.

Desweiteren hab ich manchmal im Programm ein Häkchen vergessen und eine Position wurde nicht angezeigt. Der Ärger war natürlich groß. Der größte Alptraum ist aber die Kassenübergabe und die Abrechnung. Ich sitze da gebe alles ein und Vergleiche das alles stimmt und mache dann den Abschluss im Kassenbuch.

Die Tage zuvor hatte ich nicht alles eingegeben und es hat gefehlt in der Kasse. Ich wusste nicht mehr genau wie und wo man es eingab. Jedes Mal wenn ich zur Arbeit komme, nur mürrische gestresste Gesichter und kein einziges freundliches Wort. Es ist auch viel los, aber es scheint als ob ich nur zusammen geschissen werde. Außer ein Kollege alle nur am Meckern, herrisches "Ich habe keine Zeit, Es ist zuviel zu tun, etc." Es ist jetzt meine 10. Nacht und ich bin mit den Nerven am Ende. Dieses Umfeld ist einfach nur toxisch und stressig, die Chefin hat sich nicht mal vorgestellt, ich musste einen Kollegen fragen wer sie sei. Und dieser blöde Kassenabschluss ich habe jedes Mal Angst jetzt stimmt der wieder nicht und ich werde wieder zusammen geschissen. Ich kann einfach nicht mehr... Leute beschweren sich, gestern habe ich erfahren, dass die 'Kollegen' vermuten, dass die Kasse nicht stimmt weil ich mir Geld außer Trinkgeld rausnehme aus der Kasse. Was denken Die denn?! Mich mit so einem Mist zu beschuldigen?! Ich habe im ganzen Leben noch nix gestohlen und diese Fremden urteilen über mich, wenn sie sich nicht mal einem Moment nehmen um sich vorzustellen!!!! Ich zweifle mittlerweile ob ich die Fortbildung machen soll, wie kann ich denn bitte Bilanzbuchhalter lernen, wenn ich zu dämlich bin ein Kassenbuch richtig abzuschließen?! Ich habe es einfach nur satt mit dieser Arbeit...
 

Anzeige(7)

wt15309

Aktives Mitglied
!! Ich zweifle mittlerweile ob ich die Fortbildung machen soll, wie kann ich denn bitte Bilanzbuchhalter lernen, wenn ich zu dämlich bin ein Kassenbuch richtig abzuschließen?! Ich habe es einfach nur satt mit dieser Arbeit...
hallo,
Grundsätzlich mal:
1.: Keiner ist perfekt, wenn du noch Lücken hast muss du dir das Wissen aneignet - auch mit Hilfe deiner Kollegen.
2.: Vergiss das Geschwätz - Wer nicht den A**** hat, es mit dir direkt zu besprechen ist die ganze Aufregung nicht wert. Klar du willst es jedem Recht machen......
3.: Du bist in der Probezeit - da ist es nun mal so das nicht alles perfekt läuft.
4.: Glaubst du du bist Die/Der Einzige der diebezüglich Probleme hat? Frag nach wie es genau abläuft und erweitere deine Notizen und dann passt das schon
5.: Nie und Niemmer würde ich die Weiterbildung aufgeben - das hat Zukunft und wird beim beim künfigen Arbeitgeber sehr respektiert
6.: Wenn man Ziele vor Augen hat muss man diese Verfolgen- was soll schon passieren? Das du scheiterst? Auch egal - Du hast es probiert.

Ich habe mich auch immer wieder selbst und Nebenberuflich weitergebildet und kann dir sagen dies wird hart und verlangt einiges von dir ab - Aber wenn du die ersten Schritte mit Erfolg hinter dir hast gibt dir das umheimlich Rückenwind - dein Selbstvertrauen steigt und wird in beruflichen und privaten Bereich immer besser und Zufriedener.
Es gibt nicht umsonst das Sprichwort - Aller Anfang ist schwer!
Beiss dich durch - du schaffst das.
 

Obse

Mitglied
Meine Freundin hat vor einigen Jahren den internationalen Bilanzbuchhalter per Weiterbildung Samstags neben der normalen Arbeit gemacht. Heute hat sie eine leitende Stelle in dem Bereich.

Also unbedingt die Weiterbildung machen. Dein jetziger Job sollte ja eh nur vorübergehend sein, wenn du die Weiterbildung als Bilanzbuchhalter machst.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben